Migrationspakt stoppen
Junge Iraner (konvertiert-Christentum) droht Abschiebung. Migrationspakt holt Millionen

Kreuzberg Medjugorje
2Bilder

Das muss man erst mal verkraften

Still und leise, so nahmen es Viele wahr, wurde der Migrationspakt vorbereitet und der Bevölkerung nun so knapp vor der Durchsetztung regelrecht unter die Nase gerieben. Am 10./11. Dezember 2018 in Marrakesch, Marokko ist es soweit und soll der „Globale Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration“ (GCM) unterzeichnet werden.

Für die Gegner des Paktes bleibt neben Arbeit und Familie nicht viel Zeit sich für eine Verdeigung einzusetzen. Wie nett von jenen, die alles vorbereitet haben und zugleich schönes fettes Geld nach Hause dafür tragen können.

Pro und Contras-Stimmen hört man nun täglich in den Medien. Auffällig dabei ist, dass in den öffentlichen Kanälen, jenen die von den Steuerzahler brav (zwangs) -gefördert werden, durchgängig pro Migrationspakt zu lesen und zu hören ist. Davon ausgenommen auch die kirchlichen Sender nicht.

Die Zeit ist rar. Unruhe breitet sich aus. Erinnerungen an den "Anschluß" 1938 regen sich. Wer vom Volk wusste damals um was es ging?

Wer ist heute wirklich informiert, was der UN-Migrationspakt als Ziel hat?
Hier ist ein guter Link eines engagierten jungen Mannes mit klarer Information: https://www.youtube.com/watch?v=FQxkvHMxfNA

Die Befürworter palavern von geordneten Migration; Schutz für Flüchtlinge, Abhilfe von Europäischen Fachhilfemangel, Menschenrechte, Solidarität, Toleranz,.....mit verschwommener Sprache, unklar sondergleichen. Denn Fachkräfte kommen wenig, das  ist eine Binsenweist. Wo bleibt die Toleranz hiessigen Leuten gegenüber? Soviele Punkte aus diesem Arbeitspapier, welches ein Meilenstein in der Europäischen Geschichte darstellen wird, spricht entgegen jeglichen Hausverstand.

Andersrum die Contrastimmen, welche fragen, wie kann man nur Millionen Menschen in andere Länder verschieben, um Gerechtigkeit und Frieden weltweit aufzubauen? Das funktioniert nicht. Es ist purer Missbrauch, welcher die Mächtigen antreibt, Massen zu entwurzeln und andere Länder mit Explosionsartigen Steuerzahlungen dafür herhalten zu lassen. Allein in Österreich sind bereits über 1,5 Mllionen Menschen von Armut betroffen. Die Zahlen sind der SILC-Erhebung (Community Statistics on Income and Living Conditions 2017 enthoben). Wer kümmert sich um die? Werden doch gerade in diesen Monaten Sozialleistungen drastisch gekürzt und das ohne Vorankündigungen!

Was Afrika betrifft, bestiehlt man diese wunderbaren Ländern ganzer Generationen. Und umgekehrt, denken die Macher eigentlich daran, dass Menschen die unter der Sonne wie in Afrika geboren wurden sich tatsächlich so wohl fühlen werden im teilweisen kalten Europa? Geschweige denn von den so ganz anderen Gepflogenheiten, kultureller und religiöser Art gepärgt sind? Wahrscheinlich keine Ahnung haben, dass sie abgesehen vom Geld welches ihnen für die Reise samt Smartphone zur Verfügung gestellt wird, auch welches brauchen werden, für Wohnung, für Versicherungen, für Steuer, ect...

Abschiebung junger Iraner in OÖ wenn eh Millionen kommen dürfen?
Wie konfus, einfach unehrlich und in sich widersprüchlich dieses ganze Prozedere abläuft, erkennt man auch am jüngsten Fall, wo in Gallneukirchen OÖ ein junges Pärchen aus dem Iran abgeschoben werden soll, weil sie angeblich vortäuschen Christen geworden zu sein?

Wer kann das beurteilen? Jene, die ein einziges Gespräch mit ihnen führten? Wie verbrecherisch, arrogant und vermessen ist das? Es sind Leute die ihren  bezahlten Job machen, Bestimmungen von "oben" umsetzen, brav, bürgerlich, wie es sich gehört. Meistens selber keine praktizierende Christen sind. Sonst wüssten sie, wie es im Iran zugeht. Deshalb eher auf ihr Gewissen hören und Nachteile auf sich zu nehmen bereit wären, bevor sie Unterschriften leisten, die wie in diesem Fall junge Menschen so viel Leid zufügen. Nein, man entscheidet, zwei junge Menschen zurück in ein Land, wo ihnen tatsächlich die Todesstrafe droht zu schicken, obwohl sie bestens bereits integriert sind!

Alles doch reinste Ironie. Vielleicht solche Entscheidungen, weil in Kürze, nach Unterzeichnung des Migrationspaktes andere Menschen kommen werden die Platz brauchen, Geld brauchen,..? Egal ob aus politischer, religiöser Verfolgung, oder aus rein wirtschaftlichen Interessen nach Europa einströmen oder weil sie korrupt zu einer Auswanderung gedrängt werden, indem Ursprungsländer ausgehungert werden. Oder Muslime aufgerufen werden, Europa zu erobern, um ihren Islam hier zu etablieren.

Alarmglocken
Kein Wunder, das für tief reflektierende Menschen die Alarmglocken schrillen. Sie sollen nicht mehr aufhören zu schrillen. Es ist gut und richtig, dass Österreich aus dem Pakt ausgestiegen ist und mögen andere Länder noch folgen dasselbe zu tun.

Was auf uns zukommt, ist dramatisch und es sind unsere jungen Generationen, die das auszubaden haben.

Plan Eine-Weltregierung
In Wahrheit offenbart sich der Plan der Einen-Weltregierung, welcher bereits 1945-1949 von der Rechtsfakultät der Universität Chigago als Vorentwurf ausgearbeitet wurde.
Papst Franziskus baut da fleissig mit und fordert in seiner Enzyklika vom Mai 2015: „Es ist erforderlich, stärkere und besser organisierte internationale Institutionen zu schaffen, mit Funktionären, die offen und ehrlich durch Absprache zwischen nationalen Regierungen eingesetzt werden, und die ermächtigt sind, Sanktionen zu verhängen…, [E]s besteht eine dringende Notwendigkeit für eine wahre politische Weltautorität, wie mein Vorgänger, der selige Johannes XXIII, vor einigen Jahren angedeutet hatte“ (Laudato Si, Seite 175) Viele Purpurträger, wie auch Kardinal Schönborn stellen sich dahinter. Nach all den letzten geoffenbarten Missbrauchsfällen weltweit, wer kann ihnen noch trauen?

Ihr Glaube lehrt sie, dass sie einzig ihre Knie beugen sollten, vor Christus. Es braucht keinen politischen Weltherrscher, es gibt bereits einen - Jesus, der besonders in Europa tot geschwiegen wird. Gesetze werden hier verabschiedet, die seinen Geboten entgegenstehen. ZB:  zum Thema Abtreibung, Euthanasie,...

Entscheidungszeit - keine Aufschiebungen mehr auf lang möglich
Die Zeiten werden hart werden. Jeder wird zu Entscheidungen aufgefordert die ihn an die rechte oder linke Seite bringen werden. Damit ist nicht das politische Eck- rechts- links gemeint. Von den Schafen und den Böcken ist hier die Rede. Mth. 25,31-46. Der AUSSONDERUNG; der Einbringunng der Ernte, worüber mit einem Gleichnis von der Trennung Spreu und Weizen Jesus spricht. Mth. 3,12

Es geht schnell jetzt. Wachsamkeit ist gefragt. Plötzlich ist man wo? - angeschlossen? Später wird gefragt, warum hat niemand was gesagt? ABER: Es reden eh Viele. Der Punkt ist, auf welche STIMME höre ich?

Offenbarung - Friedensherrschaft via UN-Weltregierung
Interessant ist, dass auch im letzten Buch der Heiligen Schrift, also schon seit mehr als 2000 Jahren, darüber geschrieben ist. Gottes Plan praktisch schon ausgearbeitet wurde, um die Menschheit wissen zu lassen, was wann wie läuft, damit sie mitgestalten können, dass sich Sein Heilsplan erfüllt.

Zu unterscheiden ist hier, von der Weltherrschaft weniger, welche (satanische) Macht ausüben, um über alle Menschen eine Diktatur zu errichten. Schon jetzt ersieht man wie auch sonst in vielen Belangen, dass niemand gefragt wird, ob zum Beispiel der Migrationspakt gewollt wird, ob die Menschen aus Afrika flüchten wünschen oder einfach müssen, gezwungenerweise, weil sie zu überleben suchen.
Ist so Gottes Handeln an den Menschen? Niemals! Dahinter stecken auch die Chinesen, die bereits iihre Investmentpläne für Afrika bereit halten. 
Was braucht man da die Armen dazu? Weg mit ihen nach Europa. Spätere Generationen können dann wieder kommen die Wirtschaft aufbauen. Das ist die Mentatlität dahinter.

Der Migrationspakt wird kommen mit oder ohne Österreich. Das Leid auch, es ist schon da.

Die gute Nachricht dazu ist, dass Jesus Christus, all das ummünzen wird und daraus seine Weltherrschaft des Friedens kreieren wird. Er kann nicht anders, weil er der Retter ist. Mithilfe der Gebete Zigtausender Menschen werden die Mächtigen vom Thron gestürzt werden. Lk 1,46-55

In der Zwischenzeit werden die Tränen aller Menschen aller Generationen in einem Krug eingesammelt. Die Tränen der Mütter, die ihre Kinder an Hunger verlieren. Die Tränen der Jugend, die zu einem Leben in Materialismus und Sinnentleertheit verführt werden. Die Tränen der Kinder, welche für Prostitution missbraucht werden. Die Tränen der schwer arbeitender Generationen, die erschöpft und müde sind. Die Tränen der Alten, Einsamen, der Kranken und Entrechteten, Entwurzelten, Vertriebenen. Psalm 56, Vers 6

Es ist Kampfzeit. Jetzt.  
Nein zum Migrationspakt der als Ziel eine diktatorische Weltregierung hat:
Unterschreiben Sie hier eine Petition!
https://migrationspakt-stoppen.info/

Gebet- bete mit!

Vater im Himmel. Wir glauben an Dich den Allmächtigen. Wir glauben an Deinen Sohn Jesus Christus, der gestorben und auferstanden ist um uns zu erlösen.
Vater im Himmel, bewahre die Menschen vor dem totalen Verfall, Krieg und Hunger.
Vater sende Deinen Geist aus, damit viele Menschen ganze Völker und Generationen fähig werden, Deine Herrschaft des Friedens und der Liebe zu errichten.
Vater im Himmel schenke uns die Unterscheidung der Geister und lass uns Dir vertrauen, denn Du bist unser guter Vater. Amen.

Kreuzberg Medjugorje

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen