Christentum

Beiträge zum Thema Christentum

Im Bild der Kanzelkorb auf der rautenförmig gemusterten Säule mit dem Band mit der Jahreszahl „1520“. Links oben der Evangelist Johannes mit Buch und Adler, rechts Maria mit dem nackten Jesuskind.
1 2

Geschichte
Die kostbare Kanzel von Kuchl

Die Kanzel der Pfarrkirche Kuchl ist 500 Jahre alt geworden, ein "Unikum" wie Michael Neureiter findet.  KUCHL. "Vor 500 Jahren wurde in der Pfarrkirche Kuchl die spätgotische Kanzel aufgestellt, die Jahreszahl „1520“ belegt ihr Alter: Martin Luther hatte 1517 seine Thesen veröffentlicht, 1519 wurde Matthäus Lang Salzburger Erzbischof und Landesherr, 1525/26 kam es zum Salzburger Bauernaufstand gegen ihn", erklärt der bekannte Historiker, Theologe und Turmuhrenmacher Michael...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs

Westliche Welten. Kapitalismus & Sozialismus in Konvergenz
Ein Christlich-Sozialistischer Neu-Idealismus. Wunschdenken oder logische Konsequenz? Dritter theologischer Teil

Form & Inhalt, Vater & Sohn, der heilige Geist sagt uns, was dem Zecher sein Becher verspricht. Ob nun dem Becher der Vorzug zu geben sei oder dem Wein ist eine existenzphilosophische Gedankenspielerei, die freilich auch die modernen Psychoanalytiker in ihrem Menschenstudium beschäftig, wenn sie am Subjekt erforschen, ob der Proband sich eher als Gefäss = Form wahrnimmt oder als Substanz, die der starken Form bedarf, gerade im weiten Feld der Sexualität. Nichts ist so profan wie...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
Georg Neureiter verstarb am 18. Juli 2020 im 88. Lebensjahr.

Kuchl
Georg Neureiter im 88. Lebensjahr verstorben

Die Erzdiözese Salzburg trauert um Georg Neureiter, der am 18. Juli 2020 im 88. Lebensjahr und im 63. Priesterjahr verstorben ist. KUCHL. Georg Neureiter wurde am 13. Juni 1933 in Kuchl geboren. Nach der Matura im erzbischöflichen Borromäum 1953 studierte er an der theologischen Fakultät in Salzburg und empfing am 13. Juli 1958 durch Erzbischof Andreas Rohracher die Priesterweihe. Früher Werdegang Neureiter war 1959 in St. Gilgen und von 1959 bis 1960 in Scheffau am Wilden Kaiser als...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs

Westliche Welten. Kapitalismus & Sozialismus in Konvergenz
Ein Christlich-Sozialistischer Neu-Idealismus. Wunschdenken oder logische Konsequenz? Zweiter philosophischer & staatsrechtlicher Teil

Mit Platon oder Hegel auf der einen, wie mit Aristoteles oder Nietzsche auf der anderen Seite wäre für die Philosophie alles gesagt, schrieb einmal ein bekannterer Vorgänger. Widmungstreu unserer Headline befassen wir uns hier im Heute mit den Konstrukteuren eines großen & mächtigen Idealismus. Die Zersetzer der Moderne & Dekonstrukteure postmodernen Denkens hatten ihre Zeit & lange währte diese unsere Jugend. Selbst wir ultra-fundamentalen Grün-Aktivisten linkester...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder

Westliche Welten. Kapitalismus & Sozialismus in Konvergenz
Ein Christlich-Sozialistischer Neu-Idealismus. Wunschdenken oder logische Konsequenz? Erster politikwissenschaftlicher Teil

Unsere Erde ist eine Kugel, die sagt man, energetische Strömungen zwischen ihrem Süd-Pol & ihrem Nord-Pol unterhält. Wie dazu kam, dass die Welt in einen kalten Krieg zwischen Ost-West Polaritäten geriet, ist heute Geschichte, wie der Kampf ihrer ideologischen Systeme, dem Kapitalismus für den Westen, den Sozialismus für den Osten samt dessen großen Verbündeten in Asien & Teilen Lateinamerikas. Schon in den 60ern des vergangenen Jahrhunderts haben wache Geister erkannt, dass wir...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
In Lainz wird die 10.30-Uhr-Messe an jedem Sonntag als Familienmesse gefeiert, hier gestaltet von Gertrud Baumgartner, der stellvertretenden Vorsitzenden des Pfarrgemeinderats.
1

Glaube und Spiritualität
In Hietzing werden wieder Gottesdienste gefeiert

In den Hietzinger Kirchen finden die ersten Messfeiern nach den Corona-Beschränkungen statt. HIETZING. In der Lainzer Konzilsgedächtniskirche der Pfarre Lainz-Speising am Kardinal-König-Platz 1 halten Gertrud Baumgartner, Christa Paster, Jesuitenpfarrer Gustav Schörghofer und Oberministrant Gernot Liebhard an jedem Sonntagvormittag ab 9.30 Uhr im Stundentakt gleich drei Wortgottesdienste hintereinander. Eine Familie zeigt sich davon begeistert: "Wortgottesdienste, die von Frauen gehalten...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Papst Franziskus spendete am Sontag den Ostersegen "Urbi et Orbi" in einem fast leeren Petersdom.

Ostersegen
Papst spendete Segen "Urbi et Orbi" in leerem Petersdom

Papst Franziskus setzte am Sonntag die Osterfeierlichkeiten mit einer Messe und dem Segen "Urbi et Orbi" fort. Er rief Europa zu Solidarität auf.  ÖSTERREICH. Wo sich gewöhnlich jedes Jahr zehntausende Gläubige aus aller Welt auf dem Petersplatz einfinden, begann der Papst am Sonntag den Gottesdienst in einem fast leeren Petersdom. Wegen der Corona-Krise fand die Messe um 11.00 Uhr im Petersdom ohne Gläubige statt. Papst Franziskus hatte auch die bisherigen Zeremonien der Osterfeiertage im...

  • Julia Schmidbaur
Hauspostille Martin Luthers
1

Ostern in Corona-Zeiten
Wiederentdeckung alter evangelischer Tugenden

Durch die Coronakrise ist auch das kirchliche Leben zum Stillstand gekommen. Karfreitag und Ostern sind für viele Evangelische das Zentrum ihres Glaubenslebens. Volle Kirchen, gemeinsames Singen, Beten und Feiern sind heuer nicht möglich. Eine Zeit ohne Kirche und PfarrerInnen. Da kommen im kollektiven Gedächtnis der Evangelischen Erinnerungen an eine längst vergangene Zeit hoch. Über hundert Jahre stand es in Österreich unter strenger Strafe evangelisch zu sein. Als dann 1781 durch das...

  • Vöcklabruck
  • Evangelische Pfarrgemeinde Vöcklabruck
7 5 13

Kreuzweg zum Kalvarienberg
Kreuzweg

Kreuzweg gestaltet von Alfred Osterider: 1924 in Graz geboren, verstorben 2019 HTBLA Graz, Keramik und Meisterklasse für Malerei Akademie der bildenden Künste, Wien, (Mag. art. bei Sergius Pauser) Professor HTBLA Ortweinplatz, Graz, Abtlg. Bildnerische Gestaltung Lehrauftrag an der Intern. Sommerakademie für bildende Kunst, Salzburg Lehrauftrag an der Pädagogischen Akademie des Bundes, Graz Würdigungspreis für bildende Kunst des Landes Steiermark Österreichisches Ehrenkreuz für...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Gerald Fritz
Die Teilnehmer des Aktionstags gegen Menschenhandel zogen mit Schildern durch die Michaelerkirche.
1

Menschenrechte in Wien
Aktionstag gegen Menschenhandel in der Michaelerkirche

Am Internationalen Gebetstag gegen Menschenhandel gab es in der Michaelerkirche einen Aktionstag. INNERE STADT/FAVORITEN/HIETZING: "Papst Franziskus hat schon 2015 zur Einführung eines Tags gegen Menschenhandel aufgerufen. Wir wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass viele Menschen auch in Österreich von Menschenhandel betroffen sind, besonders in der Prostitution, am Bau, in der Landwirtschaft oder auch als Bettler", sagt der Salvatorianer Robert Sonnleitner, der den Aktionstag...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Mathias Kautzky
Die verschlossene Kirchentür der evangelischen Friedenskirche
2

Christliche Kirchen und der Coronavirus
Kirche in Zeiten des Coronavirus

Das Leben hat sich durch die Schutzmaßnahmen gravierend verändert. Das betrifft alle Lebensbereiche - auch das kirchliche Leben. Die regelmäßigen Zusammenkünfte für Kreise, Arbeitsgruppen und auch Gottesdienste sind ausgesetzt. Das gemeinsame Leben, Beten, Singen, Teilen von Freud und Leid, Trost und Zuspruch, das alles ist Moment nicht mehr wie gewohnt möglich. Die Kirchen bleiben leer. Nur für das individuelle Gebet bleiben sie offen. Die Pfarrgemeinden, die Pfarrerinnen und Pfarrer, sind...

  • Vöcklabruck
  • Evangelische Pfarrgemeinde Vöcklabruck
Die großen Weltreligionen kamen in der Schule Friesgasse friedlich zusammen, um gemeinsam zu beten.
1 4

Spiritualität in Rudolfsheim-Fünfhaus
Wo Buddhisten, Katholiken und Moslems gemeinsam beten

Seit mehr als 30 Jahren kommen Buddhisten, Katholiken, Evangelische, Muslime und Orthodoxe ins Schulzentrum Friesgasse, um dort nach dem Vorbild des Weltgebetstreffens in Assisi gemeinsam für den Frieden zu beten. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. "Unsere diesjährigen Gäste waren etwa Aileen Hackl, die Pastorin der Anglikanischen Kirche), Amina Baghajati und Halid Akpinar von muslimischen Gemeinschaft, Thomas Fiedler von der buddhistischen Gemeinschaft, Edith Schieml, die Pastorin der evangelischen...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Mathias Kautzky
Paare können mit Pfarrer Gerald Gump gemeinsam beten und erhalten einen Segen.
2

Pfarre zur Frohen Botschaft
Gottes Segen für Liebende zum Valentinstag

Die Pfarre zur Frohen Botschaft lädt anlässlich des Valentinstags zum "Segen für Liebende" - und zwar für alle Liebenden. WIEDEN/MARGARETEN. Am 14. Februar ist Valentinstag. Der Tag der Liebenden ist nach dem heiligen Märtyrer Valentin benannt. Entgegen dem kaiserlichen Befehl verheiratete er junge Paare. Die Pfarre zur Frohen Botschaft hat sich für den Valentinstag etwas Besonderes überlegt. Morgens und am Nachmittag werden entlang der Wiedner Hauptstraße "Liebesbriefe von Gott"...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Vortragende Teresa Zukic, Sebastian Lugmayr, KBW-Leiterin Grete Harrauer, Diakon Fritz Fürst, Peter Hammerschmidt und Konrad Paumann.

Vortrag in Arbesbach
"Abenteuer Christsein - 5 Schritte zu einem erfüllten Leben"

ARBESBACH. Großen Publikumsandrang erlebte die Katholisches Bildungswerk-Veranstaltung "Abenteuer Christsein - 5 Schritte zu einem erfüllten Leben" mit Teresa Zukic aus Bayern. Die ehemalige Leistungssportlerin und heutige Klosterschwester will in Vorträgen und Büchern den Zuhörern und Lesern den Glauben zum Abenteuer werden lassen, indem sie Anregungen und Mut für ein lebendiges Christsein gibt. In fünf konkreten Schritten fasst sie zusammen, wie der Glaube das eigene Leben verändern kann:...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
5

Weltreligionstag 2020
Miteinander unterwegs...

Angehörige vieler Religionen feierten am 19. Jänner 2020 miteinander den Weltreligionstag. Der Weltreligionstag wird seit 70 Jahren weltweit gefeiert, so auch dieses Jahr zum zweiten Mal in Oberschützen. Ziel ist es, eine Gelegenheit zu eröffnen, sich mit unterschiedlichen Religionen zu beschäftigen und Gemeinsamkeiten zu betonen. Im Haus der Volkskultur in Oberschützen fanden sich rund 70 Gäste aus der Umgebung zu einer gemeinsamen Feier unter dem Motto »Miteinander unterwegs...« ein. In...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Werner Schönfeldinger
Laura Divosch, Karl-Richard Essmann, Gerhard Harkam, Adelheid Gamauf, Gustav Krammer
16

17. Jänner - Tag des Judentums
"Zwei Religionen - ein Gott"

OBERWART (ps).   Juden und Christen – zwei Religionen – ein Gott. Die Kirchen in Österreich feiern am 17. Jänner den Tag des Judentums. Das Christentum ist wesentlich mit dem Judenturm verbunden. "Jesus ist als Jude geboren, hat als Jude gelebt, gepredigt und ist als Jude gestorben", so der Theologe Karl-Richard Essmann in seinem Gastvortag, zu dem ihn GF Gerhard Harkam, vom Concentrum Stadtschlaining, geladen hat. An diesem 17. Jänner sollen sich die Christen in besonderer Weise ihrer...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Peter Seper
Auch in der Redaktion des Stadtblatts Salzburg schauten die Sternsinger als Heilige Drei Könige vorbei.

Brauchtum
Sternensinger ziehen durch die Stadt

Viele Jugendliche und Kinder wandern dieser Tage als Sternsinger durch die Gegend und bitten um Spenden. SALZBURG. Sie klopften verkleidet als Heilige Drei Könige an die Türen der Salzburger. Wer ihnen öffnete, blickte in teilweise dunkel geschminkte Gesichter von Kindern und Jugendlichen. Caspar, Melchior und Balthasar, die Heiligen Drei Könige, zogen bis zum sechsten Januar von Haus zu Haus und brachten neben Segen und Gesang auch die Bitte nach Spenden vor. In vielen Gauen wurden die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Christian Haipl in seiner Werkstatt in Hallein, hier entstehen seine Meisterwerke.
1 2

Hallein
Tipps und Tricks vom Krippenbaumeister

Seit Jahrzehnten tüftelt Christian Haipl an der perfekten Krippe, er weiß genau welche Materialien sich für die weihnachtliche Dekoration am besten eignen. HALLEIN. Die Weihnachtsgeschichte ist auch nach 2.000 Jahren immer noch aktuell. So aktuell, dass sie in Gestalt einer Krippe in zahlreichen Haushalten gebastelt und aufgestellt wird. Dem Zauber einer solchen Krippe konnte sich Christian Haipl aus Hallein nie ganz entziehen: "Ich habe schon als Kind gerne Krippen gebastelt und dann...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
3

Menschen im Gespräch
"Gott sei Dank gibt es diese Jugend jetzt"

Die Präsidentin der Katholischen Aktion OÖ, Maria Hasibeder, über den Glauben, Reformierbarkeit der Kirche und den Kampf gegen die Klimakrise. Maria Hasibeder war Lehrerin und Direktorin der Linzer Stelzhamerschule. Seit einem Jahr ist die 64-Jährige Präsidentin der Katholischen Aktion (KA) Oberösterreich. Welche Rolle spielt der Glaube in Ihrem Leben? Maria Hasibeder: Ich bin in einer Familie mit einem sehr kritischen, gesunden Glauben aufgewachsen. Insofern ist der Glaube meine...

  • Linz
  • Christian Diabl
Josef Marketz am Podium, an seiner Seite der Apostolische Administrator Militärbischof Werner Freistetter und Matthias Kapeller, Pressesprecher der Diözese (von links)
1 5

Designierter Bischof
Josef Marketz: „Gott ist die Liebe“

Am 2. Februar wird Josef Marketz (64) zum 66. Bischof der Diözese Gurk-Klagenfurt geweiht. Am Freitag trat er erstmals an die Öffentlichkeit. Mit der Botschaft, das Amt des Bischofs bescheiden und demütig als Dienst fürs Christentum anzulegen. KLAGENFURT. Am vergangenen Dienstag ernannte Papst Franziskus den Kärntner Caritas-Direktor Josef Marketz zum 66. Bischof der Diözese Gurk-Klagenfurt (siehe Meldung vom 3. Dezember 2019). Die offizielle Weihe erfolgt am 2. Februar im Dom zu...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Altbischof Maximilian Aichern wurde im Rahmen des Regionalitätspreises der BezirksRundschau für seine Verdienste als "Oberösterreicher von Herzen" ausgezeichnet. Landeshauptmann Thomas Stelzer (r.) und Chefredakteur Thomas Winkler (l.) übergaben den Preis.
2

Interview
Altbischof Aichern: Greta Thunberg ist so etwas wie eine moderne Prophetin

Altbischof Maximilian Aichern, der am 26. Dezember 87 Jahre alt wird, erhielt beim Regionalitätspreis der BezirksRundschau für seine Verdienste die Auszeichnung "Oberösterreicher von Herzen". Im Interview mit BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler lobt der Atomkraftgegner Aichern den Einsatz der Jugend für Klimaschutz, nimmt zur Debatte um verheiratete Priester Stellung und empfiehlt auch Politikern, "in Liebe zu dienen". BezirksRundschau: Die angeblich stillste Zeit im Jahr ist...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Die ganze Pfarrgemeinde sang für ihren Pfarrer Gerald Gump.
2

Jubläum auf der Wieden
Pfarrer Gump feierte Geburtstag

Der Pfarrer der Wiedner Gemeinde Sankt Elisabeth der Pfarre zur Frohen Botschaft feierte Jubiläum. WIEDEN. Gleich ein dreifaches Jubiläum feierte Gerald Gump, Pfarrer der Gemeinde Sankt Elisabeth der Pfarre zur Frohen Botschaft, vergangenen Freitag. Nicht nur, dass er seinen 50. Geburtstag beging und somit auch vor 50 Jahren getauft wurde, auch Gumps Weihung fand vor 25 Jahren statt. Aus diesem Anlass lud Gump zu einem großen Fest. Gestartet wurde mit einer Dankmesse in der Kirche Sankt...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Viele Menschen aus Jennersdorf halfen mit.
1 2

Asyl für Flüchtlingsfamilie aus dem Iran
"Es galt nur zu überleben"

Ein gedeckter Tisch, fröhliche Menschen, spielende Kinder. Partystimmung in einem Garten in Jennersdorf. Der Anlass: Elyas S. und seiner Familie wurde nach erstmaliger Ablehnung im zweiten Verfahren Asyl gewährt. Das Bezirksblatt hat mit den betroffenen Menschen gesprochen Gut situierte Familie Elyas, seine Frau Angela und Tochter Monika (Namen von der Redaktion geändert) lebten in der Nähe von Teheran, der Hauptstadt des Irans. Elyas ist gelernter Grafiker und hatte eine gutbezahlte...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Anna Maria Kaufmann
Chrysanthemen stehen für ewiges Leben und gelten als klassische Blumen für die Grabgestaltung.

Grabmalgestaltung
Blühende Symbole für den inneren Frieden

Wenn am ersten November Familie, Verwandte und Freunde zusammenkommen, um gemeinsam den Heiligen und Verstorbenen zu gedenken, dann wird damit einer der größten Gedenktage des Christentums begangen. Zu diesem Anlass ist auch die liebevolle Gestaltung der Gräber oft von besonderem Interesse. Vor allem will man das Grab im Sinne der Person, der gedacht werden soll, schmücken. Dabei stellt sich meist die Frage, welche Blumen dazu besonders geeignet sind, sollen sie doch einerseits...

  • Stmk
  • Graz
  • Christian Pendl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.