Buddhismus

Beiträge zum Thema Buddhismus

Dorothea und Armin Rauch
4

Im "Servus TV"
Der Walgau und seine Menschen sind berühmt

„Heimatleuchten: Der Walgau – Im Tal der Talente“. Die Dokumentation über den Walgau wurde am Freitag, 20. Mai, 20.15 im „Servus TV“ ausgestrahlt. Heimatleuchten begleitet die innovativsten Menschen und zeigt neue Wege im Tal der Talente. Weniger bekannt als die Tourismusregion im Bregenzerwald und wirtschaftlich benachteiligt gegenüber den Regionen um Feldkirch und Dornbirn – das sind die Herausforderungen, mit denen sich der Walgau, die kleine Region an der Grenze zu Liechtenstein, täglich...

  • Vorarlberg
  • Walgau
  • RZ Regionalzeitung
8er-Kabinenbahn attraktiviert Tourismusdestination im Nordwesten Indiens und entlastet vom zunehmenden Straßenverkehr.
2

Firma Leitner in Telfs
Mit der Seilbahn zur Heimat des Dalai Lama

Eine in Telfs mitproduzierte 8er-Kabinenbahn von Leitner attraktiviert eine Tourismusdestination in Indien. TELFS. Die Im Nordwesten Indiens liegende Stadt Dharamshala gilt bei Touristen und Pilgern aufgrund seiner malerischen Umgebung und der kühlen Bergluft seit jeher als beliebtes Ausflugsziel. Doch die Heimat des Dalai Lama am Fuße des Himalajas lockt neben unzähligen Besuchern auch entsprechend viel Verkehr an. Um die an ihre Kapazitätsgrenzen stoßenden Bergstraßen zu entlasten, fand man...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Santacitta Bhikkhuni

Bruck/Mur
Buddhistische Nonne mit Brucker Wurzeln

Am Dienstag, dem 29. März 2022, erzählt die ehemalige Bruckerin Santacitta Bhikkhuni im Brucker Stadtmuseum ab 18.30 Uhr im Gespräch mit Doris Pust von ihrem Leben als buddhistische Nonne. BRUCK/MUR. Im Rahmen der Vermittlungsreihe „Frauenbilder“ des Brucker Museumsvereins wird die buddhistische Nonne Santacitta Bhikkuni, die Tochter der ehemaligen Hoteliersfamilie Sepp sen. und Helga Bayer, aus ihrem Leben erzählen. Ayya Santacitta studierte Kulturanthropologie in Wien und ist vor vielen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Siegfried Endthaler
Anzeige

Workshop | 11.1.2022 18:00–19:00 Uhr
Ein frischer Blick | Achtsamkeitspraxis Team von acht​sam​keits​-pra​xis​.com

Die Achtsamkeitspraxis kommt ursprünglich aus dem Buddhismus und hat sich zu einem wirksamen Ansatz im Umgang mit den Leiden des modernen Lebens entwickelt. Achtsamkeit dreht sich um Übungen der Geistesgegenwart und Klarheit und ist auch ein wissenschaftlich-fundiertes Mittel im therapeutischen und psychologischen Bereich. In loser Reaktion auf die Ausstellung "Domestic Drama" wird eine Achtsamkeitspraxis angeboten, um die eigene Leiblichkeit und den Ausstellungsraum gleichermaßen ins...

  • Stmk
  • Graz
  • Halle für Kunst
3

Ausstellung ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE
ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE im 1.OG

“Das was du heute denkst, wirst du morgen sein.” Buddha Shakyamuni Spiritualität, Religion, Philosophie, säkulare Ethik? Ausgehend von der fernöstlichen Lehre des Siddharta Gautama lädt die Ausstellung ein, sich mit immer aktuellen Fragen des Mensch-Seins zu beschäftigen: Was ist ein gutes Leben? Wofür trete ich ein? Was bedeutet Gemeinschaft für mich? Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag von 10.00 - 17.00

  • Tirol
  • Schwaz
  • Museum der Völker Kulturverein
 Bgm Ing. Mag. Alfred Riedl, IkkH Sandor Habsburg Lothringen, Kommerzialrätin Elisabeth Lindmayer, IkkH Herta Margarete Habsburg Lothringen, Bop Jon Sunim Tenzin Tharchin sowie NÖ Traditionsverbände
13

Denkmal Flamme des Friedens bei der Friedensstupa
Grafenwörth hat ein neues Friedensdenkmal

Der Buddhismus, zählt zusammen mit dem Christentum, dem Hinduismus, Islam und Judentum zu den fünf großen Weltreligionen.  Der buddhistische Mönch und Gelehrte Bop Jon Sunim Tenzin Tharchin widmet sein Leben mit Liebe und Hingabe der Erbauung von Friedensstupas. Den Bauplan für die Stupa am Wagram segnete der 14. Dalai Lama ab.  Seit 29. Mai 2021 befinden sich zwei Friedensdenkmäler am Wagram.  Im traditionellen Rahmen wurde das Denkmal  der „Flamme des Friedens“ vor der Friedensstupa am...

  • Niederösterreich
  • Vivien Rose
1 3

Reisen im Kopf – jederzeit möglich!
Sehnsucht Neuseeland. Mein Weg im Land der Māori

Dieses Buch ist die NEUAUFLAGE von "Wünsche leben. Wolken schmecken. Aotearoa" NEUER Titel – NEUES Cover – mehr Bildmaterial! Nach großen Umbrüchen in ihrem Leben und trotz Flugangst erfüllt sich Monika S. Paseka ihren Herzenswunsch und wagt den weiten Sprung nach Neuseeland, in das Land der . Ein Jahr allein auf sich gestellt lebt und arbeitet sie mit Pākehā/Weißen und Māori, den Ureinwohnern des Landes. Die authentischen Begegnungen auf dieser abenteuerlichen Reise sprechen von Weisheit, Mut...

  • Wien
  • Döbling
  • Monika S.Paseka
3

Ständige Ausstellung im EG
Ausstellung ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE

"Das was du heute denkst, wirst du morgen sein." Buddha Shakyamuni Spiritualität, Religion, Philosophie, säkulare Ethik? Ausgehend von der fernöstlichen Lehre des Siddharta Gautama lädt die Ausstellung ein, sich mit immer aktuellen Fragen des Mensch-Seins zu beschäftigen: Was ist ein gutes Leben? Wofür trete ich ein? Was bedeutet Gemeinschaft für mich?

  • Tirol
  • Schwaz
  • Museum der Völker Kulturverein
4

Geistlicher Segen für das "Oums" in Telfs

TELFS. Der buddhistische Mönch Phramaha Pairin Siriwuttho besuchte vor kurzem Telfs, um eine besondere spirituelle Zeremonie durchzuführen: Der geistliche Würdenträger nahm die Segnung des neuen thailändischen Restaurants "Oums" am Telfer Wallnöferplatz vor. Neben den beiden Lokalinhabern Marco und Oum sowie Nitaya und Daunghathai Hame nahm auch VBgm. Christoph Walch als Vertreter der Gemeinde an der Zeremonie teil. Er wünschte dem Lokal und seinen Betreibern viel Erfolg und alles Gute für die...

  • Tirol
  • Telfs
  • Dee ri
5

Klimavolksbegehren
Zusammenschluss der Religionsgemeinschaften #voicesofclimatechange

Das Klimavolksbegehren geht in die finale Phase: Die großen Glaubensgemeinschaften in Österreich stellen sich hinter die Forderung des Klimavolksbegehrens nach einer mutigen Klimapolitik. Gemeinsam mit Klimavolksbegehrenssprecherin Katharina Rogenhofer präsentieren sechs ranghohe religiöse Würdenträger am Mittwoch, 24. Juni einen Offenen Brief an die Bundesregierung: In diesem fordern sie – über alle Glaubensgrenzen hinweg – Verantwortung von der Politik im Klimaschutz....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • stella witt
5

Weltreligionstag 2020
Miteinander unterwegs...

Angehörige vieler Religionen feierten am 19. Jänner 2020 miteinander den Weltreligionstag. Der Weltreligionstag wird seit 70 Jahren weltweit gefeiert, so auch dieses Jahr zum zweiten Mal in Oberschützen. Ziel ist es, eine Gelegenheit zu eröffnen, sich mit unterschiedlichen Religionen zu beschäftigen und Gemeinsamkeiten zu betonen. Im Haus der Volkskultur in Oberschützen fanden sich rund 70 Gäste aus der Umgebung zu einer gemeinsamen Feier unter dem Motto »Miteinander unterwegs...« ein. In einer...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Werner Schönfeldinger
2

Einladung zum Tag der offenen Tür
Buddhistisches Zentrum Innsbruck - Tag der offenen Tür zum 15 jährigen Jubiläum

Am 01.02.2020 öffnet das Budddhistische Zentrum Innsbruck (KKD) seine Türen Interessierte sind herzlich willkommen an einzelnen Programmpunkten oder dem gesamten Programm teilzunehmen. 15.00 Uhr Einblick in die Geschichte & Ausblick in die Perspektive des Innsbrucker Diamantwegzentrums 15.30 & 16.30 Uhr Einführungsvorträge „Was ist Diamantwegbuddhismus“ 18.15 Uhr Abendvortrag „Verwenden buddhistischer Methoden zum Entfernen störender Gefühle und Hindernisse auf dem Weg“ ca. 20.30 Uhr...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Monika Hochbichler
Dr. med. Peter-Kurt Österreicher, Msc (6. Dan)

Zen und Zen im Karate

Das Wort Zen leitet sich vom chinesischen Ch'an ab und dieses wieder vom Sanskritwort Dhyana. Dhyana beutet schlicht Meditation. Bodhidharma, dem auch die Entwicklung des Chikung (QiQong) und der Kampfkünste (TaiChiChuan, Shaolin) zugeschrieben werden, reformiert im 6. Jhdt. in China den Buddhismus zum Ch'an-Buddhismus. Der Ch'an-Buddhismus kam im 12. Jhdt. nach Japan und fand dort eine stete Weiterentwicklung. Im Zen-Buddhismus steht die Praxis im Vordergrund. Zentrale Themen sind die Leerheit...

  • Baden
  • Seidoryu Karate Baden
Im Rahmen der Kathina Zeremonie fanden die traditionellen Almosengaben an die Mönche statt.
9

Mit Botschafterin
Tiroler Thai-Gemeinde feierte im Kundler Tempel

Traditionelle "Kathina"-Zeremonie der Thailändischen Gemeinde Tirol in Kundl mit Botschafterin Morakot Srisawat. KUNDL (flo). Rund 250 Gäste aus allen Teilen Österreichs sowie dem deutschen Offingen (Bayern) und dem schweizerischen Gretzenbach sowie aus dem Tessin fanden sich am vergangenen Sonntag, den 10. November zur bereits dritten traditionellen thailändischen "Kathina"-Zeremonie im buddhistischen Thai Tempel "Wat Thaisamakkeewararam-Tirol" der Thailändischen Gemeinde Tirol in Kundl ein....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Geplanter Veranstaltungsort: das Volkskundemuseum.
1

Laudongasse
Politik braucht mehr Achtsamkeit

Diskussionsrunden zum Thema "Achtsamkeit und Politik" starten im Dezember.  JOSEFSTADT. Achtsamkeit ist einer der zentralen Themenschwerpunkte im Buddhismus. Warum das gerade in der Josefstadt von Bedeutung ist? Heinz Vettermann, SPÖ-Gemeinderat und -Landtagsabgeordneter aus dem 8. Bezirk sowie praktizierender Buddhist, organisiert gemeinsam mit dem Verein "2050 Thinkers Club" ein Podiumsgespräch zum Thema "Achtsamkeit und Politik". Mit Experten aus den Bereichen Kunst, Kultur, Politik und auch...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer

Das 1x1 der Meditation
Meditation kinderleicht erlernen

Wann? 12. / 19. / 26. November 2019, jeweils dienstags 18.30 – 19.45 Uhr Wo? TDC-Wien, Donaufelder Straße 101 Stiege 3 Top 2 Sie sehnen sich nach mehr Glück und innerer Ruhe und möchten mit Ihren Emotionen besser zurecht kommen? Sie wollten immer schon meditieren lernen? Oder brauchen Sie nur etwas Anleitung? Meditation hilft uns, einen starken Geist zu entfalten und unser Glück nicht von äußeren Umständen abhängig zu machen. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie bei uns! Weiters gehen wir...

  • Wien
  • TDC Tibet Dharma Center
China Seidenstickerei
20

Politik
Globalisierung! Multi-kulti! Vermischung von Kulturen und Religionen!

Ja, ich spreche von der Seidenstraße, 6400 km lang, die etwa von 129 vor Chr. bis 1500 von Ostchina bis in den mediterranen Raum, später genau Venedig, geführt hat. Sie hatte mehrere Routen um Wüsten und Hochgebirgszüge herum, aber auch, um Länder wie Baktrien (das heutige Afghanistan) oder Ägypten einzubeziehen. Deswegen gibt es Berechnungen, die die Länge mit 8000 km oder mehr angeben. Die Kamelkarawanen brauchten ca. 2 Jahre bis zum Mittelmeer, da schiffte man die Waren nach Athen oder...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Paul Fülöp, Organisator der Wanderlesung
2 7

Interreligiösität
Licht und Gesang aus dem Jenseits

Am zweiten Samstag im Juli war es wieder soweit. Wie alle Jahre fand am Mühlauer Friedhof in Innsbruck die abendliche Wanderlesung statt. Gemeinderat Mag. Gerhard Fritz eröffnete auch stellvertretend für Stadträtin Mag.a Uschi Schwarzl den Abend und verwies dabei auf die gelungene interreligiöse Zusammenarbeit in der Landeshauptstadt Innsbruck. Ein Grund für diese Wertschätzung ist, dass seit dem Jahre 2011 die Multireligiöse Plattform Innsbruck, ein Zusammenschluss von 10...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Gerhard Egger
Alexander Rüdiger im Ziel des 'Tenzing Hillary Everest Marathon'
10

Der Money Maker "scheffelt" 7.777 Rupien !

Es war das erste Mal, dass Österreichs wohl berühmtester Extremsportler und TV-Moderator Alexander Rüdiger ein Preisgeld für einen seiner Marathons erhielt. Dafür musste er sich aber sogar auf das Dach der Welt bemühen ! Nach den bisher schon sensationellen Ergebnissen bei seinen Langstreckenläufen durch die klirrend kalten Eislandschaften von Nord- und Südpol, durch die sengende Hitze der chilenischen Atacama-Wüste und über die steilen Stufen der chinesischen Mauer ging es für ihn kürzlich nun...

  • Thomas Wolff
Anzeige

BFI Tirol - Diplomlehrgang Buddhismus
Diplomlehrgang Buddhismus - Der Stufenweg zur Erleuchtung

Der Buddhismus ist eine der großen Weltreligionen und findet in der westlichen Welt immer mehr Anhänger. Wenn wir uns den buddhistischen Überzeugungen annähern, stellen wir schnell fest, dass sich die meisten Lehren auf umfangreichephilosophisch-logische Überlegungen beziehen und nicht auf phantastische Mythen. Der Diplomlehrgang Buddhismus, der Stufenweg zur Erleuchtung, verhilft den Teilnehmern die Grundlagen des Buddhismus zu verstehen und neue Perspektivenfür die individuelle Lebensführung...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • BFI Tirol
Gern gesehener Gast in Graz: Der Dalai Lama war bereits mehrmals auf Besuch in der Landeshauptstadt. Mit Altbürgermeister Alfred Stingl verbindet ihn eine langjährige Freundschaft.
2

Glückwünsche vom Oberhaupt der Tibeter
Dalai Lama richtet persönliche Grußbotschaft an Alfred Stingl

Das ständige Bemühen um Frieden, der Respekt der Menschenrechte und das Bedürfnis, für andere da zu sein – Ambitionen, die zwei Menschen einen, die unterschiedlicher nicht sein können und die doch sehr viel verbindet: Seit über 20 Jahren besteht ein Brückenschlag zwischen Graz und dem Herzstück des tibetischen Buddhismus, seiner Heiligkeit dem 14. Dalai Lama. Langjährige Freundschaft2002 holte Bürgermeister Alfred Stingl den Dalai Lama in die steirische Landeshauptstadt, um gemeinsam das...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
Fünf schwarze Hitlerkreuze wurden auf die weißen Schindeln aufgesprüht.
19

Wiederbetätigung: Hakenkreuze und Spreng-Drohung auf Stupa (mit Video)

FEUERSBRUNN. "Das ist mir gleich ins Auge gestochen", erzählt Jörg Neulinger vom Stupa-Institut. Heute Nacht, 2. auf 3. April, haben unbekannte Täter das buddhistische Zentrum in Feuersbrunn am Wagram beschmiert. Mehr noch, insgesamt wurden fünf Hakenkreuze mit schwarzem Spray auf die Kuppel des Stupa, im sogenannten dritten Umgang wurde die Drohung aufgesprüht: "Achtung hier wird gesprengt" aufgebracht. Beim Lokalaugenschein der Bezirksblätter vor Ort wird schnell klar – durch Verrücken des...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
25

Wagram
Stupa auf der Zielgeraden

FEUERSBRUNN / WAGRAM. Sorgfältig schlichtet Christian Pachschwöll eine weiße Dachschindel nach der anderen in einen Korb und steigt die Stufen bis zur Kuppel empor. Ort der Meditation Er ist ein Symbol des Friedens, alle Menschen, unabhängig von ihrer Konfession, sind eingeladen, hier Stille und Besinnung zu finden. Und er soll ein Ort der Meditation und des Nachdenkens sein. Außen wird das Bauwerk weiß, innen ist ein Lehmverputz, der in Ocker ausgeführt wurde. Die runden Fenster lassen die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.