Buddhismus

Beiträge zum Thema Buddhismus

4

Geistlicher Segen für das "Oums" in Telfs

TELFS. Der buddhistische Mönch Phramaha Pairin Siriwuttho besuchte vor kurzem Telfs, um eine besondere spirituelle Zeremonie durchzuführen: Der geistliche Würdenträger nahm die Segnung des neuen thailändischen Restaurants "Oums" am Telfer Wallnöferplatz vor. Neben den beiden Lokalinhabern Marco und Oum sowie Nitaya und Daunghathai Hame nahm auch VBgm. Christoph Walch als Vertreter der Gemeinde an der Zeremonie teil. Er wünschte dem Lokal und seinen Betreibern viel Erfolg und alles Gute für die...

  • Tirol
  • Telfs
  • Dee ri
5

Klimavolksbegehren
Zusammenschluss der Religionsgemeinschaften #voicesofclimatechange

Das Klimavolksbegehren geht in die finale Phase: Die großen Glaubensgemeinschaften in Österreich stellen sich hinter die Forderung des Klimavolksbegehrens nach einer mutigen Klimapolitik. Gemeinsam mit Klimavolksbegehrenssprecherin Katharina Rogenhofer präsentieren sechs ranghohe religiöse Würdenträger am Mittwoch, 24. Juni einen Offenen Brief an die Bundesregierung: In diesem fordern sie – über alle Glaubensgrenzen hinweg – Verantwortung von der Politik im Klimaschutz. ...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • stella witt
5

Weltreligionstag 2020
Miteinander unterwegs...

Angehörige vieler Religionen feierten am 19. Jänner 2020 miteinander den Weltreligionstag. Der Weltreligionstag wird seit 70 Jahren weltweit gefeiert, so auch dieses Jahr zum zweiten Mal in Oberschützen. Ziel ist es, eine Gelegenheit zu eröffnen, sich mit unterschiedlichen Religionen zu beschäftigen und Gemeinsamkeiten zu betonen. Im Haus der Volkskultur in Oberschützen fanden sich rund 70 Gäste aus der Umgebung zu einer gemeinsamen Feier unter dem Motto »Miteinander unterwegs...« ein. In...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Werner Schönfeldinger
2

Einladung zum Tag der offenen Tür
Buddhistisches Zentrum Innsbruck - Tag der offenen Tür zum 15 jährigen Jubiläum

Am 01.02.2020 öffnet das Budddhistische Zentrum Innsbruck (KKD) seine Türen Interessierte sind herzlich willkommen an einzelnen Programmpunkten oder dem gesamten Programm teilzunehmen. 15.00 Uhr Einblick in die Geschichte & Ausblick in die Perspektive des Innsbrucker Diamantwegzentrums 15.30 & 16.30 Uhr Einführungsvorträge „Was ist Diamantwegbuddhismus“ 18.15 Uhr Abendvortrag „Verwenden buddhistischer Methoden zum Entfernen störender Gefühle und Hindernisse auf dem Weg“ ca....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Monika Hochbichler
Dr. med. Peter-Kurt Österreicher, Msc (6. Dan)

Zen und Zen im Karate

Das Wort Zen leitet sich vom chinesischen Ch'an ab und dieses wieder vom Sanskritwort Dhyana. Dhyana beutet schlicht Meditation. Bodhidharma, dem auch die Entwicklung des Chikung (QiQong) und der Kampfkünste (TaiChiChuan, Shaolin) zugeschrieben werden, reformiert im 6. Jhdt. in China den Buddhismus zum Ch'an-Buddhismus. Der Ch'an-Buddhismus kam im 12. Jhdt. nach Japan und fand dort eine stete Weiterentwicklung. Im Zen-Buddhismus steht die Praxis im Vordergrund. Zentrale Themen sind die...

  • Baden
  • Seidoryu Karate Baden
Im Rahmen der Kathina Zeremonie fanden die traditionellen Almosengaben an die Mönche statt.
9

Mit Botschafterin
Tiroler Thai-Gemeinde feierte im Kundler Tempel

Traditionelle "Kathina"-Zeremonie der Thailändischen Gemeinde Tirol in Kundl mit Botschafterin Morakot Srisawat. KUNDL (flo). Rund 250 Gäste aus allen Teilen Österreichs sowie dem deutschen Offingen (Bayern) und dem schweizerischen Gretzenbach sowie aus dem Tessin fanden sich am vergangenen Sonntag, den 10. November zur bereits dritten traditionellen thailändischen "Kathina"-Zeremonie im buddhistischen Thai Tempel "Wat Thaisamakkeewararam-Tirol" der Thailändischen Gemeinde Tirol in Kundl...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Geplanter Veranstaltungsort: das Volkskundemuseum.
1

Laudongasse
Politik braucht mehr Achtsamkeit

Diskussionsrunden zum Thema "Achtsamkeit und Politik" starten im Dezember.  JOSEFSTADT. Achtsamkeit ist einer der zentralen Themenschwerpunkte im Buddhismus. Warum das gerade in der Josefstadt von Bedeutung ist? Heinz Vettermann, SPÖ-Gemeinderat und -Landtagsabgeordneter aus dem 8. Bezirk sowie praktizierender Buddhist, organisiert gemeinsam mit dem Verein "2050 Thinkers Club" ein Podiumsgespräch zum Thema "Achtsamkeit und Politik". Mit Experten aus den Bereichen Kunst, Kultur, Politik...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer

Das 1x1 der Meditation
Meditation kinderleicht erlernen

Wann? 12. / 19. / 26. November 2019, jeweils dienstags 18.30 – 19.45 Uhr Wo? TDC-Wien, Donaufelder Straße 101 Stiege 3 Top 2 Sie sehnen sich nach mehr Glück und innerer Ruhe und möchten mit Ihren Emotionen besser zurecht kommen? Sie wollten immer schon meditieren lernen? Oder brauchen Sie nur etwas Anleitung? Meditation hilft uns, einen starken Geist zu entfalten und unser Glück nicht von äußeren Umständen abhängig zu machen. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie bei uns! Weiters...

  • Wien
  • TDC Tibet Dharma Center
China Seidenstickerei
20

Politik
Globalisierung! Multi-kulti! Vermischung von Kulturen und Religionen!

Ja, ich spreche von der Seidenstraße, 6400 km lang, die etwa von 129 vor Chr. bis 1500 von Ostchina bis in den mediterranen Raum, später genau Venedig, geführt hat. Sie hatte mehrere Routen um Wüsten und Hochgebirgszüge herum, aber auch, um Länder wie Baktrien (das heutige Afghanistan) oder Ägypten einzubeziehen. Deswegen gibt es Berechnungen, die die Länge mit 8000 km oder mehr angeben. Die Kamelkarawanen brauchten ca. 2 Jahre bis zum Mittelmeer, da schiffte man die Waren nach Athen oder...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Paul Fülöp, Organisator der Wanderlesung
2 7

Interreligiösität
Licht und Gesang aus dem Jenseits

Am zweiten Samstag im Juli war es wieder soweit. Wie alle Jahre fand am Mühlauer Friedhof in Innsbruck die abendliche Wanderlesung statt. Gemeinderat Mag. Gerhard Fritz eröffnete auch stellvertretend für Stadträtin Mag.a Uschi Schwarzl den Abend und verwies dabei auf die gelungene interreligiöse Zusammenarbeit in der Landeshauptstadt Innsbruck. Ein Grund für diese Wertschätzung ist, dass seit dem Jahre 2011 die Multireligiöse Plattform Innsbruck, ein Zusammenschluss von 10...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Gerhard Egger
Alexander Rüdiger im Ziel des 'Tenzing Hillary Everest Marathon'
10

Der Money Maker "scheffelt" 7.777 Rupien !

Es war das erste Mal, dass Österreichs wohl berühmtester Extremsportler und TV-Moderator Alexander Rüdiger ein Preisgeld für einen seiner Marathons erhielt. Dafür musste er sich aber sogar auf das Dach der Welt bemühen ! Nach den bisher schon sensationellen Ergebnissen bei seinen Langstreckenläufen durch die klirrend kalten Eislandschaften von Nord- und Südpol, durch die sengende Hitze der chilenischen Atacama-Wüste und über die steilen Stufen der chinesischen Mauer ging es für ihn kürzlich...

  • Thomas Wolff
Anzeige

BFI Tirol - Diplomlehrgang Buddhismus
Diplomlehrgang Buddhismus - Der Stufenweg zur Erleuchtung

Der Buddhismus ist eine der großen Weltreligionen und findet in der westlichen Welt immer mehr Anhänger. Wenn wir uns den buddhistischen Überzeugungen annähern, stellen wir schnell fest, dass sich die meisten Lehren auf umfangreichephilosophisch-logische Überlegungen beziehen und nicht auf phantastische Mythen. Der Diplomlehrgang Buddhismus, der Stufenweg zur Erleuchtung, verhilft den Teilnehmern die Grundlagen des Buddhismus zu verstehen und neue Perspektivenfür die individuelle...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • BFI Tirol
Gern gesehener Gast in Graz: Der Dalai Lama war bereits mehrmals auf Besuch in der Landeshauptstadt. Mit Altbürgermeister Alfred Stingl verbindet ihn eine langjährige Freundschaft.
2

Glückwünsche vom Oberhaupt der Tibeter
Dalai Lama richtet persönliche Grußbotschaft an Alfred Stingl

Das ständige Bemühen um Frieden, der Respekt der Menschenrechte und das Bedürfnis, für andere da zu sein – Ambitionen, die zwei Menschen einen, die unterschiedlicher nicht sein können und die doch sehr viel verbindet: Seit über 20 Jahren besteht ein Brückenschlag zwischen Graz und dem Herzstück des tibetischen Buddhismus, seiner Heiligkeit dem 14. Dalai Lama. Langjährige Freundschaft2002 holte Bürgermeister Alfred Stingl den Dalai Lama in die steirische Landeshauptstadt, um gemeinsam das...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
Fünf schwarze Hitlerkreuze wurden auf die weißen Schindeln aufgesprüht.
19

Wiederbetätigung: Hakenkreuze und Spreng-Drohung auf Stupa (mit Video)

FEUERSBRUNN. "Das ist mir gleich ins Auge gestochen", erzählt Jörg Neulinger vom Stupa-Institut. Heute Nacht, 2. auf 3. April, haben unbekannte Täter das buddhistische Zentrum in Feuersbrunn am Wagram beschmiert. Mehr noch, insgesamt wurden fünf Hakenkreuze mit schwarzem Spray auf die Kuppel des Stupa, im sogenannten dritten Umgang wurde die Drohung aufgesprüht: "Achtung hier wird gesprengt" aufgebracht. Beim Lokalaugenschein der Bezirksblätter vor Ort wird schnell klar – durch Verrücken des...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
25

Wagram
Stupa auf der Zielgeraden

FEUERSBRUNN / WAGRAM. Sorgfältig schlichtet Christian Pachschwöll eine weiße Dachschindel nach der anderen in einen Korb und steigt die Stufen bis zur Kuppel empor. Ort der Meditation Er ist ein Symbol des Friedens, alle Menschen, unabhängig von ihrer Konfession, sind eingeladen, hier Stille und Besinnung zu finden. Und er soll ein Ort der Meditation und des Nachdenkens sein. Außen wird das Bauwerk weiß, innen ist ein Lehmverputz, der in Ocker ausgeführt wurde. Die runden Fenster lassen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Pfarre Korneuburg lädt ein
Gott in den Religionen der Welt

Bei drei Abendveranstaltungen geht es in der Pfarre St. Ägyd in Korneuburg um drei große Religionsgemeinschaften. BEZIRK | STADT KORNEUBURG. Der Buddhismus ist die viertgrößte Religion der Erde und ist eine Erfahrungsreligion. Dieser widmet Gerhard Weissgrab, Präsident der Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft, am 18. März ein Impulsreferat. Weiter geht es dann am 25. April mit dem Islam, der zweitgrößten Religion der Erde, samt seiner Heiligen Schrift, dem Koran. An diesem...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Das buddhistische Religionsoberhaupt Chöje Lama Gelongma Palmo und Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker im Bürgermeisterzimmer des Rathauses.

Chöje Lama zu Besuch im Rathaus

Am 19. September wurde das buddhistische Religionsoberhaupt Chöje Lama Gelongma Palmo von Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker im Rathaus empfangen. ST. PÖLTEN (pa). Chöje Lama Gelongma Palmo ist eine der wenigen weiblichen Lamas des Buddhismus und der einzige nicht asiatische, weibliche Chöje Lama in der 2600 Jahre alten Geschichte des Buddhismus. In der Unterredung mit Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker ging es um den interreligiösen Dialog, um aktuelle Krisen- und Kriegsherde und die...

  • St. Pölten
  • Nikolaus Frings
Gruppenfoto der Diplomverleihung mit Kursteilnehmern, Lehrern und Vertretern der Gemeinde
3

Diplomverleihung zum Geburtstag des Dalai Lama

Feierlichkeiten zu bestandenem Diplom und dem Geburtstag des Dalai Lama im Tibetzentrum Knappenberg. KLAGENFURT.KNAPPENBERG. Gegründet wurde das Tibetzentrum in Knappenberg bereits 2008 in Zusammenarbeit mit dem Dalai Lama Gesche Tenzin Dhargye, dem Tibet Büro Genf und er Kärntner Landesregierung. In würdigung der Freundschaft mit Professor Heinrich Harrer entstand ein in Europa einzigartiges Bildungshaus unter dem Leitbild der tibetisch-buddhistischen Tradition. Durch Diplomlehrgänge,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
7

Abriss des Stupas sind Fake News

GRAFENWÖRTH / NÖ (pa). Vermehrte Anfragen veranlassen das Stupa-Institut zu folgender Klarstellung: "Aus Anlass zahlreicher Presse-Anfragen stellt das Stupa Institut hiermit klar, dass die Behauptungen von den Stupa Gegnern unbegründet sind und nicht den Tatsachen entsprechen. Der Stupa wird nicht abgerissen. Die Bauarbeiten am Stupa sind in vollem Gange und gehen gut voran. Solche Fake News, die von Gegnern verbreitet werden, sind Feinde der Religionsfreiheit und schaden der Toleranz des...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Moschee in Tulln nimmt bereits Formen an.
8

Tulln: Moschee ist auf der Zielgeraden

Multikulti im Bezirk durch Stupa und Bethaus; FP stellt Integration in Frage TULLN / GRAFENWÖRTH / BEZIRK. Wie viel die Errichtung der Moschee in der Stadt Tulln kostet, kann Admir Muratovic, Obmann des Vereins der Bosniaken, gar nicht sagen. Sicher ist nur, dass das Vereinshaus auf einem 1.300 m² großen Grundstück errichtet wird. Firmen zu beauftragen könne man sich nicht leisten, die Mitglieder des Vereins legen hier Hand an. Freiwillig und unentgeltlich. Kritik an Parallelkultur Bereits...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Das Ziel von Buddhistischer Meditation ist die Befreiung von störenden Gefühlen. Gedanken, die ablenken, sollen losgelassen werden.
1 3

Meditieren nicht leicht gemacht - Zu Besuch im Buddhistischen Zentrum Scheibbs

Ein kurzer Einblick in das Buddhistische Zentrum in Neustift bei Scheibbs. NEUSTIFT. Ich besuche Mathias Köhl am Ginselberg in Neustift bei Scheibbs. Dort befindet sich das Buddhistische Zentrum, das von Mathias Köhl und seiner Frau geleitet wird. Mathias ist Anhänger des Zen-Buddhismus. Zuerst gibt er mir eine kurze Führung durch das Gebäude, das bereits seit dem 16. Jahrhundert steht. Im Haus befindet sich eine kleine Bibliothek mit zahlreichen Büchern über Buddhismus. Außerdem gibt es...

  • Scheibbs
  • Philipp Pöchmann
Mönch Sunim (Mitte), Elisabeth Lindmayer (re.) und Shakiri Juen (4. v. li.).

1. Sprechstunde für Stupa-Projekt

GRAFENWÖRTH / WAGRAM. "Es wurde bereits die erste Anfrage gestellt, ob ich für eine Gruppe von Lehrern / Professoren einen Vortrag sowie eine Führung am Stupa-Gelände machen könnte", freut sich Shakiri Juen. Montag, 5. März 2018, war es so weit – die erste Sprechstunde betreffend das Stupa-Projekt am Wagram wurde im Gemeindeamt von Grafenwörth abgehalten. Wie die Bezirksblätter ausführlich unter Sprechstunde für Stupa-Projekt startet (28.2.2018) berichtet haben, hat sich die Kirchbergerin...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 6. November 2020 um 19:30
  • Zentrum für Körper, Geist und Seele
  • Hartberg

Esoterische Zen-Meditation

Das Leben ist gelegentlich Scheiße. Und wir können nichts daran ändern. Das ist die erste edle Wahrheit des Buddhas. Wir leiden jedoch nicht, weil das Leben Tiefen hat, wir leiden, weil wir begehren. Das ist die zweite edle Wahrheit. Wir wollen Schönheit, aber nicht Alter, wir wollen Reichtum, aber nicht Krankheit. Doch keine Macht der Welt kann das Altern aufhalten oder uns vor Krankheit schützen. Die dritte edle Wahrheit: Wenn wir die Ursache des Leidens entfernen, wird uns zwar...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.