Frieden

Beiträge zum Thema Frieden

2.LT-Präs. Bgm. Georg Rosner besuchte das Oberwarter Kriegerdenkmal.

Weltfriedenstag
Georg Rosner betont Frieden und Demokratie

2. Landtagspräsident Rosner zum Weltfriedenstag: 
„Demokratie und Frieden sind keine Selbstläufer!“ OBERWART. Am 21. September war der Weltfriedenstag. Für den 2. Landtagspräsident Georg Rosner eine gute Gelegenheit, um in Erinnerung zu rufen, dass Frieden und Demokratie nicht selbstverständlich ist: „Frieden und Demokratie sind keine Selbstläufer, sondern eine ständige Aufgabe, an der wir gemeinsam arbeiten müssen, um auch in Zukunft in einem friedlichen Europa leben zu können.“ Ein Leben...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Gerhard Dujmovits, Günter Lieder, Andreas Maislinger und Brigadier Ingo Gstrein
1 1 10

Verein der Friedenssoldaten
Literarischer Genuss im Rumer Hof

Im Ambiente des Rumer Hofs lud der Verein der Friedenssoldaten zur Lesung mit Günter Lieder ein. Gelesen wurde aus den großartigen Werken des Satirikers Ephraim Kishon. RUM. Der Verein der Friedenssoldaten Österreichs war in diesem Sommer wieder sehr aktiv und veranstalte am Dienstag, den 8. September im Rumer Hof eine Lesung aus den Werken des Satirikers Ephraim Kishon. Vorgetragen wurde die humorvolle Lektüre „Alle Satiren" durch den Präsidenten der israelitischen Kultusgemeinde...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Europaministern Karoline Edtstadler besuchte im Rahmen des Österreich-Dialogs den Malerwinkel in Rattenberg und versuchte auf die Ideen und Wünsche der interessierten Bürger zum Thema EU einzugehen.
5

EU
Europaministerin stand Rede und Antwort in Rattenberg

Am frühen Abend des 1. September fand im Rattenberger Lokal Malerwinkel eine Dialogrunde mit Europaministerin Karoline Edtstadler statt. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Unsere Zukunft – EU neu denken". Alle Bürger waren herzlich dazu eingeladen ihre Ideen, Wünsche und Anregungen für die Europäische Union zu teilen.  RATTENBERG (mag). Im Juni startete Europaministerin Karoline Edtstadler bereits unter dem Motto "Unsere Zukunft – EU neu denken" den Österreich-Dialog zur...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Am Digitalen Donnerstag gibt es bei uns jede Woche die wichtigsten Fakten aus der digitalen Welt, kompakt und verständlich zusammengefasst.

Digitaler Donnerstag
Podcast – Uni Innsbruck, Politik Wissen

Bei uns gibt es eine kompakte Zusammenfassung der besten Tiroler Podcasts und was sie ausmachen. Teil 6: Politik Wissen der Uni Innsbruck Um was geht es?Schon einmal haben wir beim Digitalen Donnerstag einen Podcast der Universität Innsbruck vorgestellt, dieses Mal geht es allerdings um den Podcast des Instituts für Politikwissenschaft. Die Themen behandeln die Bereiche Politik, Macht, Krieg und Frieden. Die GesprächspartnerInnen ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen und geben...

  • Tirol
  • Lucia Königer

Ausstellung: 100 Jahre für den Frieden - Rev. Moon 1920-2020
100 JAHRE FÜR DEN FRIEDEN - ein Vermächtnis der Liebe

Ausstellung in1070 Wien Seidengasse 28/1. Stock Öffnungszeiten: Di, Do, Sa: 16:00-19:00, Sonntag 12:00-14:00h 2020 ist das Jahr, in dem Rev. Sun Myung Moon 100 Jahre geworden wäre. Seinem umfassenden Friedenswerk ist diese Ausstellung gewidmet. Zusammen mit seiner Frau Dr. Hak Ja Han setzte er Initiativen für die Wiedervereinigung Koreas, für Religionsfreiheit in der damals kommunistischen Sowjetunion, für interreligiösen Dialog, für die Erneuerung der Familie, für die Kultur im Dienste...

  • Wien
  • Neubau
  • Familienföderation für Weltfrieden
Christian Vötter, Geschäftsführer von TAURISKA mit Muamer Kebic, Musiklehrer bei Musikum Salzburg
1 88

Kunstprojekt Friedensgarten IV auf dem Wildkogel-Gipfel (2.224 m)

Am SAMSTAG, 8. AUGUST waren bei herrlichem Bergwetter alle eingeladen eine Pflanze sowie eine Handvoll Erde um den Pflanzen Nahrung zu geben in den Wildkogel Friedensgarten mitzunehmen. Das Ziel ist es, gemeinsam die Friedensbotschaft über die Pinzgauer Bergwelt in die Welt hinaus zu schicken. Gedanken zum Frieden und zur Kommunikation über Grenzen von Kultur/Tradition hinaus ist das Ziel von Christian Vötter, Geschäftsführer von TAURISKA, welcher sich über zahlreiche Beteiligung freuen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Hanspeter Lechner
Friedenswegeröffnung: Station Kohr-Denkmal Oberndorf. Im Bild von links: der Initiator des Friedensweges, Josef A. Standl, Pastoralassistent Hannes Lettner, Tourismusverbandsgeschäftsführer Clemens Konrad, Bürgermeister Georg Djundja (beide Oberndorf), Bürgermeister Hans Feil, Laufen, Bürgermeisterin Andrea Pabinger, Patricia Outland (beide Lamprechtshausen), Bürgermeister Werner Fritz, Göming, Kulturamtsleiter Stefan Feiler,(Laufen).

Spürbarer Frieden
Stille-Nacht-Friedensweg an der Grenze Salzburg/Bayern

Der Stille-Nacht-Friedensweg in Oberndorf, Laufen, Lamprechtshausen und Göming wird von allen gelobt. OBERNDORF/LAMPRECHTSHAUSEN/GÖMING/LAUFEN. „Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin!“ lautet ein Spruch auf einer der zwölf Stellen, welche an bestimmten besonders schönen Aussichtspunkten am Stille-Nacht-Friedensweg in Oberndorf, Laufen, Lamprechtshausen und Göming aufgestellt und kürzlich von den Bürgermeistern dieser Gemeinden übergeben wurden.In seiner Ansprache dankte...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Die Wallfahrer sind in der Nacht auf der Saualpe unterwegs und beten für den Frieden.

Saualpe
Nächtliche Wallfahrt für den Frieden

Seit 30 Jahren pilgern Gläubige bei der Fuß-Friedens-Nacht-Wallfahrt über die Hügel der Saualpe.  WOLFSBERG. Bereits im Jahr 1990 zog Gerhard Walcher aus Altendorf nach der Freitagabend-Messe in St. Marein erstmals los, um für sein Anliegen zu beten. Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich eine immer größer werdende Gruppe von Erwachsenen zusammengefunden, die für den Frieden einsteht. Heuer fand die Wallfahrt erstmals ohne den Initiator statt, doch die Pilger halten an dieser Tradition...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
33

Museen, Ausstellungen
Donau-Ausstellung Schallaburg, serbische Bezüge

Fast 5000 Jahre(!) vor Chr. entstand südlich vom heutigen Belgrad die Vinca-Kultur. Wahrscheinlich haben sie Einwanderer aus Anatolien mit dem Sesshaftwerden und Land-Bearbeiten mitgebracht. Wir wissen naturgemäß sehr wenig, es ist rätselhaft und aufregend. Die Stadt Belgrad und das umliegende Land hatten auch in den vergangenen Jahrhunderten eine aufregende Geschichte, u. a. Osmanen gegen Habsburg, mit Beteiligung anderer Völker, Kulturen, Religionen - Prinz Eugen war da, der Sultan war da,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Beim Streitschlichten sind am Ende alle zufrieden.
1

Meidling
Die Streitschlichter aus der Steinbauergasse

Schüler der NMS Steinbauergasse sind zu Streitschlichtern ausgebildet worden. In der Schule verbringen viele den Alltag miteinander, da kann es schnell zu Streit kommen. Dann ist es wichtig, ihn fair auszutragen und ein gutes Ende für alle Beteiligten herbeizuführen. Das haben Schüler der NMS Steinbauergasse gelernt. "Zwei Jahre dauert die Peer-Mediationsausbildung, die einige unserer Schüler absolviert haben", berichtet Vertrauenslehrerin Renate Neumayr. "In dieser Zeit sind sie merkbar...

  • Wien
  • Meidling
  • Mathias Kautzky
1 1 4

MENSCHHEIT
Black Lives Matter

" Schwarze Leben Zählen " Internationale Bewegung die innerhalb der afroamerikanischen Gemeinschaft in den USA entstanden ist und sich gegen Gewalt an Schwarze einsetzt Polizeigewalt und Rassismus eine weitere Herausforderung für die Menschheit weltweit

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Fernando Mader
12 6 10

Döllersheim

Kirche und Friedhof Döllersheim sind Gedenkstätten welche an das nationalsozialistische Unrecht erinnern und das Andenken an die Opfer wahrt. Etwa 7.000 Menschen in 42 Dörfern mussten ihre Häuser und Höfe verlassen. Der Grund: Die deutsche Wehrmacht plante, im Döllersheimer Ländchen, einem Landstrich zwischen Zwettl, Horn und Allentsteig, einen Truppenübungsplatz zu errichten. Den Verantwortlichen der deutschen Wehrmacht waren die bisher vom österreichischen Bundesheer benutzten...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller
Video 23

Ausstellung im Alten Rathaus in Linz 27.5. - 29.5 2020 7 - 19 Uhr
100 Jahre Rev. Moon für den Frieden in der Welt

2020 ist das Jahr, in dem Rev. Sun Myung Moon 100 Jahre geworden wäre. Seinem umfassenden Friedenswerk ist diese Ausstellung gewidmet. Zusammen mit seiner Frau Dr. Hak Ja Han setzte er Initiativen für die Wiedervereinigung Koreas, für Religionsfreiheit in der damals kommunistischen Sowjetunion, für interreligiösen Dialog, für die Erneuerung der Familie, für die Kultur im Dienste des Friedens und für eine internationale Friedensautobahn, um nur einige seiner Projekte zu nennen. Nach dem Tod...

  • Linz
  • Johann Brunnbauer
Appell für Frieden: Der offene Brief wird heute der Öffentlichkeit in Form einer künstlerischen Intervention von Irina Karamarkovic im Zuge des Lendwirbels 2020 in Graz präsentiert.

Steirische Kulturpolitik setzt Akzente

Der jähe Stopp des gesellschaftlichen Lebens betrifft auch die Steirische Gesellschaft für Kulturpolitik: Ursprünglich geplante Projekte für das Frühjahr 2020 können nicht so umgesetzt werden, Einiges muss entfallen, Anderes wird in geeigneter Form umgesetzt werden und wieder Anderes wird einfach neu in Szene gesetzt. Zeichen für die ErinnerungskulturHeuer jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges und damit der Tag der Befreiung am 8. Mai zum 75. Mal. Eine Zahl, die in diesen Tagen durch...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
10 6

"Ein Sinnbild des gewaltlosen Friedenskönigs"
Symbole des Palmsonntags

Am Palmsonntag wird des Einzugs Jesu Christi in Jerusalem gedacht. Zum Zeichen seines Königtums jubelte das Volk ihm zu und streute dem nach Jerusalem Kommenden Palmzweige (Joh 12,13–15 EU, Mt 21,1–11 EU, Lk 19,28–40 EU). Palmen wurden vielerorten als heilige Bäume verehrt, waren etwa in Delos dem Apollon heilig. Im Mittelmeerraum galten sie von alters her als Sinnbild des Lebens und des Sieges, in Israel insbesondere auch das Symbol für die Unabhängigkeit und den siegreichen König (1 Makk...

  • Kirchdorf
  • Milena Covic

"Geld ist nicht Alles!"
Daseinsvorsorge vor Wirtschaftlichkeit

In Krisenzeiten werden viele (Gedanken)fehler der Vergangenheit offensichtlich und machen so manche Diskussion eher lächerlich. Gerade der Coronavirus zeigt uns gerade, dass es, für uns alle, besser ist an einem Strang zu ziehen. Es zeigt sich deutlich, dass Wirtschaftlichkeit eben nicht alles ist bzw. sein darf. Es gibt dann doch ein paar "Dinge", die über der Wirtschaftlichkeit stehen sollten. Langfristig bestimmen diese Themen, wohin sich die Welt entwickelt, oder ob wir die "Karre komplett...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
3 1

Gedanken...
Spürt ihr den Virus?

Spürt ihr den Virus? Ich spüre Ruhe, Frieden. Kein Flugzeug mehr zu hören, kaum ein Auto unterwegs. Vögel zwitschern, Bienen summen. Statt um 4 Uhr morgens aufzustehen, setzt mein Mann sich um halb 8, schön ausgeschlafen zu Hause vor den Computer. Zu Mittag koche ich für uns ein gutes Essen, alles ist entspannt. Wenn mein Mann zwischen Unterlagen und Laptop eine Pause braucht, geht er in den Garten und sieht unseren Laufenten zu. Fröhlich watscheln sie umher und häcken – nicht wissend,...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Camilla Harfmann
Thomas Strele (li) und Vinzenz Knapp stellten das Wohnbauprojekt vor, das im Ortsteil Graben enstehen wird.
2

Beitrag mit Umfrage
Höfen denkt über neue Wohnformen nach

HÖFEN (rei). In Höfen wurden zwei Wohnbauprojekte vorgestellt. Eines entspricht herkömmlichen Vorhaben, das zweite ist für den Bezirk Reutte völlig neuartig. In enger Zusammenarbeit mit der Wohnbaugesellschaft "Frieden" werden im Ortsteil Graben in den kommenden Jahren drei Mehrfamilienhäuser entstehen. Sie werden im neuen Siedlungsgebiet der Gemeinde errichtet. Neues Siedlungsgebiet Die Grundflächen gehören alle der Gemeindegutsagrargemeinschaft und damit der Gemeinde Höfen. 15...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
10

Linzer Friedensgespräche 2020
Grenzen (los) - Notwendigkeit oder Hindernis für den Frieden?

Unter dem Titel "Grenzen (los) - Notwendigkeit oder Hindernis für Frieden?" finden heuer wieder die Linzer Friedensgespräche statt. Am Freitag, dem 31. Jänner 2020 werden im Wissensturm drei ReferentInnen zu diesem Thema sprechen, dann in Workshops mit den Teilnehmern und am Abend in einer Podiums- und Publikumsdiskussion das Thema vertiefen. Als ReferentInnen konnten Marianne Gronemeyer (Friesenheim, BRD) , Andrea Komlosy (Wien) und Martin Heintel (Wien) gewonnen werden. Die Diskussion am...

  • Linz
  • Paul Ettl - Friedensakademie Linz

experience the sound of our giant PEACE-BELL in Telfs and visit the european forumALPBACH
weihnachtsFRIEDEN ☮ Saba (17) lädt den Friedensnobelpreisträger nach Tirol ein

dear HONORED nobelPRIZE awarded prime-minister i am an AUSTRO - ETHIOPIAN GIRL ~17 years old - ehtiopia born adopted to austria - and it is making me happy to experience that the country of of my origin is developing toward peace - prosperity and equal rights - thank you mr. ABIY AHMED ! i would like to invite you to austria to experience the sound of our giant PEACE-BELL in Telfs up in the alpine mountains near INNSBRUCK in the austrian state of TIROL > and bring your MESSAGE to the...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • gebhard schatz
Die Friedenslichtübergabe erfolgt am 23. Dezember um 15.45 Uhr beim Feuerwehrzentrum Weiz. Von dort aus wird das Licht "laufend"durch die Gemeinden bis nach Hrinsdorf und von dort weiter nach Großsteinbach getragen.
1

Weiz-Hirnsdorf-Großsteinbach
Läufer bringen zum 20. Mal das Licht des Friedens

Läufer tragen das Symbol des Friedens am 23. Dezember 2019 durch zwei Bezirke von Weiz nach Hirnsdorf und von dort weiter nach Großsteinbach. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Zum 20. Mal organisiert die Freiwilligen Feuerwehr Hirnsdorf den traditionellen Friedenslichtlauf am 23. Dezember 2019 von Weiz nach Hirnsdorf. Die Läufer werden auf ihrem Weg von Weiz nach Hirndorf und Großsteinbach das Zeichen des Friedens zu den Feuerwehrhäusern der einzelnen Ortschaften (Stationen siehe unten) tragen. Von dort...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
v.l.: Charly Egger aus Obsteig, Rainer Geisler aus Mils, Franz Köfel aus Völs, Elisabeth Mayr, Stadträtin Innsbruck, Gerhard Dujmovits aus Zirl, Michael Hennermann, Obmann Verein Obdachlose Innsbruck.

Karitative Weihnachtsaktion
Blauhelme beschenkten Obdachlose

ZIRL/TIROL. Über Vorschlag der Innsbrucker Stadträtin Elisabeth Mayr wählten die beiden Tiroler Blauhelme GR Franz Köfel und Landesleiter a.D. Gerhard Dujmovits den Innsbrucker "Verein für Obdachlose" für Ihre diesjährige vorweihnachtliche karitative Aktion aus und überbrachten ihre festlich verpackten Geschenke an dessen Obmann Michael Hennermann, der diese dankend entgegennahm. "Dass die UNO immer aufseiten der Schwächeren steht, haben wir im Rahmen unserer Einsätze in den Krisengebieten...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Anzeige
Braco ist am 11. Dezember in Marchtrenk, KulturRaum Trenk.S
Video 6

Am 11. Dezember in Marchtrenk, KulturRaum Trenk.S
Braco und sein stiller Blick – eine neue Erfahrung von Frieden und innerer Schönheit

„Menschen wie Braco haben eine spezielle Gabe, eine spezielle Fähigkeit, diese allgegenwärtige Lebenskraft zu sammeln, zu kanalisieren und zu den Menschen, die sie brauchen, zu lenken.“ Prof. Dr. med. A. RaczEs mag vielleicht für den ein oder anderen etwas ganz Neues sein. Doch Tatsache ist, das Braco seit 1995 Menschen hilft, ihr Leben schöner und besser zu machen: durch seinen stillen Blick. Er hat, wie einige Wissenschaftler und Ärzte sagen, eine besondere Gabe, die weltweit tausende...

  • Wels & Wels Land
  • Bezirksrundschau Wels
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.