06.06.2017, 11:06 Uhr

Fotowettbewerb der TJB/LJ war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg

Die JB/LJ Neustift freute sich sichtlich über den 2. Platz beim diesjährigen Fotowettbewerb der TJB/LJ. (Foto: Tiroler Jungbauernschaft/Landjugen)

„Sei kein Schwein, nimm’s mit Heim“ – die landesweit angelegte Flurreinigungsaktion der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend ist ein voller Erfolg auf der ganzen Linie. Nun konnten die Gewinner der besten und kreativsten Projekteinreichungen prämiert werden. Hopfgarten i. B. siegt vor Neustift und Steinach.

NEUSTIFT/STEINACH. Bereits am Samstag, den 22. April 2017, startete die Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend, gemeinsam mit der Abfallwirtschaft Tirol Mitte ihre Flurreinigungsaktion „Sei kein Schwein, nimms mit heim“. Über 108 Ortsgruppen beteiligten sich an der Aktion und befreiten im Teamwork die Wiesen und Felder in ihren Heimatgemeinden von illegal entsorgtem Müll.
Neben dem Gemeinschaftserlebnis und Teamwork achtet die TJB/LJ bei ihren Aktionen immer auf einen gewissen Mehrwert. „Primär ging es uns um die Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung zum Thema Müll und ordnungsgemäßen Müllentsorgung“, so die Landesleiterin der TJB/LJ Martina Brunner. Damit die Bewusstseinsbildung über die Gemeindegrenzen hinaus strahlen kann organisierte die TJB/LJ einen Fotowettbewerb. „Wir starteten am 1. Mai 2017 mit einem Fotowettbewerb, bei dem die besten Projekte rund um das Thema up- und recycling prämiert wurden. Mit Hilfe einer eigenen Facebook- und Jurybewertung konnten dann am vergangenen Samstag, die drei kreativsten Projekte ausgezeichnet werden“, informiert Landesobmann Stefan Egerbacher über die Hintergründe.


Hopfgarten sichert sich Sieg vor Neustift und Steinach

Am Ende des Fotowettbewerbes konnte sich die Jungbauernschaft/Landjugend Hopfgarten im Brixental den ersten Platz und somit 1.000,- Euro Preisgeld sichern. Diese wurde im gleichen Zug an den Sozialfond der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend weiter gespendet. Die Ortsgruppe Hopfgarten überzeugte nicht nur die Jury, sondern auch die Facebookcommunity der TJB/LJ. Dicht gefolgt und somit auf den zweiten Platz landete die Jungbauernschaft/Landjugend Neustift, die nun Dank ihrer Kreativät 500,- Euro mehr in ihrer Vereinskassa haben. Am dritten Platz landete dann schlussendlich die Jungbauernschaft/Landjugend Steinach, die sich über das Preisgeld in Höhe von 300,- Euro sehr freute.
„Dieses Landesprojekt hat uns wieder gezeigt, wie kreativ unserer Ortsgruppen eigentlich sind. Mit minimalen Vorgaben wurden unglaubliche und beeindruckende Skulpturen erschaffen, die mit Sicherheit in den Köpfen der Tiroler Bevölkerung bleiben“, so die Landesobleute der TJB/LJ, Martina Brunner und Stefan Egerbacher. „Wir gehen davon aus, dass wir mit dieser Aktion nachhaltig das wichtige Thema Müllentsorgung in das Bewusstsein der Bevölkerung rufen konnten und hoffen, dass viele dem vorbildlichen Beispiel unserer Jugendlichen in den Regionen folgen. Somit können wir gemeinsam etwas Gutes in unserem Land bewirken“, so die Landesobleute abschließend.
Die Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend möchte sich noch einmal bei allen teilnehmenden Ortsgruppen für ihr Engagement und ihre Kreativität bedanken. Die Fotos vom veranstalteten Fotowettbewerb findet man unter www.tjblj.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.