21.10.2016, 16:21 Uhr

Gschnitztalstraße feierlich eröffnet

Die Bauherren und Vertreter aus Land und Gemeinde übergaben die sanierte Straße dem Verkehr.

Mehr Sicherheit und ein besserer Verkehrsfluss soll durch die Sanierung gewährleistet werden.

GSCHNITZ (suit). "Die Region steht zusammen, wenn die Gschnitzer etwas brauchen." Mit diesen Worten begrüßte Bgm. Christian Felder am vergangenen Freitag die zahlreich erschienen Regionsbürgermeister bei der Segnung der Gschnitztalstraße (L 10). Nach fünf Jahren Bauzeit in drei Abschnitten konnte die Straßensanierung abgeschlossen werden. Insgesamt investierte das Land Tirol 3,2 Millionen Euro für den verkehrssicheren Ausbau der L 10. Nunmehr wurde das letzte Baulos "Ortsdurchfahrt Gschnitz Ost" fertiggestellt. Im Rahmen eines Festaktes übergab man das neue Straßenstück offiziell dem Verkehr. Durch einen Gehsteig und breiteren Verkehrsflächen sollte die Sicherheit der Gemeindebürger erhöht werden. Mit der Sanierung verlegte die Gemeinde auch neue Kanal-, Wasser- und Stromleitungen. Außerdem konnte mit dem Ausbau ein neues Siedlungsgebiet im Osten von Gschnitz erschlossen werden. Bgm. Christian Felder bedankte sich beim Vertreter des Landes Tirol, LHStv. Josef Geisler, stellvertretend für die Finanzierung, Planung und Umsetzung des Projekts. Ein besonderer Dank gelte auch den Gemeindebürgern, die von Anfang an hinter der Sanierung gestanden seien. Viele Wünsche und Änderungen habe man erst durch die sachliche Zusammenarbeit mit Anrainern und dem Land Tirol erwirken können. LHStv. Josef Geisler verwies in seiner Ansprache auf die Bedeutung von Investitionen in den ländlichen Raum: "Wenn wir keine Absiedlung wollen, dürfen wir nicht nur in den Ballungsräumen investieren." Ein Straßenbauprojekt schaffe die Voraussetzung dafür, dass junge Familien in Gschnitz bleiben könnten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.