04.07.2017, 08:30 Uhr

Innovation aus dem Wipptal

v.l.n.r. Hannes Seidner, Wolfgang Büstrow, Manfred Klotz. (Foto: privat)
MATREI (kr). Die Geberit Huter GmbH mit Firmensitz in Matrei ist eines der international erfolgreichsten Unternehmen des Wipptales. Was Geberit Huter aber eigentlich herstellt und produziert, ist nur wenigen bekannt. Die BEZIRKSBLÄTTER haben der Firma einen Besuch abgestattet und sich informiert.

Sanitär-Technologie

Montage-Elemente, Ausschubmodule, Installationsregister und Fertigbäder – das sind die Erzeugnisse, die die Geberit Huter GmbH produzieren. Im Bereich der Sanitär-Technologie hat sich die Firma auf den Bereich der Vorfertigung für objektbezogene Leichbauelemente, Fertigbäder in Leichtbauweise und Montageelemente zur Befestigung von Sanitärkeramiken jeglicher Art spezialisiert. Im Klartext: Alles, was sich in einem Bad hinter dem Putz befindet, damit keine unschönen Halterungen sichtbar sind, wird von Geberit Huter angefertigt.
Vorgefertigt wird nach individuellen Bedürfnissen – dafür steht ein hochmoderner Maschinenpark in Matrei zur Verfügung.

Fertigbäder

Unter dem Begriff "Fertigbad" kann man sich nicht wirklich etwas vorstellen – tatsächlich verbirgt sich dahinter jedoch ein hochmodernes Konzept, auf das sich die Firma Geberit Huter GmbH spezialisiert hat: Nach individuellen Vorgaben des Auftraggebers werden Fertigbäder in Leichtbauweise projektbezogen geplant und fabriksmäßig im Werk gefertigt. Sie werden als kompakte Einheit auf die Baustelle geliefert, eingebracht und lagerichtig versetzt. Vorteile für den Bauherren, den Planer und die Bauleitung sind unter anderem die vereinfachte Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung durch Vereinigung von ca. zehn Gewerken, die Festpreisgarantie durch definierten Leistungsumfang und vieles mehr.

Service für Mitarbeiter

Doch nicht nur in Sachen Produktion, auch bei den Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter ist die Firma innovativ unterwegs. Die Mitarbeiter profitieren von zahlreichen Sozialleistungen – neben einem vergünstigten Mittagessen in der Werkskantine und einer Unfallversicherung für jeden Mitarbeiter, gibt es auch eine Pensionsversicherung und eine jährliche Mitarbeiterprämie. Um die psychische und physische Gesundheit zu gewährleisten, wird arbeitspsychologische Unterstützung sowie ein firmeninternes Training mit "WipGym" angeboten. Und weil der Spaß auch nicht zu kurz kommen soll, werden eine Weihnachtsfeier und ein Betriebsgrillen organisiert. Um Talente von morgen zu fördern, gibt es natürlich auch eine umfangreiche Lehrlingsförderung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.