10.08.2018, 15:01 Uhr

Stahlbrücke für Padastertalweg

Ein Schwerhelikopter musste die 7 Tonnen schwere Stahlbrücke transportieren (Foto: BBT SE)
STEINACH (kr). Bis zu den schweren Unwettern im August 2017, im Zuge derer er schwer beschädigt wurde, war der Padastertal-Panoramaweg der Brenner-Basistunnel SE rund um die Deponie Padastertal ein beliebter Wanderweg. Seither war er nur noch zur Hälfte begehbar – einer der Hauptgründe dafür war ein Hangrutsch auf der ortografisch linken Seite, wodurch blanker Fels freigelegt wurde. Um dieses Problem zu beheben und den Weg dort wieder begehbar zu machen, wurde eine Stahlbrücke in Auftrag gegeben. 
Am vergangenen Donnerstag wurde dieses Stahlgeländer dann per Helikopter zur betreffenden Stelle beim Panoramaweg geflogen und auf den dafür vorgesehenen Betonsockeln montiert. 

7 Tonnen Gewicht

Das Stahlgeländer besteht aus zwei Teilen und hat ein Gesamtgewicht von ca. 7 Tonnen sowie eine Länge von 32 Metern. Für eine solch schwere Last wurde ein Schwerlasthelikopter eingesetzt: Er ist der leistungsfähigste zivile Helikopter in Europa. Aufgrund seines Doppelrotors schwebt er sehr stabil und kann bis zu 5 Tonnen heben. Doch auch für diesen Helikopter waren sieben Tonnen auf einmal zu viel und es waren insgesamt zwei Flüge notwendig. 
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.