Allerheiligen

Beiträge zum Thema Allerheiligen

Die Gedenkfeier in Polling fand im kleinen Rahmen statt.
2

Gedenken an die Verstorbenen
Seelensonntag in Polling zelebriert

POLLING. Wie in den meisten Gemeinden wurde der Seelensonntag heuer auch in Polling im kleinen Rahmen gefeiert. Ein stilles, aber wichtiges FestEs war ein sehr stilles, aber ein wichtiges Gedenken. Der Gebetstext wurde mit Priester Daniel aus Innsbruck verlesen. Danach wurde das Kriegerdenkmal gesegnet. Die Pollinger Vereine entzündeten die Gedenkkerze durch Gerhard Weiss (Schützen) und Marco Daum (Feuerwehr). Die Inschrift auf der Kerze: Es gibt keinen Abschied für jene, die in Gott...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Jörg Bauer kann in seinem Bestattungsunternehmen keine Corona-Pandemie wahrnehmen: "Wir haben wegen des grassierenden Corona-Virus nicht mehr Aufträge, ganz im Gegenteil. Ich meine, es herrscht 2020 eine Untersterblichkeit."
1 4

Coronavirus zu Allerheiligen
Bestatter berichtet: "Die wenigsten wollen einen Sarg"

Allerheiligen, jener Tag, an dem wir unseren Toten gedenken, sie am Friedhof besuchen und ihre Gräber schmücken. Doch wie begeht ein Bestatter den Feiertag und wie hat die Corona-Pandemie seinen Alltag geändert? Meinbezirk.at fragte nach. ÖSTERREICH.  Jörg Bauer ist Geschäftsführer des Bestattungsunternehmens Lichtblick in Österreich . Der Tod war immer schon sein Begleiter, weil seine erste Begegnung mit dem Tod eine sanfte und positive Erfahrung war. "Meine liebste Großmutter, bei der ich...

  • Anna Richter-Trummer
"Viele Sterbende beschäftigt die Frage, wie sie mit ihrer Zeit umgegangen sind, ob sie ehrlich mit den eigenen Gefühlen umgegangen sind. Sie möchten sich mit Menschen versöhnen, die ihnen wichtig waren, führen letzte Gespräche", berichtete der Hospiz-Experte.
3

Allerheiligen in Österreich
"Lasst eure Mitmenschen beim Sterben nicht alleine"

 „Das Sterben ist die letzte große Herausforderung, der wir uns im Leben stellen müssen, vielleicht sogar die größte", sagt die Direktorin der Diakonie Österreich, Maria Katharina Moser, anlässlich von Allerheiligen und Allerseelen. Und sie ruft dazu auf, unsere Mitmenschen im Augenblick des Todes nicht alleine zu lassen. ÖSTERREICH.  Die „Würde am Ende des Lebens“ wurde zwar als verbindlicher Stufenplan für den flächendeckenden Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung bis zum Jahr 2020...

  • Anna Richter-Trummer
Das Jahr 2020 fordert heuer nicht nur Engel, sondern alle Gläubige, die zu Allerheiligen und Allerseelen ihren Verstorbenen gedenken möchten.
2 4

Brauchtum
Warum wir Allerheiligen und Allerseelen feiern

Die Kirche feiert an den ersten Tagen im November immer Allerheiligen und Allerseelen. Warum wir eigentlich feiern und warum diese Tage gar nicht so viel gemeinsam haben, lest ihr bei uns. ÖSTERREICH. Der 1. November (heuer ein Sonntag) gilt als hoher Festtag und ist zum Unterschied zum 2. November gar kein Tag des Totengedenkens, sondern im Mittelpunkt das Leben, in das die Heiligen gelangt sind und das allen Christen verheißen wird. Allerheiligen steht daher in direkter Verbindung mit...

  • Adrian Langer
Trauern ist nicht nur Privatsache
1

Familientipps zu Allerheiligen
Kinder trauern anders als Erwachsene

TIROL. Feiertage wie Allerheiligen erinnern die Bevölkerung jedes Jahr an die Menschen, die fehlen bzw. die sie verloren haben. Viele sind jedoch überfordert, wenn mit Kindern in einem Gespräch über Verlust und Tod geredet wird. Eltern sind doppelt gefordert Ein Trauerfall in der eigenen Familie oder im Freundeskreis ist immer tragisch. Die Eltern sind dabei doppelt gefordert. Sie selbst müssen den Verlust verarbeiten, zudem braucht auch der Nachwuchs besondere Unterstützung. „Vielen Eltern...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Am 31. Oktober leuchten wieder tausende Lichter im Bezirk. Im Bild: Eine Lichtgestaltung bei einer vergangenen "Nacht der tausend Lichter" in Kauns.
1

Vorabend zu Allerheiligen
Nacht der tausend Lichter im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK (sica). Als Einstimmung auf Allerheiligen erstrahlen in vielen Pfarren im Bezirk am Abend des 31. Oktober tausende Lichter in Kirchen, Kapellen oder auf besonderen Wegen. Sie laden dazu ein, in eine ganz besondere Atmosphäre einzutauchen - wenn auch heuer mit Abstand. Impulse, Texte und musikalische UmrahmungBei der "Nacht der tausend Lichter" am Abend des 31. Oktober erstrahlen im Bezirk wieder überall Lichter, die Pfarrkirchen werden besonders beleuchtet und laden zu einem...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
In Stille werden die Gräber heuer gesegnet und besucht.

Stubai-Wipptal
Ein anderes Allerheiligen

STUBAI/WIPPTAL. Die Gräbersegnung findet nicht wie gewohnt statt, aber sie findet statt. Aus bekannten Gründen sind in den Pfarren des Stubai- und Wipptals heuer keine "offiziellen" Andachten auf den Friedhöfen möglich. Die Gräber werden aber allerorts gesegnet und auf feierliche Heilige Messen muss nicht verzichtet werden! "Ich werde ohne Ankündigung gemeinsam mit den Ministranten beide Friedhöfe im Ort besuchen und die Gräber in Stille segnen", kündigt etwa der Patscher Pfarrer Norbert...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Gedanken
Gottesdienste

Neuapostolische Kirche So., 01.11.: 09.30 Entschlafenengottesdienst Evangelische Pfarrgemeinde So., 01.11.: 10.00 Reformationssonntag in der Dreieinigkeitskirche Reutte, zeitgleich Kindergottesdienst Pfarrkirche St. Anna, Reutte Fr., 30.10.: 08.00 hl. Messe, anschließend Eucharistische Anbetung (bis 12 Uhr) Sa., 31.10.: 19.00 hl. Messe So., 01.11.: 10.15 Festgottesdienst - Allerheiligen (Die gemeinschaftliche Gräbersegnung am Friedhof kann heuer nicht in gewohnter Weise stattfinden....

  • Tirol
  • Reutte
  • Stefanie Fuchs
Landecker BH Markus Maaß: "Um diese Entwicklung zu bremsen, ist die Eigenverantwortung aller gefragt – jeder und jede kann einen Beitrag zum gegenseitigen Schutz der Gesundheit leisten."
3

Allerheiligen/Allerseelen
Landecker BH Maaß appelliert auf Familienfeiern zu verzichten – aktuell 143 Corona-Fälle

BEZIRK LANDECK (otko). Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen im Bezirk Landeck appelliert BH Markus Maaß auf Familientreffen rund um Allerheiligen und Allerseelen zu verzichten. Im Bezirk Landeck werden aktuell 143 "Aktiv positive" verzeichnet. Eigenverantwortung aller gefragt Angesichts der drastisch ansteigenden Infektionszahlen appelliert der Landecker Bezirkshauptmann Markus Maaß an die Bevölkerung, auf größere Familientreffen und Zusammenkünfte mit Personen, die nicht im selben...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Totengedenken zu Allerheiligen/Allerseelen am Telfer St. Georgen-Friedhof: Solche Bilder wird es heuer nicht geben.
2

Coronavirus 2020
Allerheiligen wird heuer anders sein

REGION. Hunderte Menschen versammeln sich jedes Jahr zu Allerheiligen am Friedhof, im Corona-Jahr 2020 wird diese Tradition erstmals unterbrochen. In den Pfarrgemeinden geht es derzeit hektisch zu, vor Allerheiligen herrscht oft Ungewissheit, wie dieses Gedenken an die Verstorbenen vonstatten gehen soll. Jedenfalls gilt: Allerheiligen soll heuer nur im privaten und kleinem Rahmen begangen werden, Gräber sollen ganz individuell und zu unterschiedlichen Zeiten besucht werden. Seelsorgeraum...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Gräbersegnung findet heuer ohne Angehörige statt.
4

Allerheiligen/Allerseelen
Kein traditionelles Totengedenken in Zeiten von Corona

Heuer keine traditionellen Totengedenken im Bezirk Kitzbühel. BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Der Besucher der Gräber zu Allerheiligen und Allerseelen gehört für viele Gläubige zur Tradition. Heuer, in Zeiten der Corona-Krise, werden die Gräbersegnungen anders gestaltet als in den vergangenen Jahren. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz festgelegt. Auch wenn heuer am Friedhof keine gemeinsamen Gottesdienste stattfinden können, werden die Gräber dennoch gesegnet. Der Ablauf der Segnung und...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Heuer: Gedenken im Stillen.

Appell an Bevölkerung
Auf Familientreffen rund um Allerheiligen und Allerseelen verzichten

TIROL. In Österreich steigen die Infektionszahlen drastisch an, auch in Tirol wird die Lage ernster. Tirols Bezirkshauptleute appellieren deshalb an die Bevölkerung, auf größere Familientreffen und Zusammenkünfte mit Personen, die nicht im selben Haushalt leben, zu verzichten. Steigende Zahlen sind große Herausforderung „Die Situation ist ernst, die Infektionszahlen steigen derzeit rasant an. Um diese Entwicklung zu bremsen, ist die Eigenverantwortung aller gefragt – jeder und jede kann...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Auch wenn heuer zu Allerheiligen und Allerseelen am Friedhof keine gemeinsamen Gottesdienste stattfinden können, werden die Gräber gesegnet werden – wie und wann genau hängt von der Pfarre ab.
7

Corona
UPDATE: Pfarren im Bezirk Kufstein feiern Allerheiligen im Pandemiejahr unterschiedlich

Wie funktioniert die Gräbersegnung zu Allerheiligen und Allerseelen in Pandemiezeiten? Die Pfarren im Bezirk Kufstein gehen mit den besonderen Umständen unterschiedlich um. Ein "normales" Totengedenken wird allerdings nirgends gefeiert.  BEZIRK KUFSTEIN (bfl). Es ist Tradition, zu Allerheiligen und Allerseelen die Gräber zu besuchen und der Verstorbenen zu gedenken. In diesem besonderen Pandemie-Jahr gestaltet sich aber auch der Gräberbesuch anders. Die Erzdiözese Salzburg hat auf die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Auf vielen Friedhöfen finden heuer keine Gräbersegnungen statt. Dekan Franz Neuner lädt dennoch dazu ein, das Grab der verstorbenen Angehörigen zu besuchen, und eigenverantwortlich den nötigen Abstand einzuhalten.

Allerheiligen und Allerseelen 2020
Heuer findet keine traditionelle Gräbersegnung statt

BEZIRK REUTTE (eha). "Allerheiligen" steht vor der Tür: Am 1. November versammeln sich Menschen an den Gräbern ihrer Angehörigen, um der Verstorbenen zu gedenken. Der Feiertag wird von den Pfarren im Bezirk Reutte dabei individuell gestaltet. Keine gemeinsamen Friedhofsfeiern Eine Höchstzahl von 100 Personen an den Gräbern und ein vorgeschriebener Abstand von einem Meter zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben, und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes: Diese Regeln sorgen nun...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Die SchülerInnen der MS Egger Lienz nahmen die Gebete, die am 1. November bei den Gräbersegnungen zu hören sind, mit einem Tonbandgerät auf.
2

Allerheiligen
Gedenken zu Allerheiligen - Projekt der Dekanatsjugendstelle Lienz

LIENZ. Die Dekanatsjugendstelle Lienz, die MS Egger Lienz und Frau Mag.a Michaela Steiner haben gemeinsam das Projekt "Gedenken zu Allerheiligen" ins Leben gerufen. Allerheiligen und AllerseelenDas ist die Zeit, in der ganz bewusst den Heiligen und Verstorbenen gedacht wird. Beim Projekt „Gedenken zu Allerheiligen“ wurden in Zusammenarbeit mit SchülerInnen der MS Egger Lienz und der Dekanatsjugendstelle Lienz auch heuer wieder Gebete aufgenommen, in denen jedem einzelnen der Verstorbenen...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Sabine Oblasser
Auch die Gräberbesuche zu Allerheiligen sind von den Corona-Maßnahmen betroffen.

Gräberbesuch
Allerheiligen in einer anderen Form

Die aktuelle Entwicklung macht es erforderlich, die gewohnten und vertrauten Feierlichkeiten um Allerheiligen und Allerseelen abzusagen und eine andere Form der Feier zu ermöglichen. Die Gottesdienste zu Allerheiligen (nur am Vormittag) finden in den Pfarren des Seelsorgeraums Westliches Mittelgebirge gemäß den Corona-Regeln normal statt. Anstelle der gemeinsamen Andacht am Allerheiligen-Nachmittag ergeht heuer die Einladung, die Gräber im Laufe des Tages zu besuchen. Texte für das...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Corona erschwert Umsetzung
Nacht der 1000 Lichter und Allerheiligen

Allerheiligen beginnt in vielen Gemeinden eigentlich schon am Abend zuvor mit der Nacht der 1.000 Lichter. Als Einstimmung auf Allerheiligen erstrahlen bereits zum 16. mal in 140 Orten in ganz Österreich tausende Kerzenlichter. Sie laden ein, ruhig zu werden und sich auf die besinnliche Stimmung einzulassen. Heuer bieten zum Beispiel die Vereine der Gemeinde Mieming besinnliche Motive zur Betrachtung in der Pfarrkirche an, auch in Nassereith und Roppen wird es eine Nacht der Nacht der 1.000...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Die Feierlichkeiten finden heuer auf andere Weise statt.

Allerheiligen und Allerseelen im Seelsorgeraum Jenbach-Wiesing-Münster
Allerheiligen und Allerseelen heuer anders

Sonntag, 1. November: Jenbach 10.00 Uhr Eucharistiefeier; Wiesing 08.30 Uhr Eucharistiefeier; Münster 8.30 Uhr Eucharistiefeier. Wegen der aktuellen Corona-Maßnahmen (z.B. Versammlung im Freien mit unter 100 Personen) können die Gräbersegnungen nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Die Gräber werden im Laufe des Tages gesegnet. Der Friedhofsbesuch liegt jedoch im eigenen Ermessen. Die Pfarrkirchen bleiben für das persönliche Gedenken an die Verstorbenen des letzten Jahres und für das Gebet...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Dr. Klaus Gazda, Ärztlicher Leiter
2

Wenn das Lebensende naht …
Im Gespräch mit dem Palliativteam Reutte

BEZIRK REUTTE (red). Gerade um Allerheiligen steht das Gedenken an liebe Verstorbene und die Auseinandersetzung mit den Themen Tod und Sterben zentraler im Fokus als vielleicht im übrigen Jahreskreis. Themen, mit denen das Mobile Palliativteam im Bezirk Reutte tagtäglich konfrontiert ist. BB: Wann melden sich Menschen bei euch? Dr. Klaus Gazda, Ärztlicher Leiter: "Die behandelnden Ärzte oder die Betroffenen melden sich bei schwierigen Situationen im Krankheitsverlauf. Z.B. bei Schmerzen,...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Heuer wird es mit den Martinsumzügen wohl schlecht aussehen. Das stößt auf Unverständnis.

Covid-19
Sogar Laternenumzüge werden abgesagt

BEZIRK SCHWAZ (fh). Die zweite der Welle der Corona-Pandemie zeigt erneut massive Auswirkungen unter anderem auf das gesellschaftliche Leben. Laut den Richtlinien des Bundesministeriums ist für alle Veranstaltungen ab 50 (Indoor) und 100 Personen (Outdoor) ist ein COVID-19-Beauftragter zu bestellen und ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen. Dieses Konzept umfasst einerseits Vorgaben zur Schulung der Mitarbeiter und andererseits Maßnahmen zur Minimierung des...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Die Diözese Innsbruck passt die Corona-Reglungen an.

Gedanken
Aktuelle Corona Schutzmaßnahmen der Diözese Innsbruck

INNSBRUCK. Am gestrigen Abend wurden im Rahmen einer Pressekonferenz des Landeshauptmannes zusätzliche Corona-Schutzmaßnahmen für das Bundesland Tirol bekanntgegeben. Generalvikar Roland Buemberger informiert über die neuen Maßnahmen in der Diözese. BegräbnisseAn Begräbnissen dürfen unabhängig von der Ampelfarbe höchstens 100 Personen teilnehmen. Dies betrifft sowohl den Gottesdienst (in der Kirche, in der Aufbahrungshalle) als auch die Beerdigung am Friedhof. Allerheiligen –...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

Diözese Breitenwang
Allerheiligen in Corona-Zeiten

BEZIRK REUTTE (eha). Der stille Feiertag lockt Tausende Menschen an die Gräber. Das ist momentan problematisch. Für Allerheiligen und Allerseelen arbeitet das Dekanat Breitenwang gerade an Verhaltensregeln. Üblicherweise wird der Gräbergang an Allerheiligen in vielen Orten in der Region zu echten Massenveranstaltungen. Schon kurz vor der Gräbersegnung drängen sich die Besucher, meist ganze Familien, durch die Eingänge der Friedhöfe. Ist die Segnung zu Ende, wollen alle gleichzeitig wieder...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Jährlich zu Allerheiligen gibt es die Trauerräume in Tirol.

Zu Allerheiligen
Trauerraum in der Pfarrkirche Breitenwang

Jährlich – in der Zeit um Allerheiligen – werden in Tirol seitens der Hospizgemeinschaft so genannte Trauerräume geöffnet. In diesen hat man die Möglichkeit, seiner ganz persönlichen Trauer Raum zu geben. Sie können den Kummer oder den Dank einer Klagemauer anvertrauen, eine Kerze als Zeichen der Hoffnung entzünden, mit einer Hospizmitarbeiterin sprechen oder die Kraft der Stille genießen. Trauerraum Breitenwang Im Bezirk Reutte befindet sich der Trauerraum in der Seitenkirche der...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.