Alois Kieninger

Beiträge zum Thema Alois Kieninger

Lokales
Nahmen die Auszeichnung entgegen: Betriebsleiter Hubert Rois, Gemeinderat Johannes Gsaxner und Referatsleiter Alois Kieninger (v.l.).

"Schönste Stadt der Steiermark": Blumenschmuck in Leoben wurde vergoldet

Die Stadt Leoben zählte beim diesjährigen Landesfinale des steirischen Blumenschmuckwettbewerbes  zu den Siegern. LEOBEN (red). Beim Landesfinale des steirischen Blumenschmuckwettbewerbes, der heuer zum 60. Mal stattfand, wurde die Stadt Leoben in der Kategorie „schönste Stadt der Steiermark“ mit 5 von 5 möglichen „Floras“ (Bewertungspunkten) ausgezeichnet. Damit zählt Leoben zu den Siegern des Landesblumenschmuckwettbewerbes. Zu jeder Jahreszeit bepflanzt das Referat für Grünflächen und...

  • 06.09.19
Freizeit
Die Bevölkerung ist dazu eingeladen, sich aktiv an der Gestaltung des Blumenschmuckes in Leoben-Hinterberg einzubringen.

Blumenbeet für Leoben-Hinterberg: Ihre Ideen sind gefragt!

Bei einem mobilen Stadtlabor kann sich die Bevölkerung aktiv an der Gestaltung des geplanten Blumenschmuckes im Stadtteil Leoben-Hinterberg einbringen. LEOBEN. Am Dienstag, 11. September, sind in der Zeit von 16 bis 18 Uhr alle Hinterberger Blumenfreunde dazu eingeladen, zur Busumkehr-Haltestelle „Hinterberg bei Leoben West“ zu kommen und Ideen für Blumenschmuck in ihrem Stadtteil einzubringen. Der Leiter des Referates Grünflächen und Friedhöfe der Stadt Leoben Alois Kieninger steht gemeinsam...

  • 06.09.18
Lokales
Bürgermeister Kurt Wallner (3.v.r.) mit den Leobener
Gemeinderäten Walter Reiter (r.) und Dominik Dobaj (4.v.r.) sowie den Kinderbürgermeistern Arssani Hanna (l.) und Carmina Hanna (6.v.l.) bei der Spielplatzeröffnung.

Ein neues Kinderparadies in Leoben-Donawitz

LEOBEN. Kürzlich wurde der Spielplatz „Kammersäle“ in Leoben-Donawitz nach einer gründlichen Sanierung und Neugestaltung wieder eröffnet. Seit Sommer 2016 wurde der 3.750 m2 große Platz neu gestaltet. Dafür wurden zuvor die Wünsche und Ideen der Kinder und Jugendlichen aus Leoben-Donawitz gesammelt, die nun in die Umgestaltung miteingeflossen sind. In der Raumaufteilung wurde besondere Rücksicht auf die verschiedenen Nutzergruppen genommen. Der neue Spielplatz weist einerseits reine...

  • 30.06.17
Lokales
Die jungen Gärtner machen Leoben zu einer "essbaren Stadt"
3 Bilder

Neue Hochbeete in der essbaren Stadt

LEOBEN. Die Schüler der dritten Klassen der Volksschule Leoben-Seegraben sind mit Begeisterung dabei: Unter fachkundiger Anleitung von Judith Nestler, Natur- und Waldpädagogin, werden im schuleigenen Garten Radieschen, Salate, Kräuter und bunte Kartoffeln selbst angebaut. Das Projekt ist Teil der Initiative „Genussgärtnern“, einem EU-geförderten Leaderprojekt, an dem sich die Stadt Leoben seit diesem Frühjahr beteiligt. Jetzt am Anfang sind vor allem Schulen, Kindergärten, Senioren und betreute...

  • 11.05.17
Lokales
Waltraud Penger, Alois Kieninger, Leiter des  Referats
Grünflächen und Friedhöfe, Silvia Rois, Elisabeth Dobay,
Bürgermeister Kurt Wallner, Friedrich Penger, stellv. Obmann der
Werbegemeinschaft der Blumenschmuckgärtner der Steiermark, Mary Delißen, Flora 16 Landesblumenschmuckbewerb, Gerhard Bachkönig, Betriebsmeister Stadtgärtnerei, Heimo Weber, Betriebsmeister Parkanlagen und Grünflächen (v.l.)

Mit Blütenpracht die Spitze erreicht

Die Stadt Leoben wurde beim Landesblumenschmuckbewerb in der Kategorie „Schönste Städte“ mit dem höchsten Preis (fünf Floras) ausgezeichnet. LEOBEN. Beim diesjährigen Landesblumenschmuckbewerb wurde die Stadt Leoben im öffentlichen Bereich in der Kategorie „Schönste Städte“ mit fünf Floras ausgezeichnet und erreichte damit den höchsten Preis. Leoben nimmt am traditionellen Bewerb, der heuer zum 57. Mal stattfand, in unregelmäßigen Abständen teil. Der Grund dafür ist, dass der...

  • 02.09.16
  •  1
Lokales
Das Baumhaus war ein großer Anziehungspunkt und wurde sofort von den
Kindern in Beschlag genommen.

Spielplatzbesichtigung mit dem Kinderparlament

Der neugestaltete Spielplatz auf der Salzlände im Leobener Stadtteil Judendorf wartet mit vielen Attraktionen auf. LEOBEN. Beeindruckt zeigten sich die Kinder des Leobener Kinderparaments vom Ergebnis des neu gestalteten Spielplatzes Salzlände in Leoben-Judendorf. Ein Baumhaus, eine Seilbahn („Gorillarutsche“), eine Kletterstation, eine Nestschaukel oder der Wasserspielplatz mit dem Trinkwasserbrunnen sind die Highlights der Anlage. Die Kinder hatten im Rahmen einer Baustellenbesichtigung die...

  • 24.09.15
Lokales
Heimo Weber (Stadtgartenamt), Bürgermeister Kurt Wallner, Alois Kieninger (Referat für Grünflächen), Christa Pölzl (Bürgerforum Leoben), Marlies Genger Stadtgartenamt), Vzbgm. Maximilian Jäger, GR
Manfred Schmid (v.l.)

Leoben-Donawitz: Hainbuchenhecke "ersetzt" die Kastanienbäume

Auf dem Grünstreifen zwischen der Fahrbahn Kerpelystraße und der ÖBB-Trasse wird auf einer Strecke von rund 700 Meter eine Hainbuchenhecke gepflanzt. Die Hecke wird an die alte Ligusterhecke knapp vor der Busstation Lorberaustraße angeschlossen und bei der Buchtung vor der Turnerstraße enden. „In den nächsten Wochen werden 2.100 Pflanzen gesetzt, auf einen Meter kommen drei Stück“, informierte Alois Kieninger vom Referat für Grünflächen der Stadt Leoben. Die Hecke selbst wird mannshoch...

  • 11.03.15
Lokales
Bürgerstammtisch-Organisatorin Christa Pölzl mit Alois Kieninger.

Das aktive Leobener Bürgerforum

LEOBEN. Beim Leitbildstammtisch war Alois Kieninger, der Leiter des Leiter des Referates für Grünflächen und Friedhöfe der Stadt Leoben, als Referent zu Gast. Ihm ist es ja bekanntlich seit Jahren ein Anliegen, Leoben als gepflegte und mit Blumenschmuck verschönerte Stadt zu positionieren. Dazu gehört gleicherweise auch die Pflege und immer wieder erforderliche Neupflanzung von Bäumen und Sträuchern. Hier wurde speziell im Stadtgebiet – wie im gesamtem Josefee – vorbildlich von ihm und seinem...

  • 26.05.14
Lokales
Hundekot muss beseitigt werden: Am besten gleich durch den Hundebesitzer selbst!

Nimm ein Sackerl für mein Gackerl

Hundekot auf Spielplätzen sorgt für Ärger und gefährdet zudem die Gesundheit der Kinder. LEOBEN. Hundekot auf Gehsteigen ist nicht angenehm. Vor allem, wenn man drauftritt. Noch nerviger ist es, wenn Spielplätze und Sandkisten durch Hundehäuferl verunreinigt sind. "Das ist eine Frechheit" sagt eine Mutter und ärgert sich über die unhygienischen und ungesunden Exkremente. Dieses Problem ist auch in Leoben latent. Besonders der Spielplatz im Stadtpark Am Glacis ist häufig mit Tierkot...

  • 22.10.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.