AMS Hollabrunn

Beiträge zum Thema AMS Hollabrunn

Wirtschaft

Arbeitsmarktdaten Hollabrunn
Wenig Dynamik am Arbeitsmarkt

Ende November waren beim AMS Hollabrunn 1.291 Arbeitslose vorgemerkt, um 55 mehr als vor einem Jahr. HOLLABRUNN. Weitere 256 Jobsuchende absolvieren Weiterbildungsprogramme des AMS, um 56 weniger als im Vorjahr. „Das Vormonatsplus von rund 7% Jobsuchenden ist primär auf erste saisonale Freistellungen zurückzuführen und keine Folge des schwächeren Wirtschaftswachstums“, macht sich für AMS Geschäftsstellenleiter Josef Mukstadt die Konjunktureintrübung am regionalen Arbeitsmarkt noch nicht...

  • 02.12.19
Wirtschaft

Herbstzeit am Hollabrunner Arbeitsmarkt
Langzeitarbeitslose gingen zurück

Ende Oktober wurden im Bezirk exakt 1.200 Arbeitslose gezählt. Das ist ein leichtes Plus von 27 Arbeitsuchenden im Vergleich zum Vorjahresmonat. BEZIRK HOLLABRUNN. Inklusive Schulungsteilnehmer waren 1.464 Menschen ohne Job (-1,1 Prozent). Die Arbeitslosenquote liegt mit 5,2 % unter dem NÖ-Durchschnitt von 6,6 Prozent. Ein deutlicher Rückgang der Langzeitarbeitslosigkeit steht ebenfalls in der Erfolgsbilanz der vergangenen Monate. 182 vakante Arbeitsplätze sind derzeit gemeldet. Bei mehr...

  • 08.11.19
Leute
Mit Freunden und Wegbegleitern feierte Josef "Muki" Mukstadt seinen Geburtstag, vlnr. Julius Gelles, Gattin Andrea, Christian Kauer, Andreas Strobl, Sven Hergovich, Richard Hogl.
13 Bilder

AMS-Leiter wird 60
Muki feierte seinen 60er

HOLLABRUNN (ag). Länger als mit dem AMS verbunden ist Josef "Muki" Mukstadt mit seiner Frau Andrea. Seinen 60. Geburtstag feierte er mit AMS'lern, Wegbegleitern und Freunden im Hollabrunner Stadtsaal Süd-Foyer. Geschichten statt BegrüßungAnders als vielleicht bei so einem Anlass gewohnt, doch dem Naturell von Muki eher passend, folgte keine langatmige Begrüßung sondern lustige und eindrucksvolle Geschichten aus fast 39 Jahren im Arbeitsmarktservice. An seinen ersten Arbeitstag, 1980, im...

  • 20.03.19
Wirtschaft

AMS meldet Rekordzahlen bei Arbeitslosen im Bezirk

BEZIRK (ae). Einen eher traurigen Rekord vermeldete das AMS Hollabrunn: Ende Dezember waren 1.960 Frauen und Männer auf Jobsuche, das ergibt eine Arbeitslosenrate von 7,5%. Für den Jänner rechnet AMS-Hollabrunn-Chef Josef Mukstadt mit einer weiteren Steigerung: „Da wird die 2.000-er-Grenze überschritten. In den Statistiken der letzten 25 Jahre war dies nie der Fall. Es dürfte sogar der höchste Stand seit Ende des 2. Weltkriegs sein.“ Wenig Chancen für 50+ Besonders betroffen sind Frauen und...

  • 19.01.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.