Alles zum Thema Teilzeitarbeit

Beiträge zum Thema Teilzeitarbeit

Lokales
Kerstin Faschauner wünscht sich väterfreundliche Politik
2 Bilder

Teilzeit muss keine Falle sein

Silke Fischer und Kerstin Faschauner vom BPW Spittal über die Balance zwischen Familie und Beruf SPITTAL/DÖBRIACH (des). Ob Equal Pay Day Ende Februar oder Weltfrauentag im März, im Moment rücken Gleichstellungsthemen in den Fokus der Öffentlichkeit. Rund 35 Frauen sind im BPW Spittal (Business & Professional Women)organisiert und repräsentieren eine vielfältige Bandbreite von berufstätigen Frauen. Doch findet in dem Club nicht nur eine Fixierung auf den Beruf statt, sondern Kultur und...

  • 05.03.19
Politik
Tiroler SP-Abgeordnete Selma Yildirim

AMS-Mittel
"Der nächste frauenfeindliche Akt"

TIROL. Die Streichung der AMS-Mittel für Frauen ist für Selma Yildirim, Tiroler SP-Abgeordnete, der nächste frauenfeindliche Akt der schwarz-blauen Bundesregierung. „Bisher waren 50% des AMS-Budgets für Frauen reserviert. Dass das Sozialministerium dieses Förderziel jetzt streicht, ist ein Schritt in die falsche Richtung und der nächste frauenfeindliche Akt dieser schwarz-blauen Bundesregierung“, stellt Yildirim klar. Zurück an den Herd-Politik Für Yildirim setzt die Bundesregierung ihre...

  • 28.02.19
  •  1
Leute

Teilzeit beschäftigte Frauen zahlen zu wenig für ihre Pension ein
Armut ist weiblich

Immer mehr in Teilzeit beschäftigte Frauen droht in Pension die Armut oder sind bereits in sie hinein geschlittert. Frauen die verheiratet waren und jetzt geschieden sind sind im Alter armutsgefährdet. Wenn Frauen nie in Vollarbeits- zeit beschäftigt waren haben sie natürlich weniger in die Pensionskasse eingezahlt und nur die Ausgleichszulage verhindert schlimmeres beim älter werden. Die vor Jahrzehnte angebotene Teilzeitbeschäftigung ist nichts anderes als eine Einkommensfalle die sich in...

  • 26.11.18
Gesundheit
Die innovative Ausbildungsform zum Fach-Sozialbetreuer für Altenarbeit schafft neue Möglichkeiten.

Fachkräftemangel
Ausbildung in Teilzeit

MAUERKIRCHEN. Um dem Fachkräftemangel in Pflegeberufen vorzubeugen, bietet die Schule für Sozialbetreuungsberufe des Diakonierwerkes nun eine Teilzeitausbildung an. Erstmals kann die Ausbildung zum Fach-Sozialbetreuer  inklusive Pflegeassistenz in Teilzeit absolviert werden.  Innovative AusbildungsformInsgesamt haben die Teilnehmer eine 30-Stunden-Woche. Die Einheiten gliedern sich in einen theoretischen, als auch einen praktischen Teil. Nach fünf Semestern erfolgt dann der Abschluss.  "Es...

  • 19.11.18
Politik
ÖGB Tirol: Wohlgemuth warnt vor Teilzeitfalle und appelliert für mehr Branchenmix in Tirol

Arbeitsmarkt Tirol
ÖGB-Tirol: Niedere Löhne führen zu Altersarmut

TIROL. In Tirol sind die Löhne und Gehälter weiterhin gering. Viele - vor allem Frauen - arbeiten Teilzeit. Um dieser Problematik entgegenzusteuern, richtet Tirols ÖGB-Vorsitzenden Philip Wohlgemuth einen Appell an die Politik. Niedrige Löhne und Gehälter in Tirol Tirol liegt bei Löhnen und Gehältern österreichweit an vorletzter Stelle. Bei der Kaufkraft liegt Tirol an letzter Stelle, nur die Immobilienpreise steigen ständig. Gerade der Bereich der Niedriglohnbranchen ist in Tirol besonders...

  • 23.10.18
Lokales
Der "Equal Pension Day" soll auf die gravierenden Unterschiede bei der Pension aufmerksam machen

Von Altersarmut sind vor allem Frauen betroffen

In Österreich erhalten Frauen im Schnitt 43 Prozent weniger Pension als Männer KÄRNTEN. Der Unterschied in der Bezahlung von Männern und Frauen am Arbeitsmarkt ist immer wieder ein heiß diskutiertes Thema. Im Alter macht sich ungleiche Bezahlung am stärksten bemerkbar, so Landesrätin Sara Schaar. "Equal Pension Day" Am Tag der gleichen Pension haben Männer bereits so viel Pension erhalten, wie Frauen erst mit Ende des Jahres. Konkret heißt das, dass Frauen im Schnitt 43 Prozent weniger...

  • 27.07.18
Politik
Eine klare Linie verfolgen Doris Kampus, Michael Schickhofer, Hannes Schwarz und Josef Muchitsch (v.l.).

SPÖ stellt sich mit 60 Aktionen gegen 60 Stunden

Die steirische SPÖ zeigt mit Nachdruck gegen den geplanten 12-Stunden-Tag Flagge. Im Genusshotel Riegersburg ist die Clubklausur der steirischen SPÖ über die Bühne gegangen. Neben inhaltlichen Themen rund um den Landtag diskutierten die Sozialdemokraten rund um Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer auch ein zentrales Bundesthema – nämlich den von ÖVP und FPÖ geplanten 12-Stunden-Arbeitstag, für dessen Beschlussfassung der 5. Juli anberaumt ist. Michael Schickhofer lehnt den...

  • 02.07.18
Wirtschaft

In Sparte Handel winken 90 freie Stellen

Fachkraft gesucht: 774 Personen sind vorgemerkt, die im Bereich Handel einen Job suchen. BEZIRK. In der Region Steyr waren im Jänner 3829 Personen – um 11,5% weniger als noch im Vorjahr – arbeitslos gemeldet. 723 offene Stellen, um 157 mehr als im Jahr davor, waren Ende Jänner frei. In Steyr-Stadt und Steyr-Land sind Kräfte vor allem im Bereich des Lebensmittelhandels gefragt: 774 Personen sind derzeit in Steyr-Stadt und -Land vorgemerkt, die im Bereich des Handels einen Job suchen. „Davon...

  • 28.02.18
Lokales
Beruf, Haushalt und Erziehung unter einen Hut zu bringen, wird für Alleinerziehende zur großen Herausforderung.

Alleinerziehend: Wo gibt es Hilfe?

Zahlreiche Anlaufstellen in der Region bieten Beratungen und Hilfeleistungen für Betroffene an. BEZIRK (vom). Von den 24.278 Familien im Bezirk sind laut Statistik Austria (Stand 31.10.2015) 2.713 Ein-Eltern-Familien. Fast fünfmal so viele alleinstehende Mütter wie Väter kümmern sich um den Lebensunterhalt, die Betreuung und die Erziehung der Kinder. Alleinerziehung ist demnach – vor allem am Land – in weiblicher Hand. Viele Frauen stoßen bei dieser herausfordernden Aufgabe aber an ihre...

  • 18.01.18
Wirtschaft
AK-Präsident Siegfried Pichler fordert Wahlmöglichkeiten.

AK fordert Selbstbestimmung bei der Teilzeit

SALZBURG (buk). Knapp die Hälfte der Teilzeit-Arbeitnehmer verzichtet freiwillig auf eine Vollzeitstelle, alle anderen würden gerne mehr arbeiten. Zu diseem Ergebnis kommt eine Umfrage der Salzburger Arbeiterkammer (AK) in Kooperation mit dem Meinungsforschungsinstitut Ifes. Daraus geht auch hervor, dass 38 Prozent der weiblichen Teilzeitangestellten aufgrund von Betreuungspflichten nicht mehr arbeiten kann. 29 Prozent haben demnach keine Vollzeit-Stelle gefunden. "Es geht um Mitbestimmung und...

  • 21.03.17
Wirtschaft
Otto Leist (ÖGB Tirol), Erich Foglar (ÖGB Präsident) und Franz Lanthaler (Regionalvorsitzender) waren zum Pressegespräch in Kirchberg.

ÖGB Tirol fordert Maßnahmen für „Leistbares Wohnen“ von Platter

Der Gewerkschaftsbund auf Bezirkstour: Wohnen und Einkommen als zentrale Themen TIROL/BEZIRK. Der Bezirk Kitzbühel ist das teuerste Wohnpflaster Österreichs (die Bezirksblätter haben berichtet), die Arbeitsmarktsituation des Bezirkes ist geprägt von Saison- und Teilzeitstellen - und Zukunftsprognosen gehen davon aus, dass in 10 bis 15 Jahren mehr sogenannte „Zweitwohnsitzler“ als Einheimische im Bezirk zu zählen sein werden. Wohnen ist zu teuer, die Einkommenssituation unbefriedigend. Resultat:...

  • 16.09.16
Politik
Birgit Gerstorfer zur Flexibilisierung der Arbeitszeit: "Man muss das systematisch disktuieren und konstruktiv – aber nicht in Form einer Pauschalgeschichte."
3 Bilder

Gerstorfer: „Einfach mutig sein, hineinspüren und ausprobieren“

OÖ. Sie hat im Jahr 1990 als Teilzeit-Sekretärin beim AMS Eferding begonnen. Nun ist sie Vorsitzende der SPÖ Oberösterreich und Landesrätin. Der BezirksRundschau gab die neue oberösterreichische Spitzenpolitikerin Birgit Gerstorfer ein sehr persönliches Sommer-Interview in ihrem neuen Büro in der Linzer Altstadt. BezirksRundschau: Woher kommt eigentlich Ihre Affinität zur Politik? Birgit Gerstorfer: Die ist seit Kindestagen da. Ich war in der Schule Klassensprecherin. Mein erster Chef hat...

  • 04.08.16
Politik
Veronika Hintermair, Renate Dobler und Maria Buchmayr.

Altersarmut ist weiblich: Grüne treten für fairere Pensionen ein

Kinderbetreuungszeiten sollen angepasst und Pflegezeiten bei der Pension berücksichtigt werden. SCHÄRDING, RIED (ska). 1208 Euro versus 2330 Euro. Ersteres ist die durchschnittliche Pension einer österreichischen Angestellten, letzteres jene ihres männlichen Equivalents. Arbeiten Mütter mehrere Jahre lang gar nicht oder Teilzeit wirkt sich das negativ auf ihren Pensionsanspruch aus. "Arbeitsarmut vorprogrammiert", sagt Maria Buchmayr, Landessprecherin der Grünen beim einem Stopp der...

  • 06.07.16
PolitikBezahlte Anzeige

Öffi - Tickets als Forderung, vor allem für Teilzeitkräfte aus dem ländlichen Raum!

Schon seit einiger Zeit fordern ÖAAB Bezirksobmann Mario Hermüller und LAbg. Jürgen Höckner Öffi-Tickets für Teilzeitkräfte. Wer als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer nicht täglich Bahn oder Bus benützt, für die oder den rechnet sich in aller Regel eine herkömmliche Monats- oder Jahreskarte nicht. Für Teilzeitbeschäftigte mit Zwei-, oder Dreitagesarbeitswochen machen Wochen-, Monats- oder Jahreskarten der Öffis finanziell wenig Sinn. Der Grund: Wochen-, Monats- oder Jahreskarten sind...

  • 21.08.15
  •  1
Wirtschaft
Die ÖGB-Frauen aus dem Bezirk Scheibbs informieren über die Benachteiligung von weiblichen Arbeitnehmern.

Gewerkschaftsbund kämpft für Frauenrechte im Bezirk

BEZIRK. 23,7 Prozent beträgt der durchschnittliche Einkommensunterschied zwischen Frauen und Männern in Niederösterreich – bei Vollzeitarbeit! Das bedeutet, dass ein Mann schon am 6. Oktober so viel verdient hat, wie eine Frau in einem ganzen Jahr. Es wird in Branchen, in denen vor allem Frauen arbeiten, schlechter bezahlt. Der Anteil der Teilzeitarbeit ist in Niederösterreich besonders hoch. Hauptgrund dafür die nach wie vor fehlende flächendeckende ganztägige Kinderbetreuung. Das...

  • 14.10.14
  •  1
Wirtschaft

Teilzeitarbeit im Burgenland

Landesrätin Verena Dunst und Arbeiterkammer Burgenland präsentieren Broschüre speziell für Teilzeitbeschäftigte Laut einer aktuellen Studie, erstellt im Auftrag von Frauenlandesrätin Verena Dunst, wissen viele Teilzeitbeschäftigte kaum über ihre arbeits- und sozialrechtlichen Ansprüche Bescheid. Um dem entgegen zu wirken, wurde heute, Donnerstag, eine neue Broschüre speziell für Teilzeitbeschäftigte präsentiert. Ein Viertel aller burgenländischen Beschäftigten arbeitet Teilzeit. 85 % dieser...

  • 02.10.13
Wirtschaft
Studienautorin Mag.ª Judith Jakowitsch, Burgenländische Forschungsgesellschaft, Landesrätin Verena Dunst und Mag.ª Margit Fröhlich, Leiterin Referat Frauenangelegenheiten beim Amt der Burgenländischen Landesregierung, präsentierten die Zahlen, Daten und Fakten der Teilzeitstudie

Teilzeitarbeit im Burgenland

Studie beleuchtet Motive und Auswirkungen mit Blickrichtung Frauenarbeit Eine von Frauenreferentin Landesrätin Verena Dunst in Auftrag gegebene und von Mag.a Judith Jakowitsch von der Burgenländischen Forschungsgesellschaft auf der Basis von 15 Interviews mit Teilzeitbeschäftigten, Vollzeitbeschäftigten, Arbeitssuchenden, Expertinnen und Arbeitgeberinnen erarbeitete Studie „Teilzeitarbeit – Motive, Auswirkungen, Empfehlungen“ befasst sich - unter anderem - mit Motiven der burgenländischen...

  • 13.06.13
Politik
NR Gisela Wurm mit GR Victoria Weber und SP-Bezirksfrauenvorsitzende Marion Böck beim Infotag in Schwaz.
2 Bilder

Zwischen Wunsch und Zwang

In Tirol arbeiten fast 50 % der Frauen Teilzeit – oft nicht freiwillig BEZIRK (red). Teilzeitarbeit ist weiblich. 47,7 % der Frauen in Tirol arbeiten Teilzeit, bei den Männern sind es nur 8,9 %. Bundesweit liegen die Zahlen bei 43,8 % bei den Frauen und 9 % bei den Männern. In manchen Lebensphasen entscheiden sich Frauen bewusst für eine Teilzeitbeschäftigung. Studien zeigen aber, dass ein Viertel der Teilzeitbeschäftigten gerne auf Vollzeit umsteigen würde. Aber es lohnt sich genauer...

  • 27.06.12
Wirtschaft
Die SP Frauen machen auf die Auswirkungen der Teilzeitarbeit aufmerksam.

Achtung: Halber Lohn – weniger Pension!

Teilzeitarbeit ist weiblich. 47,7% der Frauen in Tirol arbeiten Teilzeit, bei den Männern sind es nur 8,9%. Bundesweit liegen die Zahlen bei 43,8% bei den Frauen und 9% bei den Männern. Zudem nimmt die Teilzeitquote stark zu. Studien zeigen, dass ein Viertel der teilzeitbeschäftigten Frauen gerne auf Vollzeit umsteigen würde. Und fast die Hälfte der Frauen gibt an, dass sie wegen der Betreuung von Kindern und älteren Angehörigen Teilzeit arbeiten.

  • 14.03.12