Asylwerber Bezirk Perg

Beiträge zum Thema Asylwerber Bezirk Perg

Lokales
Die Polizei musste zu einem Einsatz nach Ried in der Riedmark ausrücken.

Ried: Iranischer Asylwerber attackierte Mitbewohner mit Messer

Laut Polizei: Junger Iraner griff Mitbewohner mit Küchenmesser an. Dieser konnte aber ausweichen und blieb unverletzt. RIED IN DER RIEDMARK. Mit einem Küchenmesser wollte laut Informationen der Polizei ein junger Mann in einem Betreuungsheim für Asylsuchende in Ried auf einen Mitbewohner einstechen. Das gelang ihm jedoch nicht, der Mitbewohner blieb unverletzt. Am 1. März um 23.10 Uhr erstattete ein Bewohner Anzeige bei der Polizei. "Vor Ort war die Situation ruhig. Aufgrund sprachlicher...

  • 04.03.16
Lokales
Quelle: Büro LR Anschober
2 Bilder

Bezirk Perg beherbergt zurzeit 903 Asylwerber

Asyl-Zwischenbilanz: Bald werden in allen 26 Gemeinden im Bezirk Flüchtlinge untergebracht sein. BEZIRK PERG (mikö). „Der Bezirk Perg ist den allen Bezirken gesteckten Zielen vielleicht schon etwas näher“, sagt Bezirkshauptmann Werner Kreisl. „Weil bei uns die Verantwortungsträger in den Gemeinden die Notwendigkeiten rechtzeitig und richtig erkannt haben und dem Thema Asyl immer aufgeschlossen gegenüber standen.“ Die Zahlen geben Kreisl recht. 903 Asylwerber werden mit 11. Jänner im Bezirk Perg...

  • 20.01.16
Lokales

Flüchtlingsklasse in der HAK Perg

18 junge Flüchtlinge werden in der BHAK/BHAS Perg in einer Übergangsklasse unterrichtet. PERG (mikö). 18 Flüchtlinge zwischen 15 und 20 Jahren werden seit 30. November an der HAK Perg unterrichtet. In einer der 30 Übergangsklassen, die in Österreich geschaffen wurden. Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien, dem Irak, Nigeria, Mazedonien und Yemen erhalten 10 Stunden Deutsch-Unterricht in der Woche. In den insgesamt 29 Wochenstunden stehen aber auch andere Inhalte am Plan: Unter anderem Religion in...

  • 16.12.15
Lokales

Dimbach: Rund 18 Flüchtlinge kommen in das ehemalige Lagerhaus

DIMBACH. Rund 18 Asylwerber kommen im Laufe der nächsten Wochen nach Dimbach. Als Quartier dient das Haus "Dimbach 40", das ehemalige Lagerhaus der 1000-Einwohner-Gemeinde. Betreut werden die Asylwerber vom Hauseigentümer, dieser wird von der Caritas unterstützt. Die Flüchtlinge müssen sich selbst versorgen und erhalten ein Verpflegungsgeld von 5,50 Euro pro Tag. Dieser Beitrag muss neben Essen auch für Hygieneartikel usw. reichen. Am 7. Oktober findet im Pfarrheim ein Informationsabend für die...

  • 07.10.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.