Alles zum Thema Baum

Beiträge zum Thema Baum

Freizeit
Befallene Bäume können binnen weniger Jahre völlig absterben.

Kammer warnt: Mistel breitet sich immer mehr aus

Schmarotzerpflanzen sollten im Herbst oder Winter von den Bäumen entfernt werden Die Landwirtschaftskammer ruft Grund- und Baumbesitzer zur Bekämpfung der Weißbeerigen Mistel auf. Die Halbschmarotzerpflanze breite sich in der Kulturlandschaft immer stärker aus, heißt es. Besonders Obstbäume auf Streuobstwiesen und in Hausgärten, aber auch Waldbäume würden häufig befallen. Misteln sollten unbedingt von den Bäumen entfernt werden, appelliert die Kammer. Bekämpfe man sie nicht, könne der...

  • 09.11.17
Lokales
Äpfel vom ältesten Baum des Landes.

Rauchwarter Baum-Methusalem trägt noch immer Äpfel

Im Frühjahr haben wir von der Blüte des wahrscheinlich ältesten Obstbaumes im Burgenland berichtet. Nun sind im Garten von Johann Wagner in Rauchwart die Äpfel reif geworden. Obst-Experten schätzen das Alter des Baum-Methusalems, dessen Sorte sich nicht genau bestimmen lässt, auf 160 bis 200 Jahre.

  • 05.10.17
Freizeit

Das Wichtigste über unsere Nadelbäume

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Nadelbäume" Wer erkennt unsere heimischen Bäume beim Namen, was wissen wir darüber? In unseren Breiten sind es lediglich zehn Nadelbäume und Sträucher, von der Arve (Zirbe) bis zum Wacholder. „Hahnenförster“ Helmut Fladenhofer und Jagdmuseum-Chef Mag. Karlheinz Wirnsberger aus der Steiermark stellen sie uns in dieser Fotofibel vor, jeweils mit übersichtlichen Steckbriefen. Österr. Jagd- und Fischerei-Verlag, 88 S., 23 € Weitere...

  • 20.07.17
Lokales
Wie alt genau Helmut Wagners Baum ist und um welche Sorte es sich handelt, kann kein Mensch mehr sagen. Auch heuer blühte der Baum-Methusalem wieder prächtig.
2 Bilder

Rauchwart: Unbekannter Apfelbaum trägt seit gut 160 Jahren

Wie oft der Apfelbaum in Helmut Wagners Garten in Rauchwart schon geblüht und getragen hat, kann kein Mensch sagen. Unter Obstbäumen kann er jedenfalls als "Methusalem" gelten. "Fachleute des Naturschutzbundes haben sein Alter auf mindestens 160, vielleicht sogar 200 Jahre geschätzt. Gepflanzt worden dürfte er sein zu Zeiten des vorletzten Kaisers", ist Wagner stolz. Auch die Sorte des "Oldtimers" ist nicht restlos geklärt. "Weder die Experten der Organisation 'Arche Noah' noch der...

  • 02.05.17
Freizeit

Kosmos Wald im kompakten Format

BUCH-TIPP: Gerhard Stinglwagner, Ilse Haseder, Reinhold Erlbeck – "Das Kosmos Wald- und Forstlexikon" Der Wald komplett erschlossen mit Begriffen von A bis Z: Der Wälzer enthält über 17.000 Stichwörter zu Waldbiologie (Pflanzen, Tiere), Waldökologie, Forstwirtschaft und Geschichte, über 1400 Fotos und Illustrationen auf 1056 Seiten. Dieses „Kosmos Wald- und Forstlexikon“ gilt als das Standardwerk zum Ökosystem Wald. Das hochwertig ausgestattete Nachschlagewerk ist für alle interessant, die...

  • 11.03.17
Freizeit

Das Wesen und Wirken der Bäume

BUCH-TIPP: Ernst Zürcher – "Die Bäume und das Unsichtbare" Bekannte und sehr viele unbekannte und faszinierende Besonderheiten stecken in Bäumen bzw. im Lebensraum Wald. Dieses Buch erfasst traditionelles Wissen, moderne Naturwissenschaften sowie Esoterik und verrät, wie Wälder auf den Wasserkreislauf wirken oder auf unsere Gesundheit und den Geist, welchen Nutzen Holz hat uvam. Das Thema Wald & Holz sehr facettenreich, spannend und informativ aufbereitet. AT Verlag, 240 Seiten, 25,70...

  • 10.03.17
Wirtschaft
Greifen Waldbesitzern mit Beratung und Förderung unter die Arme: Hubert Iby, Verena Dunst, Franz Stefan Hautzinger, Herbert Stummer (von links).
7 Bilder

Forstwirtschaft schlägt "Borkenkäferalarm"

Im Kampf gegen den Borkenkäfer ist jetzt die entscheidende Zeit im Jahr. "Waldbesitzer sollten jeden einzelnen Baum anschauen. Jeder von Borkenkäfern befallene Baum, der stehen bleibt, ist eine Gefahrenquelle", warnte Forstexperte Herbert Stummer von der Landwirtschaftskammer bei einer Informationsveranstaltung im Gasthaus Wehofer in Deutsch Tschantschendorf. Massive Ausbreitung Die trockenen Sommer der letzten Jahre haben die Ausbreitung der Baumschädlinge vor allem in den Bezirken...

  • 22.03.16
Wirtschaft

„Wer ernten will, muss säen!“

BUCH TIPP: Bernhard Henning – "Erfolgreiche Waldverjüngung in der Praxis" Wer seinen Wald ökonomisch nutzen und nachhaltig bewirtschaften will, kommt um eine effiziente Waldverjüngung nicht herum. Dieses Praxisbuch vermittelt viele Grundlagen zu verschiedenen Verjüngungsstrategien, deren Vor- und Nachteile, geeigneten Baumarten, praktische Umsetzung und Maßnahmen vor der Verjüngung. Eine sehr gute Wegbeschreibung zum echten Wirtschaftswald! Stocker Verlag, 100 Seiten, € 19,90 Weitere...

  • 14.03.16
Wirtschaft

Rat für alle, denen der Wald wichtig ist

BUCH TIPP: Zeitgemäße Waldwirtschaft Das aktualisierte Praxisbuch "Zeitgemäße Waldwirtschaft" ist ein unentbehrlicher Ratgeber mit vielen Grundlagen für Bauern, Waldbesitzer und alle, die mit dem Wald zu tun haben. Zusammenhänge der „Lebensgemeinschaft Wald“ werden beschrieben. Die Themen Gefahren bei der Bewirtschaftung, Waldarbeit, Ernte des Holzes sowie Vermarktung werden ausreichend behandelt. Stocker Verlag, 168 Seiten, 22,90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter...

  • 10.03.16
Leute
79 Bilder

Schnappschüsse des Monats DEZEMBER 2015 - Burgenland

Ein letztes Mal auf das Jahr 2015 zurückblicken! Vielen Dank an unsere Regionauten, die uns auch im Dezember wieder an ihren schönsten, stimmungsvollsten, witzigsten und kreativsten Momenten teilhaben lassen! Unsere Regionauten stellen Tag für Tag tolle Schnappschüsse auf meinbezirk.at - wir stellen einige der besten Bilder vor! Mach' mit! Du bist inspiriert von solch‘ schönen Aufnahmen? Du schießt selbst gerne Fotos? Lade deine Bilder in die Schnappschussecke! Komm in die Gruppe und...

  • 12.01.16
Lokales
2 Bilder

Hochsaison für burgenländische Christbäume

Zum Kauf von Christbäumen aus burgenländischen Kulturen raten Agrarlandesrätin Verena Dunst und Landwirtschaftskammerpräsident Franz Stefan Hautzinger. "Bei vielen Betrieben kann der Baum direkt ausgesucht und geschnitten werden. Die Kunden erhalten beste fachliche Beratung. Die Frische des Christbaumes ist garantiert, da dieser erst kurz vor dem Verkauf geschnitten wird", hob Dunst bei einem Betriebsbesuch in Sieggraben hervor. 70.000 heimische Bäume Die Anzahl der aus heimischer...

  • 26.11.15
Lokales
Die Pflanzung nahmen die Kinder unter Anleitung ihres Klassenlehrers Helmut Tobitsch vor.
2 Bilder

Baum-Exot vor Stegersbacher Hauptschule gepflanzt

Mit einem Ginkgo pflanzten Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Stegersbach einen wahren Baum-Exoten vor ihrem Schulgebäude. Beim Kastell stand bereits früher ein Ginkgobaum, dieser wurde aber bei der Neugestaltung des Hauptplatzes vor einigen Jahren gefällt. Die Ginkgo-Initiative ging von Fachlehrer Helmut Tobitsch aus. Die Gemeinde Stegersbach kaufte den Baum, die Schülerinnen und Schüler der 1c-Klasse setzten ihn ein. Der Ginkgo ist in China beheimatet, kann über 1000 Jahre...

  • 28.05.15
Bauen & Wohnen
Lagern Sie ihren Baum möglichst kühl.

So hält Ihr Christbaum bis zum Heiligen Abend

Haben Sie sich Ihren Baum schon ausgesucht und nach Hause transportiert? Hier ein paar Tipps, wie Ihre Tanne oder Fichte bis zum 24. Dezember (und auch danach) möglichst lange seine Frische behält: * Bewahren Sie ihren Baum nach dem Kauf unbedingt kühl auf. * Je kühler der Raum, in dem der Baum aufgestellt wird, desto länger halten die Nadeln. * Das Christbaumnetz von unten nach oben vom Baum entfernen * Den Baum im Zimmer eventuell in einem Behälter mit Wasser aufstellen; ein Baum...

  • 09.12.14
Lokales
Christbaum-Spezialist Sascha Sommer hat jetzt in der Hochsaison alle Hände voll zu tun.
10 Bilder

Christbäume: Verkaufssaison ist angelaufen

Fein säuberlich gestapelt und mit Netzen überzogen liegen die ersten Nordmannstannen und Blaufichten bereit. Im Tannenhof Sommer in Langzeil bei Güssing hat die Christbaum-Verkaufssaison begonnen. "Die Bäume sind heuer sehr schön gewachsen und haben eine schöne Ausfärbung. Durch den vielen Regen im heurigen Jahr stehen sie voll im Saft", erzählt Baumspezialistin Maria Sommer. Burgenländische Herkunft Sie und 29 andere Anbieter bilden den Verein "Burgenländischer Qualitätschristbaum". Die...

  • 02.12.14
Bauen & Wohnen
Von der heimischen Apfelvielfalt sind auch Florian (links) und Benjamin beeindruckt.
2 Bilder

Von Schafsnasen und Siebenschläfern

Apfelvielfalt aus heimischen Streuobstbeständen ist beeindruckend Sie heißen Schafsnase, Ripston Pepping oder Siebenschläfer. Sie können knallgelb oder karminrot sein, rund oder länglich, samtig oder knackig. Die Vielfalt der Äpfel aus südburgenländischen Streuobstwiesen ist jedenfalls beeindruckend. Wie viele verschiedene alte Apfelsorten hierzulande noch gedeihen, können selbst Expertinnen wie Brigitte Gerger vom Verein "Wieseninitiative" nicht genau beziffern. "Es werden zwischen 300 und...

  • 29.10.14
Bauen & Wohnen
Beim Mistelschnittkurs gab Pflanzenschutz-Experte Manfred Gsellmann (li.) sein Wissen an die Teilnehmer weiter.
2 Bilder

Misteln: Vom Baumschädling zur Gartendeko

Bäume jetzt im Winter von Misteln befreien Bäume, die auch jetzt im Winter sattes Grün tragen, haben ein Problem. Es sind Misteln, die ihnen langfristig das Leben schwer machen. Die Mistel ist nämlich ein Schädling, der dem Baum Wasser und Nährstoffe entzieht. "Wenn man nichts unternimmt, kann der Befall einen Baum bis zum Absterben bringen", weiß Pflanzenschutz-Experte Manfred Gsellmann von der Landwirtschaftskammer Güssing. Zur Bekämpfung ist jetzt, wenn die Bäume ihr Laub abgeworfen...

  • 12.12.13
  • 1
  • 2