FSME

Beiträge zum Thema FSME

Nicht einmal die Hälfte aller Kärntner – gerade einmal 45 Prozent – ist durch eine FSME-Impfung ausreichend geschützt.

Schutz vor FSME
Aufruf zur Zeckenimpfung

KLAGENFURT. "Empfohlen wird die Impfung allen Kärntnerinnen und Kärntnern ab dem vollendeten ersten Lebensjahr (bei besonders hohem Ansteckungsrisiko ab dem siebenten Lebensmonat). Nach der abgeschlossenen Grundimmunisierung ist die erste Auffrischungsimpfung drei Jahre später vorzunehmen und dann alle weiteren Impfungen in einem Fünf-Jahres-Rhythmus. Ab dem vollendeten 60. Lebensjahr ist die Auffrischungsimpfung alle drei Jahre empfohlen" – so lautet der Rat von Kärntens Sanitätsdirektor Heimo...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
Das Gesundheitsamt sucht Ärzte zum Impfen, da es mit der Epidemiebekämpfung ausgelastet ist.

Keine Zeckenimpfung
Stadt sucht dringend Ärzte zum Zecken-Impfen

Contact Tracing statt Zeckenimpfung: Gesundheitsamt kämpft an Epidemiebekämpfungsfront, bei regulären Impfungen heißt es : "Bitte, warten." KLAGENFURT. In der Regel beginnt im Frühjahr mit der Zeckensaison auch das Impfen mit einem FSME-Impfstoff. Eine FSME-Impfung ist auch der einzige Schutz gegen eine Ansteckung mit FSME und der Aufenthalt im Freien ist während der Pandemie eines der wenigen Dinge, das erlaubt und sogar erwünscht ist. Epidemie dominiertDie Klagenfurter sind es gewohnt, sich...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
Vor FSME kann man sich durch eine Impfung schützen.

Rechtzeitig impfen lassen
Zecken sind bereits aktiv

Die Anzahl der FSME-Fälle (Frühsommer-Meningoenzephalitis) ist in den letzten Jahrzehnten weltweit angestiegen. Erkrankungen werden vom Waldgürtel West- und Nordeuropas bis nach Japan gemeldet.  ÖSTERREICH. FSME ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems, das durch den Stich einer Zecke übertragen wird. Die Dauer vom Zeckenstich bis zum Ausbrechen der Erkrankung (Inkubationszeit) schwankt zwischen wenigen Tagen und einem Monat. Bei rund einem Drittel der Infizierten kommt es tatsächlich...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Kleines Tier, große Gefahr: Vor Zecken sollte man immer auf der Hut sein.
1 1

Zeckensaison beginnt
Impfpass überprüfen: Brauch ich wieder Zeckenschutz?

Der März gilt gemeinhin als offizieller Beginn der Zeckensaison. Die kleinen Biester freuen sich über die langsam wärmer werdenden Temperaturen und lauern vor allem in hohen Gräsern sowie Büschen auf uns. Gerade nach einem längeren Ausflug oder heiterem Spielen im Freien sollte man sich gegenseitig untersuchen. Falls eine Zecke entdeckt wird, muss diese umgehend entfernt werden. Mit einer Pinzette greift man das Kleintier am Kopf, so nahe wie möglich an der Haut. Beim Herausziehen sollten...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner
Nach der Grundimmunisierung ist es wichtig, die Auffrischungstermine wahrzunehmen.

FSME-Impfaktion verlängert

Die Zahl der FSME-Erkrankungen ist in diesem Jahr besonders alarmierend. Bis Ende Juli wurden bereits 84 FSME-Erkrankungen in Österreich registriert, zumindest drei Menschen starben nach einem Stich einer infizierten Zecke. Den einzigen effektiven Schutz vor einer Infektion mit dem FSME-Virus stellt die Zeckenschutzimpfung dar. Im Rahmen der Impfaktion wird die Zeckenschutzimpfung bereits seit 1. Jänner zu einem Sonderpreis für Erwachsene von EUR 34,80 und für Kinder von EUR 30,30 in den...

  • Margit Koudelka
Es wird derzeit ein vermehrtes Auftreten von FSME-Erkrankungen bemerkt - Foto: https://pixabay.com/de/birken-birkenwald-wald-fr%C3%BChling-2127012/
2

FSME-Impfaufruf: Schon drei Erkrankungen und ein Todesfall!

Gesundheitsreferentin LH-Stv. Beate Prettner ruft alle nicht geimpften Kärntner auf, sich impfen zu lassen! KÄRNTEN. Heuer ist österreichweit ein Anstieg der Fälle von Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME) bemerkbar. Meist wird sie von Zecken übertragen. Alleine in Kärnten gab es heuer schon drei Erkrankungen und einen Todesfall.  Lähmungen möglich Daher ist Gesundheitsreferentin LH-Stv. Beate Prettner wichtig: "Ich rufe alle nicht geimpften Personen sowie Menschen, bei denen die Impfung schon...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Die Zeckengefahr ist im Frühling besonders groß.
4

Zecken: Vorsicht ist gut, Impfen ist besser

Zu Beginn der Zeckensaison sollte nach dem Impfpass gekramt und wenn nötig geimpft werden. Kaum etwas erfreut uns so sehr wie die ersten Sonnenstrahlen des Jahres. Wenn der Winter endlich seine Koffer packt und der Frühling Einzug hält, sorgt das bei den meisten Menschen für viel Euphorie. Das schönere Wetter hat allerdings auch einen Haken, denn im März beginnt offiziell die Zeckensaison. Die gefährlichen kleinen Biester fühlen sich an schattigen, windgeschützten Orten besonders wohl und...

  • Michael Leitner
Mehr als 80 Prozent der Österreicher haben sich irgendwann einmal impfen lassen. Mit den Auffrischungen nehmen es aber nicht alle so genau.

Hohe Impfrate, aber Schlendrian bei der Auffrischung

Experten vom Verein zur Förderung der Impfaufklärung empfehlen FSME-Impfung als einzig zuverlässiges Mittel zum Schutz vor der Viruserkrankung. Frühsommer-Meningoenzephalitis – oder kurz FSME – ist eine Viruserkrankung, die zur Entzündung des Gehirns, der Hirnhäute und des Zentralnervensystems führt. Im Jahr 2017 gab es hierzulande 123 Krankheitsfälle. Mehr als 80 Prozent der Österreicher sind bereits geimpft, aber nur 62 Prozent nehmen es mit den Auffrischungen sehr genau. Die Virusübertragung...

  • Margit Koudelka
Zecken lauern unter anderem auf Wiesen und im Dickicht der Wälder.

Zecken: Welche Krankheiten übertragen sie?

Zecken haben in Österreich bereits seit längerem Hochsaison. Sie übertragen nicht nur FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), gegen die es eine präventive Impfung gibt, sondern auch Borreliose. Die Zecke, auch als gemeiner Holzbock bezeichnet, lauert nicht nur auf Wiesen und in Wäldern, sondern auch in städtischen Parkanlagen und auf urbanen Grünflächen. Die Spinnentiere können mit einem einzigen Stich schwere Krankheiten beim Menschen verursachen. Schutz vor FSME Die...

  • Julia Wild
Zecken sind besonders im Gras und auf Blättern zu finden.
2

Aktionspreis für Zeckenimpfung

Die Zeckenimpfung ist bei Ende Juli verbilligt. Bis Ende Juli 2016 kann in allen österreichischen Apotheken der FSME-Impfstoff (“Zeckenimpfung”) verbilligt erworben werden. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt die Impfung in allen Ländern, in denen diese, durch einen Zeckenstich übertragene Erkrankung, endemisch ist. Endemisch bedeutet, es treten mehr als fünf Fälle pro 100.000 Einwohner auf.

  • Sabine Fisch
„Wir wollen den Kärntnerinnen und Kärntnern die Möglichkeit bieten, sich kostengünstig und rechtzeitig gegen die möglichen Folgen eines Zeckenbisses, insbesondere gegen die gefährliche Gehirnhautentzündung zu schützen“, so Kaiser.

Zecken: Land Kärnten startet FSME-Impfaktion

LHStv. Kaiser: „Sobald es wärmer wird, sind die Zecken draußen“ Eine kostengünstige FSME-Impfaktion bietet das Gesundheitsreferat des Landes Kärnten von März bis Ende Juli an. Dies teilte heute Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser mit. „Wir wollen den Kärntnerinnen und Kärntnern die Möglichkeit bieten, sich kostengünstig und rechtzeitig gegen die möglichen Folgen eines Zeckenbisses, insbesondere gegen die gefährliche Gehirnhautentzündung zu schützen“, so der Gesundheitsreferent. „Wer sich...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Andreas Schäfermeier
LHStv. Kaiser macht auf FSME-Impfaktion aufmerksam.
1

LHStv. Kaiser macht auf FSME-Impfaktion aufmerksam.

Gefahr durch Zeckenstich. Besonders ältere Menschen sind bedroht. LHStv. Kaiser macht auf FSME-Impfaktion aufmerksam. Kärntens Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser macht auf die von ihm initiierte FSME-Impfaktion aufmerksam: „Für alle Kärntnerinnen und Kärntner besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen dieser Impfaktion wirksam und kostengünstig gegen die möglichen Folgen eines Zeckenstichs, insbesondere gegen die gefährliche Gehirnhautentzündung zu schützen!“ Besonders gefährdet seien ältere...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Andreas Schäfermeier

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.