Rechtzeitig impfen lassen
Zecken sind bereits aktiv

Vor FSME kann man sich durch eine Impfung schützen.
  • Vor FSME kann man sich durch eine Impfung schützen.
  • Foto: Henrik Dolle/Shutterstock.com
  • hochgeladen von Margit Koudelka

Die Anzahl der FSME-Fälle (Frühsommer-Meningoenzephalitis) ist in den letzten Jahrzehnten weltweit angestiegen. Erkrankungen werden vom Waldgürtel West- und Nordeuropas bis nach Japan gemeldet. 

ÖSTERREICH. FSME ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems, das durch den Stich einer Zecke übertragen wird. Die Dauer vom Zeckenstich bis zum Ausbrechen der Erkrankung (Inkubationszeit) schwankt zwischen wenigen Tagen und einem Monat. Bei rund einem Drittel der Infizierten kommt es tatsächlich zum Ausbruch der Erkrankung. Je nach Schwere der Erkrankung kommt es zu starken Kopfschmerzen, hohem Fieber, Nackensteifigkeit, Verwirrtheit und/oder Bewusstseinsstörungen, aber auch zu Lähmungserscheinungen, Gangstörungen, Krampfanfällen und/oder Atmungsstörungen.

Impfen schützt

Österreich gilt als Vorzeigeland hinsichtlich des FSME-Schutzes, was insbesondere mit großen Impfaktionen seit den 1980-er Jahren zusammenhängt. Vor Einführung der Impfaktionen war FSME in Österreich die häufigste virale Infektionskrankheit, die zu einer Hirnentzündung führt. Jährlich gab es zwischen 300 und 700 Erkrankungsfälle. Durch hohe Durchimpfungsraten (rund 85 Prozent) sind die jährlichen, hospitalisierten Erkrankungsfälle bis heute auf etwa ein Fünftel zurückgegangen. Ab 2000 wurden jährlich nur noch zwischen 50 und 100 Fälle dokumentiert. In den letzten Jahren steigen die FSME-Erkrankungsfälle hierzulande jedoch wieder an.

Zu Gast bei einem Impfstoff-Hersteller

In Österreich stehen zwei Impfstoffe zur Verfügung. Einer davon stammt aus dem niederösterreichischen Orth an der Donau. Die 250 Mitarbeiter der Pfizer Manufacturing Austria GmbH produzieren hier einen Impfstoff zum Schutz vor FSME sowie einen Impfstoff zum Schutz vor Meningokokken der Serogruppe C. „Impfstoffe sind ein sensibles Gut und ihre Verfügbarkeit ist für den Erhalt der Volksgesundheit sehr wichtig. Auf EU-Ebene aber auch in Österreich ist die Liefersicherheit von Impfstoffen daher ein wichtiges Thema“, erklärte die Präsidentin des Österreichischen Verbands der Impfstoffhersteller Renée Gallo-Daniel von der Pfizer Corporation Austria im Rahmen einer Betriebsbesichtigung.

Autor:

Margit Koudelka aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen