Georg Rosner

Beiträge zum Thema Georg Rosner

Der Burgenländische Gemeindebund stellte in Oberschützen die Weichen für die kommenden Jahre. Es gab auch einige Ehrungen:  NR Niki Berlakovich, LGF Bgm. Stefan Bubich, Bgm a.D. Josef Bauer, Bgm. a.D. Wilhelm Thomas, VPräs. a.D. Bgm. a.D. Günter Toth, Präs. Bgm. Leo Radakovits, BR VBgm. Marianne Hackl, Bgm. a.D. Rudolf Pfneisl, Präs. LAbg. Bgm. Alfred Riedl, LAbg. Bgm. Thomas Steiner, 2. LT-Präs. LAbg. Rudolf Strommer, LAbg. Bgm. Georg Rosner
1

Gemeindebund-Präsident Leo Radakovits in Oberschützen bestätigt

Der bisherige Gemeindebund-Präsident Leo Radakovits wurde mit 100 Prozent der Stimmen in seinem Amt bestätigt. OBERSCHÜTZEN. Bei der ordentlichen Landesversammlung des Burgenländischen Gemeindebundes wurde Präsident Leo Radakovits in Anwesenheit von Gemeindebundpräsident Alfred Riedl und Landesparteiobmann Thomas Steiner zum vierten Mal in Folge, mit 100 Prozent der Delegiertenstimmen, in seiner Funktion bestätigt. „Ich freue und bedanke mich für diesen großen Vertrauensbeweis und verspreche,...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Anzeige

Verkehrslösung erreicht: Bieler lenkt endlich ein

Die Kreuzung bei Großpetersdorf/Jabing ist seit Jahren ein Gefahrenort, an dem es immer wieder zu Unfällen kommt. Die Volkspartei Burgenland hat bereits vor einigen Monaten vorgeschlagen, die Gefahrenstellte durch einen Kreisverkehr zu entschärfen. Diese Idee wird nun umgesetzt. „Endlich lenkt der zuständige Landesrat Bieler ein und setzt unsere geforderte Maßnahme um“, zeigt sich ÖVP-Verkehrssprecher Georg Rosner zuversichtlich. „Wir hoffen nur, dass es sich nicht wieder um ein leeres...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Mehr Verkehrssicherheit im Südburgenland

Rot-Blau und allen voran Landesrat Bieler haben bei Verkehrssicherheitsprojekten auf das Südburgenland vergessen. Bei mehreren Kreuzungen im Raum Oberwart/Großpetersdorf ist es in der Vergangenheit zu zahlreichen Unfällen gekommen. „Einige Kreuzungen müssen dringend entschärft und für die Verkehrsteilnehmer sicher ausgebaut werden“, fordert Verkehrssprecher Georg Rosner. Die zahlreichen Unfälle der vergangenen Wochen zeigen einmal mehr, dass die Verkehrssicherheit bei vielen Kreuzungen im Raum...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige
1

Der Hausarzt muss flächendeckend erhalten werden

„Unsere fünf Krankenhäuser leisten hervorragende Arbeit. Für die Sicherung der ärztlichen Grundversorgung im Burgenland brauchen wir jedoch auch genügend Hausärzte im ländlichen Raum. Nur durch eine gute medizinische Versorgung kann die Lebensqualität im Land gesichert werden“, betont Gesundheitssprecher Georg Rosner als Reaktion auf die heutigen Aussagen von SPÖ-Landesrat Darabos zum Krankenhaus Oberwart. Die rot-blaue Landesregierung hat dem drohenden Ärztemangel im Burgenland weiterhin...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Bahnstrecke Oberwart-Friedberg: Land kassiert Geld von Gemeinden

Einmal mehr spricht sich Landeshauptmann Hans Nießl für den Erhalt und den Kauf der Bahnstrecke Oberwart-Friedberg durch das Land Burgenland aus. „Das begrüßen und befürworten wir. Die umliegenden Gemeinden sollen mitzahlen, Informationen zum Kauf bekommen wir aber keine“, ist Verkehrssprecher und Bürgermeister von Oberwart Georg Rosner verärgert. „Dass sich Rot-Blau hier als Retter der Bahnstrecke Oberwart-Friedberg hinstellt, ist schlichtweg unwahr. Die Gemeinden werden zur Mitfinanzierung...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Mehr Verkehrssicherheit im Südburgenland

Rot-Blau und allen voran Landesrat Bieler haben bei Verkehrssicherheitsprojekten auf das Südburgenland vergessen. Bei mehreren Kreuzungen im Raum Oberwart/Großpetersdorf ist es zu zahlreichen Unfällen gekommen. „Einige Kreuzungen müssen dringend entschärft und für die Verkehrsteilnehmer sicher ausgebaut werden“, fordern die Gemeindevertreter der betroffenen Gemeinden, Oberwarts Bürgermeister Georg Rosner, Großpetersdorfs Vizebürgermeister Gregor Hafner, Jabings Vizebürgermeisterin Margarete...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Kreuzung Großpetersdorf/Jabing: Entschärfung jetzt!

Zahlreiche Unfälle haben sich in den vergangenen Jahren bei der Kreuzung Großpeters-dorf/Jabing abgespielt. „Diese Kreuzung ist ein neuralgischer Punkt mit vielen Unfällen“, so Verkehrssprecher Georg Rosner. „Eine Entschärfung durch den Bau eines Kreisverkehrs ist längst überfällig.“ „Im Kreuzungsbereich B63 und L272 zwischen Großpetersdorf und Jabing kam es in den letzten Monaten immer wieder zu schweren Unfällen. Nun muss rasch eine Entschärfung her. Der Bau eines Kreisverkehrs ist längst...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Österreich hat sich bei Quotenregelung durchgesetzt

„Die Beibehaltung der Quotenregelung beim Medizinstudium ist ein großer und wichtiger Erfolg für Österreich“, freut sich Gesundheitssprecher Georg Rosner über die aktuelle Entscheidung der EU. Jetzt braucht es für das Burgenland weitere wirksame Maßnahmen gegen den Ärztemangel. Für Rosner ist mit der Quotenregelung beim Medizinstudium ein erster wichtiger Schritt gegen den drohenden Ärztemangel gesetzt. „Jetzt heißt es dranbleiben und die nächsten erforderlichen Maßnahmen umsetzen“, appelliert...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Kreuzung Jabing/Großpetersdorf: Entschärfung jetzt!

Zahlreiche Unfälle haben sich in den vergangenen Jahren bei der Kreuzung Großpetersdorf/Jabing abgespielt. „Diese Kreuzung ist neuralgischer Punkt mit vielen Unfällen. Eine Entschärfung mittels Kreisverkehr ist längst überfällig“, so Verkehrssprecher Georg Rosner. „Die Kreuzung B63 und L272 zwischen Großpetersdorf und Jabing stellt seit Jahren einen neuralgischen Punkt dar, an dem es immer wieder zu Unfällen kommt. Nun muss rasch eine Entschärfung her. Auch die Volkspartei Burgenland fordert...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

ÖVP will den Hausarzt im Burgenland erhalten

„Wir wollen die ärztliche Versorgung im Burgenland sichern. Denn nur wenn es genügend Hausärzte im ländlichen Raum gibt, ist die Lebensqualität im Land gesichert“, betont Gesundheitssprecher Georg Rosner im Landtag. Zuerst hat die SPÖ viel zu lang beim drohenden Ärztemangel weggeschaut. „Wir wollen den Hausarzt im Burgenland erhalten. Dazu braucht es nun rasch Tatkraft in der Landesregierung“, sagt Georg Rosner: „Das Land müsste Stipendien an Jungärzte vergeben. An diese Stipendien wäre dann...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Ärztemangel: Auf SPÖ-Ankündigungen müssen Taten folgen

„Wir wollen die ärztliche Grundversorgung im Burgenland sichern. Denn nur wenn es genügend Hausärzte im ländlichen Raum gibt, ist die Lebensqualität im Land gesichert. Endlich erkennt auch eine SPÖ-nahe Organisation den bevorstehenden Ärztemangel im Burgenland“, betont Gesundheitssprecher Georg Rosner als Reaktion auf die Forderungen des Sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes. Die rot-blaue Landesregierung hat dem drohenden Ärztemangel im Burgenland weiterhin nichts entgegenzusetzen....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Volkspartei Burgenland geht gegen Ärztemangel vor

„Das Land Burgenland schaut tatenlos zu, während in immer mehr Regionen unseres Lan-des Ärzte fehlen. Wir gehen gegen diesen Ärztemangel vor und haben Vorschläge, um ge-genzusteuern“, erklären ÖVP-Klubobmann Christian Sagartz und Gesundheitssprecher Georg Rosner. Die Lebensqualität einer Region bemisst sich auch daran, wie gut die ärztliche Versorgung gesichert ist. „Es gibt bereits große Schwierigkeiten bei Nachbesetzungen von allgemeinmedizinischen Kassenstellen im ländlichen Raum. Diese...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Volkspartei Burgenland kämpft für starke Verkehrsadern

„Starke Verkehrsadern sind wichtig für einen starken Wirtschaftsstandort. Die Volkspartei Burgenland kämpft daher für starke und ausgebaute Verkehrsadern“, erklären Landesgeschäftsführer Christoph Wolf und Verkehrssprecher Georg Rosner. Der Landesgeschäftsführer und der ÖVP-Verkehrssprecher hatten dazu heute ein Gespräch mit dem Vorstand der ASFINAG, Klaus Schierhackl. „Als Mandatar für den Bezirk Eisenstadt liegt mir vor allem die fehlende Lärmschutzwand bei der A3 am Herzen. Im Bereich...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Mobilität: Von Märchenzügen und Abstellgleisen

„Gut ausgebaute Verkehrswege sind eine wesentliche Voraussetzung für die Wirtschaft und die regionale Entwicklung. Jede Initiative, die die Mobilität im Burgenland fördert und für die Zukunft gestaltet, sei daher zu begrüßen“, sagt ÖVP-Verkehrssprecher Georg Rosner zum Auftakt des VCÖ-Mobilitätspreis Burgenland. Rot-Blau habe damit die nächste Chance, große Versprechen im Mobilitätsbereich endlich umzusetzen. Eine, so Rosner, längst überfällige Notwendigkeit, denn „nirgendwo sonst ist die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Landesrat Helmut Bieler, Triumph-Vorstand Kay Zumkley, Landeshauptmann Hans Niessl, Landesrätin Verena Dunst und Oberwarts Bürgermeister Georg Rosner beim Lokalaugenschein.

Triumph: 200.000 Euro für Arbeitsstiftung

Nach der überraschenden Schließung der Firma Triumph in Oberwart stattete Landeshauptmann Hans Niessl am heutigen Freitag dem Werk in Oberwart einen Besuch ab und sicherte den MitarbeiterInnen Unterstützung zu. Die betroffenen Frauen sollen außerdem umgeschult werden. 210 Mitarbeiter des Wäscheherstellers Triumph haben von der Schließung des dort ansässigen Werks erfahren. Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl und die Landesräte Helmut Bieler und Verena Dunst haben bei einem Besuch vor Ort...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Thomas Polzer
1

Nach Triumph-Aus: Bürgermeister Rosner bemüht, Lösungen zu finden

Nachdem am Dienstag bekannt wurde, dass das Triumph-Werk in Oberwart mit Ende Juli 2015 geschlossen wird, ist Bürgermeister Georg Rosner in ständigem Kontakt mit der Firmenzentrale in Wiener Neustadt und mit den Personalvertretern am Standort in Oberwart. Nun gilt es, für die betroffenen 210 Mitarbeiter/-innen einen guten Sozialplan auszuarbeiten. Außerdem will man für Oberwart ein Folgeunternehmen finden, das sich hier ansiedelt und Arbeitnehmerinnen beschäftigen kann. "Die Schließung des...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Thomas Polzer
Insgesamt 210 Personen sind in Oberwart beschäftigt.

Aus für Triumph: 210 Jobs weg - Niessl verspricht rasche Lösung

Der deutsche Wäschekonzern Triumph wird sein Werk in Oberwart mit 31. Juli 2015 schließen. Die 210 Beschäftigten wurden am Dienstagvormittag in einer Betriebsversammlung darüber informiert. Landeshauptmann Hans Niessl und Stellvertreter Franz Steindl versprechen rasche Hilfe. "Die Produktion des Wäschekonzerns Triumph steht in Österreich endgültig vor dem Aus: Die Beschäftigten wurden am Vormittag des 24. März in Betriebsversammlungen über weitere Abbau- und Schließungspläne informiert", heißt...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Thomas Polzer
Das Hotel zur Pinka in Oberwart war ebenfalls als Asylantenunterkunft im Gespräch - ist momentan aber nicht verfügbar.
1

Wirbel um Asylunterkünfte in Oberwart und Pinkafeld

Das Hotel zur Pinka in Oberwart war ebenfalls als Asylantenunterkunft im Gespräch - ist momentan aber nicht verfügbar. In Pinkafeld und Oberwart sollen in Zukunft Asylsuchende untergebracht werden. Nun brodelt im gesamten Land die Gerüchteküche, wo die neuen Flüchtlinge untergebracht werden könnten. Die Plattform Bleiberecht fordert von der Landesimmobiliengesellschaft Belig, alle Gebäude bekannt zu geben, die sich als potenzielle Flüchtlingsquartiere eignen. In Pinkafeld befürchten "besorgte...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Thomas Polzer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.