Hilfswerk

Beiträge zum Thema Hilfswerk

320 Geländer-Laufmeter wurden online versteigert: Signa-Chef Christoph Stadlhuber (l.) mit Sabine Geringer, Geschäftsführerin des Wiener Hilfswerks, und Jürgen Blematl von Aurena.
4

Benefizauktion Leiner-Geländer
100.000 Euro Spende an das Wiener Hilfswerk

Die Versteigerung des Jugendstil-Geländers aus dem ehemaligen Leiner an der Mariahilferstraße brachte 121.068 Euro. Der Erlös kommt nun barrierefreien Nachbarschaftszentren zugute. WIEN/NEUBAU. Jetzt kam auch das letzte Stückerl vom ehemaligen "Leiner" unter den Hammer: Rund 320 Laufmeter des Geländers wurden online versteigert und bereits von ihren neuen Besitzern abgeholt. Nun steht das Ergebnis der Aktion fest: 121.068 Euro konnten im Rahmen der Benefizauktion erzielt werden, die der...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
SOMA-Geschäftsleiter Peter Kohls und Thomas Stockhammer vom Hilfswerk mit Teamleiterin Waltraud Kern von United Camera (v.l.) im SOMA-Markt in der Neustiftgasse 73. Die gesponserte Kamera ist nicht im Bild, weil mit ihr fotografiert worden ist.
1

Wiener Hilfswerk am Neubau
Eine Sachspende für die SOMA-Sozialmärkte

Immer mehr Wienerinnen und Wiener kaufen in den SOMA-Sozialmärkten des Wiener Hilfswerks ein. Jetzt erhielten die Sozialmärkte eine ganz besondere Sachspende. NEUBAU. Die Entbehrungen des Lockdowns treffen die Wiener Bevölkerung und damit die Wiener Wirtschaft nun schon in der dritten Phase. Auch die SOMA-Sozialmärkte des Wiener Hilfswerks bemerken einen stetig anwachsenden Strom an Kundinnen und Kunden, deren monatliches Einkommen nicht mehr ausreicht, um den Bedarf des täglichen Lebens zu...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Im noblen Cafe Landtmann ließ sich Model Sarah Kühschweiger von Fotografin Edith Laurent Neuhauser zugunsten des Hilfswerk ablichten.
10

Wiener Hilfswerk
Topmodel engagiert sich für Charity Kampagne

Seit die in Favoriten lebende gebürtige Roseggerin Sarah Kühschweiger zur Agentur "1 st Place Models" gewechselt ist, hat ihre Karriere ordentlich an Fahrt aufgenommen. Ihren neuen Bekanntheitsgrad nutzt die schöne Neo-Wienerin jetzt für den guten Zweck. WIEN. Die Vita der 1,84 Meter großen Garde-Beauty kann sich sehen lassen. Internationalen Buchungen in New York, San Francisco und Los Angeles folgten trotz Corona Krise zahlreiche Foto und Laufstegjobs in Österreich, zudem war Kühschweiger auf...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Ob Plauderstündchen oder Weihnachtsyoga via Zoom: Gegen Einsamkeit zu Weihnachten kann man etwas tun.

Wiener Hilfsaktionen
Weihnachten nicht allein

Trotz Corona gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den 24. Dezember gemeinsam zu verbringen. WIEN. Es ist schon ein wirklich herausforderndes Jahr. Das Coronavirus hat uns fest im Griff –und für viele ist es auch die einzige "Umarmung". Gerade zu Weihnachten, wo viele schon ohne Corona mit Einsamkeit kämpfen, ist es heuer umso schwerer, da zahlreiche Veranstaltungen nicht stattfinden können. Wie man ein Stück weit dennoch gerade am Heiligen Abend ein wenig Gesellschaft haben kann, hier ein...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Gemeinderätin Caroline Hungerländer (li.) und Klubobmann Zoran Ilic von der Neuen Volkspartei Donaustadt überreichen Sigrid Karpf (mitte), Leiterin des Hilfswerk-Nachbarschaftszentrum 22-Donaustadt, unzählige Pakete mit Weihnachtskeksen.
1

Adventzeit
Keksebacken für das Nachbarschaftszentrum Rennbahnweg

Eine süße Bescherung gibt es von der ÖVP Donaustadt für die Klienten und Klientinnen des Hilfswerk-Nachbarschaftszentrum Donaustadt. DONAUSTADT. Vanillekipferl, Kekse, Lebkuchen, Linzeraugen und viele weitere Naschereien wurden in der Weihnachtsbäckerei der ÖVP-Mitglieder der Donaustadt produziert. "Wie können wir helfen?", fragte Gemeinderätin Caroline Hungerländer beim Nachbarschaftszentrum. Daraufhin entstand die süße Aktion. Die Keksspende wird im Zuge der Sozialen Orientierungsarbeit in...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Ziehen erfolgreiche Reparaturcafé-Bilanz: Hilfswerk-Chefin Sabine Geringer mit Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne).

Reparaturcafé Neubau
Gemeinsam reparieren statt einsam wegwerfen

Im Nachbarschaftszentrum gibt’s Unterstützung bei kleineren Reparaturen tragbarer Gegenstände. Der nächste Termin ist am Samstag, 24. Oktober. NEUBAU. Gemeinsam reparieren statt einsam wegwerfen: Unter diesem Motto veranstaltet das Nachbarschaftszentrum des Hilfswerks in Kooperation mit der Bezirksvorstehung das Reparaturcafé. Toaster hin? Stuhl kaputt? Tasche zerrissen? Kein Problem. Im Nachbarschaftszentrum gibt’s Unterstützung bei kleineren Reparaturen tragbarer Gegenstände, wie etwa...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Die anonyme Beratung im Nachbarschaftszentrum Hernals wurde um ein Angebot zum Spielerschutz erweitert.
2

Spielerschutz bei Sportwetten
Neues Angebot bei Spielsucht

In Hernals wurde ein Informationsangebot zum Spielerschutz im Bereich der Sportwetten präsentiert. HERNALS. Die Stadtmenschen Wien, das Wiener Hilfswerk und der Österreichische Sportwettenverband (OSWV) haben sich zusammengetan, um den aktiven Spielerschutz voranzutreiben. Seit 6. Februar können Menschen, die bei sich selbst oder bei Angehörigen ein problematisches Wettverhalten befürchten, in die Sprechstunden kommen und werden dort an geeignete Fachstellen verwiesen. Die Beratung fokussiert...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Eine Veranstaltung für Jung und Alt – das Reparatur Cafe in der Josefstadt.
17

Nachbarschaftszentrum Josefstadt
Das Reparatur Cafe startet in das neue Jahr

Das Reparaturcafé des Elektrotechnikers Heinz Tschürtz erfreut sich großer Beliebtheit. Zahlreiche Bastler und "Do-it-yourself"-Freunde helfen einander, defekten Geräten wieder Leben einzuhauchen. JOSEFSTADT. Mehr Distanz zur Wegwerfgesellschaft ist das Ziel des Elektrotechnikers Heinz Tschürtz. Seit mehr als 30 Jahren ist das nicht nur seine Lebens- sondern auch seine Firmenphilosophie. "Reparieren und Optimieren lohnen sich" ist sein Motto. Ende Jänner fand nun das erste Reparatur Cafe im...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Die Failteiler Kühlschränke des Wiener Hilfswerks erfreuen sich größter Beliebtheit.

Mariahilf Fairteiler-Kühlschränke
Was tun mit übrig gebliebenem Essen?

Bedürftigen Menschen eine Freude bereiten ist oftmals sehr leicht: Einfach die Fairteiler Kühlschränke in Mariahilf nutzen und Familien ein schönes Weihnachtsfest bescheren. MARIAHILF. In den Tagen um Weihnachten und Silvester wird in den Häusern und Wohnungen in Mariahilf besonders viel gekocht oder gebacken. Doch was tun, wenn das Essen – obwohl die ganze Familie eingeladen ist – einfach zu viel wird? Das Wiener Hilfswerk hatte hier vor einigen Jahren die rettende Idee – sogenannte...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Die Förderer: Markus Wölbitsch, Eva Bertalan, Johannes Gorbach, Sabine Geringer, Ionut Diaconu und Robert Gulla (v.l.)
1 2

Soziales in Wien
Sozial nachhaltige Projekte werden gefördert

Sozial nachhaltige Projekte werden nun von einer Initiative von Wiener Hilfswerk und Social City gefördert. WIEN. "Die zehn Nachbarschaftszentren des Wiener Hilfswerks sind nicht nur niederschwellige Anlaufstellen für Aktivitäten in Gesundheit, Kultur und Bildung", sagt Eva Bertalan, vom Hilfswerk, "sondern auch Sammelzentren für Ideen zur Verbesserung des sozialen Zusammenlebens." Die Plattform "Social City" wiederum hat Erfahrung darin, neue Projekte im Sozialbereich zu fördern. "Innovation...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Zsofia Viranyi kennt sich bei Hunden sehr gut aus.
1

Tierforschung am Neubau
Wie denken Hunde? Kostenloser Vortrag im 7. Bezirk

Was und wie Hunde denken, beschäftigt die Wissenschaft schon seit langem. NEUBAU. Obwohl Hunde die besten Freunde des Menschen sind, verstehen wir ihr Verhalten oft nicht. Zsofia Viranyi ist Wissenschafterin am Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Als eine der Gründer des Clever Dog Labs und des Wolfsforschungszentrums erforscht sie die Kognition, Kommunikation und Beziehungen des Hundes, im Vergleich zum Wolf und zum menschlichen Kind. Kostenloser VortragAm...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Die Kinder des Superar-Chors der Volksschule Laimäckergasse bei ihrem Mitmach-Lied.
1 1 12

Nachbarschaftstag
Ein Frühstück mit Musik für die Nachbarn

Mit einem kleinen Fest wurde in Favoriten der Nachbarschaftstag eingeläutet. Mit dabei der Hilfswerk Chor, ein Kinderchor, Pirron und Knapp vom Hilfswerk und viele Nachbarn. FAVORITEN. Das "Frühstück in Favoriten" stand unter einem guten Stern: Nach mehreren Regentagen lichtete sich der Himmel rechtzeitig, um den kommenden Nachbarschaftstag im Freien am Keplerplatz vorzufeiern. Mit guter Stimmung kamen von Favoritens Bezirksvorsteher Marcus Franz über die Grätzelpolizisten bis hin zu vielen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Gespendetes Geld wird zu "Humanity Token" umgewandelt.
2

Neues Spendensystem des Hilfswerks
Mit "Token 4 Hope" wird Spenden jetzt noch transparenter

Spendengeber und –empfänger noch näher zusammenrücken lassen: Das ist das Ziel des neuen System "Token 4 Hope". NEUBAU. "Token 4 Hope": Dieses System soll auch den letzten Zweifel an zielgerichtetem Spenden auflösen – sprich totale Transparenz. Erstmals getestet wurde "Token 4 Hope" im Sozialmarkt in der Neustiftgasse. Das Prinzip: Gespendetes Geld wird in "Humanity Token" umgewandelt, eine digitale Ersatzwährung. Die Humanity Token dienen Familien, die vom Hilfswerk im Rahmen der...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Andrea ist die neue freiwillige Mitarbeiterin im Nachbarschaftszentrum und hält kostenlose Zumba- und Yoga-Kurse ab.
7

Kinder
Zumba und Yoga für Groß und Klein

Im Hilfswerk-Nachbarschaftszentrum am Rennbahnweg starten kostenlose Yoga- und Zumba-Kurse. DONAUSTADT. Ab sofort können kleine und große, alte und junge Sportbegeisterte bei kostenfreien Yoga- und Zumba-Kursen mitmachen. Andrea Moharos, diplomierte Wirtschaftslehrerin aus der Slowakei und seit über 12 Jahren in Österreich, ist die neue freiwillige Mitarbeiterin des Hilfswerk-Nachbarschaftszentrums. „Ich habe mich schon als Kind gerne bewegt und alles ausprobiert, was mit Tanz und Bewegung zu...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sabine Krammer
Eva Bertalan vom Nachbarschaftszentrum im Hilfswerk-Shop "zweit.hand" mit einem der "Hipster-Sackerl".
8

Hipster-Sackerl aus dem Nachbarschaftszentrum

Günstig und für eine gute Sache: Das Beutel-Projekt des Nachbarschaftszentrums Hernals macht es möglich. HERNALS. Sie sind günstig, hübsch und handgemacht: die Beutel des Nachbarschaftszentrums Hernals. Die auch als "Hipster-Sackerl" bezeichneten Taschen haben eine interessante Entstehungsgeschichte. Vor einem Jahr hat Eva Bertalan, Leiterin des Zentrums, eine Nähgruppe gegründet, geleitet von einer Mitarbeiterin mit Erfahrung im Schneidern. "Ursprünglich war die Gruppe zum Deutschlernen...

  • Wien
  • Hernals
  • Anja Gaugl
Eine neue Chance für die Armbanduhr von Bezirksvorsteher Erich Hohenberger. Sie ist nun im Secondhandshop zu erwerben.
3

Neuer Secondhandshop in der Landstraße eröffnet

Das Wiener Hilfswerk will mit einem Secondhandladen ein Zeichen gegen das Wegwerfen setzen. LANDSTRASSE. Secondhand mit Sinn ist das Motto des am 13. Juli in der Barichgasse eröffneten Geschäfts. Hier wird man zukünftig Produkte aller Art finden, von Kleidung über Spiele bis hin zu Hausrat. "Wir sind für alles offen", sagt Projektleiterin Jenny Reuters, die sich schon auf zahlreiche Spenden freut. Gute Qualität - niedriger PreisLange wird sie nicht warten müssen, denn die Idee für "New Chance"...

  • Wien
  • Landstraße
  • Christian Bunke
Miteinander statt einsam: Im Hilfswerk Nachbarschaftszentrum Donaustadt wird das seit 20 Jahren gelebt.
6

Hilfswerk-Nachbarschaftszentrum Donaustadt feierte 20-jähriges Bestehen

Hilfe für Menschen im Bezirk steht bei der Einrichtung seit zwei Jahrezehnten auf dem Programm. Mit großem Erfolg. DONAUSTADT. Es war ein Fest, das zeigte, was beim Hilfswerk-Nachbarschaftszentrum in der Donaustadt wirklich zählt: Die Hilfe für Menschen im Bezirk. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung und feierten den runden Geburtstag am Rennbahnweg 27 im Sinne der Nachbarschaft. „Es geht darum, allen Verantwortlichen und Unterstützern Danke zu sagen, für Treue, Zusammenarbeit, Vertrauen und...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Bezirksvorsteher Markus Rumelhart; Roland Haller, Leiter KundInnenservice Fonds Soziales Wien; Christina Schilling, Leiterin Haus "AWAT"; Sabine Geringer,  Geschäftsführerin Wiener Hilfswerk (v.li.) bei der Eröffnung.
3 8

Haus AWAT in Wien-Mariahilf bringt neue Nachbarn, Hoffnung und Wünsche

Seit einigen Monaten hat das Wiener Hilfswerk eine neue Einrichtung für Flüchtlinge auf der Gumpendorferstraße – das Haus AWAT. Dies wurde bei der offiziellen Eröffnung am 26.April gebührend gefeiert. MARIAHILF. „AWAT“– auf Kurdisch bedeutet das „Hoffnung“ beziehungsweise „Wunsch“, in der Wiener Gumpendorferstraße 65 steht es außerdem für Arbeit, Wohnung, Auskunft und Treffpunkt. Die Stimmung bei der Feier ist ausgelassen, Mitarbeiter und Bewohner des Hauses unterhalten sich angeregt mit den...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Sophie Alena
Im Tageszentrum des Hilfswerks gibt es ein geselliges Beisammensein, Ausflüge und medizinische Versorgung.

Tageszentrum Währing hat noch Plätze frei

Angeboten wird Gedächtnistraining, Gymnastik, Seidenmalen oder Singen. WÄHRING. Das Tageszentrum im 18. Bezirk des Wiener Hilfswerks hat derzeit Plätze frei. Tagesgäste können dort, je nach Bedarf, einen oder auch mehrere Tage pro Woche verbringen. Die Förderung erfolgt durch den Fonds Soziales Wien (FSW). Das Tageszentrum liegt in der Gentzgasse 14-20 und ist von der U6-Station Volksoper bzw. mit den Straßenbahnlinien 41 oder 42 gut erreichbar. Professionelles Team In den Wiener...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Zu Hause trainieren: Die Gesundheitsbuddys besuchen ihre Schützlinge bis zu zweimal pro Woche.
1

Wiener Hilfswerk sucht Gesundheitsbuddys

Fit in den eigenen vier Wänden für alle 65 plus: Beim Projekt "Gesund fürs Leben" kommt der eigene Trainer ganz einfach nach Hause. WIEN. Hand aufs Herz: Fitnesstraining ist schon als jüngerer Mensch oft kein Zuckerschlecken – Stichwort: Kampf gegen den inneren Schweinehund. Dass das Ganze dann mit zunehmendem Alter nicht einfacher wird, liegt also auf der Hand. Ein Projekt des Wiener Hilfswerks setzt dort an: Unter dem Motto "Gesund fürs Leben" stellt es Wienern, die älter als 65 Jahre sind,...

  • Wien
  • Ottakring
  • Andrea Peetz
Arztbesuche sind besonders für Senioren oft beschwerlich. Dabei ist es wichtig, dass sie sich an eine Medizinerin wenden können, die ihre Krankengeschichte kennt. (Symbolbild)
1 1

Wenn der Arzt nicht mehr klingelt: Starker Rückgang bei Hausbesuchen

In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der Besuche durch Allgemeinmediziner um mehr als ein Drittel zurückgegangen. Das ist vor allem in Bezirken wie Währing, wo die Bevölkerung immer älter wird, ein Problem. WIEN. Die Zahlen sprechen eigentlich schon für sich: Zwischen 2006 und 2016 gab es wienweit bei den Hausvisiten von Ärzten, die mit der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) abgerechnet wurden, einen Rückgang von 40 Prozent. 2006 waren es 337.950, 2016 waren es nur noch 193.152 Besuche....

  • Wien
  • Favoriten
  • Christine Bazalka
Eva Bertalan, Leiterin des Nachbarschaftszentrum Hernals, stimmt das Kursangebot auf die Wünsche der Grätzelbewohner ab.
2

Nachbarschaftszentrum Hernals feiert 25. Geburtstag

Eva Bertalan, Chefin des Nachbarschaftszentrums Hernals, über Kurse, Freiwillige und Herausforderungen. HERNALS. Die bz-Wiener Bezirkszeitung hat mit Eva Bertalan, Leiterin des Nachbarschaftszentrums Hernals, über die Freuden und Schwierigkeiten ihrer Arbeit gesprochen. Seit wann gibt es das Zentrum? EVA BERTALAN: Das Nachbarschaftszentrum feiert heuer seinen 25. Geburtstag. Ich bin bereits seit 17 Jahren hier. Ihre erfolgreichsten Projekte? Was ich an der Arbeit des Nachbarschaftszentrums...

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl
Bereits eine Stunde, bevor der Sozialmarkt aufsperrt, stellen sich die Menschen für vergünstigte Lebensmittel an.
9

Das lange Anstellen für Lebensmittel

Die Nachfrage im Sozialmarkt in der Neustiftgasse ist um rund 30 Prozent gestiegen. NEUBAU. „Man muss rechtzeitig hier sein, sonst ist das Beste weg", sagt Rosa. Wie viele andere wartet auch die 77-Jährige in der Schlange vor dem Sozialmarkt in der Neustiftgasse. Und das schon eine Stunde vor dem Aufsperren. Früher sei das anders gewesen: größeres Angebot, mehr Auswahl und weniger Menschen. Rosa lebt von der Mindestpension und kauft seit sieben Jahren hier ein. Dass die Nachfrage gestiegen ist,...

  • Wien
  • Neubau
  • Anna-Claudia Anderer

Kostenloser Vortrag: Vererben und Vermachen für die Zukunft

NPH Österreich ist Partner der Vergissmeinnicht-Initiative, die Menschen darüber informieren möchte, wie sie ihr Vermächtnis ganz nach ihrem Willen gestalten können. Wir laden Sie herzlich zu unserer kostenlosen Veranstaltung ein. Erbrecht und Testamentsgestaltung Datum: Donnerstag, 17. September 2015 | 17.30 Uhr Ort: Notariatskanzlei Dr. Andreas Klein | 1070 Wien, Kirchengasse 24/2/16 Programm: Begrüßung NPH Österreich: Dr. Otto Malzer | Wolfgang Martinek, MAS Vortrag: Dr. Andreas Klein |...

  • Wien
  • Neubau
  • Marlene Binder, NPH Österreich
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.