Hochwasserschutz

Beiträge zum Thema Hochwasserschutz

Mehr als 100 Mal waren die oberösterreichischen Feuerwehren seit 1. August 2020 aufgrund der starken Niederschläge im Einsatz.
5

Landesfeuerwehr
OÖ Feuerwehren kamen in den letzten Tagen auf mehr als 200 Einsätze

Seit 1. August 2020 waren oberösterreichweit 252 Feuerwehren mit ungefähr 3.800 Personen im Einsatz. Sie beseitigten Folgen von Überflutungen, trafen Hochwasser-Schutzmaßnahmen und löschten Brände. OÖ. Die starken Niederschläge, aber auch Brände der letzten Tage führten zu mehr als 200 Einsätzen der Feuerwehren im Bundesland. Darüber informiert jetzt der OÖ Landesfeuerwehr-Verband. Die Feuerwehren wurden seit Sonntag zu Pump- und Sicherungsarbeiten alarmiert - So kam es beispielsweise in...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Vizebürgermeister Christian Gratzl, Bürgermeisterin Elisabeth Teufer und Baustadtrat Klaus Haunschmied (von links) besichtigen das Rückhaltebecken „Am Stadtblick“.

INFRASTRUKTUR
Freistädter Bauoffensive im Hochwasserschutz

FREISTADT. „Bei jeder Neuerschließung eines Siedlungsgebietes denken wir den Hochwasserschutz mit und treffen entsprechende Maßnahmen“, sagt Freistadts Bürgermeisterin Elisabeth Teufer. Mit 979 Kubikmetern Fassungsraum hält das neue Retentionsbecken „Am Stadtblick“ die Oberflächenwässer der Siedlung zurück und schützt somit die Unterlieger und die Jaunitz vor Hochwasserereignissen. Es ist eine von insgesamt drei Kleinmaßnahmen, die aktuell in Freistadt umgesetzt werden bzw. kurz vor der...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Christiane Jogna
1

Grüne fordern dezentralen Hochwasserschutz

BEZIRK FREISTADT. „Der Klimawandel hat uns bereits im Griff – mit Wetterextremen von Hitzewellen bis Starkregen einschließlich Hochwassergefahr", sagt die Mühlviertler Landtagsabgeordnete Uli Böker (Die Grünen). "Wir müssen nicht nur den Klimawandel bremsen, sondern uns auch daran anpassen – auch beim Hochwasserschutz." Dezentrale Maßnahmen reduzierten Hochwässer, milderten Trockenperioden, bremsten Bodenerosion und förderten dazu die Artenvielfalt. Mit einem Initiativantrag unterstützen die...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Von links: Gottlieb Soriat, Alois Wagner, Roland Huber und Fritz Robeischl.

Hochwasserschutz-Initiative informierte in Freistadt

FREISTADT. "Hochwasserschutz braucht Bürgerbeteiligung" – unter diesem Motto fand in Freistadt ein Informationsabend statt. Dabei stand einmal mehr das Dauerthema “Rückhaltebecken der Feldaist” nördlich von Freistadt im Raum. „Wir brauchen den Hochwasserschutz, das steht nach den Jahrhundert-Hochwassern in den Jahren 2002 und 2013 außer Zweifel“, sagt Fritz Robeischl, Obmann des Vereins Initiative für nachhaltigen Hochwasserschutz-Aist. Die Initiative favorisiert kleine, dezentrale...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
3

Ein Meilenstein in Sachen Hochwasserschutz

LEOPOLDSCHLAG. Das Gemeindegebiet war in der Vergangenheit immer wieder von den Auswirkungen des Hochwassers betroffen. Doch damit dürfte jetzt durch Fertigstellung des Hochwasserschutzprojektes an der Maltsch ein für allemal Schluss sein. Die Hochwässer der Maltsch, vor allem im Jahr 2002, hat die Notwendigkeit eines effektiven Hochwasserschutzes verdeutlicht. In Zusammenarbeit mit der tschechischen Nachbargemeinde Dolni Dvoriste (Unterhaid) wurde im Zuge eines EU-Förderprogrammes der...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar

Thurytal bleibt unberührt

BEZIRK. Die intensive Einbindung der betroffenen Grundbesitzer führte jetzt zu einer Planänderung: Die vorgesehene 13,5 Meter hohe Staumauer oberhalb des Teufelsfelsens im Thurytal wird es nicht geben. "Stattdessen hat der Hochwasserschutzverband Aist in seiner letzten Sitzung eine Beuplanung beauftragt", informiert Obmann Bürgermeister Josef Lindner im Beisein der betroffenen Ortschefs Christan Jachs (Freistadt), Friedrich Stockinger (Rainbach) und Stefan Weißenböck (Grünbach). "Am Ziel,...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar

Hochwasserschutz im Thurytal

BEZIRK FREISTADT. Der Bau eines Rückhaltebeckens im Thurytal ist laut Bürgermeister Christian Jachs aus Freistadt eines der wesentlichsten Zukunftsprojekte für die Stadt. Dementsprechend wichtig ist ihm, den anderen betroffenen Bürgermeistern aus Rainbach und Grünbach und dem Obmann des Hochwasserschutz-Verbandes Aist, Josef Lindner, die Einbindung der Grundeigentümer. Daher gab es gestern, Mittwoch, auch eine gemeinsame Begehung dieses Thurytalabschnittes. "Wir wollen Sicherheit für die Region...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
Spatenstich in Kerschbaum

Spatenstich für Hochwasserschutzprojekt Kerschbaum

RAINBACH. Kürzlich setzte Landesrat Rudi Anschober den Spatenstich für das Hochwasserschutzprojekt Kerschbaum gemeinsam mit Obmann Bürgermeister Josef Lindner und Geschäftsführer Christian Adler vom Hochwasserschutzverband Aist, Franz Gillinger und Wilhelm Somogyi vom Gewässerbezirk Linz, Bauleiter Meindl, PlanerI Mayr und Bundesrat Christian Jachs. Die seit nunmehr 10 bis 15 Jahren stärker werdenden Niederschlagsereignisse bedrohen den Ort immer häufiger mit Hochwasser, dadurch reicht der...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar

Eine Region baut ihren Hochwasserschutz

BEZIRK FREISTADT. Bis zum Sommer hat sich der Hochwasserschutzverband (HWS) Aist viel vorgenommen: In den kommenden Wochen und Monaten soll in Zusammenarbeit mit Experten sowie Bürgern ein Gesamtkonzept für den Hochwasserschutz entlang der Aist, der Waldaist, der Feldaist und deren Zuflüssen entwickelt werden. Ziel ist es, einen möglichst gut funktionierenden Mix aus ineinandergreifenden Maßnahmen festzulegen, der mit geringstmöglichen Eingriffen die gewünschte Wirkung eines Schutzes bei...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
31

Startschuss für grenzüberschreitenden Hochwasserschutz an der Maltsch

Den feierlichen Startschuss für die Umsetzung des Hochwasserschutzes für die Marktgemeinde Leopoldschlag, Bezirk Freistadt gaben am Donnerstag, 16. Jänner, Wasser-Landesrat Rudi Anschober, Bürgermeister Hubert Koller und die Bauleitung im Zuge einer Spatenstichfeier. Die Hochwässer der Maltsch der vergangenen Jahre, vor allem 2002, verdeutlichten die Notwendigkeit eines Hochwasserschutzes für die Marktgemeinde Leopoldschlag. Ziel des Schutzprojektes ist die Verbesserung der Hochwassersituation...

  • Freistadt
  • Monika Andlinger
5

Millionen für den Hochwasserschutz

"Wir haben in der Landesregierung einstimmig den Beschluss gefasst, im Landtag ein Nachtragsbudget einzubringen. Die Mittel für den Hochwasserschutz als auch die Hilfe für die Betroffenen wird aufgestockt. Wie hoch das sein wird, können wir noch nicht sagen." Das sagt Landeshauptmann Josef Pühringer angesichts des Hochwassers in Oberösterreich. Den Schaden könne man noch nicht beziffern. "Er dürfte aber niedriger sein als im Jahr 2002", sagt Pühringer. Hilfsanträge können Betroffene direkt beim...

  • Linz
  • Oliver Koch

Aist: Eine Region baut sich ihren Hochwasserschutz

BEZIRK FREISTADT. Beim "Flussdialog Aist" Ende September in der Bruckmühle Pregarten wurde als zukunftweisende Ausrichtung des Hochwasserschutzes die Studie von Universitätsprofessor Helmut Habersack von der Universität für Bodenkultur in Wien angekündigt. Die vom "Hochwasserschutzverband Aist" und der "Initiative für ökologischen und nachhaltigen Hochwasserschutz" mit Unterstützung von Landesrat Rudi Anschober beauftragte Studie wurde nun in einer Tagung eingehend diskutiert und von allen...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.