Kommunalpolitik

Beiträge zum Thema Kommunalpolitik

Leute
Die Gratulanten Stadtrat Stefan Maier (l.) und Bürgermeister Herbert Brunsteiner (r.) mit Karl Posch und seiner Gattin sowie Wilhelm Schiller (v.l.).

jubilare
Schiller und Posch feierten einen "Runden"

Stadt Vöcklabruck ließ zwei Jubilare hochleben. VÖCKLABRUCK. Die zwei Jubilare haben die Kommunalpolitik Vöcklabrucks viel Jahre maßgeblich mitgestaltet: Vizebürgermeister a. D. Wilhelm Schiller und der ehemalige Stadtrat Konsulent Karl Posch. Kürzlich feierten die beiden „Urgesteine“ runde Geburtstage und die Repräsentanten der Stadt Vöcklabruck gratulierten. Schiller beging seinen 80. Geburtstag und Posch war bereits im Herbst 2019 stolze 90 Jahre alt geworden.

  • 20.02.20
Politik
Gottfried Hirz (Grüne): Kontrollarbeit wird erschwert.

Kleinere Gemeinderäte
Hirz: Nachteil für Opposition

Grüne kritisieren Vorgangsweise bei Verkleinerung der Gemeinderäte VÖCKLABRUCK. Die Zahl der Gemeinderatssitze in den oö. Kommunen soll bis 2021 um 500 gesenkt werden. Laut einer Aufstellung der Grünen OÖ auf Basis der Bevölkerungszahlen 2015 wären im Bezirk Vöcklabruck neun Gemeinden betroffen: Atzbach, Frankenburg, Innerschwand, Nußdorf, Rüstorf, Schlatt, Vöcklamarkt, Wolfsegg und Zell am Pettenfirst. In Frankenburg würden die Grünen ebenso ein Mandat verlieren wie in Zell, wo auch der...

  • 15.11.18
Politik
Sonja Pickhardt-Kröpfel wird neue Stadträtin.

GRÜNE: Sonja Pickhardt-Kröpfel neue Stadträtin
"Ich will Teil der Lösung sein"

BEZIRK. Nach dem Rückzug von Stefan Hindinger haben die Grünen Vöcklabruck einstimmig Sonja Pickhardt-Kröpfel (52) als seine Nachfolgerin im Stadtrat nominiert. Hindinger behält sein Gemeinderatsmandat und fungiert auch weiterhin als Sprecher der Vöcklabrucker Grünen. Pickhardt-Kröpfel legt damit eine steile Karriere in der Kommunalpolitik hin – innerhalb von wenigen Monaten von der "Ersatzbank" in den Stadtrat. 2009 als Solidaritätskandidatin zu den Grünen gestoßen, wurde sie 2016...

  • 24.09.18
Politik
Junge sollen wählen und sich wählen lassen.

Kein Nachwuchsproblem in den Parteien

Bei der Suche nach neuen Kommunalpolitikern haben die Parteien keine großen Zukunftssorgen. BEZIRK. "Bei unseren Gesprächen in den Gemeinden ist die Jugendarbeit immer ein großes Thema", sagt ÖVP-Bezirksobfrau Landtagsabgeordnete Michaela Langer-Weninger. Sie ortet bei den Jugendlichen eine grundsätzliche Bereitschaft, sich politisch zu engagieren. Wenngleich es auch nicht immer ganz einfach sei, sie zu bewegen. "Sie wollen abgeholt werden." Das passiere unter anderem in den...

  • 19.04.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.