Kein Nachwuchsproblem in den Parteien

Junge sollen wählen und sich wählen lassen.
  • Junge sollen wählen und sich wählen lassen.
  • Foto: Gina Sanders/Fotolia
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

BEZIRK. "Bei unseren Gesprächen in den Gemeinden ist die Jugendarbeit immer ein großes Thema", sagt ÖVP-Bezirksobfrau Landtagsabgeordnete Michaela Langer-Weninger. Sie ortet bei den Jugendlichen eine grundsätzliche Bereitschaft, sich politisch zu engagieren. Wenngleich es auch nicht immer ganz einfach sei, sie zu bewegen. "Sie wollen abgeholt werden." Das passiere unter anderem in den Jugendgemeinderäten. Die gute Stimmung innerhalb der Partei nach dem jüngsten Wahlerfolg müsse man jetzt auch für die Vorbereitung auf die kommenden Urnengänge nützen.

Jugend lässt sich begeistern

Es sei nicht schwieriger, aber auch nicht leichter als früher, neue Leute für die Mitarbeit in der Partei zu gewinnen, meint SPÖ-Bezirksvorsitzender Bürgermeister Peter Groiß aus Att-nang-Puchheim. "Man merkt es quer durch alle Altersgruppen, dass politisches Engagement in der Freizeitgestaltung nicht ganz vorne steht", so Groiß. "Junge Leute lassen sich aber begeistern, wenn sie sich einbringen und ihre Zukunft mitgestalten können."
"Es schaut gut aus", sagt FPÖ-Bezirksobmann Landtagsabgeordneter Rudolf Kroiß. Eine Politikverdrossenheit kann auch er nicht feststellen. "Das Interesse bei den jungen Leuten ist da. Bei den Ortsparteitagen sehe ich immer wieder neue Gesichter, die schon aktiv mitarbeiten."

Gemeindearbeit funktioniert

"Natürlich tut es weh, dass die Grundwerte der Grünen in der Parlamentsarbeit nicht mehr vertreten sind", betont Claudia Hauschildt-Buschberger, Bezirkssprecherin der Grünen Vöcklabruck. Aber wir sind 2015 gewählt worden, um in unseren Gemeinden zu arbeiten. Und hier ortet Hauschildt-Buschberger derzeit eine größere Kompromissbereitschaft bei den anderen Parteien. Ab Ende des Jahres werde man sich intensiv mit der Gründung neuer Ortsgruppen beschäftigen. An Personen, die bereit sind, hier auch aktiv mitzuarbeiten, mangle es nicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen