Kultur und Menschlichkeit

Beiträge zum Thema Kultur und Menschlichkeit

Lokales
3 Bilder

PLATTFORM
"Kultur und Menschlichkeit" am Genussmarkt aktiv

FREISTADT. Unter dem Motto „Nachdenken und wählen“ machte die überparteiliche Plattform „Für Kultur und Menschlichkeit“ am vergangenen Freitag beim Genussmarkt in Freistadt wieder auf sich aufmerksam. Mit Sonnenblumen und Foldern wurden die Besucher eingeladen nachzudenken, was es braucht, um in einer offenen und vielfältigen Gesellschaft friedlich zu leben. Alle waren sehr interessiert und freuten sich über den sympathischen Blumengruß, der gut zum Motto des Nachmittags passte. Nähere Infos:...

  • 16.09.19
  •  1
Lokales
20 Bilder

"Kalt ist es geworden": Lichterkette für Kultur und Menschlichkeit wurde in Rohrbach-Berg organisiert

ROHRBACH-BERG (anh). Donnerstagsdemos wie in Wien, Graz oder Linz sind gerade dabei, zur Tradition zu werden. Auch im beschaulichen Mühlviertel organisierten nun die Katholische Jugend Region Oberes Mühlviertel, Sunnseitn, Volkshilfe und Treffpunkt Mensch & Arbeit ein Zusammenkommen für mehr Kultur und Menschlichkeit. Und so zog letzten Freitag – trotz Eisregens – eine Traube von Menschen vom Kirchenplatz zum Stadtplatz und erleuchtete mit Laternen, Fackeln oder dem Handy die Nacht. Zudem...

  • 03.12.18
Lokales
2018 gibt es Lichterketten in Freistadt, Wels, Vöcklabruck, Bad Ischl. Die Aufnahme stammt von der Lichterkette 2017 in Freistadt.

sternmarsch in vöcklabruck
Armutsnetzwerk lädt zur Lichterkette

VÖCKLABRUCK. Das Armutsnetzwerk Vöcklabruck lädt zu einer „Lichterkette für Kultur und Menschlichkeit“ anlässlich 70 Jahre Menschenrechte am Freitag, 30. November, in Vöcklabruck ein. Ab 16.30 Uhr wird in einem Sternmarsch ab Arbeiterkammer, Mutterhaus und Pfarrhof mit Lichtern zum Stadtplatz gegangen. Protestiert wird dabei unter anderem gegen die Kürzungen von Förderungen im Kulturbereich, die Einführung des 12-Stunden-Tages beziehungsweise der 60-Stunden-Woche, die Kürzungen bei der...

  • 28.11.18
Lokales

"Bevölkerungsgruppen nicht gegeneinander ausspielen"

FREISTADT. Engagierte Mitarbeiter der "Überparteilichen Plattform für Kultur und Menschlichkeit" haben am Freitag Nachmittag am Freistädter Hauptplatz mit den Menschen diskutiert. "Wir haben unsere Befürchtungen zum Ausdruck gebracht, die die Zukunft im Sozial-und Kulturbereich betreffen. Hauptanliegen unserer Plattform ist die Bewußtseinsbildung, dass der Sozialabbau alle betrifft und es Zeit ist, aufzustehn. Das gegenseitige Ausspielen von Bevölkerungsgruppen und die Einsparungen bei...

  • 17.09.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.