kulturverein

Beiträge zum Thema kulturverein

v.l.: Herta Gurtner, Christine Wawrinek, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Alfred Weidinger, Birgit Koblinger, Florian Loimayr.
3

Landespreise für initiative Kulturarbeit
Auszeichnungen gehen nach Linz und Ried

Die Landespreise für initiative Kulturarbeit gingen heuer an die Kulturvereine „Schlot“ und „20ger Haus“. LINZ/RIED. Die Kulturvereine „Schlot“ (Linz) und „20ger Haus“ (Ried im Innkreis) erhielten die heurigen Landespreise für initiative Kulturarbeit. „Der Preis steht für die ‚grassroots‘-Bewegung im kulturellen und künstlerischen Leben Oberösterreichs, also für das, was klein, fein, initiativ und kreativ in unserem Land passiert. Es ist die Basis und Grundlage dafür, dass Kultur und Kunst...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Seit 2016 ist das Raumschiff in diesem Gebäude am Pfarrplatz untergebracht.

Raumschiff
Stadt verkauft Haus – Kulturverein auf Raumsuche

Weil die Stadt Linz das Gebäude am Pfarrplatz verkaufen möchte, droht dem Kulturverein Raumschiff das Aus. LINZ. Schlechte Nachrichten für die Kulturinitiative "Raumschiff Linz". Die Stadt möchte das Haus am Pfarrplatz, wo der Verein seit 2016 untergebracht ist, verkaufen. Der Mietvertrag läuft daher mit Ende des Jahres aus. Enttäuscht ist man bei der Raumschiff-Crew über die sehr kurzfristige Kommunikation seitens der Stadt. So habe man erst auf Nachfrage von den Verkaufsplänen erfahren....

  • Linz
  • Christian Diabl
Junge Künstler aus aller Welt können im bb15 neue Ideen und Ausstellungen entwickeln – hier etwa ein Konzert von Marloes van Son.
6

bb15: "Junge Positionen in die Stadt bringen"

Experimentelle Kunst, vor allem im Sound-Bereich, hat im bb15 in Linz eine Heimat gefunden. "Traditionelle Kunstformen interessieren uns überhaupt nicht", sagt Clemens Mairhofer. Der Linzer Künstler ist Teil des Vereins bb15, der in der Baumbachstraße in den vergangenen zehn Jahren einen Raum für Gegenwartskunst aufgebaut hat. "Gegründet wurde das bb15, um einen Übergangsraum zu den etablierten Häusern zu schaffen, in dem junge Künstler und Kunstuni-Studierende ihre Arbeiten präsentieren...

  • Linz
  • Nina Meißl
Weihnachten wird im Atelier Schlot ein bisschen anders gefeiert.

Künstler laden zum "Christgsindlmarkt"

Wie ein klassischer Adventmarkt, nur cooler: "Der Christgsindlmarkt ist ein Weihnachtsmarkt, dessen Kuriosität sich erst am zweiten Blick bemerkbar macht. Er taucht nur einmal im Jahr für vier Stunden auf, passt sich seiner Umgebung an und verschwindet danach auch gleich wieder", sagt Birgit Koblinger vom Atelier Schlot. Nach erfolgreicher Premiere im Vorjahr wird er heuer am 6. Dezember stattfinden. Um 17.30 Uhr eröffnet der Schlot-"Bürgermeister" das bunte Treiben. Die Besucher erwartet unter...

  • Linz
  • Nina Meißl
"Paul is dead": 66 Verschwörungen in 66 Stunden.
2

Verlängertes Wochenende voller Verschwörungstheorien

Der Linzer Kulturverein qujOchÖ lädt ab 25. November unter dem Titel "Paul is dead" zu einer geheimnisvollen Zusammenkunft rund um 66 Verschwörungen. In einer leerstehenden Wohnung eines vor kurzem verstorbenen Triebwerksingenieurs in unmittelbarer Nähe der voestalpine wurde dessen Hinterlassenschaft über mehrere Monate hinweg gesichtet, sortiert und aufbereitet. Am Samstag wird die Wohnung für exakt 66 Stunden für Schaulustige geöffnet. In den Räumen finden sich zahlreiche Hinweise zu...

  • Linz
  • Nina Meißl
Jeweils nach zehn Jahren veröffentlichte der Kulturverein "Linzer Frühling" bisher eine Anthologie – "Schlussbilanz" wird die letzte sein.

Nach 30 Jahren Ende des Linzer Frühlings

2017 war das letzte Jahr des Linzer Frühlings. Nach einer über 30-jährigen Tätigkeit in der Literaturvermittlung hört der Kulturverein nun auf, kündigt Schriftsteller Kurt Mitterndorfer an. Der Beschluss wurde bereits im vergangenen Jahr gefasst. "Das ist traurig, aber wir hoffen, dass wir durch unser Ausscheiden aus dem Literaturbetrieb in Linz Platz machen für Neues", so Mitterndorfer. Zum Abschied veröffentlicht der Linzer Frühling seine dritte Anthologie – passenderweise unter dem Titel...

  • Linz
  • Nina Meißl
Carina Lindmeier findet Inspiration für neue Ideen in Magazinen, in Blogs und Büchern, beim österreichischen Wetter oder bei der Musik.
4

"Damen&Herrenstraße" eröffnet mit Ausstellung

Neuer Kulturverein lädt zur offiziellen Eröffnungsfeier mit einer Werkschau von vier jungen Illustratorinnen. Seit September 2016 tut sich etwas Neues in der Herrenstraße 5. Ein Kulturverein hat hier seine Türen geöffnet: Die "Damen&Herrenstraße H5" bietet (Frei-)Räume, um zu Arbeiten, Musik zu machen, in der Werkstatt zu werken und in der Küche zu kochen – und vor allem auch, um einfach Zeit miteinander verbringen. Junge Künstler erhalten hier die Möglichkeit, ihre Werke zu präsentieren und...

  • Linz
  • Nina Meißl
Das engagierte "Strandgut"-Team bringt Kunst und Kultur nach Urfahr.
2

Raum für Kunst und Kultur in Urfahr

Seit gut zwei Jahren belebt das "Strandgut" den Linzer Stadtteil Altufahr mit Kunst und Kultur. Im alten Gewölbe hinter dem "Garten für Alle" an der Donau ist Raum für Ausstellungen, Lesungen, Kabaretts, Konzerte, Diskussionen und Feiern. Geleitet wird die Auswahl der Veranstaltungen und Projekte von der Neugier und Abenteuerlust der Vereinsmitglieder und Gäste, von denen sich viele mit ihren kreativen Ideen einbringen. Ein Resultat dieser Ideen war im Sommer die Ausstellung "Gestrandet", bei...

  • Linz
  • Nina Meißl
Ob im Trockenen oder im Wasser – das "Werft"-Team unterhält sein Publikum vorzüglich.

"Die Werft" macht "Theater für Freunde"

Zum vierten Mal entert eine experimentierfreudige Gruppe von Schauspielern das Linzer Parkbad, um dort ein Stück in Szene zu setzen. "Hurra, wir sinken immer noch" ist das Motto in diesem Jahr, denn gespielt wird "Titanic". Das Stück hat jedoch wenig mit dem bekannten Hollywood-Blockbuster mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet zu tun. "Es geht uns eher um den Mythos und die Erwartungshaltungen, die man damit verbindet", sagt Regisseur Erik Etschel. Die Zuschauer erwartet eine Parodie auf "eine...

  • Linz
  • Nina Meißl
Alfred Tausner ist immer bestrebt, sich weiterzuentwickeln. Viele seiner Motive findet er bei Wanderungen.

"Dem Auge zur Freude" – Vernissage

Aus Alfred Tausners Gemälden spricht die Achtung und Ehrfurcht vor Natur und Schöpfung. Der 80-Jährige legt Wert auf Genauigkeit in der Darstellung seines naturbezogenen Stils. Am liebsten fertigt der Linzer Zeichnungen an, die er koloriert, oder er malt in Öl. Seine Bilder findet man in Norddeutschland, der Schweiz und bis nach Malaysia oder Australien. Nun sind seine Werke, die vollends dem Leitspruch "Dem Auge zur Freude" entsprechen, gleich in zwei Ausstellungen in Linz zu sehen. Zum...

  • Linz
  • Nina Meißl

Harmonischer Leben mit Feng Shui

Feng Shui ist eine uralte Weisheit, die im modernen Alltag nutzbar ist. Die chinesische Philosophie liefert einen wertvollen Beitrag, um den Menschen von heute in Einklang mit sich selbst und seiner Umwelt zu bringen. Ziel ist es, die Umgebung eines Menschen harmonischer zu gestalten, Lebensfreude zu gewinnen und den Wohlstand zu verstärken. Andrea Bachmair und Melanie Halla wollen ihr Wissen großzügig teilen, damit die Menschen gesünder, glücklicher und in Wohlstand leben. Dazu halten sie am...

  • Linz
  • Nina Meißl
Das katholische Pfarr- und Seelsorgezentrum ELIA in der SolarCity möchte mit der Gründung eines Kulturausschusses das Kulturangebot bereichern.

Neuer Kulturverein in der solarCity

In der Linzer solarCity hat sich eine neue Kulturinitiative gebildet: "ELIA.Kultur.Begegnung" soll die Feste, Feiern und kulturellen Initiativen der Pfarre koordinieren und beleben. "Wir wollen das Linzer Kulturangebot mit einem bunten Mix mit Veranstaltungen verschiedenster regionaler Künstler im Stadtteil beleben", heißt es zur Gründung des Kulturausschusses. Initiatoren sind Charlotte Pauker und Wolfgang Victor. Gemeinsam mit sechs Mitarbeitern haben sie nun eine erste Veranstaltung auf die...

  • Linz
  • Nina Meißl
Die Tabakfabrik wird zum Kapu-Staat. Ein abwechslungsreiches Programm erwartet die "Staatsbürger".

Kapu-Staat in der Tabakfabrik

Die Kapu bespielt am 14. September die Tabakfabrik. KAPU-Island oder KAPUSTAN – das bedeutet 24 Stunden Kunst- und Kulturstaat. Dieser dient als „temporär autonome Zone“, als Insel oder als kreativer Fluchtpunkt, in der unterschiedlichste kulturelle, künstlerische und musikalische aber auch sportliche Aktivitäten Platz finden werden. Die KAPU gründet für einen Tag in den alten Tabakwerken „KAPUSTAN“, und verlässt die gewohnten Räumlichkeiten der Kapuzinerstraße um Aktivitäten, die den...

  • Linz
  • Nina Meißl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.