Kunst und Kultur

Beiträge zum Thema Kunst und Kultur

1 6

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Gerhard Aba

Faszination der Asymmetrie Gerhard Aba sieht nicht nur dorthin, wo andere den Blick abzuwenden suchen, der Kunstphotograph hebt das Ungewohnte und Ungesehene durch seine Arbeiten ins Mittelfeld der Aufmerksamkeit. Der Träger der Ehrenmedaille für Wissenschaft und Kunst der österreichischen Albert Schweitzer-Gesellschaft, ehemaliger Presse- und Kriegsphotograph in Rumänien und im ehemaligen Jugoslawien, gelernter Porzellanmaler und jahrelanger Photograph im Österreischischen Museum für...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Judith Reßler
1 5

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Judith Reßler

Intime Einblicke, private AugenblickeDie gebürtige Grazer Künstlerin absolvierte ihr Studium der Malerei an der Universität für Angewandte Kunst in Wien unter der Leitung von Univ-Prof. Adolf Frohner. Dem Studium folgten zahlreiche Ausstellungen in der Steiermark und in Wien. In der Hauptstadt engagiert sie sich auch als Malerin und Kuratorin, illustriert Kinderbücher und zeichnet Animationsfilme. Nebenbei unterrichtet sie Ölmalerei und setzt in ihrem Atelier künstlerische Projektpräsentationen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Obmann Johann Pichler zu Besuch im Waisenhaus „Rojo-Rojo“ in Mombasa
1 6

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Wir für Kinder

Wir für Kinder - Unterstützungsverein für soziale Einrichtungen In den ersten beiden Teilen unserer dreiteiligen Präsentation haben wir die Möglichkeiten der Hilfeleistung von Kunst und Kultur für die Bedürftigen der globalen Familie - die Slumkinder in Nairobi - aufgezeigt. Im dritten Teil präsentieren wir den Verein „Wir für Kinder - Unterstützungsverein für soziale Einrichtungen“ (ZVR: 090732804), im Folgenden als „Wir für Kinder“ abgekürzt, der sich zum Ziel gesetzt hat, 30 Kindern und...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Kunstunterricht im Verein Watoto Wa Kwetu, Nairobi in Kenia
1 9

Kunst zu Recht Wien präsentiert
SlumKinderKunst

Der Verein "Watoto Wa Kwetu" in Nairobi und der Kampf für eine bessere Zukunft mithilfe von Kunst Der aus Mathare, einem Stadtteil von Nairobi in Kenia, stammende Künstler Jacob Wachira Ezigbo, über den wir im ersten Teil unserer Präsentation berichtet haben, hat es mit seiner Hingabe für die Kunst geschafft, aus dem Slum, wo er aufgewachsen ist, herauszukommen und lebt inzwischen als anerkannter Künstler mit seiner Familie in den USA. Um mit den Kindern im Slum zu arbeiten hat Ezigbo vor Ort...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Am 27. Mai startet das diesjährige Festival Vienna Shorts mit einer kostenlosen Eröffnung am Karmelitermarkt. Dort gibt es auch am 28. Mai ein gratis Open-Air-Kino unter dem Titel "Standing With Thos Who Have No Rights".
1

Filmfestival "Vienna Shorts"
Kostenloses Kinoerlebnis direkt am Karmelitermarkt

Startschuss für das 18. Kurzfilmfestival Vienna Shorts am 27. Mai. Insgesamt gibt es 310 Kurzfilme, mehr als 60 Programme sowie ein Live-Konzert in ganz Wien zu sehen. Das Highlight: die kostenlose Eröffnung am Karmelitermarkt. WIEN/LEOPOLDSTADT. Am Donnerstag, 27. Mai, ist es wieder so weit. Das Kurzfilmfestival Vienna Shorts (kurz VIS) geht in die 18. Runde. Insgesamt 310 Kurzfilme, mehr als 60 Programme sowie ein Live-Konzert sind bis 1. Juni in ganz Wien sowie online zu sehen. Der Fokus des...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Jacob Wachira Ezigbo
1 9

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Jacob Wachira Ezigbo und die Slumkinderkunst

Slumkinder Kunst Jacob Wachira Ezigbo kam 1975 in Mathare, einem Stadtteil von Nairobi in Kenia zur Welt, wo er seine Jugend mit Zeichnen und Malen verbrachte, was nicht leicht war, denn Stifte und Farben sind im Slum selten und kaum leistbar. Aus dem Kunstunterricht in der Jambhuri High School wurde er sogar rausgeschmissen als er sich die Malunterlagen von den Mitschülern und seinem Professor ausborgen wollte. Heute kehrt er regelmäßig in seinen Heimatort zurück. Mit Stiften und Malunterlagen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Von Urban Food über Alltagsdesign bis zur Beisl-Tour: Von 24. September bis 3. Oktober bietet die Vienna Design Week ein vielfältiges Programm an mehreren Standorten in der ganzen Stadt.
1 2

Neue Festivalzentral am Sachsenplatz
Was die Vienna Design Week im Herbst 2021 bringt

Die Vienna Design Week hat die neue Festivalzentral am Sachsenplatz bezogen. Von Urban Food über Alltagsdesign bis hin zur Beisl- oder Skate-Tour: Von 24. September bis 3. Oktober wartet auf Besucher ein vielfältiges Programm an mehreren Standorten in der ganzen Stadt. WIEN/BRIGITTENAU. 2021 feiert die Vienna Design Week ihr 15-jähriges Bestehen. Mit der Jubiläumsausgabe gehen einige Veränderungen einher: Die neue Festivalzentrale am Sachsenplatz 4-6 wurde bereits bezogen. Aber auch in der...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Innenansicht des Justizzentrums Marxergasse 1A, 1030 Wien - 109 Kunstpositionen auf 23 Stockwerken
1 6

Kunst zu Recht Wien präsentiert
109 Kunstschaffende auf 23 Stockwerken im Justizzentrum Wien Mitte

Kunst zu Recht bestückt seit 2009 das Justizzentrum Wien Mitte mit Kunst. Angefangen mit 28 Ausstellenden auf 7 Stockwerken ist das Projekt 2021 mit inzwischen 109 vertretenen Kunstschaffenden auf 23 Etagen die größte von den Künstlern selbstverwaltete zeitgenössische Ausstellung Österreichs mit niederschwelligem Zugang für alle Bevölkerungsgruppen. Auf 3000 Laufmeter Schiene werden österreichische und internationale künstlerische Positionen in all ihrer Vielfalt präsentiert. Von diesem in...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Mit einer humorvollen Idee sorgt das Rabenhof Theater für Schlagzeilen.
4

Rabenhof
Vom Theater zum "Skiresort Erdberger Alpen"

Einen etwas anderen Weg der Kritik an der Bundesregierung wählte das Rabenhof Theater im 3. Bezirk. Es präsentiert das "Ski-Resort Erdberger Alpen", mit dem Ziel „die Wintersportgebiete zu entlasten und den Zuschauern ein legales Kultur-Live-Erlebnis zu ermöglichen.“ LANDSTRASSE. Kunst- und Kulturbetriebe sind geschlossen, Skigebiete dürfen aber seit Weihnachten offen haben – das sorgte bereits für Unmut in der Kulturbranche. Um legal aufsperren zu können kam dem Rabenhof nun die Idee zum...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
 Artistic und Executive Director Julia Schafranek entschied aufgrund der Corona-Situation mit der Öffnung des English Theater bis April 2021 zu warten.

Kultur in der Josefstadt
English Theatre sperrt erst im April wieder auf

Coronabedingt hat das English Theatre beschlossen, alle Vorstellungen bis April abzusagen.  JOSEFSTADT. Freunde des English Theatre in der Josefsgasse 12 der Josefstadt müssen nun stark sein. Denn Julia Schafranek, Leiterin der Kulturinstitution, hat aufgrund der sich ständig ändernden Öffnungsauflagen der Regierung beschlossen, das Theater erst mit April 2021 wieder für Theatervorstellungen zu öffnen. Dies verkündete sie "schweren Herzens", bedankt sich jedoch auch gleichzeitig für die...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Innenhofansicht Kunst zu Recht
1 13

111 KünstlerInnen wünschen ein gutes Neues Jahr 2021
Kunst zu Recht, zeitgenössische Kunst im Justizzentrum Wien Mitte geht ins 12. Ausstellungsjahr

Nach einem ersten Besuch im Justizzentrum Wien Mitte, das sich zu diesem Zeitpunkt durch lange Gänge mit sterilem Ambiente auszeichnete, beschloss die Künstlerin Veronika Junger die Chance zu ergreifen, Kunst und Justiz zu einer gelungenen Kooperation zusammenzuführen und eine Win-Win-Win-Situation zwischen KünstlerInnen, Justizangestellten und den BesucherInnen der Gerichte aufzubauen. Die grundsätzlichen Ziele dieser Kunstpräsentation sollten sein: - Schaffung einer Ausstellungsmöglichkeit...

  • Wien
  • Landstraße
  • Veronika Junger
Dan Lestrade ist für seine unkonventionelle und kreative Art bekannt. Mit diesem Bild will er Fans des Nachtasyls zur Mithilfe animieren.
3

Kunstszene in Mariahilf
Hilfe für das Nachtasyl

Das Nachtasyl in der Stumpergasse 55 in Mariahilf steht vor dem Aus. Corona und eine nötige Sanierung sei Dank. Inhaber Dan Lestrade bittet um Unterstützung. MARIAHILF. 33 Jahre lang bot das Nachtasyl, zu Hause in der Stumpergasse 55, noch unbekannten Künstlern, darunter Buchautoren, Sängern, ja sogar Tänzern, eine Plattform für ihre Kunst. Die zahlreichen Gäste schätzten das unkonventionelle Ambiente genauso wie das gebotene Kulturprogramm, welches immer wieder für Überraschungen sorgte. Doch...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Die Wieden gilt als Hotspot für Kunst und Kultur. Eine eigene Kommission gibt es dafür aber bislang nicht.

Grüne Wieden
Forderung nach eigener Kulturkommission

In der Bezirksvertretungssitzung diesen Donnerstag, 3. Dezember, tritt erstmals die neu gewählte Bezirksvertretung zusammen.  WIEDEN. Die Grünen wollen dabei einen Antrag für eine Kunst- und Kulturkommission im 4. Bezirk stellen. „Kunst und Kultur machen einen wesentlichen Teil des Miteinanders im Bezirk aus. Durch solche Angebote wird nicht nur individuell die Lebensqualität im Bezirk gesteigert, sondern sie tragen auch zur Vernetzung der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Kulturschaffenden...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die "Tankstelle" der Künstlerin Toni Schmale soll als Treffpunkt verstanden werden, an dem jeder willkommen ist.

Margaretengürtel
Eine "Tankstelle" für den Stefan-Weber-Park

Der Margaretengürtel, genauer gesagt der Mittelstreifen, wird mit einem neuen Kunstprojekt aufgewertet. Die "Tankstelle" soll ein Zeichen des Zusammenhalts sein. MARGARETEN. Der Stefan-Weber-Park am Margaretengürtel soll als „Skulpturengürtel“ etabliert werden. Auf Initiative des Bezirks wurde im Frühjahr ein Wettbewerb für eine permanente künstlerische Gestaltung ausgelobt. Das von Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (parteilos) ausgerufene Bezirksthema „Engagiert Euch! Get involved!“...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Bei Andreas Moritz und seinen Kollegen im Lilarum herrscht Unsicherheit bezüglich neuen Corona-Maßnahmen.
2

Das Puppentheater Lilarum in Coronazeiten
"Wir rechnen jeden Tag mit einer Schließung"

Das Puppentheater Lilarum hat etliche Maßnahmen getroffen um ihren Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und sogar eine Corona-Stage ins Leben gerufen. Doch die steigenden Infektionszahlen und Appelle der Bundesregierung trüben den Optimismus. LANDSTRASSE. Wo einmal 120 Stühle standen, sind es seit September 18 Sofas, die Familien und Besuchern aus dem gleichen Haushalt im Publikumssaal des Lilarum zur Verfügung stehen. Seit letzter Woche muss während des ganzen Stücks ein Mund-Nasenschutz getragen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Anzeige
Die Künstlerin Rosemarie Bolzer malt seit ihrer Kindheit. Ihre Malweise ist der "experimentellen-informellen-abstrakten" Kunstrichtung zuzuordnen.
1 1 7

Zeitgenössische Kunst in 1110 Wien Simmering
Bezahlbare originale Kunstwerke online kaufen

Im Atelier von Rosemarie Bolzer kann jeder zu bezahlbaren Preisen zeitgenössische, moderne Kunst für zu Hause kaufen. Ob als Deko, als Liebhaberobjekt oder zur Wertsteigerung – bei jedem ihrer ausdrucksstarken Bilder handelt es sich ausnahmslos um ein Unikat. Wer kennt nicht den Spruch: "Früh übt sich, wer ein Meister werden will?" Das Zitat von Friedrich Schiller war für Rosemarie Bolzer wegweisend. Schon in jungen Jahren waren Malstift und Papier ihre ständigen Wegbegleiter. Und auch als sie...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
2

Schüleraufnahme für das Schuljahr 2020-2021
S. V. Rachmaninov-Musicum - Musikschule an der Kathedrale zum hl. Nikolaus in Wien

S. V. Rachmaninov-Musicum Musikschule an der Kathedrale zum hl. Nikolaus in Wien Schüleraufnahme für das Schuljahr 2020/2021 Wir bieten an: Für Kinder (4 bis 6 Jahre): Musikalische Früherziehung Für Kinder (7 bis 18 Jahre): Musikinstrument / Gesang / Solfeggio /Musikgeschichte Für Erwachsene: Solfeggio / Gesang / kirchliche Praxis /Musikinstrument Der Unterricht findet in der Barthgasse 17, 1030 Wien statt. Anmeldungen zum Aufnahmegespräch und zum Vorspielen (Vorsingen) telefonisch (+43 676...

  • Wien
  • Landstraße
  • S.V.Rachmaninov Musicum
Kilian Franer (SPÖ) freut sich über die Aufstockung des Kulturbudgets.

Mariahilf
Bezirk erhöht Kulturförderung

Mariahilfs Kulturszene erhält ab sofort 20.000 Euro mehr Fördergelder. MARIAHILF. Die Kulturlandschaft hat es derzeit nicht leicht. Durch das Coronavirus wurden nicht nur zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, sondern auch der Verkauf von Kunstwerken stagniert. Denn Einsparungen finden zunächst bei sogenannten Luxusartikeln statt – bedeutet: bei der Kunst. Um heimischen Künstlern unter die Arme zu greifen, hat die SPÖ Mariahilf in der vergangenen Bezirksvertretungssitzung eine Erhöhung des...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Ein weiteres Kunstwerk von Katharina Cibulka.
1

Linke Wienzeile
Neues "Solange" Kunstwerk in Mariahilf

Auf dem Gemeindebau an der Linken Wienzeile 168 gibt es ein weiteres Kunstwerk von Katharina Cibulka zu bewundern. MARIAHILF. "Solange du Augen-Höhen-Angst hast, bin ich Feminist:in": Ab sofort hängt diese feministische Botschaft auf dem 200 Quadratmeter großen Baustellennetz an der Fassade des Gemeindebaus an der Linken Wienzeile 168. Das Kunstprojekt setzt mit einer großformatigen, im traditionellen Kreuzstich eingestickten Botschaft ein Zeichen. Die weithin sichtbare feministische...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer

SLOW DANCE
Interventionen im öffentlichen Raum

Vorplatz Bahnhof Wien Mitte 3., Landstraßer Hauptstraße 1c, 23. + 25. Juli '20 ab 17:00 Uhr SlowForward ist die langsame Bewegung, die die einzelne Performer*In ins Zentrum ihrer ureigensten Bewegung führt und damit im Zusammenspiel hochenergetischer Atmosphäre hervorbringt. www.slowforward.org DanceAbility A.D.A.M. ist ein Zusammenschluss von Perfomer*Innen, die sich mit non aligned bodies and contemporary performance mit künstlerisch-ästhetischen und politischen Haltungen und Möglichkeiten...

  • Wien
  • Landstraße
  • Vera Rosner
Werke von Franz Kafka werden im Pygmalion Theater der Josefstadt sehr gerne gespielt.
3

Pygmalion Theater
Franz Kafkas "Ein Bericht für eine Akademie"

Auch das Pygmalion Theater, in der Alser Straße 43 hat seine Tore wieder geöffnet. Vorstellungen sind ab sofort unter www.pygmaliontheater.com zu finden. JOSEFSTADT. An sein "äffisches Vorleben" kann sich der berühmte Varietékünstler Rotpeter kaum erinnern. Nach seiner Gefangennahme an der afrikanischen Goldküste war ihm klar: Sein einziger Ausweg bestand darin, das "Affentum" aufzugeben und die Menschen zu imitieren. Allegorie, Satire, Zerrbild der Menschheit, Zivilisationskritik oder...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Gemälde sind ab sofort der Hingucker im Küchenstudio "Küche & Co" in der Laudongasse.

Laudongasse
Kunst und Wirtschaft in der Josefstadt

Kunst in Kombination mit Wirtschaft. Das diese zwei Themengebiete nicht so verschieden sind, wie anfänglich gedacht, beweist die Josefstadt mit einer Kooperation von Malerin und Küchenstudio. JOSEFSTADT. Corona hat es gezeigt: Der Zusammenhalt ist nicht nur in privaten Belangen unumgänglich. Auch wirtschaftliche Symbiosen sind dringend nötig, um die Vielfalt der Unternehmenskultur zu erhalten. Im 8. Bezirk ist eine solche zwischen den Inhabern des Küchenstudios "Küche & Co" (Laudongasse 34) und...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Sänger und Musiker freuen sich ihre Künste wieder an die Josefstädter Bewohner bringen zu können.

Hofkonzerte Josefstadt
Fenster und Türen auf – hier spielt die Musik

Hofkonzerte sind in der Josefstadt derzeit der Renner. In Innenhöfen werden Bewohner mit kostenloser musikalischer Beschallung versorgt. JOSEFSTADT. Musik beflügelt die Seele und gibt Kraft – beides wurde in der Coronakrise von vielen Menschen dringend benötigt. Um den Josefstädtern trotz der derzeitigen kulturellen Einschränkungen Zugang zu Musik zu gewährleisten, hatte Peter Edelmann die rettende Idee: Hofkonzerte. Dabei treffen sich Sänger und Musiker auf öffentlichen Plätzen im 8. Bezirk...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
3

Hetzendorf
Kunst in der Auslage

Ein neues Kunstfenster in der Hetzendorfer Straße. MEIDLING. Kunst und Kultur ist wichtig – auch in Zeiten der Coronakrise. Davon ist der Hetzendorfer Peter Petrus Habarta überzeugt. So macht er aus Schaufenstern Kunstwerke. Kürzlich gestaltete er die Auslage eines Installateurs auf der Hetzendorfer Straße beim Schloss. Als erste Bewunderin des Kunstwerks stellte sich die Meidlingerin Susanne für ein Foto zur Verfügung. Machen Sie mit Wie geht es Ihnen mit der aktuellen Situation in der...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.