Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Micha Löhe
1 6

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Micha Löhe

Abstrakte UmrisseNach ihrem Architektur- und Kunstgeschichtestudium hat sich Micha Löhe verstärkt der Druckgraphik zugewandt. Die geborene Salzburgerin, die bereits seit 30 Jahren in Wien lebt, konzentriert sich bei ihrer Arbeit verstärkt auf Linien und Spuren erlebter und erzählter Gefühlszustände. Amorphe, in sich hineinkriechende Körper bevölkern nebeneinander wandelnd ihre Arbeiten ebenso wie abstrakte Tiefendarstellungen, in welchen angedeutete Unterwasserlebewesen hausen. Auch finden...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Regina Unger
1 4

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Regina Unger

Farbe als Energiequelle Die in Franzensdorf im Marchfeld lebende Künstlerin Regina Unger verspürte bereits in ihrer Kindheit eine besondere Anziehung zur Farbe. Erstmals von den Eltern an die Schönheit des Marchfeldes herangeführt, blieb die Faszination für Farbe, inspiriert von natürlichen Eindrücken und weitergeführt in die Abstraktion in den Arbeiten der Künstlerin bis heute erhalten. In Abwechslung sanfter Pastelltöne mit leuchtenden Farbexplosionen, kamen mit der Zeit und Übung auch...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Alex Stripes
1 6

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Alex Stripes

Streifen für den Frieden Seit dem Abschluss der höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt arbeitete Alex Janda 35 Jahre lang als Grafiker in Wien. Später entschied er sich den Künstlernamen Alex Stripes anzunehmen und für den Frieden zu malen. Seitdem malt er Streifen - auf Leinwand, auf Gebrauchsgegenstände, recycelt auf diese Art nicht länger Gewolltes und verwandelt dieses in Kunst. Das besondere dabei: jeder kann mitmachen und Teil werden an seiner schöpferischen Reise, die den...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Claudia Oliveira
1 4

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Claudia Oliveira

Die visualisierte Leichtigkeit des Seins Claudia Oliveira widmet sich bevorzugt in Öl dem zeitgenössischen Realismus, dabei beschäftigen sie Ebenen, die mit freiem Auge oder mit der Kameralinse nicht erfassbar sind, welche sich jedoch eigens von ihrem künstlerischen Einfühlungsvermögen erschließen lassen. Diese Ebenen können Stimmungen, Gefühle oder eine absurde eigene Realität beinhalten, die bestenfalls durch konstruierte lebensnahe Situationen zur Geltung kommt, welche die Künstlerin im Zuge...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Margit Taus
1 4

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Margit Taus

Exotische Traumzeit Auf die Frage, was sie mit ihrer Kunst bewirken möchte antwortet die Künstlerin Margit Taus folgendermaßen: „Ich möchte Einfachheit und Liebe zur Natur und den Menschen vermitteln. Letztlich das, wozu uns Covid-19 gezwungen hat, nämlich wieder mehr zu uns selbst zu kommen und uns und unsere Umgebung achtsam zu behandeln.“ Diese Botschaft verkündet sie konsequent mithilfe ihrer malerischen Arbeiten auf Leinwand, sowie kleinen Plastiken aus Holz, Stein oder Wachs. Mit deren...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Johann Rumpf
1 5

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Johann Rumpf

Aus Alt mach Neu Auf dem Weg zu seinem internationalen Bekanntheitsgrad als Künstler wurden zahlreiche Kunstwerke des 1950 geborenen Johann Rumpf im Dorotheum erfolgreich versteigert - es sind alte Möbelstücke, welche der Künstler dem wirtschaftlichen Kreislauf wieder zuführt, indem er sie auf seine Art neu gestaltet. Lebenslange Experimente ließen ihn eine ganz eigene Farbphilosophie entwickeln, auf deren Grundlage er seine Firma gründete, die seine Kunststücke weltweit exportierte - hierbei...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Joachim Doujak
1 5

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Joachim Doujak

Aus Freude am Zeichnen zur Freude am Schauen Seit den Jugendjahren seine Begeisterung für Monsterdesign, Comics und japanische Manga auslebend, sich orientierend an seinem Vorbild Soichiro Yamamoto, ist Joachim Doujak heute als freischaffender Grafiker und Illustrator tätig. Durch Seine Arbeiten möchte er die Menschen erfreuen und die Tage seiner Leserschaft ein Stückchen weit durch seine Geschichten erhellen. „Irgendwann möchte ich ein Comicbuch herausbringen“, träumt der Künstler. Bis dahin...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Ortner besuchte Vivien Kabar und Amin Al-Saadi vorher im Atelier.
2

Auktion
Mit Kunst Frauenrechte fördern

Eine Kunstauktion am 24. November sagt weiblicher Genitalverstümmelung den Kampf an.  WIEN/LANDSTRASSE/MARIAHILF/ALSERGRUND. Obwohl die Risiken schon lange bekannt sind, ist weibliche Genitalverstümmelung – international auch bekannt als FGM – weiterhin ein weltweites Problem. Laut aktuellen Zahlen der UNICEF litten alleine im Vorjahr über 200 Millionen Mädchen und Frauen unter der gewaltvollen Praxis. Das EU-Institut für Gendergerechtigkeit (EIGE) schätzt, dass 2019 in Österreich 735 bis 1.083...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Salme Taha Ali Mohamed
Ladi Bartok
1 5

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Ladi Bartok

Die Endphase des Holzes Ladi Bartok bewegt sich künstlerisch auf dem schmalen Grat zwischen digitaler und analoger Bildhaftigkeit. Die Bildträger für seine Arbeiten bestehen aus selbstgeschöpftem Papier mit variablen Strukturen, welches der Künstler aus eigenem Büromaterial in Form von Pappmaché recyclet. Auf diese Weise setzt Ladi Bartok in seinen Arbeiten einen Akzent auf die Verbindung von traditioneller Papierschöpfungstechnik mit neuartigen Bildbearbeitungstechnologien. Als Motive finden...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Le Rusch
1 5

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Le Rusch

Weltliche Beobachtungen Der in Niederösterreich geborene Rudolf Schar fokussierte sich lange Zeit auf die Beschäftigung mit Fotografie, bevor er 2006, auf den Impuls seiner Töchter reagierend, zur Zeichnung und Malerei fand. Nach zahlreichen Weiterbildungen in diversen künstlerischen Institutionen begann der Autodidakt sich regelmäßig an Ausstellungen unter dem Künstlernamen Le Rusch im In- und Ausland zu beteiligen. Bei seinen Arbeiten setzt Le Rusch den Schwerpunkt auf die Aquarell- und...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Klaus Ainedter
1 5

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Klaus Ainedter

Von der Gegenständlichkeit über Abstraktion bis hin zum Informellen Der 1962 in Salzburg geborene Klaus Ainedter absolvierte sein Kunst- und Designstudium an der Fachhochschule Salzburg und intensivierte anschließend seine persönliche Auseinandersetzung mit Malerei und Grafik bei Prof. Karl-Heinz Ströhle an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Es folgten zahlreiche persönliche Weiterbildungen in verschiedenen Techniken wie Aquarell, Kreide, Acryl und Mischtechniken bei zahlreichen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Sahf Abdulrehman
1 5

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Sahf Abdulrahman

Kreation gegen die Vergänglichkeit „Leben ist Lieben, Lieben ist nicht ein romantisches Wort, Lieben ist ein starkes System. Ich liebe, dann bin ich hier...Lieben ist dem Tod entgegengesetzt - Lieben ist Leben.“ Sahf Abdulrahman malt gegen den Tod an, gegen die Vergänglichkeit und gegen das Vergessenwerden. Aus seiner Erinnerung evoziert er vertraute Gesichter von Menschen aus seinem Leben und hält sie in seinen Gemälden fest. Oft erscheinen seine Darstellungen in Nebel gehüllt, bruchstückhaft,...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Alfred Haslinger
1 5

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Alfred Haslinger

Bunte Farben der Abstraktion Grafiken, Karikaturen, Akte und comicstyle Pop Art sind die Themenfelder im Schaffensprozess von Alfred Haslinger, in welchem grelle Farben in Kontrast zu Schwarz, sowie deutliche Konturen häufig vorzufinden sind. Einen zusätzlichen Schwerpunkt im Repertoire des Künstlers bildet die abstrakte Malerei, mit welcher er versucht persönliche Innenwelten, Empfindungen und subjektive Eindrücke darzustellen, die über das gegenständlich Ausdrückbare hinausreichen. Auch hier...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Beate Wagner Malerei
1 4

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Beate Wagner

Vielfältige Etappen einer kreativen Erfolgsgeschichte Geboren am 25. April 1958 in Hagen, begann die Schaffensgeschichte Beate Wagners in der Vorschulzeit mit Basteln mit Papier und Pappe unter Verwendung bunter Stifte. Als Lehrling einer Firma für Verpackungsherstellung wurde sie zur Schriftlithografin und Reprofotografin ausgebildet, wo sie in der grafischen Abteilung Druckvorlagen anfertigte. Von dort aus wagte sie den finanziell nicht abgesicherten Sprung zum Studium der Malerei und Grafik...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Jagoda Lessel
1 4

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Jagoda Lessel

Grenzgängerin Jagoda Lessels Malerei bewegt sich an der Grenze zwischen konkreten und abstrakten Inhalten. Persönlich Erlebtes, Erkanntes und Erschautes wird hier auf subtile Weise eingefroren in der Zeit, wie untermalte Gefühle, die von der Künstlerin farbenfroh in ihre Gemälde mit eingeflochten werden. Bis zu ihrer Pensionierung arbeitete Jagoda Lessel im AKH Wien als Physiotherapeutin, wo sie sich neben der Krankenbetreuung auch in der Geburtsvorbereitung und Schwangerschaftsgymnastik...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Insgesamt 250 Wienerinnen und Wiener haben einen Teil zur Ausstellung von Julia Bugram beigetragen.
Aktion 3

Ausstellung "Verbindlichkeiten"
bz-Leserinnen und bz-Leser wurden zu Künstlern

Gemeinsam kreativ: Julia Bugram hat mit Hilfe der bz-Leserinnen und bz-Leser ein besonderes Corona-Kunstprojekt umgesetzt. WIEN. "Das Gesamte zählt wesentlich mehr als ein einzelner Gedanke", bringt es Julia Bugram auf den Punkt. Die Künstlerin hat ein besonderes Corona-Projekt aus der Taufe gehoben. Das Prinzip hinter ihrer Werkserie "Verbindlichkeiten": Die Wienerinnen und Wiener waren dazu aufgerufen, nach Bugrams Vorgaben einen kleinen Beitrag zu gestalten und diesen per Post an sie zu...

  • Wien
  • Andrea Peetz
1 5

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Hiroko Ryusekido

Der Lange Weg zur Realisierung eines Vorhabens Die japanische Künstlerin Hiroko Ryusekido hat vor rund 20 Jahren im Fernsehen dem Künstler Yamamoto Yoko zugesehen, der die Kunst der Radierung auf Kupferplatten erklärte. Nach seinem Auftritt beschloss Hiroko sich bei der grafischen Abteilung der Kunstschule einzuschreiben, um die Druckgrafik zu meistern. Die Künstlerin spricht von zahlreichen Rückschlägen und enttäuschenden Versuchen beim Meistern der neuen Technik, denn bis zum allerletzten...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
1 4

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Heidi Wimmer

Die Farbe findet selbstständig ihren Weg Die 1967 in Steyr in Oberösterreich geborene Heidelinde Wimmer erarbeitet abstrakt-figurative Ölgemälde. Beim Malen lässt sie sich von ihren Gefühlen leiten, wobei restriktive Gedankengänge und andere Kontrollinstanzen vermieden werden. Der Farbauftrag erfolgt direkt aus Tuben, unmittelbar mit den Fingern, durch Pinsel, Schwämme und andere Hilfsmittel, die sich griffbereit vorfinden. Die Künstlerin lässt sich ganz auf das Spiel mit den Farben und Formen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Heike Willmaser
1 6

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Heike Willmaser

Mut zum Spielen Hineingeboren in eine Künstlerfamilie 1963 im ostdeutschen Gera/Thüringen, in welcher der Vater Maler und die Mutter Puppenspielerin war, waren die Voraussetzungen perfekt um eine stabile Beziehung zur inneren kindlichen Künstlerin bis ins Erwachsenenalter hinein zu kultivieren. In den Arbeiten Heike Willmasers ist die ursprüngliche Lust am Gestalten spürbar, welche sich im detailverliebten Spiel mit Formen und Oberflächen, dem schuldlosen Aufbrechen von Perspektiven und...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Eine Ausstellung im Bezirksmuseum Landstraße zeigt zur Unternehmenshistorie der Mautner-Markhof-Familie.
1 2

Bezirksmuseum Landstraße
Neue Wanderausstellung zur Geschichte Mautner Markhofs

Das Bezirksmuseum Landstraße startet mit einer neuen Schau: Anlässlich des 100. Geburtstags des Mautner-Markhof-Senfs wird ein Rückblick zur Familiengeschichte und Unternehmerhistorie gezeigt. WIEN/LANDSTRASSE. Vom Biedermeier bis ins 21. Jahrhundert reicht die Geschichte der Familie Mautner Markhof. Eine Ausstellung im Bezirksmuseum Landstraße zeigt ab Freitag, 10. September bis 9. März 2022 einen Rückblick mit Bildmaterial, Texten und Objekten zur Unternehmenshistorie. Der frei zugängliche...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
1 5

Kunst zu Recht Wien präsentiert
Hannah Antonia Wageneder

Kunst als Grenzenloser Ausdruck von Leidenschaft, Lust und Lebensfreude Für die aus Oberösterreich stammende und in Wien arbeitende Künstlerin Hannah Antonia Wageneder sind Malerei und Musik seit der frühen Kindheit an ihre ständigen Begleiter - diese nimmt sie als Äußerungen und Manifestationen der menschlichen Seele wahr. Geprägt von Emotion, Intuition und Spontanität entsteht ein Werk aus sich selbst heraus im Prozess intensiver Konzentration auf das Hier und Jetzt, auf den Fluss des Lebens...

  • Wien
  • Landstraße
  • Katerina Teresidi
Auf Bildtafeln werden einzelne "Gerechte unter den Völkern" vorgestellt.
Aktion 4

Heeresgeschichtliches Museum
"Gerechte unter den Völkern" werden vorgestellt

Im Heeresgeschichtliche Museum gibt es eine Ausstellung über die "Gerechten unter den Völkern". WIEN/LANDSTRASSE. In Zusammenarbeit mit dem Verein "Österreichische Freunde von Yad Vashem" und der Johannes Kepler Universität Linz stellt das Heeresgeschichtliche Museum (HGM) "Die Gerechten" vor: Menschen, die während des Naziregimes von 1938 bis 1945 jüdischen Mitbürgern ohne Gegenleistung geholfen haben, zu überleben oder auszuwandern. Von der israelischen Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem wird...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
Auf die Ausstellung des Belvedere erhält man nun einen virtuellen Blick.

Mittelalter virtuell
Belvedere präsentiert erste digitale Ausstellung

Die Schausammlung im Prunkstall des Belvedere wird nun als interaktiver 3-D-Raum präsentiert. WIEN/LANDSTRASSE. Geheimnisse und Anekdoten einer bedeutenden Sammlung aus dem Mittelalter, deren früheste Werke um das Jahr 1200 entstanden sind, können virtuell entdeckt werden. Damit geht die erste rein digitale Schau des Belvedere online, während der Prunkstall aufgrund der Renovierung des Unteren Belvedere bis Jänner 2022 geschlossen bleibt. Ausgewählte Arbeiten werden in Videos und...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Eine Ausstellung zum 70. Jubiläum der Siedlung Siemensstraße gibt Einblicke in den sozialen Wohnbau im Wien der Nachkriegszeit (Archivbild).
3

Wien in der Nachkriegszeit
70 Jahre Siedlung Siemensstraße

Die Siedlung Siemensstraße ist eines der nennenswertesten Beispiele, wenn es um sozialen Wohnbau im Wien der Nachkriegszeit geht. Um sich davon ein Bild zu machen gibt es ab Freitag, 9. Oktober, eine Ausstellung dazu.  FLORIDSDORF. Der 21. Bezirk schreibt Geschichte, die sich sehen lassen kann. Die Siedlung Siemensstraße (erbaut 1950 bis 1954) fand internationale Beachtung und steht heute unter Denkmalschutz. Zum Zeitpunkt der Errichtung war sie mit über 1.700 Wohnungen die größte kommunale...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.