Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

NAbg. GR David Stögmüller, Bürgerinitiative-Sprecher Rudolf Lechner und Erwin Schleindl, Grünen-Bezirkssprecher.

Grüne Braunau verbünden sich mit Bürgerinitiative
Futtertrocknung nur mit schlüssigem Konzept

Die Grünen sind „on tour“ durch den Bezirk Braunau. Ein Resultat dieser Bezirkstour ist die Unterstützung der Bürgerinitiative „Kreis Engagierter Bürger Feldkirchen“ bei ihrem Kampf gegen die Errichtung einer industriellen Futtertrocknungsanlage. BEZIRK BRAUNAU, FELDKIRCHEN (ebba). „Wir Grünen lehnen Futtertrocknungsanlagen nicht prinzipiell ab. Bei einem schlüssigen regionalen Gesamtkonzept mit erneuerbarer Energie und Restwämeverwertung, ist eine derartige Anlage durchaus sinnvoll, um...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
12

Augustin Koch
Die Süße Knolle aus dem Innviertel

Süße Knolle – Die Süßkartoffel aus dem Innviertel -- Erhältlich sind die Innviertler Süßkartoffeln ab Samstag, den 31.10.2020 im Hofladen mit Selbstbedienung in Lindach 4, 5122 Hochburg-Ach --  Die Süßkartoffel erobert seit längerer Zeit die Regale des Lebensmitteleinzelhandels. Großteils kommen die Süßkartoffeln in unseren Regalen aus den USA. Der Trend zu bewusstem, regionalem und gesundem Einkauf erfordert einen Anbau vor Ort. Mit diesem Gedanken und den Erkenntnissen aus dem Versuch...

  • Braunau
  • Johann Zehner
Das Diakoniewerk in Mauerkirchen bietet eine Ausbildung zum Fachsozialbetreuer Altenarbeit/Behindertenarbeit inklusive Pflegeassistenz an.
3

Höhere Schulen im Bezirk Braunau
Die perfekte Ausbildung

Die Angebote an den sechs höheren Schulen im Bezirk Braunau sind vielfältig. So kommen Technik-Fans ebenso auf ihre pädagogischen Kosten wie Sprachenallrounder, zukünftige Geschäftsleute, Landwirte von morgen oder aber sozial engagierte Jugendliche. BEZIRK BRAUNAU. Ob technische Ausbildung an der HTL, Förderung der Sprachtalente an der HLW, wirtschaftliche Vertiefung an der BHAK, perfekte Ausbildung für naturbegeisterte zukünftige Landwirte oder aber eine Karriere im sozialen Bereich? Die...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
von links: Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Market Institut Geschäftsführer Werner Beutelmeyer präsentierten am 24. August die Ergebnisse der Agrarbefragungen 2019 und 2020.

Hiegelsberger/Beutelmeyer
Landwirte sehen Herausforderungen bei Schweineproduktion

Ein Großteil der Landwirte in Oberösterreich ist mit der Entwicklung ihres Betriebes zufrieden. Das ist das Ergebnis der Agrarbefragung 2020 des Market Instituts. Verglichen mit dem Vorjahr werden mehr Herausforderungen bei der Forstwirtschaft und der Schweineproduktion wahrgenommen. OÖ. 62 Prozent der Landwirte sind mit der Entwicklung ihres Unternehmens zufrieden. Im Vergleich zu 2019 ist das eine Zunahme um drei Prozent. "Die Anerkennung für die Landwirtschaft im Zuge der Corona-Krise...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Die Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft konnten innerhalb eines Jahres um 1,3 Prozent reduziert werden (Symbolbild).
2

OÖ Bauernbund
Corona-Pandemie führte zu Rückgang von Emissionen

Die Corona-Pandemie führte zum stärksten Emissionsrückgang seit dem Zweiten Weltkrieg. Das ist jetzt das Ergebnis einer wissenschaftlichen Analyse von 69 Ländern. Leicht gesunken sind zum Beispiel die Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft. OÖ. Während der Hochphase der Corona-Pandemie lagen die globalen täglichen Kohlendioxidemissionen um etwa 17 Prozent unter denen des Vorjahres. Das ist das Ergebnis einer Studie des Global Carbon Projects der Universität Standford. Wissenschaftler...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Die Digitalisierung ist längst auch in Land- und Viehwirtschaft angekommen.

Studiengang Agrartechnologie
„Landwirtschaft wird smarter und digitaler“

Der im Jahr 2018 gestartete FH-Bachelor-Studiengang Agrartechnologie und –management ist voll ausgelastet. Mehr Plätze sind geplant. OÖ. „Für das kommende Wintersemester haben sich mehr als 30 Personen beworben, davon sind gut die Hälfte Frauen. Der Studiengang ist somit erneut voll“, sagt Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. Der Lehrplan des Bachelor-Studiengangs Agrartechnologie und –management am Fachhochschule OÖ Campus in Wels verbindet Landwirtschaft mit moderenen Herausforderungen wie ...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Landesrat Max Hiegelsberger mit Schülern vom ABZ Hagenberg.

Landwirtschaftsschulen
Ein etwas anderes Schuljahr geht zu Ende

Zum Ende des Schuljahres 2019/20 gibt es an Oberösterreichs 15 landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen insgesamt mehr als 1.100 Absolventen in den verschiedenen Fachrichtungen und Organisationsformen. OÖ. In Oberösterreichs landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen setzt man auf eine fundierte, praxisnahe Ausbildung. „Unsere agrarischen Bildungseinrichtungen sind Kompetenzzentren des ländlichen Raums. Je nach Region werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Wir bilden nicht nur...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Nationalrats-Abgeordnete Claudia Plakolm (ÖVP) spricht sich für die Online-Plattform Lebensmittelhelfer aus. Hier sollen Arbeitskräfte in der Landwirtschaft gebündelt und vermittelt werden.

OÖVP
Helfende Hände in der Landwirtschaft gesucht

Tausende Erntehelfer und Erntehelferinnen aus dem Ausland können aufgrund der Grenzschließungen ihre Arbeit nicht mehr aufnehmen. Um Engpässen entgegenzuwirken, wurde die Plattform "Lebensmittelhelfer" gegründet. OÖ. Um in Österreich verfügbare Arbeitskräfte zu bündeln, haben das Bundesministerium, die Landwirtschaftskammer und die Wirtschaftskammer die Online-Plattform "Lebensmittelhelfer" ins Leben gerufen. Hier haben landwirtschaftliche Betriebe die Möglichkeit, in der ernteintensiven...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Zunehmend werden auch Einkaufsmöglichkeiten, die ganz ohne oder reduziertem persönlichen Kontakt auskommen, gefragt.
3

Bio-Betriebe in Oberösterreich
Selbstbedienungsangebot wächst

Die bäuerlichen Nahversorger von Bio Austria sind in vielen Regionen Oberösterreichs zu Hause. Sie versorgen die Menschen mit Bio-Lebensmitteln. Zunehmend werden auch Einkaufsmöglichkeiten von den Bio-Betrieben angeboten, die ganz ohne oder reduziertem persönlichen Kontakt auskommen. OBERÖSTERREICH. Die derzeitige herausfordernde Situation hat Auswirkungen auf die Einkaufsgewohnheiten vieler Menschen. Die Notwendigkeit, soziale Kontakte auf ein absolutes Minimum einzuschränken, bringt die...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast

Rabattschlachten bei Lebensmitteln
Schluss mit dem Raubtier-Kapitalismus

In Zeiten, wie diesen stellen sich große Handelsketten als Lebensretter dar. Sie werben mit Nachhaltigkeit und regionalen Produkten, gleichzeitig wollen sie aber nicht für die Qualität der Landwirte zahlen. Es wird mit billigen Lebensmitteln geworben, wobei immer wieder vergessen wird, woher diese wirklich stammen – nicht vom Supermarktregal, sondern von unseren heimischen Bauern, die rund um die Uhr, sieben Tage die Woche für unser Land sorgen. Das Volk wird mit -25% Aktionen angelockt,...

  • Braunau
  • Katrin Kaufmann
Für die Vermittlung von Arbeitskräften in der Landwirtschaft wurde eine neue Online-Plattform eingerichtet.

Neue Online-Plattform
Suche nach Arbeitskräften in der Landwirtschaft

Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft dürfen nicht mehr nach Österreich einreisen. Um die Versorgung der Bevölkerung weiterhin sichern zu können, wurde nun eine Online-Plattform zur raschen und unbürokratischen Vermittlung von Arbeitskräften eingerichtet. OÖ. Die Grenzschließungen von Österreichs Nachbarländern und die damit verbundenen Einreiseverbote stellen bäuerliche Betriebe vor neue Herausforderungen. Ihnen bleiben rund 1.600 Arbeitskräfte aus, was zu einer Situation führt, die vor...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Woher stammt die Kuh auf unseren Tellern? In Kantinen soll das künftig klar deklariert werden.
2

Herkunftskennzeichnung
Kein Rinderfilet aus Botswana auf oö. Tellern

Darf es ein Rinderfilet aus Botswana oder ein Ochsenbeiried aus Australien sein? Oder doch lieber die Mühlviertler Bio-Kuh? OÖ. Gerade in Kantinen ist die Herkunft von Lebensmittel nicht durchschaubar. Der Konsument hat so kaum eine Wahl sich für ein regionales Mittagessen zu entscheiden. Die mangelnde Transparenz schafft keinerlei Bewusstsein darüber, woher die Basisprodukte stammen, die verspeist werden. Deshalb fordert die Landwirtschaftskammer Oberösterreich Herkunftskennzeichung von...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Landwirtschaftskammer OÖ-Präsidentin LAbg. Michaela Langer-Weninger geben einen Ausblick auf das bevor liegende Agrarjahr 2020.
2

Ausblick
Agrarpolitische „Baustellen“ im neuen Jahr

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Landwirtschaftskammer OÖ-Präsidentin Michaela Langer-Weninger gaben einen Ausblick auf das bevorstehende Jahr 2020. Es sind die großen Themen dieser Tage, die auch den Agrarsektor beschäftigen: Klima, Digitalisierung, EU-Politik und nicht zuletzt das Programm der neuen Bundesregierung.  OÖ. Am Beginn des Jahres 2020 sind die heimischen Bauern mit einer Vielzahl offener agrarpolitscher „Baustellen“ konfrontiert. Die Ursachen dafür liegen aus Sicht der...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
www.esserwissen.at: gebündeltes Lebensmittelwissen auf einen Blick – saisonal und regional mit fundiertem Ernährungswissen.
3

Online-Plattform für Lebensmittel-Wissen
Gesunde Ernährung: Esserwisser statt Besserwisser

www.esserwissen.at: Neue und umfassende Online-Plattform für Lebensmittel-Wissen  OÖ. Ernährung ist in aller Munde und wir sind fast täglich mit Informationen rund um Lebensmittel konfrontiert. Wer weiß da noch, was stimmt? Wer über ein Grundverständnis verfügt, kann eigenverantwortlich Entscheidungen treffen. Und genau hier setzen die „Esserwisser“ an. Als erste österreichweite Wissensplattform treffen Seminarbäuerin (Verarbeiter), Bäuerin/Bauer (Produzent) und ErnährungswissenschaftlerIn...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Als Wintergemüse gilt, was an Gemüse hauptsächlich im Winter aus dem Freiland oder auch den unbeheizten Folienhäusern (am Foto) ohne zusätzlichen Energieaufwand geerntet werden kann.
12

OÖ Gemüsebauern eröffnen Saison
Wintergemüse: Die regionale Antwort auf den Klimawandel

Vom Produzenten bis hin zum Händler, vom Vermarkter zum Konsumenten: Alle sind sich der Problematik des Klimawandels bewusst. Eine Antwort darauf ist der Konsum von regionalen und saisonalen Produkten, wie beispielsweise von heimischem Wintergemüse. OÖ. „Unsere Gemüsebauern bieten mit dem Wintergemüse eine klimaschonende und nachhaltige Alternative zu Gemüse aus beheizten Glashäusern und importieren Gemüsearten an. Regionale Produktion senkt die Transportkilometer und verbessert die...

  • Perg
  • Ulrike Plank
v. l.: Landesschulinspektor Johann Plakolm, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (Mitte) und Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner präsentieren das neue Angebot der Landwirtschaftlichen Fachschulen.
2

OÖ. Landesjagdverband
Kombi-Ausbildung zu Jungjägern für angehende Landwirte

Mit einer neuen Jungjägerausbildung in den landwirtschaftlichen Fachschulen OÖ soll angehenden Land- und Forstwirten Fachwissen vermittelt und ein positiver Zugang zur Jagdausbildung ermöglicht werden. OÖ. Laut Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger könne die Jagd und die land- und forstwirtschaftliche Bewirtschaftung nur gemeinsam erfolgreich sein. Dazu brauche es Wissen und Erfahrung in beiden Bereichen. Neue WegeDie landwirtschaftlichen Fachschulen Oberösterreich gehen daher neue Wege in...

  • Linz
  • Carina Köck
Der Borkenkäfer nistet sich in Fichten ein und legt dort seine Eier ab. Die Jungtiere fressen sich von innen durch die Rinde durch.

Klimawandel
Mittendrin im Klimawandel

Die ganze Welt spricht derzeit über den Klimawandel. Auch im Bezirk Braunau ist er bereits spürbar. BEZIRK BRAUNAU (kath). "Im Frühjahr 2018 war Braunau der trockenste Ort in ganz Österreich", berichtet Peter Kölblinger, Leiter der Forstabteilung an der Bezirkshauptmannschaft Braunau. Dass die Durchschnittstemperaturen weltweit steigen, ist auch im Bezirk spürbar. Folgen für die Landwirtschaft Besonders stark betroffen von den Veränderungen des Klimas sind Landwirtschaften, die sich...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Abteilungsleiter Hubert Huber, Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Walter Silber von der Abteilung Land- und Forstwirtschaft (v. l.) schmökern in der Neuauflage des Buches „Bauernland Oberösterreich“.

Max Hiegelsberger
Zeitgemäßes Nachschlagewerk zur Landwirtschaft

Das Buch Bauernland Oberösterreich wurde überarbeitet um einen zeitgemäßen Überblick über das Thema Landwirtschaft zu bieten.   OÖ. „Landwirtschaft ist mehr als Flächenbesitz und Flächenbewirtschaftung“, betont Agrarlandesrat Max Hiegelsberger (ÖVP). Mit der Neuauflage des Buches „Bauernland Oberösterreich“ möchte man ein zeitgemäßes Nachschlagewerk zum Thema Landwirtschaft und all ihren Facetten bieten. Überblick über Landwirtschaft Das Buch wurde unter anderem um die Themenbereiche...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Wolfgang Mayr ist der wohl letzte Knoblauchbauer in Österreich.
1 10

Permakultur in Ostermiething
Von bedrohten Gigal und Knobi aus aller Welt

Wie hält man Hühner, schmeckt kambodschanischer Knoblauch, selcht man Speck und lebt als Selbstversorger: Beim "Wirtsbauer" in Wolfing gibt es viel zu lernen. OSTERMIETHING. Beth und Wolfgang Mayrs Philosophie ist die Permakultur: Das heisst biologisch, natürlich, ohne Chemie und so vielfältig wie möglich auf dem vorhandenen Grund zu produzieren. Ihr Hof z'Wolfing bei Ostermiething ist beispielhaft für diese nachhaltig Art der Landwirtschaft. Permakultur aus Überzeugung "Unser Ziel ist...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Abteilungsleiter Hubert Huber, Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Forschungsleiter Siegfried Pöchtrager präsentieren den Strategie-Prozess „Zukunft Landwirtschaft 2030“ (v. l.).

Zukunft Landwirtschaft 2030
Der Agrarbereich wird Zukunftsfit

Mit einem neuen Strategieprozess will Agrarlandesrat Max Hiegelsberger den Agrarbereich für die Zukunft rüsten. OÖ. Um das Agrarland Oberösterreich für die Zukunft fit zu machen, hat Agrarlandesrat Max Hiegelsberger den Strategieprozess „Zukunft Landwirtschaft 2030 ins Leben gerufen. „Wer die Zukunft aktiv gestalten will, muss sich zuerst mit ihr beschäftigen“, so Hiegelsberger. Visionen für heimische Landwirtschaft Mit dem Prozess will man Zukunftsszenarien für die heimische...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
In der Kategorie "Einkommensalternativen und Diversifizierung" gewann Johann Klinger vom Rathmacherhof in Lochen den ersten Preis.

Rathmacherhof
Oberösterreichischer Agrarpreis für den Rathmacherhof

LOCHEN, LINZ. In den Redoutensälen in Linz wurde vergangenen Freitag, 14. Juni, der Oberösterreichische Agrarpreis 2019 verliehen. "Die Land- und Forstwirtschaft ist ein bunter und lebendiger Wirtschaftszweig, besonders in Oberösterreich. Durch den Agrarpreis werden diese Vielfalt und die ständige Weiterentwicklung auch der breiteren Öffentlichkeit zugänglich. Ich gratulieren den Preisträgern daher sehr herzlich. Sie zeigen der gesamten Bevölkerung und auch den Bauern selbst, was man mit...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Landesrat Max Hiegelsberger mit Hans-Georg Schwarz, Vorstandsmitglied Oikocredit Austria (5. v. re.), Viktor Leutgeb, Regionalrepräsentant für Oikocredit OÖ (2. v. li.), den Direktoren der beteiligten Schulen und einem Teil der afrikanischen Agrar-Nachwuchsprofis.
2

Landwirtschaftliches Know-how für Gäste aus Afrika

BURGKIRCHEN (ebba). Einen Monat lang absolvieren 16 junge Studenten aus Ostafrika und Ghana einen Lehrgang in den Landwirtschaftlichen Fachschulen (LWBFS) in Oberösterreich. Auch die beiden LWBFS Burgkirchen und Mauerkirchen beteiligen sich an dem Bildungsprojekt, das von der Oikocredit Austria und der Saudi Kuu - Auma Obama Foundation, der Barack Obamas Halbschwester Auma vorsteht, organisiert wird. Die Fachkräfte aus Afrika können sich in den Landwirtschaftsschulen im Bezirk weiterbilden...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Agrarlandesrat Max Hiegelsberger gemeinsam mit Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner (v. l.).
1

Maßnahmenpaket
Wandern im Einklang mit der Landwirtschaft

Ein Maßnahmenpaket soll die Nutzung der Naturräume Oberösterreichs im Einklang zwischen Landwirtschaft und Tourismus ermöglichen. OÖ. Um das gute Zusammenspiel von Landwirtschaft und Tourismus in Oberösterreich beizubehalten, wurde das Maßnahmenpaket „Sicher Wandern in Oberösterreich“ geschnürt. „Sicher Wandern in Oberösterreich“ Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Tourismuslandesrat Markus Achleitner, sowie weitere Vertreter des Tourismus, aber auch der Landwirtschaft einigten sich...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Am AMAG-Gelände wurde bereits ein Großteil des Waldes abgeholzt.
1 3

Waldvernichtung
Warum der Wald weichen muss

Die Wälder im Bezirk Braunau werden stetig kleiner. Die "Initiative gegen Waldvernichtung" kämpft dagegen.  BRAUNAU (kath). Entlang der Neukirchner Bundesstraße in Richtung dem Firmengelände der AMAG war einst dichter Wald. Nun ist nur mehr ein kleiner Baumstreifen über. Der gleiche Anblick bietet sich einem in der Braunauer Au. Die "Initiative gegen Waldvernichtung" wünscht sich nichts mehr als eine Antwort auf die Frage "Warum?" Forstwirtschaft vs. Waldliebe "Bei diesen Wäldern handelt...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.