Maria Riedler

Beiträge zum Thema Maria Riedler

5

Suche nach Wanderer abgebrochen

Die Bergrettung mussten die Suche nach dem abgänigen Pensionisten aus Goldegg einstellen. "Obwohl wir mit über 100 Einsatzkräften intensiv nach ihm gesucht haben, waren wir leider erfolglos. Es gibt keinerlei Hinweise auf sein Verbleiben", heißt es von der Bergrettung. Seit 20. Juli vermisst Der pensionierte Förster war am Donnerstagmorgen (20. Juli) zu einer Wanderung aufgebrochen, seither fehlt von ihm jede Spur. Insgesamt suchten Bergretter aus St. Johann, Bischofshofen und Grossarl, sieben...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
4

Übungsszenario: Sieben Personen sind bei einem Schneebrett am Tristkogel verschüttet worden

PINZGAU. Es war erfreulicherweise nur ein Übungsszenario der Bergrettung, das da lautete: "Sieben Personen sind bei einem Schneebrett im Bereich Tristkogel verschüttet worden." Über 50 Bergrettungleute waren in kürzester Zeit einsatzbereit Über 50 Männer und Frauen der Bergrettungsortsstellen Kaprun, Fusch, Saalfelden, Rauris und Zell am See waren in kürzester Zeit alarmiert und einsatzbereit. „Der Schwerpunkt dieser Einsatzübung lag bei der guten Zusammenarbeit und Kommunikation der einzelnen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Auch mittels Hubschrauber und Wärmebildkamera wurde die 74-jährige Deutsche gesucht.
4

Mehrere Alpinunfälle im Lungau

Die Bergrettung rät auf Wetter und Tageszeit zu achten, die richtige Ausrüstung zu verwenden und die Tour genau zu planen. Zu gleich drei Alpinunfällen wurden Lungauer Bergretter in den vergangenen Tagen gerufen. "Proportional zu den Menschen, die in den Ferien am Berg unterwegs sind, steigen auch die Unfälle", weiß Bergretter und Notfall-Sanitäter Rupert Gruber, "tatsächlich ist es aber so, dass es phasenweise geballt zu Unfällen kommt – nicht nur am Berg." Warum das so ist, kann Gruber...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Julia Hettegger
Schwierig gestaltet sich die Suche, weil das „abzugrasende“ Gebiet nicht genau eingegrenzt werden kann.

Vermisstensuche eingestellt

Noch zwei Tage nach der offiziellen Sucheinstellung nach dem, am 30. Mai vermisst gemeldeten, deutschen Urlauber in Bad Hofgastein, ist die Bergrettung im Tal unterwegs – ohne Erfolg. Jetzt hofft man auf das Bekanntwerden neuer Anhaltspunkte. Bereits seit Montag, den 30. Mai, läuft in Bad Hofgastein eine fieberhafte Suchaktion nach einem 70-jährigen deutschen Urlauber. Polizei, Berg- wie Wasserrettung und auch das Bundesheer wurden in die Suchaktion miteinbezogen – bisher ohne Erfolg. Die...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Julia Hettegger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.