Mobilität

Beiträge zum Thema Mobilität

René Lobner von der ÖVP
4

NÖ Landtag
NÖs Kritik an ASFINAG Baustopp durch Verkehrsministerium

LAbg. Lobner zu ASFINAG Baustopp: „Negative Auswirkung auf Arbeitsplätze und Regionen“; Straßenbauprojekte in Niederösterreich wurden durch das Verkehrsministerium auf Eis gelegt. NÖ. Der Klub der Volkspartei Niederösterreich brachte in der Landtagssitzung einen Dringlich- keitsantrag betreffend „Autobahnen- und Schnellstraßen-Projekte in NÖ: keine Verzögerungen in der Umsetzung“ ein. Die Dringlichkeit wurde mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ, FPÖ, Neos und des fraktionslosen Angeordneten...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, IoT Baseplate GF Klaus Heimbuchner, KOSTAD Steuerungsbau Danny Dimitrov, accent GF Michael Moll.

Startup revolutioniert Verkehr und Mobilität mittels Digitalisierung

SCHWECHAT. IoT Baseplate ist ein niederösterreichisches Startup mit Sitz in Schwechat, das seit Ende 2019 im accent Inkubator-Programm begleitet wird und bei der Förderaktion 3D-Druck-Bonus von Land Niederösterreich unterstützt wurde. Die IoT Baseplate ermöglicht erstmals die Digitalisierung von temporär auftretenden Verkehrsereignissen wie Baustellen oder Umleitungen. Der Gründer von IoT Baseplate Klaus Heimbuchner besuchte Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger gemeinsam mit accent...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
 Stellvertretend für alle Militärkommanden übernahmen  Brigadier Martin Jawurek, Militärkommandant von Niederösterreich, Brigadier Kurt Wagner, Militärkommandant von Wien von Ministerian Klaudia Tanner die Autoschlüssel.
Aktion 3

Mobilität
E-Autos für NÖ's Bundesheeer

Bundesheer setzt mit Elektromobilität auf mehr Nachhaltigkeit: „Der Einsatz klimagerechter Fahrzeuge ist ein wichtiger Schritt im Klimaschutz“ NÖ. Sie sind leise, ganz leise – und sie schonen unser Klima: Verteidigungsministerin Klaudia Tanner übergab kürzlich die ersten 30 Volkswagen ID.3 Elektroautos an das Bundesheer. Stellvertretend für alle Militärkommanden übernahmen Brigadier Kurt Wagner, Militärkommandant von Wien, und Brigadier Martin Jawurek, Militärkommandant von Niederösterreich,...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Vizebürgermeister Richard Payer, Bürgermeister Ernst Wendl und Verkehrsgemeinderat Thomas Haidegger setzen auf weniger Durchzugs- sowie mehr Fuß- und Radverkehr.

Lokales
Untersuchung soll Himbergs Verkehr reduzieren

HIMBERG. Wir leben in einer Zeit mit großen verkehrstechnischen Veränderungen. So wird der Bahnhof erneuert, die Eisenbahnkreuzung Bahnstraße für den motorisierten Verkehr gesperrt und durch eine Fuß- und Radwegunterführung ersetzt. Die Schließung der Eisenbahnkreuzung Ebergassingerstraße steht zur Debatte, die Ortsumfahrung Pellendorf – Zwölfaxing wird errichtet, damit entsteht ein direkter Anschluss auf die Schnellstraße S1 Knoten Schwechat Süd. Damit die Auswirkungen dieser...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Bürgermeister Paul Frühling präsentiert eines der überdachten Wartehäuschen in Moosbrunn.

Mobilität
Wetterfeste Wartehäuschen in Moosbrunn errichtet

MOOSBRUNN. Das Thema Mobilität ist Bürgermeister Paul Frühling ein großes Anliegen: „Der öffentliche Verkehr bringt unsere Moosbrunner sicher und rasch an ihr Ziel. Überdachte Wartestellen schützen die Fahrgäste beim Warten auf den Autobus. Im Bereich Glasfabrikstraße 1 und dem Buswendeplatz in der Parlamentgasse ist der perfekte Platz für zwei solcher Wartehäuschen.“ Also wurde der Antrag gestellt, die Schlosserei Wöss - welche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aller eingeholten Angebote...

  • Schwechat
  • Markus Leshem

Mobilität
Anrufsammeltaxi in Moosbrunn gestartet

MOOSBRUNN. Das Anrufsammeltaxi (AST) ist eine praktische Ergänzung zum öffentlichen Verkehrsangebot und bietet bereits in vielen Gemeinden Österreichs Mobilität und Komfort zum günstigen Preis. Der Betrieb eines ASTs erfolgt durch ein Taxi- oder Mietwagenunternehmen, auf Bestellung einer Gemeinde. Praktischer FahrplanDas AST Moosbrunn bringt seit 1.1.2021 seine Bürgerinnen und Bürger bequem von Moosbrunn nach Mitterndorf oder Gramatneusiedl und wieder retour. Mit dem AST sollen vor allem auch...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
2

Einsatz im Bezirk
Prüfzug machte erstmals in Enzersdorf Halt

Der mobile Prüfzug des Landes Niederösterreichs war zum ersten Mal im neuen Blaulichtzentrum Enzersdorf an der Fischa im Einsatz. ENZERSDORF. Durch den ständig wachsenden Industriestandort nimmt auch der LKW-Durchzugsverkehr auf unseren Straßen zu. Im Sinne der Verkehrssicherheit werden daher regelmäßige Kontrollen der Exekutive durchgeführt. So wird zusätzlich zum Verkehrskontrollplatz auf der A4 bei Bruck an der Leitha auch Schwertransporter mit Hilfe eines mobilen Prüfzuges auf ihre...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Bürgermeister Ernst Wendl und Vizebürgermeister Richard Payer zeigen die zukünftige Fahrtrichtung zur Ortsumfahrung an.

Mobilität
Aus für Lärm durch Schwerverkehr in Himberg

Ruhe ist ein wichtiges Gut und seit einigen Monaten wird eben dieses durch Lastwägen gestört, die durch das Himberger Ortszentrum poltern. HIMBERG. Nach zahlreichen Beschwerden durch die Bevölkerung, schlug Bürgermeister Ernst Wendl vor, doch die Ortsumfahrung zu benutzen. Da seitens der Verursacher keine Kooperationsbereitschaft vorhanden war, wandte sich der Ortschef an die Verkehrsbehörde der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha: „Dort beantragte ich ein Linksabbieger-Gebotszeichen für...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Bürgermeister Ernst Wendl und Vizebürgermeister Richard Payer hoffen auf eine optimale Verkehrslösung.
2

Mobilität
Himberg sucht Lösung mit ÖBB und Ministerium

Die Auflassung einer Eisenbahnkreuzung darf nicht zum Sicherheitsrisiko werden.  HIMBERG. Eines der bedeutendsten Projekte der nächsten Zeit ist die komplette Erneuerung des Himberger Bahnhofs. Diese dringend notwendige Modernisierung samt Erweiterung der Ostbahnstrecke um ein zusätzliches Gleis, bringt aber auch die eine oder andere Herausforderung mit sich, die es zu meistern gilt. Eine davon ist die seitens der ÖBB geforderte Auflassung der Eisenbahnkreuzung in der Bahnstraße, die durch eine...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Thomas Schwab, Paul Frühling, Jürgen Maschl, Roman Stachelberger, Gerhard Bencze und Thomas Jechne.

Mobilität
Gemeinden und Land einigten sich auf Verkehrskonzept

Der Verkehr auf den Straßen B60, L150 und L156 nimmt seit Jahren ständig zu und stellt eine große Belastung für die anliegenden Gemeinden und ihre Bürger dar. BEZIRK (les). Der Moosbrunner Bürgermeister Paul Frühling bat vor einiger Zeit den zuständigen Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko um ein persönliches Gespräch: "Wir haben damals vor allem den ständig steigenden Durchzugsverkehr besprochen, unter dem unsere ganze Region seit Jahren leidet. Ludwig Schleritzko hat mir damals seine volle...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Helene, Rosalia und Josef nehmen beim Lokalaugenschein mit Bürgermeister Paul Frühling die neue Elternhaltestelle genau unter die Lupe.

Mobilität
Elternhaltestelle für Moosbrunn wurde eröffnet

MOOSBRUNN. Der allgemeine Trend die Kinder mit dem Auto zur  Schule zu bringen, verursacht zunehmend Probleme. Einerseits kommt es zu gefährlichen Situationen direkt  vor den Schulen, andererseits bewegen sich die Kinder zu wenig an der frischen Luft, um konzentriert dem Unterricht folgen zu können. Durch ein- und ausparkende Autos  können Kinder leicht übersehen werden, die Folge sind Unfälle mit  unseren Schutzbefohlenen, die keiner von uns erleben möchte. Haltestelle für die ElternDaher...

  • Schwechat
  • Markus Leshem

Mobilität
Gramatneusiedl setzt auf freiwilliges Tempolimit

GRAMATNEUSIEDL.  Nächste Woche startet die Schule auch für rund 350 Kinder der Volks- und Mittelschule in Gramatneusiedl. Kurz vor Schulstart ließ die Gemeindeführung zwei 4 Meter lange Banner entlang der Wienerstraße im Bereich des Schulzentrums aufstellen, um die Verkehrsteilnehmer auf die Gefahrenstelle aufmerksam zu machen und um eine Temporeduktion auf 30 km/h zu erwirken - freiwillig versteht sich! Sicherheit zum Schulstart"Leider haben zahlreiche Verkehrsverhandlungen mit dem Land NÖ in...

  • Schwechat
  • Markus Leshem

Mobilität
Fast 400 Park&Ride-Plätze nach Erweiterung am Bahnhof Schwechat

In Schwechat haben die Bauarbeiten zur Erweiterung des Park&Ride-Angebots begonnen. SCHWECHAT. Die Kapazität wird in den nächsten zwei Monaten um 171 PKW-Stellplätze erhöht – das entspricht einer Steigerung von 80 Prozent. Neun PKW-Stellplätze werden dabei barrierefrei gestaltet, vier sind als Familien-Stellplätze vorgesehen und ebenfalls vier E-Ladeplätze wird es für Elektrofahrzeuge geben. Nach Abschluss der Arbeiten stehen am Bahnhof Schwechat fast 400 Park&Ride-Plätze für PKW und zusätzlich...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Schwechats Verkehrs- und Sicherheitsstadtrat Walter Schaffer präsentiert den frisch markierten Schutzweg in der Franz Schubert-Straße.

Mobilität
Schwechater Schutzwege wurden ganz frisch markiert

Die Schutzwege in Schwechat werden für Kinder noch sicherer. SCHWECHAT. Dass die Schulwege in Schwechat bereits ein hohes Maß an Sicherheit bieten, wurde zuletzt auch in einem Bericht des Landes Niederösterreich bescheinigt. Die Sicherheit der Kinder kann aber gar nicht wichtig genug sein, weshalb die Schutzwege in der Franz Schubert-Straße und der Wismayrstraße nun mit einem kräftigen Orange markiert wurden, was für noch bessere Sichtbarkeit sorgt. Verkehrs- und Sicherheitsstadtrat Walter...

  • Schwechat
  • Markus Leshem

Mobilität
Sanierung Fahrbahnübergang im A 4 Knoten Schwechat startet

Am 9. März, beginnen auf der A 4 Ostautobahn Sanierungen an Fahrbahnübergängen im Knoten Schwechat, er verbindet die A 4 mit der S 1 Außenring Schnellstraße. SCHWECHAT. Die Einrichtung der Baustelle dauert rund drei Nächte, Spursperren erfolgen zwischen 22 Uhr und 5 Uhr. Ab voraussichtlich 12. März bis Ende April wird auf der Richtungsfahrbahn Wien gearbeitet. Ab Mitte April bis zum Bauende im Juni wechseln die Arbeiten auf die Fahrtrichtung Ungarn. Die Auf- und Abfahrten von und zur S 1...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Während die Gespräche zwischen der Stadtgemeinde und den ÖBB laufen, wurden parallel dazu bereits weitere Doppelstock-Anlagen errichtet.

Schwechat
Gespräche mit ÖBB laufen auf Hochtouren

Die Abstellproblematiken an den Bahnhöfen in Schwechat und Umgebung sind bekannt. SCHWECHAT. Keine Parkplätze nach 7.00 Uhr am Bahnhof Schwechat, ähnliche Bilder auch am Bahnhof Kaiserebersdorf (wenn auch Wiener Gebiet) sowie viel zu wenig Fahrradabstellplätze im Allgemeinen waren bzw. sind vorhanden. Genau aus diesem Grund finden bereits seit Monaten intensive Gespräche seitens der Stadt mit den VertreterInnen der ÖBB statt. Erste Lösungen wie Bike & Ride wurden bereits installiert und...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Mag. Michael Forstner (CAT), Andreas Gruber (Lauda), Mag. Julian Jäger (Flughafen Wien).

Schwechat
City Airport Train bietet europaweit einzigartiges Service

Passagiere der Fluglinie Lauda dürfen sich über eine noch bequemere Anreise zum Flughafen Wien freuen. FLUGHAFEN. Denn ab sofort besteht die Möglichkeit, das Gepäck bereits in Wien Mitte, direkt im Wiener Stadtzentrum, aufzugeben. Dieses Service kann ab 24 Stunden bis 75 Minuten vor Abflug in Anspruch genommen werden. Somit erleichtert der City Airport Train (CAT) mit seinem Partner Lauda den Weg zum Abflug-Gate, damit der Start der Reise stressfrei genossen werden kann. Leichtere Anfahrt für...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Im Mai soll alles fertig sein: Bürgermeisterin Silvia Krispel machte sich vor Ort ein Bild der Baustelle am Bahnhof.

Mobilität
In Lanzendorf hebt sich der Schranken

Der Bahnübergang an der Landesstraße B11 wird in einem gemeinschaftlichen Projekt von ÖBB, Land NÖ und Gemeinde aufgelassen und durch eine Unterführung ersetzt. LANZENDORF. Durch diese neue, niveaufreie Bahnquerung wird der Verkehrsfluss künftig optimiert und die Sicherheit erhöht. Investiert werden insgesamt 14,8 Millionen Euro. Die Gesamtkosten für die Unterführung, die Bahnsteige und die Park & Ride-Anlage betragen 14,8 Millionen Euro. Davon übernehmen die ÖBB ungefähr 11,3 Millionen Euro,...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Bürgermeisterin Karin Baier, Baustadtrat Simon Jahn und Gemeinderätin Susanne Fälbl-Holzapfel werfen einen Blick auf die Baupläne für die neue Baustellenzufahrt.

Mobilität
Eigene Zufahrt für Volksschul-Baustelle in Schwechat

Die Baustelle für die neue Volksschule am Frauenfeld erhält eine eigene Zufahrt. SCHWECHAT. So können die SchülerInnen der benachbarten Neuen Mittelschule gefahrlos in ihre Schule gelangen. Das Schulgelände und der Baustellenabschnitt werden in der Bauphase mittels eines Bauzaunes getrennt. Zufahrt von der SchwarzmühlstraßeVor dem Grundstück, auf dem die neue Volksschule entstehen wird, verläuft derzeit ein asphaltierter Weg, der kurz vor der Schwarzmühlstraße endet. Dieser Weg wird nun zur...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Der Moosbrunner Ortschef Paul Frühling und Ludwig Schleritzko.

Mobilität
Verkehrskonzept für Moosbrunn und Umgebung

Große Teile der Moosbrunner Bevölkerung stöhnen unter dem steigenden Durchzugsverkehr. MOOSBRUNN (les). Auf Initiative von Bürgermeister Paul Frühling soll möglichst bald ein regionales Verkehrskonzept für Entlastung sorgen, von dem auch die Nachbargemeinden Gramatneusiedl, Ebergassing und Schwadorf profitieren. Alle sollen davon profitieren„Die hohe Verkehrsbelastung in unserer Gemeinde resultiert vor allem aus dem überörtlichen Verkehr auf den Landesstraßen“, so Moosbrunns Bürgermeister Paul...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Präsentieren die mobile Rufhilfe und die Rettungsdose: Landesrat Martin Eichtinger (2.v.re). und Generald Josef Schmoll.
1 13

Sicherheit für unterwegs
Rotes Kreuz stattet Senioren mit mobilem Rufhilfegerät aus

Gleich zum Start des Jahres 2020 startet das Rote Kreuz Niederösterreich mit einer neu konzipierten Kampagne einen wichtigen Schwerpunkt zum Thema Sicherheit für Senioren: Ein neues Rufhilfe-Gerät für unterwegs sorgt für mehr Mobilität und Sicherheit. TULLN / NÖ.  Ein Sturz oder Brustschmerzen bei einem Spaziergang – davor und in so einem Fall niemand erreichen zu können – fürchten sich Senioren. Das soll sich jedoch durch das neue, mobile  Rufhilfe-Gerät ändern, das, egal wohin, mitgenommen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Landeshauptfrau Johann Mikl-Leitner
2 6

E-Health, Kleinkindbetreuung, Tourismus, Onlinehandel
Das sind die Pläne für die Niederösterreicher

NÖ. 2020 wird ein Jahr der Arbeit auf allen Ebenen, kündigt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner an. Schließlich würden die Herausforderungen nicht weniger und nicht leichter, blickt die Landeshauptfrau bei der Arbeitsklausur der Volkspartei Niederösterreich (VPNÖ) in Amstetten in das neue Jahrzehnt. Heimische Händler sollen vom Onlinehandel profitieren„Der Bereich Arbeit und Wirtschaft hat sich in den letzten zehn Jahren stark gewandelt, besonders was den Onlinehandel betrifft. Die...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Bürgermeisterin Karin Baier und Vizebürgermeisterin Brigitte Krenn bei den neuen Doppelstock-Fahrradanlagen am Bahnhof Schwechat.
2

Mobilität
Neue Doppelstock-Fahrradanlage am Bahnhof Schwechat

124 neue Stellplätze errichtet – 2020 folgen noch weitere SCHWECHAT. Am Bahnhof Schwechat wurden im Dezember 124 neue Doppelstock Fahrradabstellplätze errichtet. Im Frühjahr 2020 sollen im Bereich des Busbahnhofes und dem Eingang zur Zugstation noch weitere folgen. Dies bedeutet eine reine Vermehrung von über 100 Radabstellplätzen. Die Räder können ab sofort überdacht abgestellt werden. Auch für den Bahnhof Kledering sind diese neuen Stellplätze geplant. Radständer wurden bereits...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Himbergs Bürgermeister Ernst Wendl und der Geschäftsführende Gemeinderat Josef Auer bei einer Sicherheitsabsperrung.

Mobilität
Absperrungen sollen Kinder vom Straßenverkehr fernhalten

Das Wäldchen beim Waldbad ist die "grüne Lunge" von Himberg und das Naherholungsgebiet für die Bevölkerung und Familien. HIMBERG. Hier spazieren und wandern viele Eltern und Großeltern mit den Kleinen. Dieses Gebiet eignet sich bestens zum Erholen und Relaxen, beim Sportplatz ist auch ein kleiner Spielplatz vorhanden. In der Friedrich Lux-Straße entlang des Neubaches gibt es auch Autoverkehr, wo oft zu schnell gefahren wird. Neue AbsperrungenDamit Kinder nicht ungehindert auf die Fahrbahn...

  • Schwechat
  • Markus Leshem

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.