Bahn

Beiträge zum Thema Bahn

Nicht alle Verbesserungen, die dem Land von den ÖBB in Rechnung gestellt werden, sind auch im Sinne der Pendler.
10 1 2

ÖBB: 62 Millionen Euro für eine einfache Fahrt

Kommentar: Niederösterreich lässt sich seine Zugverbindungen viel kosten 62 Millionen Euro überweist das Land Niederösterreich jährlich an die ÖBB, um Leistungen einzukaufen. Mit dem Fahrplanwechsel sind es noch einmal 15 Millionen mehr als im Vorjahr. Ab sofort werden zwei Millionen Zugkilometer zusätzlich angeboten und es gibt 33.000 Sitzplätze mehr als bisher. Warum ist diese gewaltige Summe notwendig? Die ÖBB haben ihre Leistungen am Stand von 1999 eingefroren. Alle Verbesserungen seither...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
3

Mikl-Leitner verkündet Mobilitätspaket: 3,3 Milliarden Euro für den Vekehr in NÖ

NÖ. 3,3 Milliarden Euro sollen bis 2022 in den Verkehr in Niederösterreich investiert werden. Das gab Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im Rahmen der Arbeitsklausur der Volkspartei Niederösterreich im RelaxResort Kothmühle in Neuhofen/Ybbs bekannt. Das wird investiert 1,3 Milliarden Euro sollen dabei auf den öffentlichen Verkehr entfallen, 2 Milliarden Euro auf Straßenbauprojekte 40 Prozent des öffentlichen Verkehrs bewege sich auf der Straße, somit würden auch Straßenprojekte diesem zugute...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger

„Mehr Bahn“ auf der S7 und der S60 angekündigt

Höhere Taktrate zu den Stoßzeiten Auf den Achsen Flughafen - Wien und Bruck/Leitha – Wien sollen besonders zu Stoßzeiten mehr Züge verkehren. Darauf einigten sich die Länder Wien und Niederösterreich. Viertelstunden-Takt geplant Auf der S7 und auch auf der S60 treten zu Stoßzeiten immer wieder Engpässe auf. Darunter leiden PendlerInnen aus dem gesamten Stadtgebiet von Schwechat, die auf den Bahnhöfen Mannswörth, Schwechat oder Kledering den Zug besteigen. Für die S7 wurde nun von Wiens...

  • Schwechat
  • Stadtgemeinde Schwechat

Schnellbahnlinie S7 - jenseits des Flughafens nur Stiefkind der ÖBB.

Leider hat der neue Fahrplan für die Ortschaften, die auf die S7 als Lebensader des öffentlichen Verkehrs angewiesen sind, wenige Verbesserungen gebracht. Zwar gibt es am Morgen eine einzelne zusätzliche Verbindung, dafür verkehrt am Wochenende nur mehr alle zwei Stunden ein Zug. Während, begleitet von einer großen Werbekampagne, nunmehr über dreißig zusätzliche Nah- und Fernverkehrszüge den Flughafen ansteuern, tröpfeln nur die allerwenigsten Züge weiter in das wenige Kilometer entfernt...

  • Schwechat
  • Stadtgemeinde Fischamend
Anzeige
Grünes Licht für die Citybahn Waidhofen: Im Bild Schaffnerin Gerda Teubenbacher, Verkehrslandesrat Karl Wilfing und  NÖVOG-Geschäftsführer Gerhard Stindl

Citybahn Waidhofen: Grünes Licht für mehr Sicherheit und neue Gleise

„Die Citybahn Waidhofen ist ein wesentlicher Bestandteil des öffentlichen Verkehrs in Waidhofen an der Ybbs. 2013 werden 300 Meter Gleise neu verlegt und zwei Lichtzeichenanlagen installiert. Insgesamt werden 500.000 Euro investiert“, gab Verkehrslandesrat Karl Wilfing bei einem Lokalaugenschein am Bahnhof bekannt. Ab Mitte Oktober gibt es auf der 5,5 Kilometer langen Strecke einen weiteren Triebwagen der Reihe 5090. "Ein Triebwagen der Waldviertelbahn wird im Winter auf der Citybahn als...

  • Amstetten
  • meinbezirk.at Niederösterreich
1

Frau Bures, auf nach Dottikon-Dintikon!

Dieser Tage bereiste ich mit einer Delegation rund um VP-Verkehrslandesrat Karl Wilfing die Schweiz. Ziel der Exkursion: Die vorbildlichen Öffis der Eidgenossen. Die Reise führte auf 12 Regionalbahnen an klingende Orte wie Dottikon-Dintikon, Hendschicken und Wetzikon. Bei uns würden diese Orte in der Liga von Gramatneusiedl, Wastl am Wald oder Großpoppen spielen. In der Schweiz sind die genannten Ansiedlungen per Zug zu erreichen. In Stoßzeiten im 15-Minuten Takt. Beim Umsteigen verliert man...

  • Amstetten
  • Oswald Hicker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.