Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

2 2 4

Das Farbfeuerwerk im Frühling
Die Welt ist wunderschön, aber manchmal vergessen wir die Augen dafür zu öffnen.

Gewöhnliche Kuhschelle, selten Sie zu finden.  Doch am Marzerkogel da gibt's es sie noch in großer Anzahl. Sie scheint sich auf den Trockenwiesen Recht wohl zu fühlen und gedeiht prächtig. Es ist Anfang Mai, sie ist zwar schon verblüht. Ihr lilafarbenes Kleid ist bereits verblichen doch alles ist Vergänglich. Doch schon bald,  wirst du wieder neu aufblühen. Sonne wärmt dich am Morgen, der Wind tanzt mit dir und der Mond spendet dir Licht indem dunklen und kalten Nächten. Schön bald wärmt dich...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Ulli Hafenscher
Draßburgs Bürgermeister Christoph Haider und Modellregionsmanager Ernst Wild
4

Unsere Erde
Draßburg hat Mut zum Klimaschutz

Die Gemeinde Draßburg ist Teil der Klima- und Energie-Modell-Region Kogelberg – Smart Region Kogelberg – und setzt auch darüber hinaus zahlreiche Klimaschutz-Maßnahmen. Für Bürgermeister Christoph Haider braucht es mehr Mut zum Klimaschutz. DRASSBURG. Mit Jahresbeginn 2018 haben sich acht Gemeinden (Baumgarten, Draßburg, Forchtenstein, Hirm, Loipersbach, Mattersburg, Rohrbach und Schattendorf) aus dem Bezirk Mattersburg zur Klima- und Energie-Modellregion "Smart Region Kogelberg"...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Kathrin Hausmann, Naturschutzorgan Bezirksgruppenleitern für den Bezirk Mattersburg, ist regelmäßig in den Naturschutzgebieten unterwegs.
3

Naturschutzorgane gesucht
Natur ist ihre Leidenschaft

Im Burgenland gibt es mehr als 200 ehrenamtliche Naturschutzorgane. Im Bezirk Mattersburg sind es 19 Personen. BURGENLAND/BEZIRK MATTERSBURG. "Wir haben mittlerweile im ganzen Land funktionierende Bezirksgruppen und über 200 ehrenamtliche Naturschutzorgane", zeigt sich Landesleiter Hermann Frühstück zufrieden. Unter dem Motto "Natur ist unsere Leidenschaft" leisten die Naturschutzorgane einen wesentlichen Beitrag zur Aufrechterhaltung eines nachhaltigen Natur- und Umweltschutzes im Burgenland....

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
1 2 5

Amphibienschutz
"Krötentaxis gesucht!"

Auf der Wanderung zu ihren Laichplätzen fallen jährlich tausende Frösche und Kröten dem Straßenverkehr zum Opfer. Die wertvollen Nützlingstiere sind vom Aussterben bedroht. Die ersten freiwilligen HelferInnen erhielten kürzlich von Eva Csarmann, der Amphibienschutzbeauftragten des Landes Burgenland eine informative, interessante Einschulung über die richtige Handhabung der so genannten Krötentaxis. Ab sofort bis Ende April werden täglich die entlang des Krötenzaunes, in Bad Sauerbrunn und...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • uschi zezelitsch
1

Weltweit unterwegs im Arten- und Naturschutz

BUCH TIPP: Harald und Gaby Schwammer – "Im Einsatz für gefährdete Arten - Vom Tiergarten Schönbrunn um die ganze Welt" Die Autoren Harald und Gaby Schwammer sind weltweit unterwegs, um als Mitarbeiter im Tiergarten Schönbrunn im Artenschutz und in Naturschutzprogrammen tätig zu sein. Anhand von Tagebucheinträgen, Illustrationen und Erklärungen zu den gefährdeten Tierarten wird der Leser mit auf die Reise genommen. Ob Meeresschildkröten in der Türkei, Schimpansen in Tansania oder...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Naturpark-NMS Lockenhaus erforschte die Verwandlungskünstler in ihrem Schulteich.
3

Kinder und Jugendliche erforschen die Verwandlungskünstler der burgenländischen Naturparke

Alle Naturparke haben sich am österreichweiten Aktionstag der Naturpark-Schulen zum Motto „Landschaften voller Verwandlungskünstler“ beteiligt. BURGENLAND. Über 5.000 Kinder und Jugendliche haben in ganz Österreich ein gemeinsames Zeichen zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt gesetzt, der am 22. Mai auf der ganzen Welt gefeiert wird. In 30 Naturparken sind mehr als 70 Naturpark-Schulen dem Aufruf des Verbandes der Naturparke Österreichs gefolgt und haben mit einem Aktionstag auf die...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
Wollen helfen: Bgm. Kutrovatz und GR Koglbauer

Gemeinde Sigleß gibt Baumwolleinkaufstaschen an Bürger aus

SIGLESS. Jedes Jahr gelangen rund neun Millionen Tonnen Kunststoffabfälle in die Ozeane. Dieses Plastik ist für Meerestiere oft tödlich. Sie verwechseln die Plastikteile mit Nahrung oder verheddern sich in Kunststoffteilen. Ein Großteil dieses Mülls stammt aus Plastiktüten, die oft für den täglichen Einkauf verwendet werden. Müllverringerung im Fokus Um einen kleinen Beitrag zur Verringerung dieses Mülls zu leisten, stellt die Gemeinde Sigleß den Bürgern von Sigleß eine Baumwollkunststofftasche...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Beim Loklaugenschein: OAR Alfred Wiesinger, LR Mag.a Astrid Eisenkopf, Bgm.in BR Inge Posch-Gruska, Vizebgm. Ernst Mörz im Hintergrund der Brunnberg

Neuer Wohlfühlplatz für alle Hirmer geschaffen

HIRM. „Mit dem Schwefelbrunnen und unserem Brunnberg (vormals Hutweide) haben wir einen weiteren Wohlfühlplatz für die Hirmerinnen und Hirmer geschaffen“, so Bürgermeisterin Inge Posch-Gruska, wovon sich auch Landesrätin Astrid Eisenkopf, zuständig für Umweltschutz-, Naturschutz- und Landschaftspflege, überzeugen konnte. Lokale Bedeutung Beiden Frauen ist es ein Anliegen diesen neuen Wohlfühlplatz der Gemeinde Hirm einem breiten Publikum bekannt zu machen. Die Hutweide in der Größe von 2,1 ha...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer

Internationaler Grünes-Band-Tag: Ausstellung für Gemeinden

Der | naturschutzbund | verleiht die mobile Ausstellung gratis an GemeindenAus Anlass des Internationalen Grünes-Band-Tages am 24. September hat der Naturschutzbund eine Ausstellung über das European Green Belt produziert und stellt sie interessierten Gemeinden zur Verfügung. Sie informiert auf acht Roll-ups über Besonderheiten und Bedeutung dieses Natur und Völker verbindenden Bands des Lebens quer durch Europa. In kurzen Texten und mit großartigen Aufnahmen zeichnet die Ausstellung ein...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Dagmar Breschar
3 2

Den seltensten Bienen bzw. Hummeln auf der Spur

BUCH TIPP: Dave Goulson – "Die seltensten Bienen der Welt" Naturschützer Dave Goulson suchte weltweit die seltensten Arten von Hummeln – manchmal vergeblich. Das Lesebuch vermittelt im lockeren Erzählton und doch eindringlich, wie bedroht die Nutztiere sind und warum sie verschwinden. Eine lehrreiche und unterhaltsame Lektüre aus dem bunten Leben eines engagierten Naturschützers. Leider fehlt das Bildmaterial im Buch, das Internet (googlen) bietet hier Abhilfe. Verlag Hanser, 304 Seiten, 22,70...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Präsentierten das Naturschutzprojekt: LR Astrid Eisenkopf und Landesjägermeister Peter Prieler

Bewusstsein schaffen für den Naturschutz

Neues EU-Projekt: Naturpädagogische Programme für Kinder MARZ. Der Name des neuen EU-geförderten Projekts spricht bereits für sich: „Werkstatt NaturSchutz – Naturschutz für Kinder – Kinder für Naturschutz“ heißt die Initiative, die in Kooperation mit der Werkstatt Natur in Marz umgesetzt wird. „Sie ist ein weiterer wichtiger Schritt für einen nachhaltigen Natur- und Umweltschutz im Burgenland“, freut sich Umweltlandesrätin Astrid Eisenkopf. Naturerlebnis Das Projekt ist für drei Jahre...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Freude über den „Goldenen Mistkäfer“ war im Kindergarten Draßburg sichtlich groß.
2

Gelebter Natur- und Umweltschutz prämiert

„Goldener Mistkäfer“ für besondere Leistungen im Bereich der Abfallwirtschaft verliehen. DRASSBURG/MATTERSBURG. Die Auszeichnungen gingen an den Kindergarten Draßburg, die Neue Mittelschule Gols, das Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik Mattersburg, das Sozialprojekt „Mamas Küche“ in Oberwart und den Verein Naturpark Geschriebenstein Rechnitz. Kindergarten Draßburg Das erste Halbjahr 2015 stand im Kindergarten Draßburg ganz unter dem Motto „Wir achten auf unsere Umwelt - Wir trennen...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Für Nachhaltigkeit: LRin Astrid Eisenkopf, Bürgermeisterin Ingrid Salamon und Landtagspräsident  Christian Illedits.

Mattersburg erhielt das Ökogütesiegel „Glypohsatfreie Gemeinde“

MATTERSBURG. Die Stadtgemeinde Mattersburg hat von Umweltschutzlandesrätin Astrid Eisenkopf das Ökogütesiegel „Glyphosatfreie Gemeinde“ erhalten. Unter anderem sollen Gemeinden, die auf kommunalen Grünflächen auf den Einsatz von Glyphosat verzichten eine Ökogütetafel erhalten, die sie als umweltbewusste und ökologische Gemeinden ausweist. Mit bestem Beispiel voran Die Stadtgemeinde Mattersburg geht mit besten Beispiel voran und setzt bereits seit 2009 auf alternative Unkrautbekämpfungsmitteln....

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Die Zahl der Zickentaler Moorochsen ist auf 150 begrenzt. Sie können sich frei bewegen und feinstes Gras fressen.
3 2 10

Verein "Rund ums moor" erhält den Regionalitätspreis 2015

Für den nachhaltigen Schutz des größten Niedermoores im pannonischen Raum erhält der Verein die Auszeichnung in der Kategorie "Umwelt/Energie - Nachhaltigkeit“. ROHR/HEUGRABEN/EISENHÜTTL. Seit 2003 sorgen der Verein „Rund ums Moor“ und der Verein „Rinderweide am Zickentaler Moor“ für den nachhaltigen Schutz des größten Niedermoores im pannonischen Raum. Dieses Europaschutzgebiet ist die Heimat seltener Tiere und Pflanzen. Das Moor im Naturschutzgebiet „Auwiesen Zickental“ entstand vor rund...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
2

50 Naturschätze zum genießen

Naturtouristische Angebote des Nordburgenlands auf einen Blick BEZIRK. Vestärkte Vernetzung der Bereiche Naturschutz, Wirtschaft und Landwirtschaft – diesem Projekt widmete sich die LAG nordburgenland plus, um den Naturtourismus in der Region anzukurbeln und die Vor- und Nachsaison im Tourismus auszudehnen. 50 Naturschätze Im Zuge des Projekts entstand die NaturGenussKarte, die als Homepage, aber auch in gedruckter Form die einmaligen Naturschätze in Neusiedl, Eisenstadt und Mattersburg auf...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann

Natura-2000: Grünes Licht von Land für Umwidmung

FORCHTENSTEIN. Die Gemeinde Forchtenstein entschied bereots bei der letzten Gemeinderatssitzung im Frühjahr über die umstrittene Umwidmung eines Teiles des Natura-2000-Gebits in Bauland. Nun gab auch die Landesregierung ihre Zustimmung für zur Umwidmung des Areals in Forchtenstein. Zerstörung eines Naturerbes „Beton siegt über Natur – wieder einmal,“ zeigen sich die Bezirkssprecherin der Grünen, Dir. Sonja Sieber und die Forchtensteiner Gemeinderätin Erika Weibl enttäuscht. „Ein grenzenloser...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Natura 2000 Schutzgebiet, Streuobstwiesen Forchtenstein/Eisteiche, Lebensraum der Zergohreule

"Mocht´s aus dem Naturpark kane Wiesen aus Stan!"

Die Kräuterhexe singt... Ein Lied für den Naturpark Rosalia-Kogelberg: "Dei hohe zeit is bald vorüber Und a die Kämpf` host dann hinter dir Von Eulen und Pflanzen is wenig über - sag ma wer want no um di ausser mir Es san die eiganen Leit wia die Rattn die Dummheit die zum Himmel schreit wir kämpfn um die so long ma´s packn jeder Zeit Do kenn ma mochn wos ma wuin, se wearn net g´scheita, se hörn net hin Es tuat ma weh in meiner Sö I siach die Bagger, grobn a gruam A wenn ma's schon vergessn...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • uschi zezelitsch

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.