nicht egal

Beiträge zum Thema nicht egal

Michael Borovicka an der Kreuzung Aßmayergasse/ Wilhelmstraße/Flurschützstraße - besonders nachts ist der Verkehrslärm enorm
1 1 5

Wien-Meidling: Verkehrslärm in der Nacht

Aßmayergasse: Anwohner wünschen sich eine 30er Zone gegen die Raser. MEIDLING. "Durchschlafen ist in unserem Wohnblock ein Luxus", ärgert sich Michael Borovicka. Seit 2012 wohnt der Meidlinger in der Wohnhausanlage zwischen Flurschützstraße und der Niederhofstraße. Als er im Grätzel eingezogen ist, war alles in Ordnung. Der Verkehrslärm war damals noch im erträglichen Bereich, aber in der jüngsten Zeit habe er deutlich zugenommen. Grund sei die lange, gerade Strecke, die vom Kreisverkehr...

  • Wien
  • Meidling
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Für Anrainerin Maria M. ist der Schranken - besonders an dieser Stelle - ein Ärgernis: Er verursacht Lärm, Abgase und einen Riesenumweg für die Anrainer

Schönbrunner Graben: Ein Schranken versperrt Anrainern die Zufahrt

Seit 20 Jahren ist der Schranken, der von April bis November die Durchfahrt im Schönbrunner Graben versperrt, vielen Anrainern ein Dorn im Auge. HERNALS/WÄHRING. Für Maria M. (Name von der Redaktion geändert) ist der Schranken ein besonderes Ärgernis: "Im Frühling wurde uns Anrainern die Möglichkeit genommen, ihn mit einem eigenen Schlüssel aufzusperren, deshalb müssen wir oft mehrmals am Tag über drei Kilometer weite Umwege fahren." Zusätzlich zu den vielen unnützen Wegen gebe es aber auch...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Anrainerin Rebeka Johler: Auch in den Zonen zwischen den Halteverbotstafeln in der Nachreihengasse wird ständig gestraft
1

Heuberg: Rechtliche Klarheit für Parkplätze gefordert

Viele Anrainer parkten ihre Fahrzeuge unbewusst rechtswidrig. Jetzt wird für Klarheit gesorgt. HERNALS. Rebeka Johler hat schon vier Anzeigen erhalten, manche Nachbarn bis zu zwölf. Sie lebt seit fast acht Jahren in der Nachreihengasse und bisher gab es nie Probleme beim Parken im Grätzel. Seit Mai dieses Jahres erhalten Autobesitzer aber regelmäßig Strafen. Stellplätze nicht erlaubt Der Grund: Laut Straßenverkehrsordnung muss immer eine gewisse Fahrbahnbreite zum Befahren einer Straße übrig...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Die Gehsteigkante ist wegen der abgeflachten Seite vom Gürtel aus nicht erkennbar. Anrainer Reinhard Seiler warnt die Lenker.

Achtung am Liechtenwerder Platz

"Unsichtbare" Gehsteigkante entpuppt sich oft als "Felgen-Killer" ALSERGRUND. Wer vom Gürtel in Richtung Donaukanal fährt, muss an den Einmündungen der Liechtensteinstraße und der Augasse vorbei in Richtung alte WU. Dort lauert vor allem bei Dunkelheit ein kleines, aber überaus gefährliches Hindernis. Löcher im Beton Das kurze Radwegstück ist an beiden Enden abgeflacht. In der Mitte ragt die Gehsteigkante rund zehn Zentimeter in die Höhe. Unzählige Kratzer und ausgeschlagene Betonteile zeugen...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Tommi (2) und Ines (5): Für die beiden ist der Kletterturm und die Rutsche viel zu hoch und gefährlich
1 9

10. Bezirk: Wir wünschen uns einen kindersicheren Spielplatz!

Auf der Anningerwiese hinter den Wohnbauten und den Häusern bei der Klasterskygasse gibt es einen Spielplatz - doch leider nicht für kleine Kinder. Der Spielplatz befindet sich nämlich mitten auf einer großen Wiese, neben Sportplatz und Trainingsgeräten für Erwachsene, gleich neben dem Stadtwanderweg, der an der Grenzäckerstraße beginnt und direkt am Spielplatz vorbeiführt. Die Spielgeräte, außer die Schaukeln, können Kinder unter etwa acht Jahren nicht benutzen: Die Treppen zur Rutsche sind zu...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Leben und arbeiten direkt an der Baustelle: Erika Bsuchner ist verzweifelt - Lärm, Staub und niemand, der weiß, wie es weitergeht.
3

Baustelle: Endlich gibt es Infos

Die Bewohner der Hernalser Hauptstraße 57 haben nach langem Warten endlich einen Ansprechpartner. (uko). Seit Beginn der Bauarbeiten mit dem komplizierten Aushub der Baustelle direkt nebenan kommen die Anrainer nicht mehr zur Ruhe: Zunächst waren zitternde Wände und Staub das Problem, dann monatelanger Lärm, verursacht durch Presslufthämmer und schwere Lkw vor der Haustür. "Über den Parkplatzmangel bei bis zu fünf Baustellen gleichzeitig zwischen Elterleinplatz und Berggasse muss man gar nicht...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Wieder mehr Parkplätze in der Kolingasse: Christian Kaizar konnte bereits eine unbenutzte Hauseinfahrt wegbekommen.

Mehr Parkplätze fürs Grätzel

Nach einem bz-Bericht werden in der Kolingasse wieder Stellplätze zurückgewonnen. Im Sommer gingen in der Kolingasse mehrere wertvolle Parkplätze verloren. Für den Bezirk hatte Sicherheit Vorrang, weshalb die Markierungen auf den Gehsteigen in Richtung Fahrbahn verschoben wurden. Verärgerte Anrainer Auch das Freimachen der Straßenecken und Verkehrsinseln von parkenden Autos hat Stellplatzkapazitäten gekostet. Zudem ärgerte viele Anrainer, dass Hauseinfahrten seit Jahren nicht benutzt wurden....

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Anrainer Peter Nemeth im Hof von Nr. 11: Hier gibt es ein Geländer und Mistkübel- aber keinen Platz für parkende Autos
1 8

Schildbürgerstreich in der Kolingasse

Amtsschimmel wiehert: Ungenutzte Einfahrten wurden zum Parkverbot Sowohl im Haus Kolingasse 9 als auch auf Nummer 11 kann von einer Hauseinfahrt, die man mit Markierungen schützen müsste, keine Rede sein. "Auf Nummer 11 gab es noch nie eine Autoeinfahrt, hier ist der Innenhof durch ein fixes Geländer und Mistkübel versperrt", weiß Anrainer Peter Nemeth. Und im Haus daneben verhindert ein moderner Lifteinbau jegliche Einfahrtsmöglichkeit. "Unbegreiflich, warum an den uralten Schrägen eine neue...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Sachbeschädigung, Schmutz und Schmierereien: Heinz Pollischansky will bei Festen wieder Ordnungskräfte im Alten AKH
1 1 8

Altes AKH: Campus verdreckt immer mehr

Nach illegalen Festen gleicht der schöne Innenhof einer Müllhalde Der Innenhof des Alten AKH verdreckt immer mehr. Schuld daran sind nicht zuletzt illegale Partymacher, die ihren Müll einfach liegen lassen und die finsteren Ecken oft als Klos benutzen. "Das ist nicht der Campus, den wir uns wünschen", erklärt Heinz Pollischansky, der die Stiegl-Ambulanz im 1. Hof betreibt. "Es sind immer nur einige schwarze Schafe die Verursacher, weshalb bei allen Festen wieder ein Ordnungsdienst bereitstehen...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Viola L. und Söhnchen Adam (3) brauchen an der Ampel Lazarettgasse - am täglichen Weg zum Kindergarten - viel Geduld
4

Das Warten auf die MA 33

Täglich kommt es in der Lazarettgasse zu gefährlichen Situationen. Seit einem Jahr wird nach Lösungen gesucht. bz-leserin Viola L. muss diese Kreuzung täglich überqueren, wenn sie Söhnchen Adam (3) in den Kindergarten bringt. Auch die Volksschulkinder der Gilgegasse und zahlreiche Studenten der Medizinuni sind hier unterwegs. "Es geht nicht nur um die lange Wartezeit", erklärt Viola L., "Viele Fußgänger rechnen auch nicht damit, es ist psychologisch ja auch völlig unverständlich, dass hier die...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Anrainerin Therese Fuchs freut sich über die baldige Inbetriebnahme zweier Mobil-Klos im Kongresspark.
1 3

Endlich: Mobilklos für Kongresspark fix

Von den Vereinten Nationen 2001 beschlossen, soll er auf die Wichtigkeit dieser Einrichtung für die Gesundheit der Weltbevölkerung erinnern. HERNALS. Seit fast zwei Jahren ist der viel besuchte Kongresspark nach Abriss der alten, defekten Toilettenanlage ohne öffentliches WC (die bz berichtete). Die Notlösung: öffentliche WC-Anlagen im Einkaufszentrum bei der Sandleitengasse. Anrainerin Therese Fuchs: "Der weite Weg dorthin und das Überqueren der Straße ist Eltern mit ihren Kindern oder auch...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
bz-Leser Michael S. hält den Schilderwald um St. Anna für sinnlos.
2

St. Anna: Wohin mit den Autos?

Ein dichter Schilderwald und chronische Parkplatznot prägen das Bild rund ums St.-Anna-Kinderspital. Halteverbote, wohin man schaut. So zum Beispiel in der Mauthnergasse: ausgenommen von 6 bis 14 Uhr für Ladetätigkeit mit nahtlosem Übergang in eine Zone nur für Fahrzeuge mit Wagenkarte von 8 bis 16 Uhr und einem Halteverbot vor der Mazedonischen Botschaft. Ein ähnliches Bild zeigt sich in der Kinderspital- und Mariannengasse: „Der Schilderwald ist enorm. Das erinnert mich an die Mariahilfer...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Tom Klinger
Der barrierefreie Zugang zum Donaukanal ist für Michael Ulrich eine Sprungschanze.

Zu steil für Rollstuhlfahrer

Die mit Barrieren gespickte „barrierefreie“ Treppe zum Donaukanal wird zum Politikum. ALSERGRUND. Michael Ulrich ist zwar ein sportlicher Typ mit gut haftenden Gummisohlen, doch selbst er hatte Mühe, die Rampen der „barrierefreien“ Stiege zum Donaukanal nicht wie ein Skispringer hinunterzubrettern. Erst nach dem bz-Bericht über diese Frotzelei Behinderten oder Eltern mit Kinderwagen gegenüber hat man in der Stadt überhaupt einmal dieses gravierende Problem bei der U4-Station Rossauer Lände als...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Tom Klinger
Kein Aushängeschild ist der Innenhof für das Wohnhaus. Die Bewohner sind verzweifelt.

Müll im Hof ärgert Bewohner

Hausverwalter kann ohne Auftrag des Besitzers nichts machen ALSERGRUND (ck). Eigentlich könnte es ein idyllischer Innenhof sein, doch der Hof in einem Wohnhaus in der Pramergasse dient als Lager für Sperrmüll. Die verzweifelten Hausbewohner wandten sich jetzt an die bz. "Jedes Mal, wenn uns jemand besuchen kommt, genieren wir uns für den Hof", so Herr H. Unklar ist, wer den Sperrmüll dort lagert. "Ich kann den Müll nicht wegräumen lassen, solange ich keinen Auftrag vom Hausbesitzer habe",...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Claudia Kahla
Anton-Baumann-Park: Der Michelbeuernsteg wird vom Unrat befreit.

bz-Erfolg: Jetzt wird gekehrt

Zeigen Sie auf, was Sie stört – die bz nimmt sich der Sache gerne an (wb). Ein gehbehinderter bz-Leser, der fast jeden Tag ins Spital und wieder zurück muss, hat uns informiert, dass im Anton-Baumann-Park beim Michelbeuernsteg zum AKH nur mangelhaft geräumt wird. Jetzt hat sich die Straßenkehrung an den Frühjahrsputz gemacht! Weil es uns nicht egal ist Zeigen Sie auf, was Sie stört – die bz nimmt sich der Sache an. Weil es uns nicht egal ist. Wenn es Ihnen auch nicht egal ist, posten Sie, was...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Wolfgang Beigl
Müll Ade im Hietzinger Gemeindebau: Die bz hat das Problem gelöst.
3 2

Weil es uns nicht egal ist

Zeigen Sie auf, was Sie gerne in Ihrem Bezirk verändern möchten: Ob Müll oder Nerv-Ampel – die bz-Wiener Bezirkszeitung hilft Ihnen Ihr Grätzel ist eine illegale Müllhalde? Die Straßenbeleuchtung funktioniert seit drei Monaten nicht mehr? Die Ampel ist so kurz geschaltet, dass Sie es kaum über die Straße schaffen? Der Lieblingsspielplatz Ihrer Kinder ist mit Zigarettenstummeln übersät? Oder in der Hundezone ist der Zaun kaputt, sodass Sie fürchten müssen, dass Ihr Vierbeiner auf...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.