OÖ Burgenmuseum Reichenstein

Beiträge zum Thema OÖ Burgenmuseum Reichenstein

MITMACH-AKTION
Wie aus einer Kupferplatte eine Schale wird

TRAGWEIN. Wie aus einer runden Kupferplatte eine kleine Schale wird, erleben Besucher am Sonntag, 21. Juli, von 14 bis 17 Uhr, im OÖ Burgenmuseum in Reichenstein. Gegen eine Materialgebühr von fünf Euro pro Werkstück kann bei den Kesselschmieden pro Familie eine handliche Kupferschale mit Hammer und Punzen getrieben werden. Die Mitmachaktion ist für Erwachsene und Familien mit Kindern ab sieben Jahren geeignet. Es wird empfohlen, bis spätestens 16 Uhr zu kommen, der Zeitaufwand für eine Schale...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
  5

OÖ BURGENMUSEUM
Reichenstein startet am 1. Mai in die Saison

TRAGWEIN. Das OÖ Burgenmuseum Reichenstein startet am Mittwoch, 1. Mai, mit altem Handwerk und Naturführungen in die neue Saison. Altes Gemäuer bestaunen, ein Schwert in Händen halten, die Ruine erobern, den Ausblick in das Waldaisttal genießen, eine Kettenhaube anprobieren und sich in einer Dauerausstellung detailliertes Wissen über die Rolle der Burgen in Oberösterreich aneignen – all das kann man in Reichenstein. In der "Burg.Werkstatt "ist es möglich, mittelalterliches Handwerk hautnah...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Reichenstein: Feuer machen wie zur Ritterzeit

TRAGWEIN. Wie konnten die Ritter Feuer machen, wo Streichholz und Feuerzeug doch erst viel später erfunden wurden? Das OÖ Burgenmuseum Reichenstein bringt Licht in eine dunkle Angelegenheit: Unter dem Titel "Feuerhandwerk" findet auf der Burg Reichenstein ein Kurs für Erwachsene und Familien mit Kindern statt. Unter Leitung der Archäologen Sayuri de Zilva und Josef Engelmann können die Teilnehmer auf mittelalterliche Weise Funken schlagen und damit ein Feuer entfachen. Am Lagerfeuer kann jeder...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Schule der Provinz
  4

Burgenmuseum mit buntem Programm in neue Saison

TRAGWEIN. Das OÖ Burgenmuseum Reichenstein öffnet nach der Winterpause wieder seine Pforten. „Wir haben keinen Winterschlaf gehalten“, sagt Museumsleiter Manfred Hainzl, „sondern die Ausstellung weiterentwickelt und neue Programme in den Bereichen Kultur und Natur erarbeitet.“ Im "nassen Klassenzimmer" können die Kinder ganz in die Welt des Wassers eintauchen. Sie entdecken und erforschen typische Flussbewohner und können Rückschlüsse auf die Qualität des Wassers ziehen. Kunstausstellungen,...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.