Observatorium

Beiträge zum Thema Observatorium

Der Saharastaub wird uns wohl noch bis zum Wochenende – wenn auch in abgemilderter Form – begleiten.
3

Saharastaub
Mineralien aus dem Süden sorgen für fruchtbare Felder

Viele von uns bemerkten in der letzten Zeit, dass der Himmel leicht bedeckt war: der Saharastaub war verantwortlich. Jedoch bringt er auch einige positive Dinge mit sich, die sich auf unser Ökosystem auswirken. SALZBURG. In den letzten Tagen trübte der Saharastaub den Himmel in weiten Teilen Europas. Auch bei uns legte sich die Staubwolke aus der Wüste vor die Sonne. Laut Elke Ludewig vom Observatorium Sonnblick bringt dieser Staub aber fast ausschließlich positive Dinge mit sich.  "Es gibt...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Die Observatorium-Techniker leisten am Sonnblick unterschiedlichste Arbeiten, von der Betreuung der wissenschaftlichen Messgeräte bis zum Enteisen der Materialseilbahn.
Aktion 4

Observatorium Sonnblick
Mikroplastik am praktisch schneefreien Gletscher

Die Messwerte vom Hohen Sonnblick sind international renommiert und wichtig. Neueste Erkenntnisse vom Observatorium bestätigen, dass weltweite Trends auch bei uns nachhaltige Auswirkungen haben. RAURIS. Das Observatorium am Hohen Sonnblick ist in Österreich das einzige Bauwerk ihrer Art. Ihr abgeschiedener Standort und die schwere Zugänglichkeit für Touristen machen ihre Messungen zu einem Richtwert aller Observatorien in Mitteleuropa. "Durch unsere fast einzigartige Lage können wir Ist-Daten...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Zittelhaus
1 2 6

Am Sonnblick wird gefeiert

Zwei besondere Jubiläen in Rauris: 130 Jahre Wetterstation am Sonnblick und 120 Jahre Alpenverein. 
RAURIS. Kolm Saigurn, Hausnummer 100. An diese Adresse in Rauris verirrt sich üblicherweise kein Briefträger. Es ist das Zittelhaus am Sonnblick auf 3106 Meter Höhe. Die Hütte wurde 1886 erbaut, zehn Jahre später erfolgte die Gründung des Alpenvereins Rauris (siehe Info unten). Beides geht zurück auf die Initiative des einfachen Handwerkers Ignaz Rojacher und seines gelehrten Freundes Wilhelm...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Bei der Übergabe - Vorne: OL Wolfgang Rohrmoser und Dr. Elke Ludewig. Hinten:  die Wetterwarte und Bergretter Lug Rasser, Norbert und Matthias Daxbacher.
1

Der "Sonnblickverein" sponserte ein neues Bergrettungsgerät

RAURIS. Das Meteorologische Observatorium am Rauriser Sonnblick ist mit seiner Lage auf 3.100 Metern Seehöhe wohl einzigartig. Zudem besteht die Beobachtungsstelle seit dem Jahr 1886, ist seither ständig besetzt und liefert seit 130 Jahren eine ununterbrochene Messreihe. Observatorium und ein Stützpunkt für die Bergrettung Das Observatorium ist aber nicht nur aus meteorologischer Sicht interessant, sondern es dient der Bergrettungsortsstelle Rauris auch als wichtiger Stützpunkt für viele...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Extremer Arbeitsplatz Sonnblick-Observatorium: Die Techniker der ZAMG leisten am Sonnblick unterschiedlichste Arbeiten, von der Betreuung der wissenschaftlichen Messgeräte bis zum Enteisen der Materialseilbahn.
2 2

130 Jahre Sonnblick-Observatorium

RAURIS. Am Sonnblick-Observatorium der ZAMG in den Hohen Tauern (Salzburg) wird seit September 1886 in 3106 Meter Seehöhe das Wetter gemessen. Das ist die weltweit längste durchgehende Messreihe in so großer Höhe. Das anfangs rein meteorologische Observatorium ist heute ein gefragter Forschungsstandort bei nationalen und internationalen wissenschaftlichen Einrichtungen unterschiedlichster Disziplinen, von der Klimaforschung bis zu Medizin. Visionen realisiert Ein visionärer Wissenschaftler und...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.