Verbund

Beiträge zum Thema Verbund

Umleitung des Radweges

Fischwanderhilfe Altenwörth
Sicherheitsmaßnahmen für die Baustelle

ALTENWÖRTH (pa). Am linken Ufer der Donau im Bereich des Kraftwerks Altenwörth entsteht derzeit Niederösterreichs längste Fischwanderhilfe. Die Bauarbeiten für den 12,5 Kilometer langen Umgehungsbach laufen auf Hochtouren. Die Baustelle bedeutet leider vorübergehende, aber weitreichende Einschränkungen in der Au zwischen Kirchberg und Zwentendorf. Querung der Baustelle ist nicht möglich Aus Sicherheitsgründen mussten daher einige Wege und Radwege gesperrt werden. Eine Querung der Baustelle wird...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Ende Mai sind die Turbinen und Schleusen wieder einsatzbereit.
6

Donau
Freie Fahrt in Greifenstein

VERBUND schließt umfangreiche Revision im Donaukraftwerk Greifenstein ab. Dank enormen Einsatz der Kraftwerksmannschaft sind Ende Mai Turbinen und Schleusen wieder einsatzbereit. GREIFENSTEIN (pa). Mit Ende der Schleusenrevision in Greifenstein werden alle 18 Schiffsschleusen an der österreichischen Donau wieder einsatzbereit sein. Unter Einhaltung umfassender Sicherheitsmaßnahmen rund um Covid-19 stehen trotz Verzögerungen bei Ersatzteillieferungen und Zulieferfirmen die Schleusen Ende Mai für...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Bauarbeiten zu NÖ's größter Fischwanderhilfe haben begonnen.
10

Donaukraftwerk Altenwörth
Bauauftakt für NÖ's längste Fischwanderhilfe

Baubeginn für Niederösterreichs längste Fischwanderhilfe; Bauauftakt für das Projekt LIFE Network Danube Plus: Niederösterreichs längste Fischwanderhilfe entsteht beim Donaukraftwerk Altenwörth. KIRCHBERG AM WAGRAM / ZWENTENDORF (pa). Das Donaukraftwerk Altenwörth wird mit Hilfe von Niederösterreichs längster Fischwanderhilfe barrierefrei. Zusätzlich verbessert VERBUND als Kraftwerksbetreiber zusammen mit der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram die Badequalität am Altenwörther Altarm. Zusammen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Das Donaukraftwerk in Altenwörth ist jetzt wieder voll einsatzfähig.
4

Strom aus der Donau
Altenwörth wieder voll einsatzfähig

Wartungsarbeiten in Österreichs größten Flusskraftwerk trotz Krise abgeschlossen- Wasserkraft aus der Donau als Rückgrat der Stromversorgung ZWENTENDORF / KIRCHBERG AM WAGRAM (pa). Das Donaukraftwerk Altenwörth ist mit 2 Mrd. Kilowattstunden Jahreserzeugung Österreichs größtes Flusskraftwerk. Gerade in der jetzigen Lage zählt die jederzeitige Verfügbarkeit und stabile Stromerzeugung aus der Donau besonders. Trotz Einschränkungen konnten VERBUND-Mitarbeiter die jährliche Wartung erfolgreich...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Vor dem Laufrad: Kraftwerker Matthias Rossecker und Verbund-Presse-Chef Florian Seidl.
Video 9

Revision in Altenwörth
Unter der Turbine, im Herzen des Kraftwerks (mit Video)

Revision im Donaukraftwerk Altenwörth: Turbine sechs wurde trockengelegt, die Rotorblätter geschliffen und alles gereinigt. Und die Bezirksblätter waren mit dabei. ALTENWÖRTH / ZENTRALRAUM NÖ. "Genau genommen sind wir 20 Meter unter der Donau", sagt Florian Seidl, seines Zeichens Pressesprecher der Verbund AG. Aber er ist nicht allein, im Schlepptau hat er Kraftwerker Matthias Rossecker und Tullns Bezirksblatt-Redakteurin Karin Zeiler dabei. Und hier erhalten Sie gleichen einen Eindruck, wie...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Mit Elektro-Befischung und moderner Technik beweisen die Forscher der Universität für Bodenkultur den sensationellen Erfolg.

Renaturierungsprojekt
Ökologischer Sensationserfolg an der Traisen

Die Sanierung der Traisenmündung ist Österreichs bislang größtes Renaturierungsprojekt und eine der umfassendsten Maßnahmen in ganz Europa. Zwei Jahre nach Abschluss der Arbeiten untersuchen Ökologen den Erfolg der Maßnahmen. Mit Elektro-Befischung und moderner Technik beweisen die Forscher der Universität für Bodenkultur den sensationellen Erfolg. ZWENTENDORF/KIRCHBERG AM WAGRAM (pa). LIFE+ Traisen stellt neue ökologische Rekorde auf. Auf einer Fläche von 150 Hektar wurde ein für die Region...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
8

Fischwanderhilfe
Herbstliches Abfischen in Greifenstein

Bestandsaufnahme der Fischwanderhilfe mit prächtigem Resultat: Nach zwei Jahren überprüfen Experte die Leistung der neuen Fischwanderhilfe Greifenstein. Die Bilanz ist beachtlich: 10.000 Fische aller Arten wurden markiert. Die Arten-Vielfalt bestätigt die hohen ökologischen Erwartungen. GREIFENSTEIN / BEZIRK (pa). Seit der Eröffnung der Fischwanderhilfe Greifenstein ist mehr als ein Jahr vergangen. In 14 Monaten konnten die Ökologen 10.000 Fische mittels implantierten Chip „markieren“. 46 von...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
5

Dürnrohr: Schluss mit Kohle, aber nicht mit dem Standort

Die EVN investiert 20 Mio. € in Dürnrohr: Zuvor jedoch sollen Turbine, Generator & Co verkauft werden. ZWENTENDORF. "Wir wurden mit der Stilllegung des gesamten Standortes betraut, darüber haben wir uns mit dem Verbund geeinigt", erklärt Stefan Zach, Pressesprecher der EVN. Das Kohlekraftwerk Dürnrohr soll im Herbst geschlossen werden, für etwa 30 Tage reiche die Restkohle noch aus. Das Kraftwerk selbst war seit 1986 ein Eckpfeiler der Versorgungssicherheit Ostösterreichs, zu Spitzenzeiten war...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Achim Kaspar (Vorstandsmitglied VERBUND AG), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Michael Strugl (strv. Vorsitzender des Vorstandes VERBUND AG),
4

Turbinenputz in Greifenstein

Prominenter Besuch im Donaukraftwerk: die neuen VERBUND-Vorstände Michael Strugl und Achim Kaspar begrüßten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. GREIFENSTEIN (pa). Um weiterhin zuverlässig Strom aus Wasserkraft zu erzeugen, muss eine Donau-Turbine alle neun Jahre zur Inspektion abgestellt werden. Dann besteht die seltene Gelegenheit, ein 6,5 Meter großes Laufrad zu betreten. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner nutze einen Besuch in Greifenstein, um in Begleitung der neuen...

  • Tulln
  • Cornelia Baumann
3

Lokalaugenschein in Altenwörth
Neues „Pickerl“ für Niederösterreichs größte Ökostrom-Maschine

KIRCHBERG / ZWENTENDORF (pa). Jede gute Anlage braucht von Zeit zu Zeit eine Inspektion. Was für das Auto das „Pickerl“ ist für die Kaplan-Turbinen an der Donau die Revision. Alle 9 Jahre muss eine Turbine begutachtet werden. Dann besteht die seltene Gelegenheit, die gewaltigen Ökostrom-Maschinen aus nächster Nähe zu sehen. Beeindruckende 6,5 Meter misst eine der 9 Kaplan-Turbinen im Donaukraftwerk Altenwörth. Damit ist die Anlage das leistungsstärkste Flusskraftwerk in Österreich. Bei einem...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Verbesserung des Natura 2000 Gebiets
Ökologischer Sensationserfolg an der Traisen

KIRCHBERG / NÖ (pa). Die Sanierung der Traisenmündung ist Österreichs bislang größtes Renaturierungsprojekt und eine der umfassendsten Maßnahmen in ganz Europa. Zwei Jahre nach Abschluss der Arbeiten untersuchen Ökologen den Erfolg der Maßnahmen. Mit Elektro-Befischung und moderner Technik beweisen die Forscher der Universität für Bodenkultur den sensationellen Erfolg. LIFE+ Traisen stellt neue ökologische Rekorde auf. Auf einer Fläche von 150 Hektar wurde ein für die Region typischer neuer...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Skizee der Fischwanderhilfe Altenwörth.
4

Donaukraftwerk Altenwörth
Längste Fischwanderhilfe wird gebaut

KIRCHBERG AM WAGRAM. Das Donaukraftwerk Altenwörth wird mit Niederösterreichs längster Fischwanderhilfe barrierefrei. Zusätzlich verbessert VERBUND als Kraftwerksbetreiber zusammen mit der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram die Badequalität am Altenwörther Altarm. Die Fischwanderhilfe verbindet Renaturierungsprojekte an der Donau und ihren Zubringerflüssen und stärkt damit die Artenvielfalt der Donau. Der Bau wird (vorbehaltlich aller Genehmigungen) im Herbst 2019 starten und voraussichtlich 18...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Ein Prachtstück, dieser Wels!
3

Wels-Rekordfang in Greifenstein

Erste Test der neuen Fischwanderhilfe überraschen die Experten. GREIFENSTEIN (pa). Zwei Monate nach der Inbetriebnahme der neuen Fischwanderhilfe in Greifenstein beweisen die Ergebnisse: die Aufstiegsmöglichkeit wird von den Fischen hervorragend angenommen. Rekordfang bislang war ein 1,25 Meter langer Wels- der Fisch des Jahres 2018. Nicht schlecht staunen derzeit die Ökologen bei der Probebefischung in Greifenstein. Jeder Fisch, der den neuen Aufstieg nutzen möchte, muss die mobile Reuse...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Promis haben letzten Baum gepflanzt: Mantler, Kühtreiber, Pernkopf, Amerer, Fürnsinn und Allmer.
55

Größtes Renaturierungsprojekt Österreichs fertiggestellt

ALTENWÖRTH / KIRCHBERG / ZWENTENDORF. Nach drei Jahren Bauzeit wurde heute Österreichs größtes Renaturierungsprojekt an einem Fließgewässer abgeschlossen. Unter dem Titel „EU-LIFE+ Traisen“ verwandelte VERBUND mit Unterstützung der Europäische Union, dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, der Landesregierung Niederösterreich, dem Landesfischereiverband Niederösterreich und der der viadonau, den aufgrund der Kraftwerkserrichtung Altenwörth seit Mitte...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
VERBUND-Lehrlinge aus Niederösterreich
Links: Michael Amerer (Geschäftsführer VERBUND Hydro Power GmbH)
Lehrlinge: 1. Reihe kniend v.l.n.r.: Daniel Tober, Thomas Robert Eichberger, Benedikt Michael Karl Friedrich, Michael Stefan Fürst, Sainullah Mohammadi.
2. Reihe stehend v.l.n.r.: David Andreas Hinterleitner, Stefan Brandstetter, Oliver Werner Schlachter, Marcel Ladek.
Rechts: Landesrat Stephan Pernkopf, Bernhard Grill (Personalchef VERBUND Hydro Power GmbH)

Neue Kraftwerker für Niederösterreich

Einzigartige Berufsausbildung im eigenen Unternehmen macht VERBUND zum begehrten Arbeitgeber. 44 neue Lehrlinge aus Österreich und Bayern, starten heute ihre Berufsausbildung. Darunter sind acht Niederösterreicher. BEZIRK / NÖ (red). Mit der traditionellen Übergabe der Lehrlingsverträge an den Ausbildungsstandorten in Ybbs-Persenbeug im Beisein von Landesrat Stephan Pernkopf begann für 44 Lehrlinge der Einstieg ins Berufsleben. „Mit einer in Europa einzigartigen Doppelausbildung und besonderer...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Spatenstich für die Fischwanderhilfe Donaukraftwerk Greifenstein: Karl Heinz Gruber (VERBUND Hydro Power GmbH), Maximilien Titz (Bgm. St.Andrä-Wördern), Günther Rabensteiner (VERBUND AG), Waltraud Müller-Toifl (BH Korneuburg), Helmut Laab (Stockerau), And
4

Spatenstich für die Fischwanderhilfe Greifenstein

Neuer Knoten für das ökologische Netzwerk an der Donau: VERBUND, Österreichs führendes Wasserkraftunternehmen, setzt die Ökologisierung seiner Kraftwerke mit der Errichtung einer Fischwanderhilfe beim Kraftwerk Greifenstein fort. GERISSENSTEN (red). Bei Kaiserwetter und mit tatkräftiger Unterstützung von Landesrat Stephan Pernkopf sowie dem Niederösterreichischen Landesfischereiverband und dem Ministerium für ein Lebenswertes Österreich startete VERBUND heute den Bau seiner neuesten...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Traisen im neuen "Bett"

Ende des Renaturierungsprojektes in Sicht: Lastwagenverkehr reduziert sich auf Hälfte. ZWENTENDORF / REGION. In ihrem neuen Flussbett schlängelt sich die Traisen bis zur Donau, die Lastwägen und Bagger arbeiten auf Hochtouren um auch das restliche Flussbett noch zu renaturieren. Bei einem Lokalaugenschein im Bürocontainer der Verbund Hydro Power wurde bereits im Vorfeld klar: Hier fühlt sich die Fauna wieder wohl. Ein Sikahirsch quert jene Straße, die zu Helmut Wimmer, Verbund Hydro Power und...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Verbund Pressesprecher Florian Seidl knipst Christof Kurzmann-Friedl und Robert Koubek vor dem Herzstück der Anlage, der Dampfturbine mit Generator.
19

"Scheidung ist nie einfach"

Verbund schließt Thermisches Kraftwerk endgültig; Restliche Kohle wurde verkauft. DÜRNROHR. Der Verbund will sich als Grünstromerzeuger etablieren, ein thermisches Kraftwerk sei nicht mehr opportun, führt Robert Koubek, technischer Geschäftsführer Verbund, aus. Revision angesetzt Wie berichtet schließt der Verbund das Kohlekraftwerk in Dürnrohr per 30. April. 67 Mitarbeiter sind aktuell (Freitag, 24.4.) noch beschäftigt, der Personalabbau passiere ohne betriebliche Kündigung. Eine...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Der Verbund schließt seinen Teil des Kohlekraftwerkes in Dürnrohr im Mai.

EVN: Neues Kraftwerk in Planung

DÜRNROHR. Im Mai wird mit der Schließung begonnen - die Kohle soll noch verheizt werden. 80 Mitarbeiter sind am Standort des Kohlekraftwerkes in Dürnrohr beschäftigt - man biete "sozialverträgliche Lösungen" an, so Pressesprecherin Ingun Metelko. Am Standort gibt es jedoch zwei Blöcke: Einer, der dem Verbund gehört, der zweite liegt im Eigentum der EVN. Kontakte und Überschneidungen gibt es – ob die EVN den zweiten Block übernimmt? Die Bezirksblätter haben bei Pressesprecher Stefan Zach...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Landesrat Stephan Pernkopf, EVN Vorstandssprecher Peter Layr und Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk.
1 4

Tulln steht unter "Strom"

Neues Umspannwerk erhöht Versorgungssicherheit: Nach rund 24 Monaten Bauzeit wurde kürzlich das Umspannwerk „Tulln West“ fertiggestellt. TULLN (red). Das neue Umspannwerk in der Nähe der Südumfahrung Tulln ersetzt das im Jahre 1956 errichtete Umspannwerk in der Staasdorfer Straße. „Die Umstellung erfolgte unterbrechungsfrei – Leitung für Leitung. Unsere Kunden haben davon nichts bemerkt“, erklärt EVN Vorstandssprecher Peter Layr. Im Gegensatz zum Infrastrukturausbau im Osten Niederösterreichs...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Kraftwerk Dürnroh: Die Kohle soll nach Kärnten abtransportiert werden.
2

Kraftwerk schließt nach Heizsaison

Steinkohlekraftwerk Dürnrohr hat im Frühjahr 2015 ausgedient DÜRNROHR/BEZIRK. "Wann wird das Kohlekraftwerk geschlossen?" oder "Was passiert mit der restlichen Kohle" – Fragen über die Fragen, mit denen die Bezirksblätter Tulln die Pressesprecherin des Verbunds, Ingun Metelko, bombardiert haben. BEZIRKSBLÄTTER: Wurde die Schließung des Kohlekraftwerkes vom Aufsichtsrat genehmigt, wenn ja, wann? METELKO: Ja, die Entscheidungen zur Schließung bzw. temporären Stilllegung von Wärmekraftwerken...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Bürgermeister Hermann Kühtreiber (Zwentendorf), Werksgruppenleiter Heinz Allmer (VERBUND Hydro Power GmbH), Geschäftsführer Michael Amerer (VERBUND Hydro Power GmbH), Landesrat Stephan Pernkopf, Landesfischereimeister Karl Gravogel.
30

Großes Renaturierungsprojekt in Altenwörth: Neues Flussbett für Traisen

Gerade war früher: Jetzt will man dem Fluss und der Tierwelt ein natürliches Flussbett zurückgeben. ZWENTENDORF / ALTENWÖRTH. „Wir sind stolz auf den sichtbaren Fortschritt des Projektes, mit dem wir der Traisen ihren ursprünglichen Charakter wiedergeben,“ so Michael Amerer, Geschäftsführer der Verbund Hydro Power GmbH. Der erste Meilenstein für Österreichs größtes Renaturierungsprojekt ist erreicht. Der erste Abschnitt der neuen Traisen ist fertig und bewässert. Der Fluss verläuft derzeit in...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Bezirkshauptmann Andreas Riemer (Mitte) lud zur Infoveranstaltung nach Tulln ein.
1 16

Donauhochwasser: Bezirkshauptmannschaft lud zur Inforveranstaltung

Verbund räumte mit Irrtümern auf und erklärte Funktionsweise der Kraftwerke. TULLN. "Bei Hochwasser ist der Stauraum leer – warum?", "Warum wird das Wasser nicht in den Stauräumen zurückgehalten?" oder "Würde das Wasser in den Stauräumen zurückgehalten, würden sich doch die Vorwarnzeiten verlängern?" – das sind die am häufigsten gestellten Fragen an den Verbund, führte Heinz Allmer, Leiter der NÖ Donaukraftwerke in der Tullner Landesfeuerwehrschule aus. In Zusammenarbeit mit dem Verbund lud die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
So viel Schlamm: In der Kritzendorfer Siedlung mussten nach dem Hochwasser die Bagger anrollen.
1 3

Greifensteiner Kraftwerk auf Anklagebank

Schlammschlacht vor Gericht: Stadt Klosterneuburg sucht Schuld bei Verbund – so viel Dreck wie noch nie. GREIFENSTEIN / KLOSTERNEUBURG / WIEN. "Wie diese ungeheure Summe von 550.000 Euro zustandekommt, kann ich mir nicht erklären", sagt Florian Seidl, Pressesrecher der Verbund Hydro Power GmbH. Vor einem Jahr schrillten die Sirenen – Dutzende von Einsatzkräften rückten aus, um zu helfen und gemeinsam gegen die Fluten anzukämpfen. Heute sitzt das Kraftwerk Greifenstein auf der Anklagebank – die...

  • Klosterneuburg
  • Karin Zeiler
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.