Verbund

Beiträge zum Thema Verbund

Erstes Projekt im Rahmen der Kärntner Wasserstoff-Strategie präsentiert: "H2Carinthia".
4

Kärntner Wasserstoff-Strategie
Grüner Wasserstoff soll in Kärnten doppelt genutzt werden

Erstes Projekt im Rahmen der Kärntner Wasserstoff-Strategie präsentiert: "H2Carinthia". In einem ersten Schritt rüstet Infineon auf grünen Wasserstoff um. Anschließend soll dieser Wasserstoff wiederverwertet werden, um ihn als Treibstoff zu verwenden. KÄRNTEN. 2019 beauftragte das Land Kärnten die Grazer Wasserstoff-Forschungsgesellschaft HyCentA GmbH mit einer landesweiten Wasserstoff-Studie (mehr dazu hier). Ein Ergebnis daraus ist das Projekt "H2Carinthia", das am Montagabend präsentiert...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Auf dem Bau wird derzeit unter besonderen Schutzvorkehrungen weitergearbeitet
5

Verbund baut unter Corona-Bedingungen
Größte Flussbaustelle Kärntens bis zur Schneeschmelze fertig

Für Sanierungsarbeiten wurde Drau unterhalb der Wehranlage Rosegg-St. Martin trockengelegt. Die Flussbaustelle wird bis zum Einsetzen der Schneeschmelze fertiggestellt. Wichtiges Draukraftwerk Annabrücke nach Modernisierung wieder am Netz.  ROSEGG. Das Drauhochwasser 2018 hinterließ beachtliche Schäden, so auch im Bereich der Wehranlage St.Martin drauabwärts von Villach. Es kam zu umfangreichen Erosionen und beschädigte die Stützmauern der Uferböschung. Tausende Tonnen Beton  Zur Sanierung der...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Sanierung Wehranlage St. Martin Rosegg

Rosegg
Wehranlage St. Martin wird saniert

An der Wehranlage St. Martin iN Rosegg wird derzeit gearbeitet. Die Sanierung wird noch bis Ende Mai andauern. Verbund sucht wegen erhöhtem LKW-Verkehr um Verständnis. ROSEGG. Bis Ende Mai werden noch die Sanierungsmaßnahme an der Wehranlage in St. Martin bei Rosegg  andauern. Die Arbeiten müssen in den kommenden Wochen seitens des Verbunds umgesetzt werden.  Schäden nach Hochwasser Beim Hochwasser Ende Oktober 2018 sind im Unterwasserbereich der Wehranlage Schäden unter anderen auch an der...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Kann man sich in Unterkärnten kaum vorstellen: So sieht es im Lesachtal aus!
1 5

Wetter in Kärnten – laufendes Update
Sonntag: Zivilschutzalarm in mehreren Oberkärntner Gemeinden

Hochwasser, Starkregen, Vermurungen, Überflutungen und Hangrutsche in vielen Kärntner Gemeinden. Schulen in Oberkärnten und Lavamünd bleiben morgen geschlossen. Viele Verkehrsbehinderungen auf Straßen und bei der Bahn. Hier ein Überblick über die Ereignisse am Sonntag, 17. November. Wir danken allen Freiwilligen für ihren Einsatz. Kommt gut durch die Nacht! (Dieser Beitrag wird laufend aktualisiert!) Aktuelle Infos23.07 Uhr: auch in Baldramsdorf wurde Zivilschutzalarm ausgelöst 22.13 Uhr:...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die Schutzwasserbauten in Lavamünd, an denen gearbeitet wird, waren gestern schon unter Wasser.
3

Wetter in Kärnten
Drei Niederschlagswellen bis Dienstag

Vorbereitungen laufen. Auch Sturm für Karnische Alpen und Karawanken prognostiziert. Wie sich Hochwasser und Lawinen entwicklen, ist noch nicht ganz klar. KÄRNTEN. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (Zamg) geht von weiteren starken Regen- und Schneeschauern im Süden aus. Ursache: Kalte Luft von Norden und feuchte aus dem Mittelmeer-Raum mischen sich über den Alpen und durch eine Südströmung stauen sich die Niederschlagswolken an der Alpen-Südseite.  Niederschläge heute, Sonntag...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Für Kärnten erwartet man weitere zwei Niederschlagsfronten.

Wetter in Kärnten
Zwei Niederschlagsfronten bis Montag

Kärnten erwartet bis Montag zwei weitere Niederschlagsfronten. Hochwasser-Prognose geht derzeit von keinen gröberen Überflutungen aus. KÄRNTEN. Von Freitag, 15. November, bis Montag, 18. November, meldet der Wetterdienst Klagenfurt den Durchzug von zwei Niederschlagsfronten. Sie kommen aus dem Süden.  Prognostiziert werden folgende Niederschlagsmengen: 100 bis 150 mm: Gailtal, Oberes Drautal, Hohe Tauern30 bis 80 mm: übrige LandesteileHochwasser-PrognoseDie Schneefallgrenze steigt an – auf etwa...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die Rechen-Reinigungsmaschine im Einsatz
2

Hochwasser und Unwetter in Kärnten
Bei Hochwasser viel Müll angeschwemmt

Verbund rechnet heuer mit um die 1.500 Tonnen Schwemmgut, das bei den Drau-Kraftwerken aus dem Fluss geholt wird. Entsorgungskosten sind hoch. KÄRNTEN. Die Aufräumarbeiten nach den Unwettern bzw. dem Hochwasser in Kärnten werden noch lange andauern. Alleine Verbund war nach dem Hochwasser bei den zehn Drau-Kraftwerken noch fast eine Woche lang beschäftigt, Tonnen an Schwemmgut aus dem Fluss zu holen. "90 Prozent davon ist Holz, manche Baumstämme wiegen - mit Wasser vollgesogen - mehr als eine...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Start für das Projekt Hochwasserschutz in Villach: Norbert Sereinig (Wasserbau Land Kärnten), KarL-Heinz Gruber (Verbund), Bgmst. Günther Albel, Stadtrat Harald Sobe und Peter Mayr (flussbau ic)
2

"Es wird sicher wieder Hochwasser geben"

Villach investiert in die Modernisierung des Hochwasserschutzes. Bis 2021 soll der Bau abgeschlossen sein. Mit ein Thema: Die Gestaltung des Drauufers. VILLACH. Der Villacher Hochwasserschutz wird modernisiert. Bis 2020/21 soll das Unterfangen abgeschlossen sein. Die Baumaßnahmen sollen im besten Fall kommendes Jahr beginnen. Gerade eben sei man in der Planungsphase, informiert Villachs Bürgermeister Günther Albel. In Summe 4,8 Millionen Euro soll das Bauvorhaben kosten. Finanziert wird es vom...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Gewaltige Dimensionen. Zum Vergleich sehen Sie rechts unten einen Arbeiter
2

15-Millionen-Euro-Investition in Rosegger Kraftwerk

ROSEGG. Das Kraftwerk Rosegg wurde nach einem zweijährigen Modernisierungsprogramm wieder in Betrieb genommen. Der Betreiber – der Verbund – investierte knapp 15 Millionen Euro in die Erneuerung der Turbinen und Generatoren. 120-Tonnen-Teile 30.000 Arbeitsstunden wurden für die Modernisierung des mehr als 40 Jahre alten Kraftwerks Rosegg-St. Jakob geleistet. In den vergangenen beiden Jahren wurde dafür das gesamte „Innenleben“ des leistungsstärksten Wasserkraftwerks im Bezirk überholt. So...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler
v.l.n.r. 1. Reihe: Katja Jessenig; Sandro Hönigl, Paul Bulfon, Sophie Egger, Vera Jauernegger
2. Reihe: Simona Kunčič-Metschina, Jürgen Türk, Gerhard Müller, Josef Korejmann, Christian Zeichen, Andrea Schuller-Ninaus, Brigitte Chyba
2

Schüler präsentieren ihr eigenes Buch

LIND OB VELDEN. Die Volksschule Lind ob Velden hat in diesem Schuljahr beim österreichweiten Wettbewerb von VERBUND „Lizzy macht ein Buch Wasserkraft“ mitgemacht. Am 19. Juni konnten die Kinder Teile aus dem fertigen Buch präsentieren und im Anschluss eine Führung im VERBUND-Kraftwerk Feistritz/Drau machen. Das Highlight war der Zippelzapp-Song von Sophie Egger der mit viel Elan allen Anwesenden vorgetragen wurde. Auszüge aus der spannenden – um nicht zu sagen – elektrisierenden Geschichte sind...

  • Kärnten
  • Villach
  • Doris Grießner
78

Das war der Weltflusstag in Arnoldstein

75 Kinder, 7 Stationen und jede Menge Wasser: Am 28. September holte die Initiative Lebensraum Wasser, gemeinsam mit der Marktgemeinde Arnoldstein den World Rivers Day zum zweiten Mal nach Kärnten. Einen Vormittag lang lernten und staunten SchülerInnen der Naturparkschule Dobratsch Arnoldstein am Ufer der Gail, bei Neuhaus. Was vor über dreißig Jahren in Kanada begann und seitdem internationale Kreise zog, fand nun zum zweiten Mal seinen Weg ins wasserreiche Kärnten: Der World Rivers Day (dt....

  • Kärnten
  • Villach Land
  • arco group
Anzeige
„Es wäre nur fair und gerecht, wenn Stromanbeiter wie die KELAG, der Verbund oder die Energie Klagenfurt diese Ersparnisse direkt an die Kärntnerinnen und Kärntner weiter geben würde“, so Prettner.

Strompreissenkung für Kärnten gefordert

SPÖ-LRin Beate Prettner fordert KELAG und Co auf, Preisvorteil durch neues Ökostromgesetz an Kärntner Bevölkerung weiter zu geben. Rund 26 Euro Ersparnis pro Jahr möglich. Kärntens Umwelt- und Energiereferentin LRin Beate Prettner (SPÖ) sieht im neuen Ökostromgesetz, die Möglichkeit, die Stromkosten für die Kärntnerinnen und Kärntner zu senken. Dazu fordert Prettner die Kärntner Stromversorger allen voran KELAG, Verbund und Energie Klagenfurt auf, die Preisvorteile, die sie durch das ab 1. Juli...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
„Nunmehr wird der von LRin Beate Prettner und Bürgermeister Franz Felsberger geforderte Plan B zum Plan A werden müssen. Erstens um das derzeitige Fernheizkraftwerk spätestens 2015 abzuschalten, und damit eine Verbesserung der Luft- und Lebensqualität zu erreichen, und zweitens, um die Fernwärmeversorgung der Klagenfurter Haushalte sicher und vor allem leistbar zu stellen“, so Kaiser.

SPÖ-Vorsitzender LHStv. Kaiser zu Gasdampfkraftwerk: Bevölkerung hat Recht auf verantwortungsbewusste Energiepolitik!

Sollte es noch keinen fertigen Plan B geben, wäre das grob fahrlässig. Vernünftiger Mix aus verschiedenen Technologien – z. B. Biomasse und überregionale Nutzung vorhandener Energiereserven - prüfen. Bestätigt sieht Kärntens SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser die von vielen geäußerte Skepsis am geplanten Gasdampfkraftwerk für Klagenfurt. „Nunmehr wird der von LRin Beate Prettner und Bürgermeister Franz Felsberger geforderte Plan B zum Plan A werden müssen. Erstens um das derzeitige...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.