Vollmond

Beiträge zum Thema Vollmond

1 4 3

Supermond 2019
Mondschein am Krahberg

Am 19.02.2019 war es soweit. Leider kam der Mond an diesem Tag später als erwartet wie am Vortag. Somit musste ich den Mond und den Vordergrund 2x Belichten. Somit ist das Foto vom Krahberg ein Composing. Aber ich hoffe das es euch dennoch gefällt.

  • Tirol
  • Landeck
  • Walter Codemo
Spät aber doch kommt auch mein "Supermond" ins Bild.
1

Supermond

Wo: Kappl, Kappl auf Karte anzeigen

  • Tirol
  • Landeck
  • Bernhard Gruber

O...

  • Tirol
  • Landeck
  • Elfriede Otter
Hoffentlich bessert sich das Wetter und es klart bis dahin auf! Derzeit hier noch Unsichtbares wird ab morgen sichtbar. Nun ist das Unsichtbare sichtbar: das mit den Farben des Mondes ist echt. Der Rest war ein Aprilscherz. Bitte nehmt mir diesen Scherz nicht krumm ;-)) © Ing. Günter Kramarcsik
15 23

Selten zu sehen: österlicher Vollmond in der Osternacht (am 4.4.2015) - nicht verpassen!

Das dürfte allgemein bekannt sein: Der Vollmond ist eine kurze, aber intensive Zeit der Fülle. Leider auch der Leibesfülle, denn das Essen schlägt buchstäblich doppelt an. Einzige Abhilfe ist ein Ausweichen auf Gemüse, klare Suppen und Salate. In dieser Zeit der Fülle strotzen auch die Pflanzen und Früchte vor Saft und Energie. Daher sollten sie keineswegs jetzt zurückgeschnitten werden – sie könnten absterben. Das dürfte hingegen weniger bekannt sein? Selten trifft der Zeitpunkt des...

  • Tirol
  • Landeck
  • Günter Kramarcsik
Für VOLLBILMODUS in das Bild hinein klicken!
Bild 4360: Rechts ist die Originalfarbaufnahme, welche den Mond nur aschgrau erscheinen lässt. Links ist die vorhandene Farbinformation jedoch mit Hilfe von Photoshop verstärkt und damit sichtbar geworden! JPG- Dateien sind infolge der Komprimierung der Farbtöne ungeeignet, dazu muss man eine unkomprimierte Datei (RAW) verwenden. In dieser sind noch alle noch so schwachen Farbinformationen unkomprimiert vorhanden!
36 2

Astronomie- Fotografie
Der Mond hat Farbe - unglaublich aber wahr!

Ursache für die schwachen Farben des Mondes, welche hier verstärkt wurden um sie sichtbar werden zu lassen: die Farbunterschiede sind auf die unterschiedlichen Metallgehalte im basaltischen Flussgestein des Mondes zurück zu führen. In den roten Regionen liegt der Eisenanteil unter 15 % und der Titangehalt unter 2%. Die blauen Gebiete haben einen höheren Eisengehalt und der Titangehalt kann 7% übersteigen. Warum sind die Farben nicht nur mit dem freiem Auge nicht erkennbar, sondern auch...

  • Tirol
  • Landeck
  • Günter Kramarcsik

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.