wirtschaftskammer

Beiträge zum Thema wirtschaftskammer

Wirtschaftsbund-Obmann KommR Peter Hopfeld, Tischlermeister Herbert Posch, WK-Bezirksstellenobmann Abg.z.NR Andreas Minnich, WKNÖ Vizepräsident KommR Dr. Christian Moser bedankten sich bei Herbert Posch für die Überlassung der Holzstatue.

Tischlermeister Herbert Posch spendete der Wirtschaftskammer Schutzpatron

In Zeiten wie diesen ist ein Schutzpatron immer gut, so dachte sich der Stockerauer Tischlermeister und Hobbyschnitzer Herbert Posch und stellte seinen „Heiligen Petrus“ der Wirtschaftskammer Korneuburg-Stockerau zur Verfügung. Da der „Heilige Petrus“ Schutzpatron für viele Gewerbe, Länder, Städte, etc. ist, fand er den richtigen Platz im Eingangsbereich der Kammer.

  • Korneuburg
  • Marina Kraft
https://www.heute.at/s/es-wird-ernst-der-fahrplan-zum-verschaerften-lockdown-100112263?fbclid=IwAR0a6FlZ8AI0JZcxhzx0s_xmEMXIUkUqstCoSmcUMfsRT7F4-4kyKyv9GOc
1

Corona-Virus Umfrage
Mehrheit der Österreicher gegen einen neuerlichen Lockdown

Auf heute.at gibt es die Möglichkeit für oder gegen einen harten Lockdown abzustimmen. Mehr als 80.000 Menschen haben bis dato abgestimmt. 50% sind gegen einen harten Lockdown oder halten ihn für momentan noch nicht notwendig. 43,6% sind für einen einen neuerlichen, harten Lockdown.  6,5% wollen die Maskenpflicht ausdehnen. . Lasst uns Schweden von ganzem Herzen gratulieren! Die neuen Zahlen vom 12. November! Lasst uns Österreich von ganzem Herzen Mut zusprechen! Die neuen...

  • Korneuburg
  • DI Harald Luckerbauer
5 1 2

CORONA
Wie viel Virus braucht man um die Welt zu infizieren?

Wie können wir uns das Virus vorstellen? Wie können wir das Virusgeschehen erfassen? Durch einfache, modellhafte Rechnungen. Das Virus ist klein, doch wie klein? Wie schnell kann ein Land infiziert werden? Wie schnell die Welt? Lassen Sie uns das theoretisch gemeinsam durchgehen: Die Basisannahmen: - Das Corona-Virus ist ca. 60 bis 160 Nanometer groß.   Ein Nanometer ist 1/1.000.000.000 Meter oder 1/1.000.000 Millimeter.   Also das Virus ist ca. 1/10.000 mm groß.   Der Staub...

  • Korneuburg
  • DI Harald Luckerbauer
2 1

Corona-Virus
Lockdown? Nein, danke!

Die Schneeschmelze im Sommer verhindern zu wollen ist ähnlich hoffnungslos wie ein Virus im Winter an dessen Ausbreitung hindern zu wollen. Natürlich können wir eine Schneeschmelze verzögern, wir können Flächen abdecken, wir können einwenig Schnee einkühlen, aber verhindern? Bundesweit? Nein, verhindern werden wir diese nie und nimmer können. Nun es gibt zu Corona kein einziges Anzeichen, dass Lockdowns, dass Maßnahmen ultimativ erfolgreich gewesen wären, oder erfolgreich sein könnten. Kein...

  • Korneuburg
  • DI Harald Luckerbauer
2

Regierung will Herdenimmunität durch (Zwangs-) Impfung erreichen
CORONA: Zwei drittel müssen geimpft werden um zur "Normalität" zurückkehren zu können

Wie wird die Corona-Pandemie enden? Durch eine Herdenimmunität, dies ist klar. Woran sich die Geister aber scheiden ist wie diese erreicht werden wird. Durch Infektion oder durch Impfung. Die Definition der Herdenimmunität: Herdenimmunität (von englisch herd immunity) bezeichnet in der Epidemiologie eine indirekte Form des Schutzes vor einer ansteckenden Krankheit, der entsteht, wenn ein hoher Prozentsatz einer Population bereits immun geworden ist – sei es durch Infektion oder durch...

  • Korneuburg
  • DI Harald Luckerbauer

Das bisher prominenteste Corona-Opfer Österreichs
Das Ende des Sebastian Kurz - Teil II

Top, die Wette gilt! Es geht um eine Kiste Bier. Und um das Schicksal Österreichs. Und um einen Bundeskanzler der im Kopfrechnen schwach ist. So, wie sieht es mit der Wette zwischen der lieben Verena und mir aus? Für alle die es vergessen haben, die Wette war: "Bis Weihnachten ist Sebastian Kurz Geschichte". Und meine Gewinnchancen sind trübe, sehr trübe. Mein Bier hat bereits panische Angst den Besitzer wechseln zu müssen. --- In großer Not suche ich nun nach Argumenten ... ja da...

  • Korneuburg
  • DI Harald Luckerbauer
Bürgermeister Alexander Vojta, Bezirksstellenleiterin Anna Schrittwieser.

Arbeitsgespräch mit Gerasdorfer Bürgermeister

KORNEUBURG. Der Gerasdorfer Bürgermeister Alexander Vojta besuchte kürzlich die Wirtschaftskammer-Bezirksstelle Korneuburg. Bei einem Gespräch mit Bezirksstellenleiterin Anna Schrittwieser wurde die aktuelle Situation der Wirtschaft in und nach der Corona-Krise besprochen. Bürgermeister Alexander Vojta und Bezirksstellenleiterin Anna Schrittwieser sind sich einig, dass die Corona-Hilfen des Staates jetzt rasch bei den Unternehmen ankommen müssen. Damit können diese umso besser wieder in die...

  • Korneuburg
  • Marina Kraft
Mario Pulker, NÖ Gastronomen-Chef und Wirte-Sprecher in der Wirtschaftskammer Österreich, im Bezirksblätter-Interview zur Lage der Wirte.
1 1

Wirte-Chef Mario Pulker: "Weniger im Vereinslokal trinken, mehr im Wirtshaus"

Mario Pulker, Chef der niederösterreichischen Gastronomen sowie deren Sprecher österreichweit in der Wirtschaftskammer, im Interview über Sein und Nichtsein als Gastwirt. Hat es früher mehr Wirtshäuser gegeben oder täuscht der Eindruck? Der Eindruck täuscht nicht. Die Anzahl der „klassischen“ Wirtshäuser ist von 2010 auf 2016 um über 17 Prozent zurückgegangen. Im gleichen Zeitraum haben allerdings die Restaurants um rund 20 Prozent zugelegt. Was wir erleben, ist eine Verschiebung hin zu...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Seit 2010 sank die Zahl der Gasthäuser in Niederösterreich um mehr als 10 Prozent.
1 7

GRAFIK: So viele Wirtshäuser gibt es in deinem Bezirk

Klick dich durch unsere interaktive Karte und erfahre, wie es um die gastronomischen Betriebe in deinem Bezirk steht. Wir zeigen dir, wie viele Cafés, Heurigen und Restaurants es in Niederösterreich noch gibt. Knapp 200 gastronomische Betriebe haben in Niederösterreich seit 2010 geschlossen. Während manche Bezirke einen Zuwachs an Restaurants, Cafés oder Weinschenken verzeichnen, sehen sich andere Regionen mit einem Sinkflug an Wirtshäusern, Gasthöfen und Co. konfrontiert.

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Anzeige
"Der Trend "Weniger ist mehr" setzt sich fort" - KommR Johann Figl im Interview

Interview mit KommR Johann Figl

KommR Johann Figl, Obmann des Landesgremiums des Juwelen-, Uhren-, Kunst-, Antiquitäten- und Briefmarkenhandels Niederösterreich im Interview. Herr Obmann, das Jahr geht zu Ende, wenn man zu Weihnachten Schmuck schenken möchte, womit liegt man heuer richtig? Johann Figl: Einerseits bietet der Nö. Juwelierfachhandel die zeitlosen Klassiker, das ist von der Zuchtperlenkette bis zum Brillantschmuck, andererseits gibt es aber auch trendigen Schmuck. Stark nachgefragt ist Brillant-Solitärschmuck....

  • Niederösterreich
  • Juweliere Niederösterreich
Anzeige
Generationen-Porträt vom NÖ-Berufsfotografen: Vertraute Gesichter, in einer Stimmung eingefangen, die uns seit jeher mit Eltern, Großeltern, Kindern oder Geschwistern verbindet, sind mehr als eine liebe Erinnerung.
9

Das "Wir" festhalten – Generationen-Porträt vom NÖ Berufsfotografen

Gerade in Zeiten, in denen die Kinder schnell von daheim ausziehen, Berufshektik, aber auch Patchwork-Familien eher die Regel als die Ausnahme darstellen, schafft ein Bild mit unseren Liebsten schnell wieder "Erdung". Vertraute Gesichter, in einer Stimmung eingefangen, die uns seit jeher mit Eltern, Großeltern, Kindern oder Geschwistern verbindet, sind mehr als eine liebe Erinnerung. Mehr und mehr stellen sie eine emotionale Wegzehrung dar, die im größten Stress ein Lächeln zaubern - auch...

  • St. Pölten
  • Berufsfotografen Niederösterreich
Selfie voller Siegerlächeln: Das St. Pöltner Jungunternehmen Bärnstein wurde für den besten Businessplan des Landes von der Wirtschaftskammer Niederösterreich ausgezeichnet
2

Bärnstein hat den besten Businessplan Niederösterreichs

Das St. Pöltner Start Up Unternehmen Bärnstein, Sieger von "120 Sekunden - Die niederösterreichische Geschäftsidee 2015", erreichte beim i2b Businessplan Wettbewerb den 1. Platz. Großer Erfolg für das St. Pöltner Start Up Unternehmen Bärnstein. Die beiden Gründer, Martin Paul und Lukas Renz, wurden im Rahmen der i2b Prämierungsgala der Wirtschaftskammer Niederösterreich und Erste Bank und Sparkassen im Coworkingspace dieBox in St. Pölten für den besten Businessplan Niederösterreichs prämiert....

  • Niederösterreich
  • Bezirksblätter Niederösterreich
Wieser: "24 Millionen Euro erkämpfe die Arbeiterkammer im ersten Halbjahr 2017 für ArbeitnehmerInnen." Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl sieht Niederösterreichs Unternehmen in ein falsches Licht gerückt.
1 1

Zwazl kontert Arbeiterkammer: "Niederösterreichs Betriebe sind von Miteinander geprägt"

Arbeiterkammer rügt im Halbjahresbericht Arbeitgeber – Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl verteidigt die niederösterreichischen Unternehmen. 78.000 ArbeitnehmerInnen hat die Arbeiterkammer Niederösterreich laut ihrer neu veröffentlichten Halbjahresbilanz in den ersten sechs Monaten 2017 bei Problemen am Arbeitsplatz oder in sozialrechtlichen Fragen geholfen. "Wir haben für diese Mitglieder mehr als 24 Millionen Euro erkämpft", sagt Markus Wieser, Präsident der AK Niederösterreich und...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Anzeige
Fotografie im Stil einer Homestory wird in Niederösterreich immer beliebter. Das Ergebnis sind natürliche Fotos mit viel Persönlichkeit.
7

Homestory – So will ich mich zeigen

Raus aus dem Fotostudio - näher zum Kunden. Fotografie im Stil einer Homestory wird in Niederösterreich immer beliebter. Das Ergebnis sind natürliche Fotos mit viel Persönlichkeit. Perfekte Ergebnisse erfordern allerdings professionelles Handwerk und eine Vertrauensbasis zwischen Kunde und Profifotograf. Die Homestory Barbara und Bernhard Schmirl betreiben bereits in dritter Generation einen Gasthof und eine Pension in Puchberg am Schneeberg. Sowohl für private als auch für Firmenzwecke...

  • St. Pölten
  • Berufsfotografen Niederösterreich
Vortragender Rat Erich Springer wurde von Bezirksstellenleiterin-STV Elisabeth Schmied begrüßt.

Schulung für fachkundige Laienrichter

Erich Springer, Richter für Arbeits- und Sozialrechtssachen am Landesgericht Korneuburg, hielt in der Bezirksstelle einen Vortrag für alle neu nominierten fachkundigen Laienrichter. Verfahrenstechnische Abläufe, Verantwortungsumfang und Prozessdetails wurden ebenso erklärt, wie auch konkrete Beispiele. Da Laienrichter für die Dauer der Ausübung zu einem “Staatsorgan” werden, ist nicht nur pünktliches und zuverlässiges Erscheinen und Amtsverschwiegenheit Voraussetzung, sondern es wird auch auf...

  • Korneuburg
  • Marina Kraft
vlnr.: Vorstandsvorsitzender Michael Kindl (Laufen AG Austria), WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber (Donau-Universität Krems)

640 Millionen Euro an zusätzlichem Wohlstand für NÖ Beschäftigte

Ökonom Haber legt zum „Tag der Arbeitgeber“ neue Studie im Auftrag der WKNÖ vor Ein bisher in der Wirtschaftswissenschaft praktisch ausgeklammertes Thema stellt die Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) heuer ins Zentrum des „Tags der Arbeitgeber“ am 30. April: Nämlich die Frage, was die Sicherheit wert ist, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sich auf Gehälter und Löhne in betragsmäßig sicherer, regelmäßiger Höhe verlassen können - weitgehend unabhängig von Geschäftsschwankungen und...

  • St. Pölten
  • Werbung Niederösterreich
von links: Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld, Jurist des Fachgebietes des Gewerberechtliches Berufs- und Anlagenrechtes Manuel Höfer, Frau Bezirkshauptmann HR Waltraud Müllner- Toifl, Bezirksvertrauensfrau der Bäcker Alexandra Mayer, BH- Juristin Ilse Doppler, Bäckermeister Wolfgang Reiter, BH- Stellvertreterin Gabriele Draxler und Karl Mayer fanden sich zu den Behördengesprächen ein.

Wirtschaftskammer feiert Tag des Brotes

KORNEUBURG. Traditionell übergeben eine Bäckerdelegation und Vertreter der Wirtschaftskammer einmal im Jahr eine Auswahl an frischem Brot, vielfältigen Gebäck und einen Striezel an die Bezirkshauptmannschaft und nutzten gleichzeitig den Besuch bei Bezirkshauptmann Waltraud Müllner-Toifl aktuelle Themen und Herausforderungen der wirtschaftlichen Lage im Bezirk zu erörtern.

  • Korneuburg
  • Karina Seidl-Deubner
9

Initative 50 feiert 20. Geburtstag

LEOBENDORF. "Humor ist ein gutes und bewährtes Bewältigungsmodell für schwierige Situationen" ist sich die Geschäftsführerin der Initative 50 Christiane Holub-Ebner sicher. Seit zehn Jahren steht sie an deren Spitze, stolz durfte sie zum 20. Geburtstagsfest einladen. Der Verein ist eine Kooperation des AMS und der Wirtschaftskammer mit dem Ziel Arbeitssuchende ab 45 Jahren wieder in die Berufswelt zurückzuführen. "Wir treffen unsere Klienten meist in einer sehr schwierigen Lebenssituation an....

  • Korneuburg
  • Karina Seidl-Deubner
2

38. Niederösterreichischer Landeswerbepreis Goldener Hahn 2015

Motto: Werbeprominenz in Niederösterreich Niederösterreichs Werber und Kreative stehen längst nicht mehr im Schatten urbaner Großstadtagenturen. Mit dem 38. Niederösterreichischen Landeswerbepreis „Goldener Hahn 2015“ wird den 3.600 Werbeagenturen eine prominente Bühne geboten. Der Gewinn der Trophäe „Goldener Hahn“ bedeutet für eine Agentur, dass sie der Konkurrenz einen Schritt voraus ist. Im Werbegeschäft bedeutet dies oft einen Vorteil bei der Neukundenakquise. Die Wirtschaftskammer NÖ als...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich
Für Lehrlinge wie Sebastian Traxler bietet Lehre mit Matura viele Chancen.
1

Mehr als nur Theorie: Lehre mit der Matura kombinieren

NÖ. Viele Eltern möchten gerne, dass ihr Kind die Matura macht. Früher gab es dorthin nur einen einzigen Weg: die Schulbank drücken. Heute können Jugendliche neben einer Lehre – und damit besten Berufsaussichten – die Matura machen und so, wenn sie es möchten, später an den Universitäten studieren. Es gibt insgesamt vier Teilprüfungen: Deutsch, Mathematik, lebende Fremdsprache sowie eine Fachbereichsprüfung aus dem Lehrgebiet. Die Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung erfolgt in...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
Die Anhebung der Rezeptgebühr um mehr als zwei Prozent ist nur eine der zahlreichen Änderungen.

Und jährlich grüßt die Novellierung

Was ändert sich 2015, wo wird der Sparstift angesetzt? Experten sprechen über die Gesetzesänderungen. NÖ. Haben Sie sich heuer Vorsätze fürs neue Jahr vorgenommen? Die Regierung hat es wie jedes Jahr getan, im Sinne von Gesetzesänderungen. Egal ob Arbeitnehmer oder -geber, Pensionist oder Jugendlicher, jeden trifft die Änderung auf unterschiedliche Weise. Besonders im Pflegebereich wird der Zugang ab heuer verschärft werden. "Pflegegelder der Stufe 1 und 2 sind davon betroffen", erklärt...

  • Amstetten
  • Daniel Butter
Silvia Krautberger, und ihre Tochter Sandra Krautberger freuten sich über die Glückwünsche zum Firmenjubiläum von Stadtrat Hubert Holzer, Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld und Stadrat Andreas Minnich.

Wohnen und Schenken mit Stil seit 10 Jahren

KORNEUBURG. Lust auf eine nette Geschenkidee und liebevoll verpackte Mitbringsel? Dann sind Sie bei Sandra Krautberger richtig, die sich vor 10 Jahren ihren Lebenstraum erfüllte und ihr Geschäft am Hauptplatz 24 in Korneuburg eröffnete. Mit einer Schwäche für Landhausstil und ländlichen und romantischen Wohnaccessoires sucht die engagierte Unternehmerin der Jahreszeit und den Anlässen entsprechende Artikel aus. Neben Gmundner Keramik, Kerzen, und anderen kleinen Dekoartikeln, wird auch Schumuck...

  • Korneuburg
  • Karina Seidl-Deubner
Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, Markus Wieser, Präsident der NÖ Arbeiterkammer

Wieser und Zwazl präsentieren Sozialpartnerstudie zum Image der Lehre

Skepsis bei Lehrern und Eltern gegenüber dualer Ausbildung Niederösterreichs Eltern und Lehrer sehen die Lehre viel skeptischer als eine schulische Ausbildung und unterschätzen nach wie vor die Möglichkeiten, die mit einer Lehre verbunden sind. Zu diesem Schluss kommt eine von den Sozialpartnern Niederösterreichische Arbeiterkammer (AKNÖ) und Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) in Auftrag gegebene IFES-Studie „Image der Lehre“, die nun von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und AKNÖ-Präsident...

  • Amstetten
  • Peter Zezula
Rechtsanwalt Werner Borns, Steuerberaterin Julia Prachleitner, Rechtsanwalt Michael Leitner, WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser, WK-Gänserndorf Obmann Andreas Hager und Günther-Franz Harold, Geschäftsleiter der Raiffeisen-Regionalbank Gänserndorf.

Gute Investitionen sind nicht nur eine Frage des Geldes

Acht Aspekte, die bei Investitionen aus der Sicht einer Bank, eines Rechtsanwaltes und eines Steuerberaters zu beachten sind, waren Thema beim Weinviertel Business Forum. Bei diesem Workshop konnten die rund 50 Teilnehmer, unter der Moderation des Obmannes der Wirtschaftskammer Gänsernsdorf, Andreas Hager, Tipps zur Investitionsplanrechnung für Praktiker, die Entscheidungskriterien einer finazierenden Bank, aber auch Empfehlungen eines Rechtsanwaltes, die aus Anlass von Investitionen bedacht...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.