Applaus für einen Telfer in New York

Telfer Musiker Simon Reitmaier vor der Carnegie Hall in New York.
  • Telfer Musiker Simon Reitmaier vor der Carnegie Hall in New York.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Georg Larcher

TELFS. Der Klarinettist Simon Reitmaier, ein gebürtiger Telfer, spielte erst kürzlich in der Carnegie Hall in New York! Der Auftritt kommt einem musikalischen "Ritterschlag" gleich, wie das "Telfer Blatt" berichtet. Seinen ersten Klarinettenunterricht erhielt er mit neun Jahren an der Musikschule Telfs, wo Stefan Laube und Stefan Pedarnig seine Lehrer waren.
Der große Auftritt des Telfers war am 1. Juni dieses Jahres mit dem "Mahler Streichquartett". Simon Reitmaier kam bei der Overture über jüdische Themen von Sergej Prokofiew und bei Gustav Mahlers "Rückert Liedern" zum Einsatz. Das Ensemble erntete minutenlangen Applaus und "standing ovationes".

Der Olymp für klassische Musiker
Nächstes Jahr wird er mit dem "Mahler Bläserquintett" wieder in der Carnegie Hall in der Weltmetropole gastieren, dieser Einsatz gilt als ein "Olymp" für klassische Musiker.
Der junge Telfer freute sich: "Mit meinem Debut in der Carnegie Hall ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Im bedeutendsten Konzertsaal der Welt aufzutreten - da empfinde ich einfach pure Freude und Dankbarkeit, dass ich das erleben darf."
Reitmaiers nächster Auftritt in Tirol wird das Kreuzgangkonzert in Rattenberg mit dem Ensemble AIRstaunlich am 25. Juli sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen