Erstes Highlight des Jahres: Telfer Neujahrsempfang 2020

Bgm. Härting präsentierte Telfs als dynamische Gemeinde mit einem gesunden, vernünftigen Wachstum.
14Bilder
  • Bgm. Härting präsentierte Telfs als dynamische Gemeinde mit einem gesunden, vernünftigen Wachstum.
  • Foto: MG Telfs/Pichler/Dietrich
  • hochgeladen von Dee ri

TELFS. Einen ausführlichen Rück- und Ausblick auf die aktuellen Themenbereiche der Gemeindepolitik gab Bgm. Christian Härting beim großen Neujahrsempfang 2020 am Sonntag, 5. Jänner 2020, im Rathaussaal Telfs. Ein weiterer Höhepunkt war die Verleihung des Ehrenzeichens der Marktgemeinde Telfs an den verdienten Chronisten, Heimatforscher und Autor Hansjörg Hofer.

Der traditionelle Neujahrsempfang, initiiert von Bgm. Christian Härting im Jahre 2011, ist der erste politische und gesellschaftliche Höhepunkt jeden Jahres. Mehr als 300 Gäste waren der Einladung gefolgt. Unter ihnen Nationalrats-Abgeordnete Rebecca Kirchbaumer, die Telfer EhrenbürgerInnen Wilfriede Hribar, Bgm. a.D. Helmut Kopp, Arthur Thöni, Franz Kranebitter und Peter Larcher, zahlreiche EhrenzeichenträgerInnen, die beiden Vize-Bgm. Cornelia Hagele und Christoph Walch sowie natürlich fast vollzählig der Telfer Gemeindevorstand und -rat. Die hohe Geistlichkeit war vertreten durch Dekan Dr. Peter Scheiring und Franziskaner-Guardian Severin Mayrhofer.

Fokus Wirtschaft

Nach einem gemütlichen Sektempfang und – im Fasnachtsjahr 2020 – der Fanfare der Herolde moderierte Wortkünstler Wilfried Schatz den ersten Hauptakteur des Vormittages an: Bürgermeister Christian Härting skizzierte in seiner Neujahrsansprache kurzweilig und bildunterstützt die aktuellen Themen und Entwicklungen in der Marktgemeinde Telfs. So seien die Förderung von Wirtschaftsbetrieben und Lehrlingswesen sowie die Belebung des Ortszentrums mittels Begegnungszone 2019 und auch weiterhin wichtige ortspolitische Schwerpunkte. 2,7 Millionen Euro fließen 2020/21 in die Neugestaltung des Zentrums, die entscheidende Akzente für mehr Attraktivität setzen soll. Mit dem zeitgemäßen Bürgerservice im Obermarkt 1 komme die Verwaltung den BürgerInnen entgegen, auch einige private Initiativen zur Ortskernverschönerung seien zu verzeichnen. Ein neues Frühstückslokal im ehem. »Hörtnagl« und ein thailändisches Restaurant am Wallnöferplatz werden in Bälde die Gastronomie beleben. Bgm. Härting bedankte sich bei den großen und kleineren heimischen Betrieben für ihre Impulse zur Weiterentwicklung und Schaffung von Arbeitsplätzen.

Kultur, Bildung & Sport

Der Gemeindechef lobte die höchst lebendige Vereins- und Eventkultur und verwies auf kulturelle Leuchtturmformate wie die Tiroler Volksschauspiele, die ja seit 2019 als gemeinnützige GmbH. der Marktgemeinde Telfs geführt werden. Bereits gestartet ist die Neugestaltung des Fasnachtsmuseums im Noaflhaus, für die die anwesenden Gäste beim Neujahrsempfang übrigens großzügig spendeten. Im Bildungsbereich habe man mit der Digitalisierungsoffensive an den Pflichtschulen große Aufgaben gestartet, außerdem bedankte sich Bgm. Härting bei der Thöni-Akademie (10 Jahre) und den erfolgreichen Privatschulen. Der 25. Geburtstag der Bücherei und Spielothek Telfs gehöre in dem Zusammenhang ebenfalls erwähnt, 2020 gebe es quasi als »Geburtstagsgeschenk« neue, größere Räumlichkeiten am Wallnöferplatz. Sportliche Leistungen und neue Sportvereine kamen ebenso zur Sprache wie große Sportevents im vergangenen Jahr. Eine wichtige Rahmenbedingung in dieser Hinsicht werde mit dem Hotel-Projekt »Harrys Home« geschaffen, dessen Bau heuer startet.

Umwelt & Verkehr

Mit dem neuen Abfallwirtschaftszentrum ging am 2. Jänner 2020 eine wichtige Infrastruktureinrichtung für die ganze Region in Betrieb. Außerdem arbeite man umweltpolitisch ständig an Verbesserungen und Pionierprojekten wie dem Klimakatalog. Auch das Thema Verkehr kam mit dem heuer zu errichtenden Kreisverkehr beim Sicherheitszentrum und Tempo 40 entlang der Saglstraße zur Sprache. Verkehrsregelungen wurden von Bgm. Härting in Anspielung auf den dortigen Mehrzweckstreifen durchaus launig kommentiert: „Man glaubt gar nicht, welch zum Teil heftige Reaktionen eine strichlierte Linie auf der Straße auslösen kann“. Der Gemeindechef vergaß diesbezüglich nicht auf den Hinweis, dass die Marktgemeinde heuer 1 Million Euro für Straßensanierungen in die Hand nehmen wird. Die Inbetriebnahme des Parkdecks am Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen im Dezember letzten Jahres sei für den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs äußerst wichtig, eine Vergebührung schon allein für die Instandhaltung notwendig.

Bevölkerung, Soziales & Sicherheit

Im abgelaufenen Jahr wurde der 16.000 Bürger – der kleine David Köfler – begrüßt: „Telfs wächst bevölkerungsmäßig jährlich um ca. 1 Prozent – also in sehr vernünftigem Maß“, beruhigte der Bürgermeister. In Sachen Wohnbau setze die Gemeinde vor allem auf moderate Nachverdichtung im Zentrumsbereich, 2019 konnten in unmittelbarer Zentrumsnähe mehr als 100 neue Wohnungen übergeben werden. Mitwachsen müsse auch die soziale Infrastruktur, dessen sei sich die Gemeindeführung bewusst: „Hier ist alles im Fluss. Dass wir auf dem richtigen Weg sind, beweist uns die 2019 erneuerte Zertifizierung als familienfreundliche Gemeinde. Vielen Dank auch an die vielen Freiwilligen, die sich in den Dienst der Mitmenschen stellen.“ Dank Aufstockung der Polizeiinspektion und schlagkräftigen Blaulichtorganisationen sei auch sicherheitstechnisch »alles safe«. Mit der Unterschriftenaktion für den Erhalt des Bezirksgerichtes werde man ein weiteres wichtiges Bürgeranliegen in Wien – hoffentlich – durchsetzen.

Budget & Übergabe an den Naz

Abschließend kam Bgm. Härting noch auf den Ende Dezember beschlossenen Voranschlag 2020 zu sprechen: „Inklusive aller Verbände, Schulen und Kindergärten wickeln wir dieses Jahr ein Budget von 70 Millionen Euro mit Investitionen von rund 10 Millionen Euro ab. Mehr als 600 MitarbeiterInnen in der gesamten Gemeindeverwaltung und den Außenstellen erfüllen vielfältigste Aufgabenfelder.“ Am Ende seiner Grundsatzrede kehrte der Fasnachtsobmann noch einmal zum derzeit vordringlichsten Ereignis zurück und verkündete erleichtert: „Morgen kann ich die Bürgermeisterkette dem Naz übergeben, dann regiert er für einen Monat. Ich darf deshalb mit einem persönlichen Wunsch abschließen: Fåsnåcht, bleib do.“

Ehrenzeichen an Hansjörg Hofer

Nach einem weiteren musikalischen Gustostückerl der »Hauskapelle« – der Big Band der Landesmusikschule Telfs unter Leitung von Bernhard Großlercher – folgte mit der Ehrenzeichen-Verleihung an den verdienten Telfer Hansjörg Hofer das zweite Highlight des Tages. Lesen Sie HIER einen eigenen Bericht dazu. MG Telfs/Pichler/DietrichMit kulinarischen Höhenflügen, serviert vom Berghof Telfs-St. Veit sowie dem Restaurant Dorfkrug, Mösern, und Getränken von Michael Löffler und seinem Team ging der Neujahrsempfang gemütlich zu Ende.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen