Hungrig nach wahrhaftiger Liebe

„Marasmus, sagter er einmal, das klingt wie Afrika.“ „Fütter mich“, sagte sie, das klingt nach Hunger. Immensem Hunger nach Liebe, Anerkennung, Selbstbewusstsein, Harmonie, Verständnis und Geborgenheit. Cornelia Travniceks Erzählungsband ist berührend, schrullig, schräg und abstrakt, geschrieben in klaren, oftmals anklagenden Worten zu Themen, die des Öfteren tabu sind.

Haymon, 120 Seiten, 9,95 €

Weitere Buch-Tipps finden Sie hier:

Bezirksblätter Buch-Tipps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen