Lebensmittel aus der Region sind gefragt!

bei der Präsentation der Studie: Johannes Jaud, Maria Hehle und Vize-Bgm. LA Dr. Cornelia Hagele (r.).
  • bei der Präsentation der Studie: Johannes Jaud, Maria Hehle und Vize-Bgm. LA Dr. Cornelia Hagele (r.).
  • Foto: MG Telfs/Dietrich
  • hochgeladen von Dee ri

TELFS. Das Thema Regionalitätsbewusstsein beim Lebensmitteleinkauf haben Maria Hehle und Johannes E. Jaud in ihrer Diplomarbeit zur Matura an der HAK Telfs untersucht. Der Schwerpunkt der Studie liegt auf der Situation in Telfs. Auch der Telfer Monatsmarkt wurde unter die Lupe genommen.
Die beiden jungen Studienautoren referierten vor kurzem im Umwelt- und Landwirtschaftsausschuss des Gemeinderats über ihre Arbeit, zu der zahlreiche Experteninterviews und eine Erhebung in Telfer Haushalten gehören. 62 Telferinnen und Telfer aller Alters- und Einkommensschichten, die Haushalte mit insgesamt rund 200 Personen repräsentieren, wurden danach befragt, wie sehr sie beim Lebensmitteleinkauf Wert auf Qualität, Frische, Saisonalität, Nähe zum heimischen Bauern usw. legen.

Die Ergebnisse waren interessant und erfreulich zugleich. Auch wenn das Autorenduo einräumt, dass die gegebenen Antworten und tatsächliches Handeln nicht immer übereinstimmen, ergibt sich ein vielversprechendes Bild. So kauft z. B. deutlich mehr als die Hälfte der Befragten ihre Kartoffeln regelmäßig bei heimischen Bauern oder auf dem Bauernmarkt. Auch andere Daten zeigen, dass das Regionalitätsbewusstsein wächst. So erhöhte sich etwa die Zahl der Anbieter von Kartoffeln, Milchprodukten, Fleisch und Eiern auf dem Telfer Monatsmarkt seit dessen Einführung im Jahr 2016 kontinuierlich.

Die Obfrau des Umwelt- und Landwirtschaftsausschusses im Telfer Gemeinderat Vize-Bgm. Dr. Cornelia Hagele bedankte sich bei Maria Hehle und Johannes Jaud für die geleistete Arbeit und die Präsentation. „Es bestätigt sich, dass der Trend auch bei uns zu regionalen Produkten geht und dass unsere Bemühungen, diese Entwicklung zu fördern, etwas bringen. Wie man sieht, ist der Monatsmarkt auch in dieser Hinsicht ein voller Erfolg“, meinte die Umweltpolitikerin zufrieden.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen