Meisterschaftsläufe in der Motocross Arena Rietz
Vollgas für Österreichs Motocross Elite

Massenstart in Rietz mit Clemens Neurauter.
2Bilder
  • Massenstart in Rietz mit Clemens Neurauter.
  • Foto: digtalex
  • hochgeladen von Georg Larcher

RIETZ. Am Sonntag, 7. Juli 2019, ist es wieder soweit. Österreichs Motocross Elite trifft sich in Rietz zum siebten Aufeinandertreffen in der laufenden Saison. Die Rennen in Großhöflein (Bgld), Paldau /Stmk), Sittendorf (NÖ), Imbach (NÖ), Weyer (OÖ), brachten folgenden Meisterschaftsstand:

ÖM Open
1. Rauchenecker Pascal, OÖ
2. Kratzer Michael, Stmk
3. Plch Rudolf, CZE
6. Hellrigl Florian, Telfs, MSC Rietz

ÖM MX2
1. Stauffer Marcel, Slbg
2. Klein Johannes, OÖ
3. Perkhofer Manuel, Rietz, MSC Rietz

ÖM MX Jugend
1. Zanocz Noel, HUN
2. Ernecker Maximilian, OÖ
3. Wibmer Johannes, T
4. Gschwendtner Maximilian

Strecke in Rietz umgestaltet

Die Strecke in der Motocross Arena Rietz ist mit Sachverstand und mit dem Einsatz vieler Arbeitsstunden durch die Mitglieder das MSC Rietz umgestaltet worden. Damit ist wieder ein neues Kapitel in der Attraktivität aufgemacht worden. In der neuen Streckenführung wurde sehr darauf geachtet unfallträchtige Abschnitte zu entschärfen. Schnell zu durchfahrende Kurven, technisch anspruchsvolle Wellensektionen und lange Sprünge lassen spektakuläre Rennen erwarten.

Lukas Neurauter fehlt

Das sportliche Aushängeschild des MSC Rietz, Lukas Neurauter kann heuer leider nicht an seinem Heimrennen teilnehmen. Lukas konnte für heuer einen Deal mit einem Team aus Tschechien eingehen, das ihm als Profi sehr gute Perspektiven bot. Der Wehrmutstropfen ist, dass gleichzeitig mit dem ÖM-Lauf in Rietz ein Lauf zur Tschechischen Meisterschaft stattfindet.

Wer holt Kastanien für MSC Rietz aus Feuer?

So bleibt es bei Manuel Perkhofer, Team Coffain und Florian Hellrigl, Electron Racing Team, die Kastanien für den MSC Rietz aus dem Feuer zu holen. Fabian Kaufmann, Telfs, Electron Racing Team wird die Gelegenheit nutzen und sich mit den schnellsten Moto Crossern Österreichs zu messen, ebenfalls gibt es gute Vorzeichen für ein Comeback von Clemens Neurauter des seit August 2018 verletzungsbedingt pausieren musste. Mit dabei und immer für Achtungserfolge gut sind Tobias Ebster und Neid Thomas vom MSC Kundl KTM Kini Team.

Programm am Renn-Sonntag, 7. Juli

Ein Sonntag voller Aktion erwartet die Zuschauer. Bereits ab 07:30 Uhr morgen beginnt Training und Qualifikation. Ab 11:00 Uhr folgen die ersten Rennen.
Wie immer garantieren die Mitglieder des MSC Rietz unter Obmann Walter Perkhofer beste Organisation und bestes Essen und Getränke.

Massenstart in Rietz mit Clemens Neurauter.
Florian Hellrigl
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen