30.06.2017, 12:52 Uhr

„Knoll packt an“ im Tierambulatorium in Zirl

Egal ob Hund oder Katz, gebissen wurde der Moderator von keinem der tierischen Patienten, aber er war sichtlich erstaunt wie gelassen sich ein Hund impfen lässt. (Foto: zeitungsfoto.at)

Der Moderator von Ö3 Andi Knoll war am Freitag in der Tierarztpraxis von der Familie Ferschl in Zirl.

ZIRL. Die Ö3-Vormittagsshow kam am Freitag, 30. Juni, LIVE aus Zirl: Ö3-Moderator Andi Knoll macht (fast) alles – jeden Freitag, einen Vormittag lang! Heute war er im Tierambulatorium Zirl in Tirol im Einsatz und hat die Tierärzte Alexandra und Stefan Ferschl unterstützt. Egal ob „Hund oder Katz“ – zu tun gab es jede Menge: Der Ö3-Moderator hat geholfen die Praxis zu desinfizieren und zu reinigen. Am Programm standen aber auch zum Beispiel eine Impfung und eine Akkupunktur. Außerdem hat er bei der Blutabnahme und bei einem Blutausstrich im Labor assistiert. Und er hat die Tiere mit Leckerlis versorgt: „Immer gut – das hab ich schon gelernt – ist ‚Bestechung‘, weil dann bleiben sie ruhig und beißen nicht, wenn sie was zum Essen haben“, lacht der Ö3-Moderator. Und es war ordentlich viel los: „Ich fall gleich in Ohnmacht, es ist unglaublicher ‚Herzigkeitsalarm‘ hier in der Praxis“, freute sich Andi Knoll, denn gleich neun Hundewelpen waren abschließend für eine Kontrolluntersuchung da.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.