09.04.2017, 22:53 Uhr

Heißausbildung im Abschnitt Telfs

Am 07. Und 08. April wurde mit den Atemschutzträgern von Feuerwehren aus dem Abschnitt Telfs und einiger Nachbarfeuerwehren eine Heißausbildung durchgeführt.
Gegenstand der Ausbildung waren unter anderem Themen wie Rauchgasphänomene, Menschenrettung und Notfalltraining für Atemschutzträger. Nachdem im einstündigen Theorieteil die modernsten Methoden der Brandbekämpfung vorgestellt wurden, galt es anschließend im dreistündigen Praxisteil die vorgestellten Techniken unter Realbedingungen umzusetzen.
Organisiert wurden die zwei Übungstage vom Abschnittskommandanten des Abschnittes Telfs, Martin Hellbert, sowie den Atemschutzbeauftragten der Feuerwehren Telfs und Pfaffenhofen, Matthias Hagele und Andreas Zangerl.
Großer Dank gilt der Firma Höpperger für die Bereitstellung eines geeigneten Übungsplatzes und der Firma AVE für das benötigte Brennmaterial, um die Heißausbildung durchführen zu können!
Auch allen Helfern und den Ausbildern der Firma Firefighting gilt ein großes Dankeschön.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.