22.01.2018, 15:33 Uhr

Investition von 13,4 Mio für Tiroler Fachberufsschule in Hall

LR Beate Palfrader, Dir. Angelika Agerer, LR Patrizia Zoller-Frischauf und Bgm. Eva Posch. (Foto: Land Tirol/Kathrein)
HALL/TELFS (bine). Das neue Werkstättengebäude der Tiroler Fachberufsschule für Garten, Raum und Mode wurde an Direktorin Angelika Agerer übergeben, letzte Woche fand im Rahmen einer Eröffnungsfeier die offizielle Schlüsselübergabe durch LR Beate Palfrader und LR Zoller-Frischauf statt. Das Schulgebäude, das sich im Salesianerinnenkloster in Hall befindet, wurde in den letzten Jahren umgebaut, renoviert und restauriert. Durch den Werkstätten-Neubau, der im Herbst 2017 fertig gestellt wurde, konnten nun auch die Berufe Bodenleger, Tapezierer und Dekorateure von Innsbruck nach Hall verlegt werden. Das Land Tirol investierte 13,45 Mio Euro, dementsprechend ist die technische und räumliche Ausstattung am neuesten Stand. Auch den Bekleidungsgestaltern, Floristen, Gartengestaltern und Orthopädieschuhmachern stehen nun großzügige, moderne, lichtdurchflutete Räumlichkeiten zur Verfügung.
Die Telferin Angelika Agerer leitete die Standorte in Innsbruck und Hall - mit ca. 450 SchülerInnen und 40 LehrerInnen - zehn Jahren lang. Neben der administrativen und pädagogischen Tätigkeit waren der Um- und Neubau eine zusätzliche Herausforderung für sie. Zahlreiche Gäste unter ihnen geistliche Würdenträger und VertreterInnen des Landes, der Politik und der Wirtschaft nahmen am Festakt teil. Direktorin Agerer freute sich über die zahlreichen Glückwünsche und lobenden Worte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.