19.06.2017, 15:30 Uhr

Telfer Pfadfinder pflanzten 900 Bäume und Sträucher

(Foto: Pfadfinder Telfs)

Seit Mai sind die Telfer Pfadfinder in vielen freiwilligen Arbeitseinsätzen damit beschäftigt, die Rodungsflächen rund um den neugebauten Trinkwasser-Hochbehälter „Dandl 2" zu renaturieren. Rund 900 Bäume und Sträucher wurden bisher gepflanzt!

TELFS. Die Kosten für die Jungpflanzen übernehmen die Gemeindewerke Telfs, die den Bau von „Dandl 2" eben abgeschlossen haben, die Arbeitskraft stellen jedoch die Pfadfinder kostenlos zur Verfügung. Und das ist nicht wenig! Unter Leitung von Othmar und Laurin Kowalik sind die Burschen und Mädchen seit Wochen in den Rodungsflächen nahe dem Schafstall in Telfs-Birkenberg am Werk. Mehr als 200 Arbeitsstunden wurden bisher geleistet. Als Berater stehen ihnen RL Ing. Reinhard Weiß und Waldfaufseher Anton Rattacher vom Referat Umwelt – Forst – Landwirtschaft der Marktgemeinde zur Seite.

Othmar Kowalik: „Gemäß den neuesten Erkenntnissen wurden auch Faktoren wie Klimawandel, Borkenkäferplage und Sturmgefahr bei der Auswahl der Pflanzen berücksichtigt. Die sonnige Lage und das wärmere Klima ermöglichten auch eine kleine Allee mit 16 Edelkastanienbäumen anzulegen."

Tatsächlich ist die Vielfalt der angepflanzten Arten beeindruckend. Die Liste enthält außer den genannten Edelkastanien Hainbuche, Lärche, Birke, Grauerle, Stieleiche, Wolliger Schneeball, Grüne Berberitze, Pfaffenhütchen, Spitzahorn, Bergahorn, Fichte, Tanne, Vogelkirsche, Bergulme und Vogelbeere.

Die Pfadfinder werden die Jungpflanzen auch den Sommer über betreuen, also Gießen, Unkrautbefreiung und Befestigung gegen den Wind übernehmen.
(Quelle: telfs.at)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.