23.10.2017, 10:33 Uhr

2. Bundesliga: Saisonauftakt nach Maß

Zwei Spiele, sechs Punkte: So lautet die Bilanz nach den ersten beiden Spieltagen der 2. Bundesliga-Damen der SU inzingvolley.

Am vergangenen Donnerstag stand gleich das Lokalderby gegen den VC Mils auf dem Programm. Mit starkem Service konnte der Gegner vor allem im ersten Satz unter Druck gesetzt werden, was einen klaren 25:12-Sieg zur Folge hatte. Trotz vermehrter Unkonzentriertheiten konnte der zweite Satz noch gewonnen werden, der dritte Satz ging dann aber knapp an die junge Truppe aus Mils. Im vierten Satz fanden die Inzinger wieder zu ihrer Servicestärke zurück und machten den Satz - auch zur Freude der mitgereisten Fans - zu.

Nur zwei Tage später ging die Reise in die Bundeshaupstadt und nach einer gemütlichen Zugfahrt fand sich die Mannschaft in der ungewohnt großen Heimhalle der Union West Wien wieder. Nach anfänglichen Anpassungsschwierigkeiten gelang die Mannschaft rasch in Rückstand. Der konnte aber dank einer guten kämpferischen Leistung wieder wettgemacht werden - Satzgewinn! Nach einem kurzen Formtief schafften die Gastgeber den Satzausgleich. Dann legten die Inzingerinnen aber so richtig los und ließen sich die nächsten beiden Sätze nicht mehr nehmen.

Trainer Roland Gattermayer:
„Die Freude über die 6 Punkte ist insbesondere wegen dem notwendigen Umbau innerhalb der Mannschaft sehr groß. Wichtig wäre jedoch, dass das Team es schafft, die gezeigten guten Leistungen konstant über ein ganzes Spiel durch zuziehen.”
0
1 Kommentarausblenden
2.664
Sabine Knienieder aus Innsbruck | 02.11.2017 | 13:40   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.