Fußball im Tennengau
Der FC Hallein 04 mit toller Serie

<f>Jasin Jahic</f> spielte stark und traf einmal für den FC Hallein.
  • <f>Jasin Jahic</f> spielte stark und traf einmal für den FC Hallein.
  • Foto: Foto: Hummel
  • hochgeladen von Johann Hummel

TENNENGAU (hm). Während in der Salzburger Liga noch eine vorgezogene Frühjahrsrunde auf dem Programm steht, endete am Wochenende für die anderen Vereine die Herbstsaison. Und ginge es nach dem FC Hallein 04, hätte diese ruhig noch länger dauern können. Nach zehn Runden lagen die Keltenstädter mit nur einem Sieg und neun Niederlagen abgeschlagen am letzten Platz in der 1. Landesliga. Doch dann drehte sich das Blatt für das Team um Trainer Hans Hajek, der Anfang September das Amt von Miroslav Bojceski übernommen hat. In der letzten Begegnung vor der Winterpause traf die Hajek-Truppe am Samstag auf den Fünften, Anthering, und da gelang dem FCH nach der 1:5 Niederlage beim Saisonstart die Revanche. Die Halleiner retteten trotz numerischer Unterlegenheit (Gelb-Rote Karte von Nemanja Peric in der 76. Minute) und dem Anschlusstreffer der Flachgauer in der 88. Minute den knappen Vorsprung über die Zeit und gewannen mit 3:2.

Ein versöhnlicher Ausklang

"Das Ende der Herbstsaison ist für uns mit einem Remis und drei Siegen sensationell verlaufen. Die mannschaftliche Einheit, die zu Beginn gefehlt hat, ist wieder da und wir können positiv in die Rückrunde gehen", sagte der sportliche Leiter des FC Hallein, Johann Promberger, nach der Partie. Mit 13 Punkten überwintert der FC Hallein auf Platz zwölf. Der USK St. Koloman beendete die Herbstsaison in der 2. Landesliga Nord mit einer knappen 0:1 Auswärtsniederlage gegen den Heeres SV Wals. In der Tabelle blieben die Taugler mit fünf Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen hinter ihren Erwartungen auf Rang zehn.

Starke Scheffauer sind Fünfte

Eine starke Leistung bot in der 1. Klasse Nord der Aufsteiger USV Scheffau. Zwar setzte es zum Abschluss für die Lammertaler gegen den neuen Tabellenführer ATSV Salzburg eine 4:2 Auswärtsniederlage, es war dies jedoch erst die dritte in der laufenden Saison. Mit 25 Punkten gehen die Kicker um Trainer Johann Petek auf den, für einen Aufsteiger hervorragenden, fünften Tabellenplatz in die Winterpause. Wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg machte der 1. Oberalmer SV in den beiden letzten Runden. Nach dem 4:1 gegen Taxham vor einer Woche, besiegten die Oberalmer daheim Nußdorf mit 3:0 und sind Zwölfter. Einen Platz davor überwintert Kuchl 1b, nach dem 2:2 gegen Eugendorf 1b, auf Platz elf.

Autor:

Johann Hummel aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.