30.01.2018, 07:02 Uhr

Erbsenzählen oder einfach leben?

Autorin Gertraud Klemm gab Einblicke in ihren neuesten Roman.

ABTENAU. Punktgenau, humorvoll und manchmal äußerst sarkastisch - das waren die ersten Eindrücke bei der Lesung mit Autorin Gertraud Klemm kürzlich in der Bibliothek Abtenau, zu der die Literaturrunde Abtenau "Wir lesen" eingeladen hat. Die Mitglieder der Literaturrunde haben Klemm bereits im Vorjahr bei den Rauriser Literaturtagen kennen und ihre Bücher lieben gelernt.

Hinter die Kulissen geschaut

Die Schriftstellerin las aus ihrem 2017 erschienenen Roman "Erbsenzählen", in dem es vorrangig um das klischeebeladene Verhältnis "junge Frau - alter Mann" geht. Aber Gertraud Klemm schaut genauer hin - manchmal atemberaubend und zielsicher bitterböse, dann wieder mit sagenhaftem Wortwitz - die Protagonisten ihres Buches werden mit all ihren Schwächen, Befindlichkeiten und Beziehungen vergnüglich und kurzweilig für den Leser durchleuchtet. Nach der Lesung gab es noch eine unterhaltsame offene Diskussion mit Gertraud Klemm über ihren Roman, wobei die Autorin beispielsweise verriet, dass sie viele Aspekte und Entwürfe der Figuren bereits durch Situationen ihres eigenen Alltags gedanklich sammelt, bevor sie ans Schreiben geht. Dazu meint sie schmunzelnd: "Manche Monologe habe ich schon im Kopf. Ich schreibe, was ich mir so denke - in Büchern kann ich mir schon einiges leisten."
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.