09.02.2017, 06:00 Uhr

Hochzeitszauber fernab der Gemeinden im Tennengau

Standesbeamter Andreas Grundbichler vor der Burg Golling.

Trauungen auf der Burg Golling: Wir haben mit dem Standesbeamten Andreas Grundbichler gesprochen.

von Trisha A. Rufinatscha

Seit wann gibt es die Trauungen auf der Burg Golling?
Andreas Grundbichler: Bereits seit Mitte der 80er Jahre sind Trauungen in den Räumlichkeiten der Burg möglich. Insgesamt werden zwei Drittel der Hochzeiten in Golling dort abgehalten.

Was macht diese Location besonders?
Andreas Grundbichler:Einmal sicherlich die gesamte Historie, die das Schloss mit sich bringt, natürlich das Gewölbe und der gesamte Rahmen, das ist schon etwas anderes, wie eine Heirat im Gemeindeamt. Besonders, um es mit einem Wort zu beschreiben. Toll ist auch, dass die Burg viel mehr Gästen Platz bietet im Vergleich zum kleinen aber feinen Gemeindegebäude.

Woher kommen die Paare, die sich vermählen lassen?

Andreas Grundbichler:Die Paare kommen aus ganz Österreich oder Deutschland, das war eigentlich schon immer so. Und die Gollinger-Paare, die heiraten fast alle auf der Burg.

Wie lange dauert eine Trauung durchschnittlich und gibt es einen Lieblingstag?

Andreas Grundbichler:Wenn das Paar sonst keine Sonderwünsche hat, dann dauert eine Trauung durchschnittlich etwa 30 Minuten.
Gibt es einen Lieblingsmonat zum Heiraten und welcher ist der Lieblingstag der Paare?
Früher war es so, dass vor allem in den Monaten Mai und Juni geheiratet wurde, mittlerweile trauen wir das gesamte Jahr über, auch im Winter.

Haben Sie schon einmal ein "Nein" als Antwort auf DIE Frage bekommen ?
Andreas Grundbichler:Ein "Nein" ist noch nicht als Antwort gegeben worden. Es gab allerdings Fälle, dass die Hochzeit ein paar Tage vorher abgesagt wurde.

Welche Musiktitel wünschen sich die Paare am häufigsten?

Andreas Grundbichler:Auf der Wunschliste ganz oben steht einmal The Rose. Und der Song Weu'sd a Herz hast wie a Bergwerk von Reinhard Fendrich.
Hoppalas oder lustige Episoden gab es bei den Trauungen auf der Burg sicherlich auch. Woran erinnern Sie sich?
Da erinnere ich mich noch an den Moment, als eine große Hochzeitsgesellschaft und ein sehr quirliger Bub in der Burg waren. Den Bub habe ich dann kurzerhand zum zweiten Standesbeamten erhoben. Ich habe ihn in die Zeremonie miteinbezogen, das war ein Spaß für alle und die Hochzeit lief perfekt über die Bühne.

Wo müssen sich Paare für die Heirat auf der Burg Golling anmelden?

Andreas Grundbichler:Der Wunschtermin wird im Tourismusbüro gestellt und die Gemeinde übernimmt dann die weitere Planung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.